Fahrräder mit 20 Prozent Rabatt versichern Rad oder E-Bike einfach per E-Mail absichern

Angebot vom: 16.04.2013 abgelaufen 4 Kommentare
Fahrräder mit 20 Prozent Rabatt versichern easycard Fahrradversicherung
Highlights
  • 20 Prozent Ersparnis mit Sparwelt-Gutschein
  • keine persönlichen Daten notwendig
  • Neuwertersatz
Konditionen
  • für Fahrräder von 500 bis 5.000 Euro
  • auch für E-Bikes geeignet
  • ohne Selbstbehalt

Euer Fahrrad könnt ihr jetzt ganz einfach online ohne Antragsformular versichern. Das Einzige, was ihr dazu braucht, ist eine E-Mail-Adresse und die Rahmennummer eures Rad oder E-Bikes. Der Versicherungsschutz ist bereits nach wenigen Minuten aktiv. Mit dem SPARWELT-Gutschein erhaltet ihr zum Start dieser Versicherung einen Rabatt von 20 Prozent für die Fahrrad-Versicherung von easyCARD.  
 
Über die Handy- und Tablet-Versicherung von easyCARD haben wir bereits berichtet. Nun erweitert easyCARD sein Angebot um eine Versicherung für Fahrräder und E-Bikes. Erfreulich: Das einfache Prinzip, seine Versicherung abzuschließen bleibt bestehen. Das bedeutet, dass ihr für den Abschluss der Versicherung lediglich eure E-Mail-Adresse und die Rahmennummer des Gefährts braucht. Persönliche Daten werden erst im Schadensfall benötigt.

Mit dem folgenden Gutschein spart ihr 20 Prozent auf die Versicherungssumme. Diese ist abhängig vom Neuwert des Rads und der Laufzeit des Versicherungsvertrages.

Der Gutschein-Code für die Aktion lautet: bike2013 ist ist gültig bis zum 30. April 2013.

Den Gutschein-Code gebt ihr während des Bestellprozesses auf der easyCARD-Webseite ein. Versicherbarsind Räder, die nicht älter als 12 Monate sind und einen Neuwert zwischen 500 und 5.000 Euro haben.  

Versicherungsschutz besteht bei Verlust durch:

  • Diebstahl und Einbruchdiebstahl (auch aus Kfz)
  • Raub

Versicherungsschutz besteht bei Beschädigung, Abhandenkommen oder Zerstörung durch:

  • Totalschaden nach Unfall
  • Vandalismus nach versuchtem Diebstahl
  • Brand, Explosion, Blitzschlag und Höhere Gewalt

Ihr erhaltet im Versicherungsfall einen Neuwertersatz, es erfolgt also keine Auszahlung der Versicherungssumme. Eine Selbstbeteiligung müsst ihr nicht tragen.  

 

Darauf solltet ihr achten:
Für den Versicherungsschutz ist es wichtig, dass das Rad mit einem qualitativ hochwertigen Fahrradschloss gesichert ist. Hierbei bestimmt der Wert des Schlosses dessen Qualität: Räder, die bis zu 2.000 Euro kosten, müssen mit einem Fahrradschloss mit einem Mindestkaufpreis von 35 Euro gesichert sein. Für Räder über einem Neuwert von 2.000 Euro ist ein Schloss mit einem Mindestkaufpreis von 50 Euro zu verwenden.

Einschätzung:
Fahrräder können entweder über die Hausratversicherung versichert sein oder ihr schließt eine gesonderte Fahrradversicherung ab. Besonders wenn ihr hochwertige Räder versichern wollt, empfiehlt sich eine Fahrradversicherung. Unter anderem durch den Verzicht auf Selbstbehalt und eines weltweiten Versicherungsschutzes ist die easyCARD-Versicherung nicht nur qualitativ eine der besten Versicherungen. Gerade preislich ist easyCARD kaum zu übertrumpfen. Mit dem 20-Prozent-Gutschein von SPARWELT könnt ihr sogar nochmal sparen!


Kommentare
Avatar
Kommentar schreiben

Informiere mich über neue Kommentare zu diesem Beitrag
  1. Avatar

    andreas schrieb (30. März 2013 - 14:18): 99€ Jahresbeitrag für ein Fahrrad von 1.500€??? Das kann man doch nicht ernsthaft kaufen, dann lieber eine gute Hausratversicherung mit ordentlichem fahrradbaustein, die kostet dann je nach hausratsumme nicht viel mehr.
    Absoluter Schwachsinn, selbst mit 20% Rabatt!!!!

    von Hans Am 19. April 2013 um 16:40 Uhr

    @andreas. Nenn' mir mal deine Hausratversicherung.
    Und dann sag' mir auch, ob die Zahlen, wenn du dein Fahrrad nicht im Haus sondern auf der Straße abstellst.
    Meine tut das nämlich nicht.

  2. Avatar
    von Stefan Am 16. April 2013 um 16:05 Uhr

    BIKE von 1001€ bis 1500€
    169,- Euro :)

  3. Avatar
    von popmar Am 16. April 2013 um 13:30 Uhr

    @andreas: Mein bike ist noch etwas teurer, entsprechend dann die Prämie, da bekomme ich nach kurzer Zeit bald eine neues bike für...ich sehe es genauso wie Du: solide Hausrat mit entsprechendem Inhalt ist besser!

  4. Avatar
    von andreas Am 30. März 2013 um 14:18 Uhr

    99€ Jahresbeitrag für ein Fahrrad von 1.500€??? Das kann man doch nicht ernsthaft kaufen, dann lieber eine gute Hausratversicherung mit ordentlichem fahrradbaustein, die kostet dann je nach hausratsumme nicht viel mehr.
    Absoluter Schwachsinn, selbst mit 20% Rabatt!!!!