Sparwelt funktioniert am besten mit aktiviertem JavaScript

Nie wieder eine Top-Serie verpassen

Breaking Bad - eine erneut ausgezeichnete US-Serie
Breaking Bad - eine erneut ausgezeichnete US-Serie

Die besten Streaming-Dienste

Zum vierten Mal erhielt der Schauspieler Bryan Cranston für seine Rolle als Walter White in „Breaking Bad“ den begehrten Emmy-Award. Wer die Dramaserie bereits kennt, weiß dass dies mehr als verdient ist. Aber es soll wahrhaftig Menschen geben, denen „Breaking Bad“ noch unbekannt ist und die nichts über den an Lungenkrebs erkrankten Chemielehrer wissen? Wie gut, dass es sogenannte Streaming-Dienste gibt, denn diese bieten echte Highlights kostenlos an. "Streaming" steht übrigens für die gleichzeitige Übertragung und Wiedergabe von Video- und Audiodaten über ein Netzwerk. Die bekanntesten Anbieter sind Maxdome, Watchever oder Lovefilm.

Hier gibt es Kult-Serien und mehr


In den USA ist das Video-Streaming On-Demand (auf Deutsch: auf Nachfrage) für Filme und Serien nicht mehr wegzudenken.Vor allem Vorreiter wie Netflix oder Hulu haben ihre Nutzer bereits mehr als überzeugt, dass Fernsehen nicht mehr nach einem festgelegten Programm ablaufen muss. Streaminng-Dienste ermöglichen dem Kunden, seine Serien dann zu sehen, wann er möchte und nicht, wenn Programmdirektoren es vorgeben. Ein echter Serienjunkie muss häufig tief in die Tasche greifen, wenn er seine Lieblings-Serien außerhalb der Ausstrahlungszeiten sehen will.

Kostenlose Streaming-Dienste im Überblick


Oft ist es am einfachsten, direkt in der Mediathek eines Senders vorbeizuschauen, um seine Lieblingsserie kostenlos gucken zu können. Die Pro7-Mediathek ist beim breiten Publikum sehr begehrt, und das liegt sicher nicht nur daran, das dort „How I Met Your Mother“ kostenlos ausgestrahlt wird. „Two And A Half Man“ oder „Bing Bang Theory“ gehören bei dem Münchener Privatsender ebenso ins Angebot wie TV-Shows á la „Got to Dance“ oder „Germany’s Next Topmodel“.

Aber auch andere TV-Sender wie die ARD, das ZDF oder SAT1 vefügen über eine Mediathek, in der aktuelle Serien und Filme ausgestrahlt werden. Einige von ihnen werden erst ab einer bestimmten Uhrzeit angeboten (beispielsweise der aktuelle „Tatort“, um den Jugendschutz zu gewährleisten); ansonsten gibt es aber wenige Einschränkungen und wer mag, kann seine Lieblingsserie jederzeit kostenlos im Bett oder dem Bus anschauen.

Auf youtube gibt es, und das wissen nicht viele, einen eigenen Kanal für TV-Sendungen. Da viele Produktionsfirmen mittlerweile eingesehen haben, dass Angriff die beste Verteidigung gegen Produktpiraterie ist, stellen einige Unternehmen ihre Produkionen ins Netz. Leider sind es meistens nur Einzel-Episoden, aber um eine Serie kennenzulernen, reicht es meistens aus. Es gibt aber auch komplette Filme wie „Hochzeiten und andere Katastrophen“ oder Kinderserien wie „SpongeBob“. Selbstverständlich können Fans auf youtube auch Reality-Shows verfolgen – und wer mehrsprachig ist, kann sich auch einen Kanal auf Hindu, Italienisch oder Spanisch aussuchen.

WatchEver

Myvideo ist ein youtube-Konkurrent, der aktuell etwas mehr zu bieten hat. Auf myvideo können Serien-Fans ihre Lieblingsserie bis zu sieben Tage nach Erstausstrahlung im Netz schauen – aktuell dreht sich bei myvideo alles um „Promi Big Brother“, aber auch Serien wie „Skins“, „Black Sails“ oder „Spartacus“ gibt es kostenlos. Weitere Serien-Highlights sind: „Hit & Miss“, „The next step“ oder die schrille Serie „Annoying Orange“. „War of the Damned“ können Interessierte sogar vor der Erstausstrahlung bereits bei myvideo sehen. Kids lieben Anime-Serien und auch diese sind bei myvideo kostenlos abrufbar – „Naruto“ ist beipielsweise komplett bei myvideo erhältlich.

MySpaß ist etwas kleiner und überschaubarer und im Angebot hat das Portal hauseigene Produktionen. Dahinter verbirgt sich die Firma Brainpool und so wird es niemanden wundern, dass die Highlights bei Myspaß „Pastewka“ oder „Stromberg“ heißen. Wer „Schlag den Raab“ nie ganz im TV schafft, weil die Sendung bis mitten in die Nacht läuft – kein Problem, denn MySpaß hat auch diese Show im Programm.

Für einen Monat können User WatchEver nutzen – dort warten dann absolute Klassiker und ausgezeichnete Serien wie die bereits erwähnte US-Serie „Breaking Bad“, „Under The Dome“, „Person Of Interest“ oder „The Walking Dead“. Natürlich gibt es auf WatchEver auch ganze Filme, welche aber nicht immer top-aktuelle Kino-Blockbuster sind. Wer sich für den Dienst begeistern kann, hat die Möglichkeit, ein kostenpflichtiges Abo abzuschließen, das aber jederzeit kündbar ist.

Maxdome und Amazon Prime Instant Video sind zwei weitere Portale, die Serien und Filme anbieten. Diese sind aber ebenso wie WatchEver nur für einen bestimmten Zeitraum kostenlos verfügbar. Im Angebot der beiden Portale befinden sich mehr als 40.000 Filme, die jederzeit abrufbar sind. Im Gegensatz zum Konkurrenten WatchEver ist das Angebot bei Amazon Prime Instant Video nicht nur größer, sondern auch aktueller. Einige Neuerscheinungen beim Amazon-Portal sind „Monuments Men“, ,In Fear“ oder die Serie „Games Of Thrones“. Bei Maxdome ist die Auswahl wie bereits erwähnt ebenfalls groß und der Dienst ist für vier Wochen kostenlos. In der Zeit sollte man seine Lieblingsserie wie „Navy CIS“ oder auch „How I Met Your Mother“ komplett gesehen haben.

Magine ist komplett kostenlos

Wer gar keinen Fernseher hat, muss auch nicht in die sprichwörtliche Röhre schauen, denn mit Zattoo oder Magine gibt es zwei Anbieter, die sich auf mobile Endgeräte spezialisiert haben. Bei Magine können sich Nutzer alle Programme der öffentlich-rechtlichen Sender kostenlos online ansehen. Um die Sender RTL, SAT1, ProSieben, Sport 1, DMAX, BBC World oder Bloomberg sehen zu können, ist seit Kurzem eine sogenannte "technische Bereitstellungspauschale" fällig, die 6,99 Euro/Monat beträgt. Ob Zuhause oder unterwegs – Magine TV funktioniert auf allen portablen Geräten, wie Smartphone, Tablet oder PC. Die Magine-App mit praktischer Senderübersicht ist auch für einen Smart-TV verfügbar. Ein weiteres cooles Feature ist  „Catch-up“, mit den Interessierte bei bestimmten Programmen einen direkten Zugriff auf die Sendungen der vergangenen Tage haben. Mit der Funktion „Startover“ lässt sich das Programm pausieren – das ist aber ebenfalls nur bei bestimmten Sendern möglich ist. Wer Magine testen will, erhält bei einer Neuregistrierung eine einmonatige, kostenlose Nutzung des Komplettangebotes  - ihr würdet also 23,99 Eurosparen. Dieses Angebot umfasst rund 90 TV-Sender, darunter 25 Pay-TV-Kanäle. Wer sich danach nicht für ein Bezahlangebot entscheidet, wird automatisch auf das frei empfangbare Angebot herabgestuft. Wer also keine Reality-Show, Talkrunde oder den spannendsten Krimi verpassen will, sollte sich Magine einmal genauer anschauen. Magine ist ein direkter Konkurrent von Zattoo, die ebenfalls TV-Streams der öffentlich-rechtlichen Sender kostenlos auf Rechner und Mobilgeräte anbieten.

Fazit: Es gibt viele gute Streaming-Anbieter auf dem Markt, die über ein tolles Programm verfügen. Für jeden Geschmack ist das richtige Angebot dabei. Wer immer als erster die neuen US-Serien schauen will, muss auch weiterhin Geld ausgeben. Nicht viel, denn der Markt der Video-Streaming-Anbieter wächst und nur wer das beste Preis-Leistungs-Angebot hat, wird die meisten Fans haben.

Wer sich sicher ist, dass er einen Streaming-Dienst abonnieren will, sollte vorher auf jeden Fall in der SPARWELT-Datenbank nach einem Gutschein schauen. Denn nur so lässt sich ein echtes Schnäppchen schlagen. Und ihr spart Geld, vielleicht für das nächste Sixpack oder Popcorn.

Weitere Themen aus der Rubrik Elektro und Unterhaltung findet ihr hier!

Viel Spaß - bei welcher Kultserie auch immer - wünscht euch

Marion

Bilder: Produktbilder (WatchEver), Magine, AMC (Teaser)

Über Marion

Die seit 2003 in Berlin lebende Redakteurin Marion ist vielseitig interessiert und nicht nur der FC Bayern München, New York City oder Elektro-Musik lassen ihr Herz schneller schlagen. Interessante Themen, für die sie sich in ein stilles Kämmerchen zurückzieht, um daraus eine tolle Story zu machen, sind ihr tägliches Brot. Eine weitere große Leidenschaft sind Spiele-Apps, über die sie auf ihrem eigenen Blog berichtet.

Marion
Kommentar