Sparwelt funktioniert am besten mit aktiviertem JavaScript

So drückt kein Schuh: Günstige Kinderschuhe online in der passenden Größe finden

So findet ihr online passende Kinderschuhe und spart dabei
So findet ihr online passende Kinderschuhe und spart dabei

So vermeidet ihr Fußfehlstellungen eurer Kinder

Kinderfüße bleiben nicht lange, wie sie sind: Im Durchschnitt strecken sie sich pro Monat um 1,5 Millimeter. Was bedeutet das für Eltern? – Immer wieder Schuhe nachkaufen. Da muss man nicht erst lange herumrechnen, um sich bewusst zu machen, dass das ganz schön ins Geld gehen kann. Wie immer sind wir euch behilflich und liefern euch die besten Tipps, wie ihr die Kosten eindämmen könnt. Dabei wollen die meisten Eltern natürlich die Qualität nicht außer Acht lassen. Daher zeigen wir euch, auf was ihr beim Kauf der Kinderschuhe online achten müsst, damit eure Kleinen möglichst lange Freude daran haben. 

 

Uwe Schleicher aus dem Kinderfußzentrum ErlangenUwe Schleicher ist Spezialist für Kinderschuhe und ein Mitbegründer des Erlanger Kinderfußzentrums – einem Zusammenschluss von Orthopäden und einem Kinderschuhgeschäft, die es sich gemeinsam zur Aufgabe gemacht haben, auf die Bedeutung der Gesunderhaltung von Kinderfüßen durch richtiges Schuhwerk aufmerksam zu machen. Wie und wo kauft man eigentlich online den wie angegossen passenden Kinderschuh? Herr Schleicher steht uns bei der Beantwortung dieser Frage fachmännisch zur Seite. 

 

Bei Kinderschuhen nicht am falschen Ende sparen

Ein Fuß eines kleinen Kindes wächst im Schnitt 1,5 Millimeter pro Monat. Insgesamt wachsen Füße bis zum 16. Lebensjahr.

Da Kinderfüße sich permanent im Wachstum befinden, sind sie besonders anspruchsvoll und bedürfen hochwertiger Schuhe. Uwe Schleicher erklärt, dass nahezu alle Kinder mit gesunden Füßen geboren werden, „aber unter Jugendlichen haben nur noch 60 Prozent gesunde Füße. Die restlichen 40 Prozent entwickeln mit der Zeit Senk-, Knick- oder Spreizfüße und andere Fußfehlstellungen.“ Laut der Studie eines österreichischen Forschungsinstituts liege die Ursache für die Fußschädigungen vornehmlich im Tragen zu kleiner Schuhe. 

Trägt ein Kind über einen längeren Zeitraum zu kleine Schuhe, sind im Prozess des Heranwachsens unweigerlich Folgeschäden zu erwarten. Unser Experte spezifiziert die zu erwartenden anatomischen Veränderungen: „Bei zu kleinen Schuhen ist die erste Folge, dass sich die Sehnen an den Fußsohlen verkürzen. Das kann sich – je nachdem, wie lange diese getragen werden – zu schlimmen Schäden entwickeln. Orthopäden warnen vor verkürzten Bändern und Muskeln, dem Hallux Valgus (Schiefstand des großen Zehs), Spreizfüßen, Knickfüßen, Senkfüßen, und Krallenzehen. In der Folge kann der Versuch des Fußes, der Knappheit des Schuhs zu entgehen, sogar zu Beckenschiefstand, Wadenproblemen und Kopfschmerzen führen.“

Egal, in welcher Preisklasse ihr normalerweise Schuhe kauft: Sie müssen schlicht und einfach passen und dürfen die Fußgesundheit nicht negativ beeinflussen. Auch günstige Schuhe können in der Passform optimal sein und sorgen nicht per se für Verformungen der Füße, bestätigt uns der Kinderschuhexperte.

Außerdem mögen es Füße gerne luftig: Kinderschuhe sollten immer besonders atmungsaktiv sein, weshalb künstliche Materialien eher zu vermeiden sind. Teure Schuhe unterscheiden sich hauptsächlich in puncto Material von ihren günstigen Alternativen. Je teurer ein Schuh, desto hochwertiger ist in der Regel das verarbeitete Material. "Eines ist aber immer wichtig:", betont Uwe Schleicher "ein altersgerechtes Fußbett."

 

Wie kann ich zu Hause die richtige Schuhgröße ermitteln?

Um Schuhe online zu bestellen, müsst ihr natürlich zunächst die richtige Schuhgröße eures Kindes kennen. Ganz einfach ermittelt ihr diese auch zu Hause, indem ihr euren Liebling auf ein weißes Blatt Papier treten lasst und den Fuß mit einem Stift umrandet bzw. die Ferse und die Spitze des längsten Zehs markiert. Nun messt ihr mit einem Maßband die Länge zwischen Zehen und Ferse sowie die Breite an der breitesten Stelle. Damit der Schuh möglichst lange getragen werden kann, addiert ihr zur Länge noch 12 Millimeter.

 Mit der passenden Schuhgröße für Kinder könnt ihr Fehlstellungen vermeiden

 

Schuhgrößen sind genormt. Bei Kinderschuhen ist der Abstand zwischen den Größen 6,67 Millimeter. Leider fertigen nur 3 Prozent der Hersteller nach der Norm.

Zwar könntet ihr nun die Fußlänge in die Schuhgröße umrechnen, da die Schuhgrößen genormt sind, doch leider entsprechen nur 3 Prozent der Kinderschuhe der Norm. Deshalb kann es gerade hier zu Passformproblemen kommen, wenn Eltern sich beim Kauf allein auf die Größe verlassen. Besser ist es, die Schuhe exakt nach Länge und Breite auszuwählen. Es gibt Onlineshops wie Monamikids  – dieser baut auf die Expertise des Kinderfußzentrums in Erlangen –, die jeden Schuh einzeln vermessen. Eltern können hier online oder telefonisch Länge und Breite des Kinderfußes sowie den gewünschten Schuh angeben. Kundige Fachleute ermitteln daraufhin, welche Größe am besten passen würde.

Andere Onlineshops nennen die einzelnen Maße der Schuhe jeweils in der Produktbeschreibung, die ihr zum Abgleich der Größe nutzen könnt. Ist diese Art Service nicht verfügbar, dann hilft ein anderer Trick weiter: Schuhe einer Marke bestellen, die schon einmal gut gepasst hat. Auch bei anderen Modellen einer Marke ist die Breite in der Regel ähnlich. 

Wichtig ist es außerdem, die Passform von Schuhen, die aktuell in Gebrauch sind, regelmäßig zu überprüfen. Das können Eltern ganz einfach selbst zu Hause machen. „Viele Schuhe haben eine herausnehmbare Innensohle, auf die man das Kind ganz einfach stellen kann. So können Eltern genau sehen, wie viel Platz nach vorne noch ist. Ragen die Zehen über die Innensohle hinaus, ist der Schuh zu klein.“

 

Wie kann ich online günstig Kinderschuhe kaufen?

Gutscheine nutzen

Bestellt ihr Kinderschuhe online, profitiert ihr in erster Linie schon einmal von der Option, einen Gutschein einzusetzen. Viele Onlineshops für Kinderkleidung und -schuhe sind in dieser Hinsicht sehr großzügig, sodass ihr mit dem Gutscheineinsatz regelmäßig einige Prozente spart. Dem so ausfindig gemachten Sparpotenzial setzt ihr dann noch einen drauf, wenn ihr während einer Sale-Aktion bestellt und diese mit einem Gutschein kombiniert.

>>> Schaut auf jeden Fall vor eurem Kauf bei uns vorbei und seht nach, ob wir nicht aktuell den passenden Gutscheincode für euch in petto haben.

Shoppingclubs für Familien

Locken in den Shops gerade keine Rabatte, dann schaut euch in Shoppingclubs um. Limango beispielsweise, aber auch andere Onlineclubs fokussieren vor allem auf Artikel rund um Kinder und Familie. Hier erhaltet ihr hochwertige Ware zu Schnäppchenpreisen.

Kinderschuh-Outlets

Eine weitere Anlaufstelle für reduzierte Kinderschuhe bester Qualität sind Kinderschuh-Outlets. Hier findet ihr oft Vorjahresmodelle oder Schuhe aus der letzten Saison zu unschlagbar günstigen Preisen. Dabei bleiben weder Qualität noch Aussehen auf der Strecke; lediglich dem allerneuesten Trend ist auf diese Weise vielleicht nicht zu folgen. Beispiele für Kinderschuh-Outlets sind etwa das Limango-Outlet und Karlaknopf.de

Gebrauchte Kinderschuhe

Uwe Schleicher warnt vor dem Kauf gebrauchter Kinderschuhe. Sie sehen zwar in der Regel noch so aus, als seien sie in Ordnung, doch „wenn der kleine Vorbesitzer eine Fehlstellung aufwies und den Schuh lange getragen hat, macht sich diese Fehlstellung im Fußbett bemerkbar. Mit der Zeit kann der Kinderfuß sich dann an das verformte Fußbett des Vorgängers anpassen und eine vergleichbare Fehlstellung annehmen.“ Möchtet ihr also zum gebrauchten Kinderschuh greifen, achtet unbedingt auf ein unbeschadetes Fußbett. 

 

Seltener Kinderschuhe nachkaufen – diese Tricks helfen euch

Tipp 1: Mit den ersten Schuhen warten

Vorweg ist es für alle Eltern gut zu wissen: „Erst wenn ein Kind selbstständig läuft, braucht es die ersten Schuhe.“ Am besten lassen Eltern ihre Kinder so lange wie möglich barfuß laufen, so der Kinderschuhexperte: „Wann Kinder laufen lernen, hängt nicht von Schuhen ab, sondern vom gesamten Bewegungsapparat. Schuhe dienen nur zum Schutz vor Kälte und Nässe.“

Mit diesem Wissen könnt ihr den Kauf der zugegebenermaßen doch recht süß aussehenden Lauflernschuhe also schon einmal um einige Zeit hinauszögern.

Tipp 2: Schuhe immer etwas größer wählen

Wie ihr es am besten vermeidet, in kurzer Zeit mehrmals neue Schuhe kaufen zu müssen? Indem ihr einfach darauf achtet, dass beim Kauf der Kinderschuhe nach vorne hin noch 1,2 Zentimeter Platz sind, halten die Schuhe in der Regel eine ganze Saison lang. „Das ist so berechnet mit den 12 Millimetern, dass der Schuh in der Regel acht Monate hält. Da dann meistens die nächste Saison beginnt, sind sowieso neue Schuhe notwendig. Und bei sehr aktiven Kindern ist der Schuh dann wahrscheinlich auch entsprechend abgenutzt.“

Tipp 3: Auf unkaputtbare Materialien achten

Alles gut und schön – aber was bringt es, einen passenden und etwas größeren Kinderschuh zu kaufen, der dann eine Saison lang getragen werden könnte, wenn am Ende die Materialien schlapp machen? Um dieses Risiko zu minimieren, rät Uwe Schleicher zu Lederschuhen.

Achtet ihr auf robuste und haltbare Materialien, die der Jahreszeit entsprechen, bringt ein Paar qualitativ guter Schuhe euer Kind bzw. eure Kinder locker durch die Saison. Gerade weil Kinder oft nur ein oder eben wenige Paare Schuhe zum Wechseln haben, ist die Stabilität dieser besonders wichtig.

 

Quellen:
http://www.kinderfusszentrum.de/passform-kinderschuhe/
http://www.ardmediathek.de/tv/Einfach-genial/Kinderf%C3%BCsse-und-schuhe-richtig-messen/MDR-Fernsehen/Video?documentId=19998494&bcastId=7545364
http://www.kinderschuhe-finden.de/kinderschuhgroessen-richtig-messen/kinderfuesse-richtig-messen-mit-schablone/

Zitate: Uwe Schleicher, Kinderfußzentrum Erlangen

Bilder: shutterstock©Pressmaster (Teaserbild)
http://upload.wikimedia.org/wikipedia/de/1/1e/Schuhmaterialkennzeichnung.jpg

Diese Artikel könnten euch auch interessieren:
>>> Babyclubs – Sparen von Anfang an
>>> Zwischen Hörsaal und Laufstall: Insider-Tipps einer Studentenmama
>>> Windeln günstig kaufen – so geht's
Über Klara

Die Theaterwissenschaftlerin und Hobbypoetin Klara liebt Themen fürs Herz. Am liebsten schreibt sie über und mit Liebe. In ihren Ratgebern serviert sie aber auch gerne alltagsnahe Sachverhalte in lesergerechten Häppchen. Ein Stück Schokolade und ein großer Schluck Kaffee helfen ihr dabei, sich Hals über Kopf in ihre Recherche zu stürzen und erst nach dem Finden einer Antwort wieder aufzutauchen.

Klara
Kommentar