Sparwelt funktioniert am besten mit aktiviertem JavaScript

Biokisten – regionales Obst und Gemüse für die ganze Familie

Biokisten – Obst und Gemüse für die ganze Familie
Biokisten – Obst und Gemüse für die ganze Familie

Online bestellen und immer gesund essen

Fragt ihr euch auch, was diese Biokisten eigentlich sein sollen und wo man sie herbekommt? Wir erklären euch alles rund um den Versand von Bio-Obst und -Gemüse und zeigen euch, wo ihr den nächsten Anbieter in eurer Region findet.

Biokisten – was soll das eigentlich sein?

Online könnt ihr aus einem wachsenden Angebot an Biokisten wählen und diese als Abonnement bestellen. Mit diesem Abo erhaltet ihr wöchentlich (oder in einem von euch gewählten Turnus) eine Kiste voller frischem und regionalen Obst und Gemüse. Die Produkte kommen in der Regel direkt vom Erzeuger aus eurer Region und werden vom Anbieter in Pfandkisten ausgeliefert. Ihr zahlt einmal den Pfand und bei jeder neuen Lieferung wird die leere Kiste gegen eine volle ausgetauscht.

Ihr könnt euch die Lieferung wöchentlich selbst zusammenstellen oder ihr lasst euch von der Zusammenstellung der Produkte des Anbieters überraschen. Diese sind dann saisonal und regional abgestimmt. Ihr bekommt geliefert, was es gerade auf den Feldern, Äckern und an den Bäumen eurer Region gibt. Und wenn mal ein unbekanntes Gemüse dabei ist, legen viele Anbieter ein paar Rezeptideen bei. 

Was ist in den Biokisten drin?

Diese Bio-Siegel stehen für geprüfte Qualität der Produkte in der BiokisteIn der Regel könnt ihr euch bei den unterschiedlichen Anbietern jeweils für eine bestimmte Biokiste entscheiden. Es ist möglich, sie ausschließlich entweder mit Obst oder Gemüse zu füllen. Viele Anbieter haben auch Käse und Brot im Angebot. Einige liefern auf Bestellung auch Wurst und Fleisch aus eigener Produktion. Meist gibt es Spezial-Kisten, etwa für den Rohkost-Verzehr oder für die speziellen Bedürfnisse von Schwangeren.  

Das demeter-Siegel unterliegt strengen AuflagenDie meisten Lebensmittel, die ihr mit den Biokisten erhaltet, sind mit demeter- oder dem Bioland-Siegel ausgezeichnet. Sie unterliegen strengen Kontrollen. So könnt ihr sicher sein, dass ihr nur beste Qualität für eure Familie erhaltet. 

Vonwegen teurer – Bio-Obst und -Gemüse ist mit dem Vorurteil behaftet, viel teuerer zu sein als nicht bio-zertifizierte Produkte. Haltet ihr euch jedoch mit den Biokisten an die saisonale Produktion, erhaltet ihr stets die aktuell günstigsten Lebensmittel. Die kleinste Kiste erhaltet ihr in der Regel für um die 10 Euro.

Biokisten online bestellen- so geht’s

  1. Anbieter aus der Region suchen
  2. Kundenkonto mit Adressdaten anlegen
  3. Kistengröße und Zusammenstellung online auswählen
  4. Einen Lieferturnus bestimmen
  5. Liefertermin ausmachen
  6. Genießen

Anbieter kennenlernen dank Probekisten

Bei den meisten Anbietern für die begehrten Biokisten könnt ihr eine Probekiste bestellen. Diese bindet euch an kein Abo-Angebot. Meist ist sie etwas teurer als die günstigste Abo-Kiste, weil sie mehr Produkte enthält. Mit der Probekiste könnt ihr euch einen Eindruck von der Qualität der Produkte verschaffen und schauen, wie die Auslieferung der Produkte klappt. 

Seid ihr zum Liefertermin nicht zu Hause, könnte ihr euch die Kiste entweder vor die Haustür stellen lassen oder einen Nachbarn bitten, sie für euch in Empfang zu nehmen. Im Sommer solltet ihr allerdings darauf achten, dass die frischen Lebensmittel nicht zu lange in der Sonne stehen.

Vor- und Nachteile von Biokisten im Abo

Vorteile:

  • mit der regelmäßigen Lieferung einer Biokiste ist immer ausreichend Obst und Gemüse für die ganze Familie im Haus
  • ihr könnt den Lieferinhalt auswählen oder euch mit saisonalen Produkten überraschen lassen
  • lasst ihr eure Biokiste mit saisonalen Lebensmitteln bestücken, lernt ihr auch andere heimische Obst- und Gemüsesorten kennen
  • fahrt ihr in den Urlaub oder wollt aus sonstigen Gründen keine Lieferung erhalten, könnt ihr jederzeit pausieren
  • mit den meisten Kisten unterstützt ihr die regionale Produktion
  • ihr könnt euch die frischen Lebensmittel sowohl nach Hause als auch ins Büro liefern lassen.
  • von der Bestellung über die Auswahl der Produkte bis hin zu Lieferpausen könnt ihr alles online managen

Nachteile:

  • ihr habt keinen Einfluss auf die Obst- und Gemüseauswahl
  • ihr seid abhängig von einem Biokisten-Anbieter eurer Region
  • ihr müsst die Lieferung entgegennehmen oder dem Boten einen Alternativzugang ermöglichen (Nachbarn, Büro etc.)

Gesunde Ernährung für die ganze Familie dank Biokisten-Abo

Welche Anbieter für Biokisten gibt es?

Aufgrund der regionalen Bindung gibt es nur wenige Anbieter für eine deutschlandweite Auslieferung. Deswegen schaut ihr am besten in dieser folgenden Übersicht nach, welche Anbieter in eurer Umgebung die praktischen Biokisten anbieten. 

Guten Hunger
wünscht euch Klara

 

Bilder: istock©tomasworks (Teaser), ©pilipphoto

>>> Hier findet ihr weitere Artikel mit Spartipps zum Thema Bio, Kinder, Erstausstattung, Schulanfang und vieles mehr

Über Klara

Die Theaterwissenschaftlerin und Hobbypoetin Klara liebt Themen fürs Herz. Am liebsten schreibt sie über und mit Liebe. In ihren Ratgebern serviert sie aber auch gerne alltagsnahe Sachverhalte in lesergerechten Häppchen. Ein Stück Schokolade und ein großer Schluck Kaffee helfen ihr dabei, sich Hals über Kopf in ihre Recherche zu stürzen und erst nach dem Finden einer Antwort wieder aufzutauchen.

Klara
Kommentar