Sparwelt funktioniert am besten mit aktiviertem JavaScript

Sparen bei der Spielerkluft: Trikots von Bayern, Dortmund, Schalke und Co. günstiger kaufen

Nicht nur Fans von Borussia Dortmund kommen durch den Preisvergleich günstiger ans Fantrikot.
Nicht nur Fans von Borussia Dortmund kommen durch den Preisvergleich günstiger ans Fantrikot.

Trikot eures Lieblingsvereins dank Preisvergleich bis zu 35 Euro preiswerter

FC Bayern, Borussia Dortmund oder Schalke 04: Fußballfans zeigen am liebsten mit einem Trikot, für welchen Verein ihr Herz schlägt. Für ein aktuelles Trikot der Erstligisten verlangen die Fanshops vor Ort bis zu 85 Euro. Wer im Onlineshop der Vereine bestellt, zahlt zudem im teuersten Fall 6,90 Euro Versandkosten. Fans können jedoch bis zu 40 Prozent (35€) sparen, indem sie die Preise vergleichen und das Originalshirt ihres Lieblingsklubs bei einem günstigeren Onlinehändler kaufen. Wo euer Verein in der Preistabelle steht, zeigt unsere Übersicht.

Wir haben die Trikotpreise aller 18 Vereine der 1. Fußball-Bundesliga im Hinblick auf drei Fragen untersucht:

  1. Was müssen Fans für das aktuelle Heimtrikot im offiziellen Fanshop des Vereins bezahlen?
  2. Was kostet das Trikot im Online-Fanshop des Vereins inklusive Lieferung?
  3. Wie viel lässt sich mit dem Kauf beim günstigsten Onlinehändler sparen?

>>> Ihr geht gern ins Stadion? Zum Ratgeber Saison 2015/16: Fußballtickets online kaufen


So viel lässt sich beim Heimtrikot eures Lieblingsklubs sparen

Die offiziellen Fanshops der Fußballvereine verlangen für ein Trikot in der Regel den vom Ausrüster empfohlenen Preis – gerade zu Saisonbeginn. In dieser Spielzeit liegen die Trikotpreise in den Fanshops inklusive Lieferung zwischen knapp 70 Euro (beim 1. FC Köln und Darmstadt 98) und knapp 85 Euro (bei Bayern München, Hertha BSC und Eintracht Frankfurt).

Den gleichen Preis verlangen die Vereine in ihren Online-Fanshops. Hier kommen aber bei 13 der 18 Klubs Versandkosten zwischen 4,90 und 6,90 Euro hinzu. Somit sind die Trikots von Hertha BSC (84,95 + 4,95€) und Eintracht Frankfurt (84,95 + 4,90€) in dieser Saison am teuersten.

Der Preisvergleich zeigt, dass Fans online deutlich günstiger an lizenzierte Fantrikots kommen: Statt für 75 bis 90 Euro samt Versand im Online-Fanshop erhält man die Heimtrikots mehrerer Erstligaklubs bei vereinsunabhängigen Onlinehändlern schon ab 50 Euro.

Über alle 18 Vereine hinweg lässt sich durch den Kauf bei unabhängigen Onlinehändlern im Schnitt rund ein Viertel (24%) sparen. Am höchsten ist die Ersparnis bei den Heimtrikots des Hamburger SV (49,96 statt 84,95€) und des FC Bayern München (50,25 statt 84,95€) mit je 41 Prozent gegenüber dem Preis im Online-Fanshop des Vereins. Nur das Shirt von Aufsteiger FC Ingolstadt war außerhalb des offiziellen Fanshops nicht im Internet erhältlich.

Unser Preis-Check zeigt: Bei fast allen Erstligavereinen lohnt es sich für Fans, vor dem Trikotkauf die Preise vereinsunabhängiger Onlinehändler zu vergleichen.

Trikotpreise der Fußball-Erstligisten in der Übersicht

 

Faustregel: Kleiner Preis bei Vereinen mit großem Fanaufkommen

Die größte Ersparnis erzielen – mit der Ausnahme Bayer Leverkusen – vor allem Fans von Vereinen mit breiter Fanbasis, wie Bayern München, Borussia Dortmund, der Hamburger SV und Schalke 04. Die Trikots dieser Vereine sind bei unabhängigen Onlineshops rund 40 Prozent günstiger als im klubeigenen Online-Fanshop. Bei deren aktuellen Heimtrikots lassen sich so im Schnitt knapp 35 Euro sparen. Hauptgrund dafür dürfte der Wettbewerb unter den Online-Fanartikelhändlern sein, denn die Shirts der beliebtesten Fußballvereine sind begehrt und werden deshalb auch von mehr Händlern geführt.

Die Onlinehändler richten ihr Trikotsortiment stark an der Beliebtheit der Klubs aus. So werden Fanartikel der genannten populären Klubs deutlich häufiger ins Programm aufgenommen als etwa solche von kleineren oder neuen Erstligisten wie dem FC Ingolstadt. Trikots von diesen Vereinen sind mitunter in kleinerer Auswahl und weniger Größen verfügbar. Zudem lässt sich eine geringere Ersparnis erzielen. Das Trikot des FSV Mainz 05 etwa ist bei vereinsunabhängigen Onlinehändlern nur sieben Prozent günstiger als im eigenen Fanshop. Während das Trikot des FC Ingolstadt außerhalb des offiziellen Fanshops überhaupt nicht angeboten wurde, war das aktuelle Shirt des FC Augsburg bei den genannten Händlern sogar ebenso teuer wie im Fanshop.


Trikots günstig online kaufen: Das sollten Fans beachten

Bis zu 40 Prozent bzw. 35 Euro Ersparnis: Der Preis spricht klar dafür, das Trikot bei einem unabhängigen Onlinehändler und nicht im Fanshop des Vereins zu kaufen. Wer sich dafür entscheidet, sein Trikot günstig online zu kaufen, sollte folgende Punkte berücksichtigen:

  • Preise vergleichen: Den günstigsten Preis für ein Trikot eures Vereins findet ihr über Online-Preisvergleichsseiten wie idealo.de oder billiger.de. Achtet dabei auf die Angabe des offiziellen Ausrüsters (Adidas, Nike, Puma etc.), auf die Modellauswahl der aktuellen Saison (2015/16) sowie auf die Sortierung nach Preis inklusive Versandkosten.

  • Preis weiter senken: In vielen Onlineshops lässt sich der Trikotpreis mit einem Rabattgutschein (z. B. im Rahmen einer Newsletter-Anmeldung) noch weiter reduzieren.

  • Auf Nummer sicher gehen: Bei denjenigen Onlinehändlern, die auf deutschen Preisvergleichsseiten unter den günstigsten Anbietern gelistet sind, handelt es sich unserer Erfahrung nach um bekannte Sportfachhändler und -ketten oder um große Allesversender. Verkauft werden dort die gleichen offiziellen Fantrikots, die auch in den Fanshops der Bundesligavereine erhältlich sind.

  • Ausnahmen bei der Rückgabe beachten: Oft sind personalisierte Waren von der Rückgabe ausgeschlossen. Das ist etwa dann der Fall, wenn ihr euer Trikot mit eurem eigenen Namen beflocken lasst. Prüft dazu im Shop die FAQ und die AGB des jeweiligen Onlinehändlers oder nehmt Kontakt zum Kundenservice auf.


Über die Preiserhebung

Sparwelt.de hat im September 2015 im Rahmen einer Stichprobe die Preise der offiziellen Heimtrikots aller 18 Vereine der 1. Fußball-Bundesliga erhoben. Ermittelt wurden je Verein der Trikotpreis (Größe M oder L ohne Flock; inklusive Versandkosten) im offiziellen Onlineshop des Klubs sowie der am Erhebungstag niedrigste Verkaufspreis in vereinsunabhängigen Onlineshops (Quelle: Idealo.de).

Quellen und weiterführende Informationen:

Bilder: istock©SilviaJansen (Teaser), SPARWELT (Grafik)

Diese Artikel könnten euch auch interessieren:
>>> Saison 2015/16: Fußballtickets online kaufen
>>> Fußballtickets über Online-Ticketbörsen kaufen
>>> Die 5 wichtigsten Tipps zum Start des Winter-Sales
Über Maik

Als Diplom-Journalist und ausgebildeter Redakteur strebt Maik danach, mit unabhängigen Ratgebern die boomende Online-Shopping-Welt für SPARWELT-Leser ein wenig verständlicher zu machen. Sein Motto: Nur der aufgeklärte User kauft günstig im Netz und erkennt die kleinen Fallstricke. Zuhause fühlt sich der Fußballliebhaber und Hobbyläufer in den Bereichen Technik, Smartphone-Tarife, Sport und Verbraucherschutz im Netz.

Maik
Kommentar