Sparwelt funktioniert am besten mit aktiviertem JavaScript

Erstausstattung für das Baby

Erstausstattung für das Baby
Erstausstattung für das Baby

So wird´s günstiger

Sobald ein kleiner Mensch auf dem Weg in die Welt ist, stellt sich die Frage, was er alles gleich in den ersten Wochen brauchen wird. Natürlich macht die Suche nach der Erstausstattung den jungen Eltern auch Spaß, doch wird schnell klar, dass Babysachen oft sehr teuer sind. Hier findet ihr sowohl eine Auflistung der Sachen, die euer Baby gleich von Anfang an brauchen wird als auch einige Tipps dazu, wo und wie ihr sie günstiger bekommt.

Das muss man haben

Grob kann man den Baby-Bedarf für die ersten Wochen in folgende Kategorien aufteilen: Kleidung, Mahlzeiten, Schlaf, Pflege und Spaziergänge.

Kleidung und EssenBaby-Bedarf für die ersten Wochen

Bei der Kleidung muss man vor allem Bodys, Strampler, Hosen, Hemdchen, Pullover, Söckchen, Fäustlinge und Mützen in vielfacher Ausführung besitzen. Was die Mahlzeiten angeht, so müssen diejenigen von euch, die das Baby stillen nur wenige Utensilien erwerben. Spucktücher und Stillkissen sind aber auch in diesem Fall Pflicht. Für die anderen kommen noch die Milchfläschchen und natürlich die Babynahrung dazu.

Schlafen und Pflege

Baby-Bedarf - Schlafen und PflegeNun ist das Baby angezogen und satt. Als Nächstes muss der Schlafbereich ausgerüstet werden. Hier kommt man vor allem nicht um ein Bettchen herum. Dass man für das Bettchen auch eine Matratze, Kissen, Decke und Bettwäsche braucht, ist ebenfalls selbstverständlich. Damit das Bettchen aber auch trocken bleibt, empfiehlt es sich, wasserdichte Unterlagen zu besorgen. Eine Spieluhr mit einer schönen Melodie und ein Baby-Fon sind zwar kein muss, dennoch äußerst empfehlenswert.

Auch Windeln, Wickelkommode, Windeleimer, Waschlappen sowie Baby-Pflegeprodukte, wie zum Beispiel Creme oder PH-neutrale Seife, gehören zur festen Ausstattung. Denn ohne Windeln oder Windeleimer werdet vor allem ihr selbst es gar nicht so einfach beim Putzen, Waschen und Entsorgen haben.

SpaziergängeBaby-Bedarf - Kinderwagen, Autositz & Co.

Zu guter Letzt solltet ihr für die Mobilität eures Babys sorgen. Hier stehen vor allem der Kinderwagen und der Autositz ganz oben auf der Liste. Natürlich dürfen bei den Spaziergängen an der frischen Luft auch eine dicke Jacke und ein Deckchen nicht fehlen.

Schnell wird´s teuer

Rechnet man die Preise für all diese Dinge zusammen, so entstehen schnell Summen, die ein junges Elternpaar oft kaum noch tragen kann. Daher ist es sehr wichtig zu wissen, wo man all die Sachen günstiger bekommt.

Als Erstes solltet ihr euch überlegen, ob euer Baby wirklich all die Sachen als Neuware braucht, oder ob es doch vielleicht ein paar Strampler aus zweiter Hand geben darf. Gebrauchte Kleidungsstücke für Kinder, und vor allem für Babys, kosten oft bis zu 70 Prozent weniger als die Neuware. Bedenkt man, dass das Baby aus den meisten Sachen bereits nach wenigen Wochen rauswächst, lohnt es sich noch eher. Daher solltet ihr einige Dinge besser gebraucht kaufen und andere, die lange verwendet werden sollen, neu anschaffen.

Alles für das Baby

Eine tolle Quelle für günstige Anschaffungen rund ums Kind sind zum Beispiel Flohmärkte. Auch das Schwarze Brett, das oft im Wartezimmer von Gynäkologen oder Kinderärzten hängt, bietet eine gute Alternative. Besonders groß ist das Angebot aber im Internet. Hier stehen euch unzählige Seiten wie eBay, für gebrauchte Sachen, oder aber Amazon, MyToys, Otto, etc., für oft günstige Neuware, zur Verfügung.

Neuware günstiger kaufen

Benutzt ihr einen Gutscheincode von einem dieser Anbieter, könnt ihr auch beim Kauf von neuen Kindersachen schnell echte Schnäppchen ergattern. In der Kategorie Baby, Kind & Spielzeug findet ihr eine große Auswahl an Gutscheinen und Rabattcodes für Babysachen, mit denen ihr beim Einkaufen bares Geld sparen könnt.

Bilder: Shutterstock©jandrielombard (Teaser), 3suisses, Otto

Über Elena

Als Redakteurin ist Elena in erster Linie für die Recherche von spannenden Verbraucherthemen und das Schreiben von Beiträgen für das Sparwelt-Magazin zuständig. Mit Vorliebe beschäftigt sie sich mit Themen rund um Haushalt, Gesundheit und Schnäppchenjagd. Neben der Betreuung des Magazins unterstützt sie das Content-Management bei der Pflege der Anbieterseiten.

Elena
Kommentar