Sparwelt funktioniert am besten mit aktiviertem JavaScript

Haustausch: Günstiger geht es nicht in die Ferien!

Haus- oder Wohnungstausch lässt den Wunsch vom Traumurlaub wahrwerden!
Haus- oder Wohnungstausch lässt den Wunsch vom Traumurlaub wahrwerden!

Für nur max. 140€ mit der Familie in Miami, Paris oder Mallorca urlauben

Eine Wohnung mit Blick auf den Eiffelturm, ein Holzhaus in Kanada oder ein Strandhaus in Hawaii: Was für viele Familien oftmals lebenslang nur ein Traum bleibt, ist für „Home-Swapper“ für – sage und schreibe – weniger als 140€ im Jahr Urlaubsrealität.  Wie der Wohnungs- bzw. Haustausch sorgenfrei funktioniert und wie auch du euren gemeinsamen Wunsch vom Traumurlaub wahrwerden lässt, erklären wir dir im folgenden Artikel. 

Der Weg zum Traumurlaub: So funktioniert der Wohnungs- oder Haustausch

Das Prinzip hinter dem Urlaubsmodell ist einfach erklärt: Anstatt für den nächsten Urlaub tief in die Tasche zu greifen und eine teure Ferienwohnung oder einen Pauschalurlaub zu buchen, tauschen zwei Familien während der Urlaubszeit einfach ihre eigenen vier Wände untereinander. Wohin die Reise gehen soll, bestimmen dabei weder Prospekt noch Frühbucher- oder Last-Minute-Rabatte, sondern du selbst nach ein paar virtuellen Rundgängen auf diversen Home-Swap-Seiten.

Das Geniale daran? Fernab vom Massentourismus die Urlaubsregion aus der Sicht eines Einheimischen kennenzulernen und in einer komplett ausgestatteten Unterkunft zu urlauben, die vom Kinderzimmer über die Waschmaschine bis hin zum Auto mit allem aufwarten kann, was dein Herz begehrt. Der Vorteil des Haus- oder Wohnungstauschs für Familien liegt dabei klar auf der Hand: Die Unterkunft kostet nichts.

Haustausch: Günstiger geht es nicht in die Ferien!Um recht bald im Strandhaus in Florida oder dem Chalet in den französischen Alpen urlauben zu können, bedarf es beim Wohnungs- oder Haustausch nur einiger weniger Schritte. Zunächst erstellst du als Tauschwilliger ein detailliertes Profil samt Fotos, das deine vier Wände treffend beschreibt und für andere transparent macht, was sie erwarten dürfen. Und wo macht man das am besten? Auf einer der zahlreichen digitalen Anbieterseiten wie Homelink, Haustauschferien oder auch auf HomeforHome. Anschließend suchst du nach einem Tauschangebot, das für deinen nächsten Familienurlaub am besten in Frage kommt. Bist du dir mit deinem Tauschpartner über die Modalitäten einig, heißt es nur noch Koffer packen und ab – in den wohl verdienten Traumurlaub. 

Der Preis-Check: Gibt‘s Familienurlaub auch ganz umsonst?

Kostenlos einige Wochen Urlaub in einem Loft in Manhattan oder in einem Hausboot in Amsterdam mit der ganzen Familie verbringen? Die schlechte Nachricht vorweg: Ganz umsonst ist auch der Haus- oder Wohnungstausch nicht. Der Unterkunft ist zwar kostenlos, die Tauschbörsen erheben jedoch eine jährliche Vermittlungsgebühr zwischen 42 und 140 Euro für das Einstellen der Anzeige. Ist man jedoch einmal angemeldet, kann man sein Zuhause so oft tauschen, wie man will.

Die 5 beliebtesten Anbieter im Preisüberblick:

 Anbieter    Gebühr für 1 Jahr     Home-Swap-Objekte
 HomeforHome 42 bis 66,96€ 42.902 in 129 Ländern 
 TauschdeinHaus 70€ 10.000 in 120 Ländern 
 Intervac 110€ 30.000 in 70 Ländern 
 Haustauschferien 130€ 65.000 in 150 Ländern 
 Homelink 140€ 13.500 in 75 Ländern 

 

Für Transport und Verpflegung sowie eventuell geplante Aktivitäten wie der Besuch eines Freizeitparks müsst ihr allerdings nach wie vor selbst aufkommen. Dennoch: Tauschst du dein Zuhause, kannst du mehr als 50 Prozent im Vergleich zu einer herkömmlichen Urlaubsbuchung sparen. Ein Beispiel für eine vierköpfige Familie für zwei Wochen in der Toskana inklusive Anreise, Unterkunft, Verpflegung und Taschengeld macht‘s deutlich: 

  • ohne Home Swap: ca. 2800€
  • mit Home Swap: ca. 1300€

Bist du dir nicht sicher, ob du gleich eine Jahresmitgliedsschaft abschließen willst? Einige Anbieter ermöglichen es dir, sowohl einen kostenlosen 14-Tage-Schnupperzugang freischalten zu lassen als auch ein 3-Monats-Abo abzuschließen. Findet sich darüber hinaus auch nach langer Suche kein Tauschpartner, erlassen die meisten Portale die Gebühr für das nächste Jahr. 

Die Checkliste für einen gelungenen Urlaub

Das geliebte Erbstück geht zu Bruch, die Tauschunterkunft gleicht einem Schlachtfeld, der teure Fernseher wurde gestohlen und trotz Allergie muss die Katze des Gastgebers versorgt werden? Die eigenen vier Wände in fremde Hände zu geben, erfordert eine große Portion Mut und Vertrauen. Besonders im Hinblick auf juristische Fragen, z.B. wer im Schadensfall haftet, als auch bezogen auf die Tatsache, dass beim Haus- oder Wohnungstausch kein Reiserecht greift, gibt es einiges zu beachten.

Wer sich auf das Abenteuer Wohnungs- oder Haustausch einlässt, sollte immer:

  • die Anzeige so detailliert wie möglich erstellen. Aussagekräftige Fotos erhöhen zusätzlich die Erfolgschancen.
  • so viele Infos wie möglich einholen und alle offenen Fragen mit der Tauschfamilie im Vorhinein klären.
  • eine Haftpflicht- und eine Hausratversicherung abschließen, um im Schadensfall bestmöglich abgesichert zu sein. Achtet ebenso darauf, dass euer Tauschpartner ausreichend versichert ist.
  • Wertsachen und kostbare Gegenstände vorher auslagern.
  • auch einen Tauschvertrag aufsetzen (Mustervorlagen findet ihr auf den Anbieterseiten). Dieser regelt alles – von der Stromnutzung bis hin zum Abreisedatum.
  • ein gutes Gefühl bei seiner Tauschfamilie haben. Haus- und Wohnungstausch ist nicht zuletzt eine Frage des Vertrauens und der Menschenkenntnis. Deswegen lest euch intensiv die Bewertungen des potentiellen Tauschpartners durch.
  • zumindest Englisch oder die jeweilige Landessprache halbwegs sprechen können, wenn der Tausch außerhalb Deutschlands stattfindet. Noch Nachholbedarf? Die besten Sprachlern-Apps findest du hier.
  • allen wichtigen Infos für die Tauschfamilie in einem Ordner zusammenstellen.
  • das Zuhause der Tauschfamilie so verlassen, wie man es vorgefunden hat.
  • für den Krankheitsfall eine Tauschrücktrittsgarantie abschließen. 

Haus- oder Wohnungstausch ist nicht nur was für preisbewusste Familienurlauber  

Das Prinzip des Wohnungs- oder Haustauschs überzeugt nicht nur als kostengünstige Ferienvariante für Familien. Kommst du damit zurecht, dass Fremde in deinem Bett schlafen, dann profitiere von weiteren Vorteilen des Low-Budget-Modells: 

  • Man kümmert sich daheim um alles.

Wohin mit dem Haustier? Wer kümmert sich um die Blumen und die Post? Wie sollen nur die ganzen Spielsachen in den Koffer passen? Als Haus- oder Wohnungstauscher bleiben dir zukünftig diese Fragen erspart. Dank der Gastfamilie ist sowohl für euren tierischen Liebling als auch für das Erledigen der alltäglichen Verpflichtungen wie Rasensprengen oder das Rausstellen der Mülltonne gesorgt – der beste Einbruchschutz also, den man haben kann.

  • Du bekommst alles maßgeschneidert.

Ein weiterer Pluspunkt liegt darüber hinaus in der Ausstattung deines gewählten Domizils. Du möchtest mit deiner Familie sportlich durchstarten, im Pool schwimmen, vielleicht auch nur die Wäsche waschen oder brauchst eine behindertengerechte Ausstattung? Auf Anbieterseiten wie TauschdeinHaus, Homelink oder Intervac findest du garantiert eine Unterkunft, die für deine Bedürfnisse maßgeschneidert ist. Welches Hotelzimmer oder welche Ferienwohnung kann da mithalten? 

  • Es gibt Extras obendrauf, die dich mobil(er) machen.

Zunehmend werden neben den eigenen vier Wänden auch gleich Autos, Fahrräder oder Tickets für den Nahverkehr mitverliehen. Horrende Leihgebühren für Mietwagen und Co. gehören so der Vergangenheit an. Darüber hinaus schont der Gang zum Supermarkt vor Ort die Urlaubskasse und es kann danach gemütlich in der Gastunterkunft gekocht werden, anstatt stundenlang am Hotelbuffet anstehen zu müssen. 

  • Du tauchst richtig ein ins Leben vor Ort.  

Besonders diejenigen, die gerne individuell verreisen, sich gern vom Zielort und den dortigen Feriendomizilen überraschen lassen und nicht immer auf die anderen Hotelgäste Rücksicht nehmen möchten, kommen beim Home Swap auf ihre Kosten. Neben einem authentischen Einblick in das typische Leben deines Gastgebers erhältst du Insiderinfos en masse: Wo ist die beste Joggingstrecke, das leckerste Restaurant oder ein versteckter Aussichtspunkt? Viele Home-Swapper informieren auch gerne ihren Nachbarn und Freunde über neue Gäste; so lassen sich schnell neue Kontakte knüpfen und die Kinder finden problemlos Spielkameraden.   

Bist du nun überzeugt vom Wohnungs- oder Haustausch? Dann nichts wie ab zu Haustauschferien, HomeforHome und Co. und startet durch in die Ferien eures Lebens!

Quellen:
Bilder: Aufnahme und Collage©SPARWELT (Teaser, Grafik)

Diese Artikel könnten euch auch interessieren:
>>> Urlaub in Deutschland: Manchmal liegt das Glück näher, als man denkt 
>>> Shareconomy – Umwelt und Geldbeutel schonen
>>> Mobil auf Reisen: Clever telefonieren und surfen im Ausland
Über Isabel

Essen, Wohnen und Reisen: Das sind die Themen, mit denen sich die Publizistik- und Kommunikationswissenschaftlerin am liebsten auseinandersetzt. An der Schnittstelle zwischen PR und Redaktion hat sie ihre Passion für das Texten bereits unter anderem bei moebel.de und fischerAppelt ausleben dürfen. Seit November 2014 verstärkt die Wahlberlinerin das Sparwelt-Team als Redakteurin im Magazinbereich.

Isabel
Kommentar