Sparwelt funktioniert am besten mit aktiviertem JavaScript

Vollwaschmittel, Colorwaschmittel & Co.

Vollwaschmittel, Colorwaschmittel & Co.
Vollwaschmittel, Colorwaschmittel & Co.

Wir erklären die wichtigsten Unterschiede

Sauber, duftend, farbkräftig und vor allem fleckenlos – so soll die frisch gewaschene Wäsche sein. Aber neben Kaffee, Rotwein oder Soßen, die schnell hartnäckige Flecken auf der Kleidung hinterlassen, sind auch Grauschleier und ausgebleichte Farben ein Problem, dass ohne ein wirklich gutes Waschmittel nicht zu lösen ist. Aber was genau macht ein gutes Waschmittel aus? Hier erfahrt ihr, worauf es bei Waschmitteln ankommt und welche davon besonders empfehlenswert sind.

Nur für Farbechtes: Vollwaschmittel

Besonders hartnäckige Flecken oder tief sitzende, unangenehme Gerüche auf der Kleidung sind ein Fall für das Vollwaschmittel. Nur das Vollwaschmittel enthält alle Substanzen, die notwendig sind, um die Wäsche wieder zu säubern. Die darin enthaltenden Enzyme und Tenside sind für das Lösen des Schmutzes aus der Wäsche zuständig. Die Bleichstoffe sorgen schließlich für das Entfernen von färbenden Rückständen wie von Rotwein oder Tomatensoße.

Vollwaschmittel - Nur für FarbechtesDie Bleichstoffe sind nur im Vollwaschmittel enthalten, weshalb es auch grundsätzlich nur für weiße und farbechte Textilien, wie Badetücher, Geschirrtücher oder Bettwäsche, benutzt werden sollte. Durch die optischen Aufheller und Bleichmittel würde die Buntwäsche schnell an Farbe verlieren. Nur wenn die Wäsche muffig riecht oder stark verschmutzt ist, darf Buntes ausnahmsweise mit Vollwaschmittel gewaschen werden.

Schont die Farbe: Colorwaschmittel

Buntes wascht ihr am besten mit Colorwaschmittel. Es schont die Farben und verhindert das Verfärben anderer Textilien. Der Grund dafür sind die im Colorwaschmittel vorhandenen Farbübertragungsinhibitoren. Sie verhindern, dass Farbstoffe von einem Kleidungsstück auf ein anderes übertragen werden.  Colorwaschmittel – schont die Farbe

Die Spezialprodukte wie Fein- und Schwarzwaschmitteln sind laut Stiftung Warentest nicht besonders empfehlenswert. Diese sind oft teurer, eignen sich aber nicht besser zum Schonen dunkler Farben als ein Colorwaschmittel. Gute Noten vergab Stiftung Warentest in einem Test zu flüssigen Colorwaschmitteln an Color Plus von Gut&Günstig (Edeka), Bravil Color Ultra (Netto), Tandil ultra plus (Aldi Süd) sowie Una pro-aktiv (Aldi Nord).

Diese Produkte zeigen nicht nur gute Resultate beim Farbtonerhalt, sondern auch beim Entfernen von Flecken und Schmutz. Testsieger ist das Flüssigwaschmittel Persil Color-Gel Gold. Aber bei rund 28 Cent pro Wäsche ist es doppelt so teuer wie die oben genannten Produkte.

Funktionstüchtig: Pulver

Wasch-PulverWaschpulver wäscht sauberer als flüssige Waschmittel – das bestätigt auch Stiftung Warentest. Der Grund dafür sind Stoffe, die in Flüssigwaschmitteln fehlen. Dabei handelt es sich um Bleichmittel, Zeolithe und Hilfsstoffe: Bleichmittel machen die Wäsche weißer, Zeolithe enthärten das Wasser und Hilfsstoffe halten den Schmutz fest. Alle drei Substanzen sind nur in Pulverform enthalten.

Der Nachteil von Pulver-Waschmitteln ist, dass sie weiße Rückstände auf dunkler Wäsche hinterlassen können. Das liegt vor allem am Wasserenthärter, der von Spülwasser nicht abtransportiert werden kann. Ein zusätzlicher Spülgang oder die Nutzung der Wasser-Plus-Funktion können das Problem verhindern, sind aber nicht zwingend notwendig – kleinere Rückstände können einfach ausgebürstet werden. Aber auch die Bleiche bekommt nicht jeder Wäsche gut: Sie bekämpft nämlich nicht nur farbige Flecken, sondern auch die Farben der Textilien.

Schonend aber mit Risiko: Gel-WaschmittelGel-Waschmittel

Im Gegensatz zu Pulvern sind in flüssigen Vollwaschmitteln keine Bleichstoffe enthalten. Das ist auch der Grund dafür, dass sie farbintensive Flecken wie die vom Rotwein oder Obst schlechter entfernen können. Durch das Fehlen der Bleichstoffe gehen die Gel-Waschmittel dafür viel schonender mit farbigen Textilien um, als die Waschmittel in Pulver-Form.

Anders als Waschpulver enthält das Gel-Waschmittel aber auch keine speziellen Hilfsstoffe, die dafür sorgen, dass von den Fasern gelöste Schmutzpartikel gehalten und abtransportiert werden. Das bedeutet, dass Schmutzpartikel sich während des Waschens auf den Stoffen verteilen. Wird helle Wäsche länger mit Flüssigwaschmitteln gewaschen, führt es dazu, dass diese vergraut. Einmal vergraute Wäsche wird auch durch Pulver-Waschmittel nicht wieder weiß.

Fazit

Damit eure Wäsche auch nach mehreren Waschgängen nicht nur sauber, sondern auch strahlend bleibt, solltet ihr eure Sachen vor dem Waschen nach Farben trennen. Zum Schonen der Farben solltet ihr bunte Sachen mit Colorwaschmittel waschen und Vollwaschmittel für weiße und nur ausnahmsweise für stark verschmutzte bunte Wäsche verwenden.

Beim Vollwaschmittel sind Pulver eindeutig die bessere Wahl. Sie entfernen nicht nur besser Schmutz und Flecken, sondern enthalten auch Bleichmittel: Das Waschen von weißen Textilien mit flüssigem Waschmittel führt leider zum Ergrauen der Wäsche. Flüssigwaschmittel sollten daher nur als Colorwaschmittel für Buntwäsche verwendet werden, aber auch nur, wenn diese nicht zu stark verschmutzt ist.

Vollwaschmittel

Damit ihr beim Kauf der Produkte Geld sparen könnt, solltet ihr einen Blick in die Kategorie Online-Kaufhäuser werfen. Hier findet ihr zahlreiche Rabattaktionen und Gutscheincodes von Amazon, Lidl oder Real. Einfach den Gutscheincode kopieren, beim Shoppen eingeben und Geld sparen.

Bilder: Shutterstock©Valentina Razumova (Teaser), dm, Lidl, Amazon

Über Elena

Als Redakteurin ist Elena in erster Linie für die Recherche von spannenden Verbraucherthemen und das Schreiben von Beiträgen für das Sparwelt-Magazin zuständig. Mit Vorliebe beschäftigt sie sich mit Themen rund um Haushalt, Gesundheit und Schnäppchenjagd. Neben der Betreuung des Magazins unterstützt sie das Content-Management bei der Pflege der Anbieterseiten.

Elena
Kommentar