Sparwelt funktioniert am besten mit aktiviertem JavaScript

Gespart oder draufgezahlt? Versand-Flats für Vielbesteller

Versand-Flatrates können das Onlineshopping schöner machen.
Versand-Flatrates können das Onlineshopping schöner machen.

Mehr bestellen und weniger Porto zahlen

Wenn ihr „kostenloser Versand“ oder „Expressversand günstiger“ lest, schlägt euer Herz höher? Die Versandkosten-Pauschale macht’s möglich. Doch sicherlich habt ihr euch schon einmal gefragt, ob sich die Versand-Flatrate überhaupt lohnt und welche Vorteile ihr davon wirklich habt. Deswegen haben wir uns für euch ausgewählte Shops angeschaut und die Konditionen für die jeweiligen Versandkosten-Pauschalen unter die Lupe genommen. Ist auch euer Lieblingsshop dabei? Findet es heraus.

Alles drin bei Amazon Prime

Amazon Prime – der Primus unter den Versand-Flatrates. Doch was kann der Prime-Service wirklich und ab wann lohnt er sich?

Kosten: 49 Euro im Jahr (sonst 3 Euro pero Lieferung; Abweichungen im Marketplace)
Mindestbestellwert: keiner
Zustellung: in der Regel einen Tag nach Bestellung
Besonderheit: Zugriff auf Instant Video und Kindle Leihbücherei
Spareffekt: Bei Nutzung von Instant Video und der Leihbücherei schon nach nur wenigen Bestellungen
Nachteile: Marketplace-Angebote in der Regel nicht inbegriffen
 
Spartipp für Nicht-Prime-Kunden: Amazon liefert prinzipiell alle Bücher, Hörbücher und Kalender kostenlos aus. Fügt ihr also eurem Warenkorb ein Buch im Wert von beispielsweise 0,50 Euro hinzu, spart ihr die Versandkosten von 3 Euro. Lest hier weiter, wollt ihr mehr über die Vor- und Nachteile der Amazon-Prime-Mitgliedschaft wissen.

Baurs Versandpauschale

Die Versand-Flatrate des Baur-Onlineshops ist einfach und unkompliziert in Anspruch zu nehmen. Für die üblichen Bestellungen von Schuhen und Klamotten genügt sie vollkommen, ist aber nicht frei von ein paar Einschränkungen:

Kosten: 15 Euro im Jahr
Mindestbestellwert: keiner
Zustellung: Expressversand nur für 15,90 Euro zusätzlich
Besonderheit: Service endet automatisch nach 365 Tagen
Spareffekt: ab der dritten Bestellung
Nachteile: Großelektrogeräte kosten 24 Euro pro Lieferung zusätzlich

Die E-Card von Breuninger

Mit der E-Card will Breuninger euch nicht nur eine simple Versandkosten-Pauschale bieten, sondern euch ebenso mit Rabatten für Kultur und Events ein schöneres Lebensgefühl geben:

Kosten: keine
Mindestbestellwert: keiner
Zustellung: i.d.R. 2-3 Werktage (Expressversand für 9,95 Euro zusätzlich)
Besonderheiten: weitere Rabatte auf Events und Kulturangebote
Spareffekt: ab der ersten Bestellung
Nachteile: Versandkostenfrei nur mit Bezahlung über E-Card (ähnlich wie eine Kreditkarte)

Expressversand bei ASOS inklusive

Die Versandflatrate vom britischen Modeshop ASOS – ASOS Premier – ist die einzige, bei der der Expressversand mit dabei ist. Preislich stürzt ihr euch aber nicht in Unkosten und geht auch keine zu enge Verbindung ein.

Kosten: 19 Euro für 12 Monate
Mindestbestellwert: keiner (sonst 29,99 Euro)
Zustellung: i.d.R. innerhalb von zwei Werktagen
Besonderheiten: automatische Kündigung nach Ablauf der 365 Tage
Spareffekt: ab der vierten Bestellung (mit Expressversand)
Nachteile: keine

EMP – VIP-Behandlung inklusive

Kennt ihr Rock-Onlineshop EMP? Nein? Dann lohnt sich ein Blick in den Onlineshop. Wenn euch der typische Fashion-Mainstream nicht mehr zusagt und ihr auffallen wollt, dann schaut doch mal beim Backstage-Club vorbei:

Kosten: 9,95 Euro im Jahr
Mindestbestellwert: keiner
Zustellung: i.d.R. wenige Werktage
Besonderheiten: 100 Tage Rückgaberecht, exklusive Rabatte, bevorzugte Abwicklung der Bestellung
Spareffekt: ab der dritten Bestellung
Nachteile: keine

Lohnen sich Versand-Flatrates?

Wenn Onlineshopping euer Hobby ist und ihr im Jahr mindestens dreimal bestellt, dann lohnen sich die Versandkosten-Pauschalen in jedem Fall. Besonders bei EMP, ASOS, Baur und Breuninger rentieren sich die Flatrates schon ab der ersten bzw. dritten Bestellung. Auch dann, wenn ihr Gratisartikel abstauben oder noch mehr sparen wollt, sind die Pauschalen genau das Richtige für euch.

Im Vergleich zu den anderen geprüften Pauschalen ist Amazon Prime zwar etwas teurer, aber dafür könnt ihr Filme und E-Books zum Teil für lau ausleihen. Bei Marketplace-Angeboten schließt Amazon die Lieferung der Artikel via Prime jedoch in der Regel aus – dafür gibt‘s Abstriche. Zum Schluss noch ein Tipp: Achtet darauf, dass ihr mit der Flatrate kein Abo abschließt, das sich automatisch nach einem Jahr verlängert. Wenn doch, dann denkt ans rechtzeitige Kündigen.


Kennt ihr noch andere Onlineshops, die diesen Service anbieten? Her damit! Mit euren Insider-Infos werden wir unsere Auflistung erweitern, damit ihr stets den vollen Durchblick habt.

Über Daniel

Während des Studiums der Politikwissenschaft und Soziologie hat Daniel nicht nur seine Leidenschaft für Theorien und Gesellschaft entdeckt, sondern auch für die Technik. Sei es am Computer zu schrauben, Games zu zocken oder einfach nur ein Schnäppchen zu machen. Zuvor war er einige Jahre beim Preisvergleich Idealo angestellt und hat sich dort um die Testberichte gekümmert. Seit Anfang 2015 unterstützt er die SPARWELT-Redaktion und kümmert sich dort um den Bereich Elektronik und Unterhaltungselektronik.

Daniel
Kommentar