Sparwelt funktioniert am besten mit aktiviertem JavaScript

Die Apple Watch günstig in den USA kaufen?

Die Apple Watch in den USA kaufen?
Die Apple Watch in den USA kaufen?

Der Mythos vom preiswerten Übersee-Shopping

Dass es in der Regel nur wenig Rabatt auf Apple-Produkte gibt, ist vielen von euch sicher schon aufgefallen. Vor allem neue Produkte sind zunächst äußerst preisstabil. In diesem Fall kam euch vielleicht auch schon der Gedanke: Gibt’s die vielleicht in den USA oder anderswo günstiger? Dieser Frage sind wir am Beispiel der Apple Watch nachgegangen und haben dem Mythos günstig Shoppen in den USA mal auf den Zahn gefühlt. Wir zeigen euch, was dabei herausgekommen ist.

Die Apple Watch im internationalen Preisvergleich

Die Faustformel zur Berechnung, die auch wir verwendet haben, lautet:
((Warenwert  + Versandkosten) * Zollgebühr) * Mehrwertsteuer = Gesamtpreis
Hier haben wir aber darauf verzichtet, noch zusätzlich die sogenannte Sales Tax, die US-amerikanische Mehrwertsteuer, mit einzuberechnen. Daraus ergibt sich dann folgende „Ersparnis“ für den Kauf im Nicht-EU-Ausland.

 Preise der Apple Watch im Vergleich
 Apple WatchBRD
USA
 Sport Edition
38mm / 42mm

399 € / 449 €

 437 € / 500 €
 Sport Band
38mm / 42mm
649 € / 699 € 688 € / 751 €
 kl. Lederband
38 mm / 42mm
749 € / 799 €813 € / 876 €
  mod. Lederband
38 mm
 849 € 938 €
 Wechselkurs 1 Dollar = 0,8963 Euro                         Stand 13.05.2015

Das müsst ihr beim Einkaufen in den USA beachten

Beim Kauf in den USA gibt es eine Besonderheit: Anders als hierzulande existiert keine einheitliche Mehrwertsteuer. Die Hoheit, diese festzulegen, liegt je nach gekauftem Artikel bzw. gekaufter Dienstleistung zumeist bei den einzelnen Bundesstaaten. Deswegen wird im Apple Store auch nicht der Brutto-, sondern der Nettopreis – also ohne Steuern – angezeigt. Wenn ihr also etwas im US-Onlineshop bestellt, rechnet immer damit, dass im Durchschnitt nochmals mindestens 10% des Warenwertes aufgrund der unterschiedlich festgesetzten Sales Tax hinzukommen. Manche Staaten, darunter Oregon und Alaska, erheben die Sales Tax jedoch nicht.

Preisvorteil im Nicht-EU-Ausland?

Die Idee, außerhalb Europas online zu shoppen, klingt verlockend, aber ein Spareffekt ist dabei nicht zu spüren. Es mag auf den ersten Blick stimmen, dass die Produkte günstiger sind, jedoch nur, weil sämtliche Shops so gut wie nie die jeweils anfallende Sales Tax mit angeben. Hinzu kommen außerdem noch Zollgebühren in Höhe von pauschal 17,5% – bei einem Warenwert zwischen 150 und 750 Euro – sowie 19% Mehrwertsteuer.

Unterm Strich zahlt ihr also eher drauf statt zu sparen. Natürlich dürft ihr auch nicht den Wechselkurs zwischen Euro und Dollar außer Acht lassen. Lest hier weiter, wenn ihr detaillierte Informationen zum Thema Zollgebühren oder Einkauf in den USA benötigt, und erfahrt, wie ihr dazu beitragen könnt, dass für euch keine Zollgebühren anfallen.

Quellen:

Bilder: apple.com (Teaserbild)

Diese Artikel könnten euch auch interessieren:

>>> Wann lohnen sich Versandkosten-Pauschalen?
>>> Die Paketbox für zu Hause: 6 Anbieter von Paketkästen im Vergleich
>>> Clever shoppen mit B-Ware?
Über Daniel

Während des Studiums der Politikwissenschaft und Soziologie hat Daniel nicht nur seine Leidenschaft für Theorien und Gesellschaft entdeckt, sondern auch für die Technik. Sei es am Computer zu schrauben, Games zu zocken oder einfach nur ein Schnäppchen zu machen. Zuvor war er einige Jahre beim Preisvergleich Idealo angestellt und hat sich dort um die Testberichte gekümmert. Seit Anfang 2015 unterstützt er die SPARWELT-Redaktion und kümmert sich dort um den Bereich Elektronik und Unterhaltungselektronik.

Daniel
Kommentar