Sparwelt funktioniert am besten mit aktiviertem JavaScript

Internet-Shopping: Kennt ihr schon alle Vorteile?

Internet-Shopping: Kennt ihr schon alle Vorteile?
Internet-Shopping: Kennt ihr schon alle Vorteile?

Taucht ein in die fabelhafte Einkaufs-Welt des Internets

Der Service: Was wird euch beim Internet-Shopping und im Geschäft geboten?

Service beim Einkaufen im Internet

Beim Einkaufen im Internet fehlt zwar die persönliche Beratung, dennoch gibt es einige ausschlaggebende Argumente, die dieses Manko wieder wettmachen. So bieten viele Online-Shops einen Live-Chat für Fragen und sind über einen Kunden-Support zu erreichen. Auch da gibt es oftmals umfangreiche Produktbeschreibungen, so dass ihr euch über die entsprechenden Waren selbst informieren könnt.

Internet-Shopping: Kennt ihr schon alle Vorteile

Im Internet könnt ihr ohne Wartezeit shoppen und die Produkte mit nur wenigen Klicks bestellen.Auch über Öffnungszeiten müsst ihr euch keine Gedanken machen – in Online-Shops könnt ihr rund um die Uhr einkaufen und das an jedem Tag in der Woche. Und zwar ganz bequem und stressfrei von zu Hause aus. Außerdem könnt ihr ganz in Ruhe stöbern.
Im Vergleich zum Geschäft gibt es beim Internet-Shopping unterschiedliche Bezahlmöglichkeiten: Ob Paypal, Sofort-Überweisung, Giropay, Kreditkarte, Rechnung oder per Nachnahme – die Auswahl liegt ganz bei euch. Besonders praktisch ist, dass ihr beim Rechnungskauf die Ware erst dann bezahlen müsst, nachdem diese geliefert wurde und ihr sie auch definitiv behalten wollt.

Leider müsst ihr beim Einkaufen im Internet ein paar Tage auf euren Einkauf warten, denn die Lieferzeit kann bis zu sechs Werktage betragen. Aber hier gilt: Vorfreude ist bekanntlich die schönste Freude.

Bei manchen Online-Shops fallen Versandkosten an und einige Shops liefern hingegen kostenlos – insofern beim Kauf ein bestimmter Mindestbestellwert erreicht wird. Viele Internet-Händler bieten zudem eine kostenlose Lieferung als kostenlosen Service an.

Service im Laden

Im Laden habt ihr – im Gegensatz zum Internet-Shopping - die Möglichkeit, euch persönlich beraten zu lassen und die Sachen anzufassen, anzuprobieren oder zu testen. Außerdem könnt ihr die Sachen nach dem Kauf sofort mitnehmen und diese sofort nutzen oder gebrauchen.

Das klingt eigentlich ganz gut, aber bevor es mit dem Shoppen überhaupt losgeht, müsst ihr erst einmal zum Geschäft gelangen. Dazu radelt man entweder hin, fährt mit dem Auto oder in überfüllten Straßenbahnen oder Bussen. Hinzu kommen volle Geschäfte, lange Warteschlangen vor den Umkleidekabinen oder den Kassen. Zudem sind manche Waren im Laden oft vergriffen, so dass aus Frust schnell etwas anderes gekauft werden könnte, was man eigentlich gar nicht haben wollte. Last but not least seid ihr beim Einkaufen im Geschäft auf die Öffnungszeiten angewiesen – ein spontaner Mitternachtseinkauf ist nicht möglich.

Das Rückgaberecht: Was müsst ihr beim Online- und Offline-Shopping beachten?

Rückgabe im Geschäft

Für die Rückgabe von Waren im Geschäft gibt es keine nennenswerten Vorteile – außer der Tatsache, dass ein Umtausch direkt abgewickelt werden kann und der Kunde in den meisten Fällen sein Geld direkt erstattet bekommt.

Viele Shopping-Begeisterte wissen aber gar nicht, dass es kein Gesetz gibt, das Händler zu einem Umtausch der Ware verpflichtet. Wenn ihr eure Sachen umtauschen wollt, dann seid ihr auf die Kulanz des Verkäufers angewiesen. Falls ihr also im Shopping-Wahn alles eingetütet habt, was nicht niet- und nagelfest ist und zu Hause feststellt, dass ihr nur die Hälfte eurer Einkäufe mögt, dann seid ihr in Erklärungsnot. Ihr müsst dem Händler verdeutlichen, weshalb ihr die Sachen doch nicht behalten wollt. Der Umtausch bzw. die Erstattung erfolgt dann nach dem Ermessen des Verkäufers – entweder ihr könnt euch andere Produkte aussuchen, bekommt einen Gutschein in Höhe des Warenwertes oder euer Geld wird erstattet. Hier könnt ihr auch euer Verhandlungs-Geschick spielen lassen, um ggf. die Bedingungen für einen Umtausch zu beeinflussen, falls ihr das Gefühl habt, der Händler möchte den Umtausch nicht zustimmen.

Die Fristen für eine Rückgabe findet ihr auf dem Kassenbon der gekauften Ware. Solltet ihr nach Ablauf der Frist eure Sachen umtauschen wollen, solltet ihr euch nicht wundern, wenn der Händler dies nicht tut – oder auf eine besondere Kulanz seinerseits hoffen. Anders sieht es mit Mängeln oder Defekten an Produkten und Ware aus – hier ist der Verkäufer dank des Gewährleistungsrechtes dazu verpflichtet, die Ware zu reparieren oder umzutauschen.

Rückgabe beim Internet-Shopping

Internet-Shopping: Kennt ihr schon alle Vorteile

Beim Online-Versandhandel sieht das Rückgaberecht ganz anders aus. Innerhalb von 14 Tagen könnt ihr die Ware ohne Diskussion zurückschicken - und zwar ohne Angaben von Gründen. Hier tritt das Widerrufsrecht in Kraft, das euch vor Enttäuschungen bewahrt. Schließlich habt ihr beim Einkaufen im Internet nicht die Gelegenheit, die Sachen anzufassen, anzuprobieren oder zu testen. Dies könnt ihr erst machen, sobald die Ware bei euch zu Hause angekommen ist. Wenn ihr dann feststellt, dass euch die bestellten Sachen nicht passen oder ihr einfach unzufrieden mit der Farbe seid, könnt ihr die Ware an den Shop zurückschicken. Sobald die Ware beim Verkäufer eingetroffen ist, bekommt ihr den Kaufpreis erstattet.

Besonders positiv zu vermerken ist, dass bei einigen großen Online-Händlern, wie beispielsweise Amazon, ein erweitertes Rückgaberecht angeboten wird und ihr die Sachen sogar bis zu 30 Tage lang zurücksenden könnt. So habt ihr lange genug Zeit, um euch zu überlegen, ob ihr die Sachen behalten wollt.

Hinweis: Beachtet bei Rücksendungen unbedingt die neue europäische Verbraucherrechte-Richtlinie, das seit dem 13. Juni 2014 gilt und  Online-Händlern erlaubt, die Versandkosten für Rücksendungen dem Kunden in Rechnung zu stellen. Die gute Nachricht ist aber, dass etliche namhafte Unternehmen darauf verzichten – eine entsprechende Liste der bekanntesten Unternehmen könnt ihr hier einsehen.

Was man nicht umtauschen kann

Sowohl für das Einkaufen im Internet als auch für das Offline-Shopping gibt es Produkte, die vom Rückgaberecht ausgeschlossen sind. Wenn Artikel Gebrauchs- bzw. Abnutzungsspuren aufweisen, können sie nicht mehr umgetauscht werden. Dies gilt auch für Software, CDs oder DVDs – diese werden für gewöhnlich versiegelt verkauft. Wenn ihr diese Produkte auspackt, besiegelt ihr sozusagen den Kauf und könnt sie nicht mehr zurückgeben.

Auch bei leicht verderblichen Waren wie Lebensmittel oder bei Sonderanfertigungen erlischt das Rückgaberecht. Maßanfertigungen und individuell angefertigte Produkte muss der Verkäufer nicht zurücknehmen, denn diese kann er nicht erneut verkaufen.

Die Produktpalette – Online-Shops haben eine riesige AuswInternet-Shopping: Kennt ihr schon alle Vorteileahl

Im Vergleich zum Geschäft habt ihr beim Internet-Shopping eine viel größere Auswahl. Und zwar sowohl bei der Anzahl der Shops als auch bei der Menge der angebotenen Artikel. Im Internet gibt es kaum ein Produkt, das ihr nicht bestellen könnt. Außerdem sind Online-Shops weltweit verfügbar, so dass ihr Sachen aus aller Herren Länder bestellen könnt. Und hierfür müsst ihr euch nicht mal die Füße platt laufen, sondern einfach nur den Computer hochfahren oder das Smartphone öffnen.



Die Preise: Wie könnt ihr sparen?

Beim Einkaufen im Internet könnt ihr bares Geld sparen. Viele Online-Händler bieten euch attraktive Preise und Rabatt-Aktionen an, die im stationären Handel nicht möglich wären. Außerdem gibt es für Internet-Läden viele Gutscheincodes – schaut doch einfach mal in der SPARWELT-Datenbank nach aktuellen Gutscheinen, um bei eurer nächsten Online-Shoppingtour zusätzlich zu sparen und Produkte zum Schnäppchenpreis zu erhalten.

Mal vom Sale abgesehen könnt ihr im Einzelhandel nur mit Rabattkarten oder mit einem guten Verhandlungsgeschick ein paar Euros sparen. Allerdings ist das Handeln in Geschäften nicht so weit verbreitet und viele Verkäufer reagieren verwirrt, wenn ihr um den Preis feilschen wollt. Da ist das Sparen im Internet doch einfacher und geht wesentlich schneller.

Einfacher Preisvergleich beim Einkaufen im InternetInternet-Shopping: Kennt ihr schon alle Vorteile

Im Internet sind die Preise transparent und ihr könnt sie von verschiedenen Online-Händlern ganz leicht miteinander vergleichen. Besucht einfach die jeweiligen Webseiten oder benutzt eine Preissuchmaschine – diese zeigt in Sekundenschnelle eine Ergebnisliste an, die euch sagt, wo ihr euer Lieblingsprodukt zu besonders günstigen Konditionen erhalten könnt. Außerdem könnt ihr auch die Produkte direkt miteinander vergleichen – so könnt ihr sicher sein, dass ihr wirklich das schönste Kleid oder die schönsten Sneaker gefunden habt.

Im Vergleich dazu müsst ihr in der Stadt jedes Geschäft einzeln abklappern, um den günstigen Preis oder das schönste Produkt zu finden. Doch wer hat dazu schon Zeit oder Lust?

Weitere Vorteile des Internet-Shoppings

Es gibt aber noch viel mehr Möglichkeiten, um beim Internet-Shopping zu sparen oder von bestimmten Aktionen zu profitieren. Wer beispielsweise den Newsletter eines Online-Handels abonniert oder eine Facebook-Seite liked, wird regelmäßig über aktuelle Angebote und Rabatt-Aktionen informiert und kann ggf. exklusive Gutscheincodes erhalten.

Die Vorteile beim Internet-Shopping auf einen Blick

Diese Statistik zeigt euch die Vorteile beim Internet-Shopping noch einmal auf einen Blick. Ein oft genannter Grund für den Einkauf im Internet ist das entspannte und stressfreie Shoppen; weitere Gründe sind die größere Auswahl und günstigere Preise.

Internet-Shopping: Kennt ihr schon alle Vorteile

Für diese Studie wurden von Dialego 914 Online-Shopper ab 14 Jahre in Deutschland befragt.

Fazit

Das Internet-Shopping ist viel beliebter als das klassische Einkaufen in Geschäften. Doch ob ihr lieber mit dem Laptop auf dem Sofa shoppt oder zum Bummeln in das nächste Einkaufscenter geht, hängt ganz von euren persönlichen Vorlieben ab.

So oder so – viel Spaß beim Shoppen. Verfallt aber nicht in den Kaufrausch.
Eure Miriam

Bilder: iStockphoto©Dejan Ristovski (Teaser), Fotolia©Torbz, Fotolia©Frank Boston, Fotolia©vege, Fotolia©Yeko Photo Studio (bearbeitet durch SPARWELT)

Quellen: mdr.de, test.de, statista.com (Statistik)

Über Miriam

Alle Wege führen nach Rom – oder in die Online-Redaktion. Nach einem Studium der Sozialwissenschaften und Rechtswissenschaften entdeckte Miriam ihre Affinität für Online-Medien und das Schreiben. Es folgten einige Praktika, eine Nebentätigkeit als Redakteurin und ein Masterstudium der Interdisziplinären Medienwissenschaften, in das sie sich mit vollem Elan gestürzt hat. Seit Mai 2014 unterstützt die Wahl-Berlinerin das Redaktionsteam von SPARWELT.

Miriam
Kommentar