Sparwelt funktioniert am besten mit aktiviertem JavaScript

Sommerschlussverkauf online: 8 Vorteile, die einfach überzeugen

Der Online-Sommerschlussverkauf hat schon begonnen
Der Online-Sommerschlussverkauf hat schon begonnen

Warum warten, bis der Sommer vorbei ist? Onlineshopper sparen schon jetzt!

Saisonschlussverkäufe locken uns sowohl Ende des Sommers als auch zum Ausklang des Winters mit stark reduzierten Kleidungsstücken in die Geschäfte – und parallel dazu in viele Onlineshops. Obwohl der Startschuss für den SSV 2015 erst in der letzten Juliwoche fällt, purzeln online schon längst die Preise. Erfahrt hier, welche Vorteile euch der Online-SSV bringt. 

Sommerschlussverkauf – Gibt es das überhaupt noch?

Da können wir nur antworten: Ja klar! Mit dem Fall des Rabattgesetzes im Jahre 2001 und dem Inkrafttreten des Gesetzes gegen unlauteren Wettbewerb 2004 wurde der offizielle Sommerschlussverkauf abgeschafft. Die Händler senken und senken trotzdem weiterhin die Preise und erfreuen die Kaufwilligen mit noch mehr Saisonschlussverkäufen pro Jahr – längst nicht mehr nur für Mode. Räumen die Geschäfte ihre Lager für die nächste Kollektion, machen sie dies durch die unverkennbaren, roten Sale-Schilder kenntlich. Spätestens zu diesem Zeitpunkt sind Deutschlands Innenstädte von Schnäppchenjägern überfüllt. Deswegen nutzen die schlauen Schnäppchenshopper schon im Vorfeld die vielen Vorteile des Online-Sommerschlussverkauf. Im Folgenden präsentieren wir euch 8 unschlagbare Argumente, damit euch sofort klar wird, wieso ihr schon jetzt unbedingt online auf die Schnäppchenjagd gehen solltet.

 

Online hat die Schnäppchenjagd bereits begonnen!

Online werden Kleidung und viele andere Artikel nicht nur viel früher reduziert – der Einkauf ist auch entspannter und der Preisvergleich einfacher. Wir von Sparwelt.de haben die besten Online-Sommerschlussverkaufs-Angebote sowie die Vorteile des digitalen SSV für euch zusammengestellt. 

  1. Startschuss schon im Juni: Während der freiwillige Sommerschlussverkauf im Offline-Handel erst in der letzten Juliwoche startet, senken Onlineshops schon jetzt im Juni ihre Preise. Dadurch könnt ihr eure günstiger erworbene Sommerkollektion auch noch im aktuellen Sommer tragen.

  2. Entspanntes Einkaufserlebnis: Der ein oder andere Schnäppchenjäger schätzt vielleicht den Adrenalinkick an Wühltischen und hat genügend Geduld, um an Umkleiden und Kassen zu warten. Für viele andere ist das aber der blanke Horror. Eine virtuelle Shoppingtour quer durch alle Online-Sommerschlussverkäufe erspart euch all diese Unannehmlichkeiten. 

  3. Transparenter Preisvergleich: Während an den Verkaufstischen mit der reduzierten Ware große Hektik herrscht und ihr froh sein könnt, wenn ihr ein passendes Teil in den Händen haltet, könnt ihr online in aller Seelenruhe die Preise vergleichen – auch zwischen den unterschiedlichen Shops. 

  4. Bestpreis dank Gutscheineinsatz: Die Preise purzeln nur so – sowohl online als auch offline. Es gibt nur einen Unterschied: Im Onlineshop könnt ihr die reduzierten Preise mit dem geschickten Einsatz eines Rabattgutscheins noch weiter senken.

  5. Bessere Verfügbarkeit: Oftmals sind die reduzierten Teile im Laden nur in sehr kleinen oder großen Größen erhältlich; auch das Sortiment ist zumeist vergleichsweise eingeschränkt. In Onlineshops sind das Angebot und die Auswahl meist größer.

  6. Größeres Warenangebot: Durch den lebhaften Wettbewerb senken nicht nur Mode-Onlineshops ihre Preise, sondern auch viele andere. So erhaltet ihr Schnäppchen aus den Bereichen Elektronik, Möbel und Beauty neben günstigen Hosen, Blusen oder Schuhen.

  7. Umtauschrecht trotz Reduzierung: Während einige Geschäfte ein Umtauschrecht für reduzierte Waren grundsätzlich nicht gewähren, könnt ihr beim Onlineshopping auch bei reduzierten Kleidungsstücken dank Fernabsatzgesetz von eurem 14-tägigen Widerrufsrecht Gebrauch machen.

  8. Keine Einschränkung durch Öffnungszeiten: Nach der Arbeit geht's nochmal schnell in die Stadt, um völlig überstürzt dieses oder jenes Schnäppchen zu ergattern? Fällt dabei die Wahl in all der Hektik vielleicht auf ein Teil, das sich im Nachhinein als völliger Fehlkauf entpuppt? Dann und wann ganz sicher. Online passiert euch das sehr viel seltener, denn hier seid ihr nicht an Öffnungszeiten gebunden, sondern könnt Tag und Nacht in Ruhe stöbern und entscheiden.

 

Versandkosten einsparen? – Click & Collect heißt die Zauberformel

Bei allen Vorteilen sind zwei Nachteile des Onlineshoppings nicht zu leugnen: die möglicherweise anfallenden Versandkosten sowie die fehlende Gelegenheit zur Anprobe.

Die praktische Lösung dafür? Click & Collect  – ein Versandweg, der inzwischen von vielen Ketten (z.B. Karstadt, C&A, Orsay) angeboten wird. Das Prinzip ist ganz einfach: Bestellt eure Artikel in einem Onlineshop, der auch Filialen hat, und lasst euch eure Artikel aus dem Warenkorb ins nächstgelegene Geschäft liefern. Voilà! Das ist übrigens völlig kostenlos und ihr habt die Möglichkeit, die reduzierten Kleidungsstücke vor Ort anzuprobieren und eventuell sofort zurückzuschicken. Eine clevere Möglichkeit, die euch zu noch eifrigeren Onlineshoppern machen wird.

Über Klara

Die Theaterwissenschaftlerin und Hobbypoetin Klara liebt Themen fürs Herz. Am liebsten schreibt sie über und mit Liebe. In ihren Ratgebern serviert sie aber auch gerne alltagsnahe Sachverhalte in lesergerechten Häppchen. Ein Stück Schokolade und ein großer Schluck Kaffee helfen ihr dabei, sich Hals über Kopf in ihre Recherche zu stürzen und erst nach dem Finden einer Antwort wieder aufzutauchen.

Klara
Kommentar