Sparwelt funktioniert am besten mit aktiviertem JavaScript

Von GEZ bis Praxisgebühr

Von GEZ bis Praxisgebühr
Von GEZ bis Praxisgebühr

Das ändert sich 2013

Neujahr steht vor der Tür – und damit einige wichtige Änderungen, die das Jahr 2013 mit sich bringt. Neben steigenden Kosten, beispielsweise für Energie, kommen im neuen Jahr aber auch finanzielle Entlastungen auf die Bürgerinnen und Bürger zu. So entfällt 2013 beispielsweise die Praxisgebühr, der Rentenbeitrag sinkt und Langzeitarbeitslose erhalten mehr Hartz-IV-Geld. Wir haben die wichtigsten Neuerungen für euch zusammengefasst.

 

 

 

Neues Jahr - neue Regelungen

Pünktlich zum Jahreswechsel treten zahlreiche gesetzliche Änderungen in Kraft, die wir euch in einer Übersicht kurz vorstellen wollen:

  • Rundfunkbeitrag statt –gebühr: Aus der geräteabhängigen Rundfunkgebühr der GEZ (Gebühreneinzugszentrale) wird 2013 ein haushaltsabhängiger Rundfunkbeitrag. Diese Haushaltspauschale wird monatlich 17,98 Euro betragen – unabhängig von Anzahl und Art der Geräte sowie der Größe des Haushalts.
  • Lohngrenze für Minijobs steigt: 2013 steigt die Grenze für Minijobs von aktuell 400 Euro auf 450 Euro.  
  • Höheres Briefporto: Preiserhöhungen bei der Post – für einen normalen Brief werden künftig statt 55 Cent, 58 Cent fällig. Auch beim Maxibrief steigt das Porto von 2,20 Euro auf 2,40 Euro. Um alte Marken aufzubrauchen, können bei der Post oder auch im Internet Ergänzungsmarken gekauft werden.  
  • Praxisgebühr entfällt: Zum 1. Januar 2013 wird die Praxisgebühr abgeschafft. Die 10-Euro-Gebühr für Arztbesuche pro Quartal entfällt damit. Zahlungen aus dem Gesundheitsfonds sollen den Ausfall bei den Krankenkassen ausgleichen.
  • Strompreis steigt: Die EEG-Umlage, auch Ökostromumlage genannt, zur Förderung von Wind-, Wasser- und Sonnenenergie steigt 2013 von 3,6 auf 5,3 Cent pro Kilowattstunde. Dies hat einen deutlich höheren Strompreis für Privathaushalte und kleine und mittelständische Unternehmen zur Folge.
  • Rentenbeitrag sinkt: Der Beitragssatz für die Rentenversicherung sinkt um 0,7 Prozent auf 18,9 Prozent. So bleibt monatlich mehr Nettolohn vom Brutto übrig.
  • Das Betreuungsgeld kommt: Zum 1. August 2013 soll in Deutschland das heftig umstrittene Betreuungsgeld eingeführt werden. Eltern, die ihr Kind nicht in eine Kita geben wollen und sich Vollzeit um ihr Kind kümmern, würden dann monatlich 100 Euro bzw. ein Jahr später 150 Euro für jedes Kind erhalten.
  • Mehr Geld für Hartz-IV-Empfänger: Ab 2013 sollen Langzeitarbeitslose monatlich fünf bis acht Euro mehr bekommen. So steigt der Regelsatz für einen Single beispielsweise von 374 auf 382 Euro im Monat.  
  • Warteschleifen werden kostenlos: Ab 1. Juni 2013 soll mit der Warteschleifen-Abzocke mit 0900er- und 0180er-Nummern Schluss sein. Die komplette Wartezeit soll dann kostenlos werden. Eine Ausnahme bilden allerdings Nummern mit Ortsvorwahl oder Mobilfunknummern.
  • Auch für Autofahrer ändert sich 2013 einiges: So sollen Falschparker zukünftig bis zu doppelt so viel zahlen wie bislang. Außerdem tritt im Januar die neue Führerschein-Regelung in Kraft, nach der Führerscheine nach 15 Jahren erneuert werden müssen. Auch wird die Kfz-Steuerbefreiung für Elektroautos von fünf auf zehn Jahre verlängert.

Eins bleibt jedoch hundertprozentig beim Alten: Auch im neuen Jahr steht euch SPARWELT mit kostenlosen Gutscheincodes und Tipps und Tricks rund ums Sparen zur Seite. So könnt ihr etwa mit einem Amazon-Gutschein Steuerprogramme und andere Helferlein vergünstigt kaufen. So erhaltet ihr den Überblick und böse Überraschungen bleiben aus. Also schaut auch 2013 wieder regelmäßig bei uns vorbei - es lohnt sich! 

Bild: Fotolia©Daniel Ernst

Über Lina

Seit August 2012 unterstützt Lina als Online-Redakteurin das SPARWELT-Team. Neben ihrem medienwissenschaftlichen Masterstudium verfasst sie Magazinbeiträge zu Verbraucher- und Ratgeberthemen im Online-Shopping-Bereich. Dabei verfällt sie beim Recherchieren und Schreiben des Öfteren selbst dem einen oder anderen Schnäppchen.

Lina ist auch auf Google+

Lina
Kommentar
  • Avatar

    Schäfer

    31.12.2012, 15:47

    Danke Sparwelt!!!
    Und...
    Guten Rutsch und ein frohes neues Jahr 2013!