Brautmode und Hochzeitsequipment im Internet bestellen Originell und günstig: Online-Ausstattung für den schönsten Tag im Leben Artikel vom 26.03.2013

Für viele Brautpaare steht fest: Die Hochzeit soll der schönste Tag ihres Lebens werden. Doch das Hochzeitsbudget ist meist begrenzt. Braut und Bräutigam sind deshalb froh, wenn sie wenigstens bei einigen Positionen etwas sparen können. Sparwelt.de zeigt, wo ihr Brautkleider, Smokings und Hochzeitsaccessoires preiswert online bestellen könnt und was es dabei zu beachten gilt.

Brautmode und Hochzeitsequipment im Internet bestellen

Prinzessin, Meerjungfrau & Co.: vielseitige Brautmode im Internet – neu, gebraucht oder zur Miete

 

Für viele Hochzeitspaare ist eine festliche Garderobe am Hochzeitstag ein Muss. Insbesondere werdende Bräute messen dem Thema Hochzeitskleid häufig eine hohe Bedeutung bei. Um nach Anregungen zu suchen und letztlich das Traumkleid zu finden, müsst ihr glücklicherweise weder verschiedenste Brautmodengeschäfte aufsuchen, noch ist es notwendig, viel Geld für das Kleid, die persönliche Beratung und Anproben auszugeben. Denn das Internet bietet Raum für Inspiration und lukrative Angebote. Bereits für knapp 200 Euro könnt ihr klassische Brautkleider im Netz kaufen. Häufig kommen zwar Versandkosten hinzu, die sich bei nicht maßgefertigten Kleidern allerdings größtenteils auf nur 4 bis 8 Euro belaufen. Vor der Bestellung solltet ihr sie trotzdem gründlich prüfen, denn auch bei Umtausch oder Rückgabe bekommt ihr die Versandkosten nicht grundsätzlich zurück.

Brautkleid-Anprobe

Vor allem Online-Shops, die sich auf Festtags- beziehungsweise Brautmode spezialisiert haben, darunter event-mode.de, brautmode-online.de und brautkleid-shop.de, führen diverse Hochzeitskleider unterschiedlichster Schnitte. Von bodenlangen Prinzessinnenkleidern mit Reifrock über figurbetonte Meerjungfrauroben bis hin zu schlichten Hochzeitskostümen ist dort alles zu finden.

Otto, Baur und Zalando: einzelne Traumkleider zu besonders günstigen Preisen

Es kann sich auch lohnen, bekannte Online-Mode-Shops ohne weitere Spezialisierung, wie Otto, Baur und Zalando, aufzusuchen. Das Angebot dort ist in der Regel begrenzt, doch ein paar interessante und erstaunlich günstige Stücke passend für die Hochzeit sind nahezu immer auf Lager. Die beschriebenen Shops lohnen sich zusätzlich durch ihre Gutscheinaktionen. Durch sie bekommt ihr teilweise bis zu 70 Prozent Rabatt. Alle Gutscheine aus dem Modebereich findet ihr gesammelt in unserer Gutscheindatenbank.

Verschiedene Rabattaktionen sowie eine beachtliche Auswahl bieten daneben Amazon, Ebay und Dawanda. Wenn ihr euer Traumkleid dort findet, solltet ihr allerdings beachten, dass die angebotene Ware von unterschiedlichen Händlern stammt, sodass variable Konditionen wie Versandkosten gelten, die ihr vor der Bestellung auch hier aufmerksam prüfen solltet.

14-tägiges Rückgaberecht für nicht maßgeschneiderte Hochzeitskleider

Das gesetzliche Rückgaberecht nicht maßgeschneiderter, online bestellter Brautmode gilt 14 Tage. Manche Shops gewähren sogar ein verlängertes Widerrufsrecht von einem ganzen Monat. Passt oder gefällt das bestellte Kleid nicht, könnt ihr es meist ohne Angabe von Gründen innerhalb der Frist zurückschicken. Neben der Zahlung per Nachnahme und Vorkasse kann überwiegend auch über PayPal oder die Kreditkarte bezahlt werden. Bei Widerruf wird das Geld laut Shop-Angaben binnen weniger Tage erstattet. Allerdings solltet ihr bei der Anprobe immer besonders sorgsam vorgehen. Beschädigte oder beschmutzte Ware und auch Kleider mit Gebrauchsspuren werden im Normalfall nicht zurückgenommen.

Das individuelle Hochzeitskleid: Günstige Maßanfertigungen aus dem Netz


Während es im Geschäft um die Ecke viel Aufwand und ein kleines Vermögen kosten kann, ein Hochzeitskleid individuell anfertigen zu lassen, gibt es im Internet die Möglichkeit, Maßanfertigungen vermeintlich unkompliziert und kostengünstig zu bestellen. Überwiegend Großhändler aus China aber vereinzelt auch deutsche Online-Shops vertreiben maßgeschneiderte Brautkleider im Internet.

Der Ablauf ist bei allen Anbietern ähnlich: Bevor ihr die Bestellung abschließen könnt, wählt ihr das gewünschte Design aus und gebt eure Maße an. Alle Websites stellen eine, je nach Shop, mehr oder minder ausführliche Anleitung zum Maßnehmen bereit, empfehlen aber meist, die Maße von einem professionellen Schneider nehmen zu lassen, da die Rückgabe nach einer Maßanfertigung im Normalfall nicht möglich ist.

Musterkleider und Zufriedenheitsgarantien bei deutschen Händlern

Der Großteil der Maßanfertigungen deutscher Händler, darunter taubenweiss.de, brautkleider-discount.de und d4m-brautmode.de, kosten zwischen 200 und 800 Euro. Ihr solltet jedoch mit Lieferkosten von bis zu 8 Euro rechnen. Für Anfertigung und Lieferung benötigen beschriebene Händler zwischen vier und neun Wochen.

Aus Kulanz gewähren einzelne der deutschen Shops eine Art Zufriedenheitsgarantie. Brautkleider-discount.de ermöglicht beispielsweise einen Musterkleid-Service: Zu einem Preis von 30 Euro könnt ihr ausgewählte Kleider aus dem Sortiment bis zu vier Tage unverbindlich zur Ansicht bestellen. Eure persönliche Konfektionsgröße findet dabei allerdings keine Berücksichtigung. Die Kleider werden meist in der „Standardgröße“ 38 versandt.

Der Online-Shop d4m-brautmode.de hingegen übernimmt Änderungskosten bis zu 50 Euro oder fertigt gar ein zweites Kleid kostenlos an, sollte das bestellte Kleid nicht passen. Wird nach der Bestellung eine Umgestaltung nötig, könnt ihr diese sowohl beim Shop selbst als auch bei einem beliebigen Schneider durchführen lassen. Sollte die Qualität der Materialien oder die Verarbeitung euch nicht zufriedenstellen, kann laut Shop-Angaben bei d4m-brautmode.de zudem ohne Zusatz-kosten vom Kauf zurückgetreten werden. Wie ihr den Nachweis auf Minderwertigkeit erbringen könnt, wird auf der Website des Shops allerdings nicht näher ausgeführt. Gefällt das bestellte Kleid euch schlicht nicht und ihr wollt den Kauf stornieren, zahlt ihr bei d4m-brautmode.de eine Stornogebühr von 100-150 Euro.

Online-Shopping Hochzeitskleider

Shops aus Fernost: günstige Kleider, hohe Zusatzkosten

Händler aus Fernost, darunter lightinthebox.com, jjshouse.com und dressfirst.com, locken mit zeitlich begrenzten Rabatten von bis zu 80 Prozent, mit vorübergehend rabattierten Versandkosten oder gesenkten Einfuhrgebühren. Die Kleider kosten zwischen 80 und 1.000 Euro. Ihr solltet jedoch bedenken, dass häufig nicht unerhebliche Zusatzkosten hinzu kommen. Liegt keine entsprechende Rabattaktion vor, solltet ihr vor allem die Versandkosten eingehend prüfen, bevor ihr bestellt. Sie werden normalerweise nicht nur nach der Lieferart, sondern auch nach dem Warengewicht berechnet. So kostet der Standardversand eines 1.500g schweren Kleides aus China fast 50 Euro, während für den Expressversand ein Preis über 70 Euro veranschlagt wird. Ab einem Bestellwert von 150 Euro müsst ihr zusätzlich Zollabgaben von 12 Prozent zahlen, darüber hinaus kommt ab einem Bestellwert von 22 Euro eine Einfuhrumsatzsteuer von 19 Prozent hinzu.

Chinesische Anbieter werben mit einer besonders kurzen Anfertigungsdauer von höchstens 21 Tagen. Für die Lieferung aus Fernost solltet ihr allerdings einen zeitlichen Puffer einplanen. Laut Shop-Angaben nimmt die Zustellung bis zu 8 Tage in Anspruch.

Der Umtausch oder die Rückgabe eines maßgefertigten Kleids aus Asien ist lediglich bei Lieferung falscher oder beschädigter Ware möglich. Bedenkt also bei der Entscheidung für oder gegen die Bestellung, dass ihr das bei einem chinesischen Händler bestellte Kleid nicht umtauschen oder zurückgeben könnt, sollte es euch nicht passen oder gefallen.

Online-Inserate: Second-Hand = zweite Wahl?Sparendes Hochzeitspaar


Die eigene Hochzeit ist ein einzigartiges Erlebnis und das zu diesem Anlass gekaufte Brautkleid kommt im Normalfall nur ein einziges Mal zum Einsatz. Anschließend verweilt es häufig ungenutzt im Kleiderschrank oder verstaubt gar im Keller. Damit es dazu nicht kommt und die guten Stücke mehrfach Verwendung finden, verkaufen immer mehr Bräute ihre ausgedienten Hochzeitskleider. Neben Ebay bieten auch Plattformen wie beispielsweise Wunsch-Brautkleid.debrautkleid-gebraucht.com und brautboerse.de Privatpersonen die Möglichkeit, entsprechende Anzeigen zu schalten. Werdenden Bräuten wird dadurch die Chance zuteil, gebrauchte Kleider zu finden, die um ein vielfaches günstiger sind als ungetragene neue Kleider. Ein großer Vorteil der privaten Inserate: Der direkte Kontakt zwischen Käufer und Verkäufer ist möglich und Extrawünsche finden häufig Berücksichtigung. So bieten viele Verkaufende möglichen Käufern beispielsweise an, vorbeizukommen und das zum Verkauf stehende Kleid vor dem Kauf anzuprobieren.

Für euch als Käufer fallen bei der Nutzung der Inserate keinerlei Zusatzkosten an. Solltet ihr auf einem der beschriebenen Portale euer Traumkleid finden, achtet noch vor dem Kauf auf die Versandkostenangabe. Denn die Versandkosten werden meist vom privaten Anbieter selbst angesetzt und fallen dadurch unterschiedlich hoch aus. Auch müsst ihr sie teilweise erfragen, da sie nicht immer im angegebenen Preis enthalten sind.

Wunsch-Brautkleid.de: Marktplatz für gebrauchte Brautmoden

Eine echte Alternative zu Ebay bietet vor allem Wunsch-Brautkleid.de. Denn das Auktionshaus für Hochzeitskleider besitzt eine Ratgeberkomponente. So habt ihr hier nicht nur die Möglichkeit, in Inseraten zu stöbern, sondern findet auch Modetipps für euren Hochzeitstag. Wie ihr ein Kleid passend zu eurer Figur auswählt? Das Portal weiß Rat und bewahrt euch so vor einem Fehlkauf. Habt ihr dann eine Vorstellung von eurem Traumkleid, könnt ihr direkt in eurem Umkreis nach geeigneten Stücken suchen. Dazu tragt ihr eure Postleitzahl und die gewünschten Merkmale in den Suchfilter ein. Besonders günstige Brautkleider findet ihr in der Rubrik „Unter 200 Euro“.

Ihr wollt euer eigenes Kleid nach der Hochzeit in gute Hände geben? Auf Wunsch-Brautkleid.de könnt ihr die Offerte online stellen. Der Vorteil zu Ebay: Ihr wendet euch direkt an die modeinteressierten Nutzer der Website und zahlt keinen prozentualen Anteil am Kaufpreis. Um eine Anzeige für 12 Monate zu schalten und euer Kleid auf über 100 Bildern in Szene setzen zu können, wird lediglich eine einmalige Gebühr von 9,95 Euro fällig.

 

Something Borrowed – vom Brautkleid-Verleih

 

Kennt ihr den auch in Deutschland beliebten englischen Brauch, demzufolge eine Braut zu ihrer Hochzeit neben etwas Altem, etwas Neuem und etwas Blauem auch etwas Geliehenes tragen soll? Da die Braut das Hochzeitskleid ohnehin nur durchschnittlich 12-24 Stunden anhat, ist das Brautkleid eine besonders geeignete Leihgabe. Ein schöner Nebeneffekt: Ein Kleid wenige Tage zu leihen, kann unter Umständen sehr viel günstiger sein, als eines neu anzuschaffen. 

Bislang bieten überwiegend regionale Anbieter Leih-Kleider an

Überwiegend regionale Anbieter stellen einen Verleih-Service für Hochzeitsbekleidung bereit. Ihr findet diese zum Beispiel auf dem Hochzeitsblog hochzeit-total.de. Doch auch online könnt ihr Brautkleider ausleihen beziehungsweise mieten. Einen Brautkleid-Verleih betreibt zum Beispiel der Online-Shop d4m-brautmode.de. Hier könnt ihr, ein ungetragenes, individuell nach euren Wünschen gefertigtes Hochzeitskleid bis zu 25 Wochen zu einem Preis zwischen 210 und 410 Euro mieten. Ihr solltet allerdings wissen, dass vielerlei Brautkleider online zu einem ähnlichen Kaufpreis erhältlich sind.

Privatpersonen verleihen Hochzeitskleider zu günstigen Preisen

Wirklich lukrativ ist es, das Brautkleid einer Privatperson auszuleihen. Auf mietmeile.de verleihen besonders viele Frauen ihre Brautkleider. Der Preis der Leihgabe wird, je nach Anbieter, entweder für ein Wochenende, für drei Tage oder pro Woche angegeben beziehungsweise muss von euch erfragt werden. Alles Weitere besprechen Käufer und Verkäufer per E-Mail-Anfrage oder Telefonkontakt direkt. Vorteilhaft an diesem Format ist, dass ihr neben dem Versand auch eine Abholung vereinbaren könnt. Zudem kann darüber, ob eine professionelle Reinigung nötig ist und wer diese durchführen lässt, individuell verhandelt werden.

Anzug, Smoking oder Frack? Online hat auch er die Auswahl


Die passende Garderobe für einen tollen Auftritt am großen Tag findet auch der Bräutigam im Netz. Mehrere Online-Shops wie meinsmoking.de, suitopia.de und herrenausstatter.de haben sich auf festliche Herrenmode spezialisiert und bieten lukrative Angebote für verschiedenste Ansprüche.

Gold, Silber und Bronze – mit Komplettangeboten lässt sich sparen
Daumen hoch für Brautmode-Shopping online
Extra für Ehekandidaten bietet meinsmoking.de unterschiedlich umfangreiche Komplettangebote für Frack, Anzug oder Smoking. Durch die Paketpreise des Online-Shops zahlen werdende Ehemänner für das Outfit am Hochzeitstag im Vergleich zum Einzelkauf teilweise erheblich weniger: Das Bronze-Paket beinhaltet Weste oder Hemd und Krawatte, Kummerbund (Schärpe) oder Plastron (breite und besonders kurze weiße Hochzeitskrawatte) und kostet je nach Modell 40-65 Euro; das Silber-Paket mit Hemd und Weste beziehungsweise Smoking-Anzug sowie Krawatte, Fliege oder Plastron und Gratis-Premium-Versand gibt es für 65-140 Euro; das Gold-Paket für fast 150-270 Euro enthält nahezu das komplette Hochzeitsoutfit des Bräutigams. Darüber hinaus finden sich Smokings ab knapp 70 Euro im Sortiment des Online-Shops. Rechnet dann allerdings mit mindestens 4 Euro Versandkosten. Selbst Spontankäufe auf den letzten Drücker könnt ihr hier tätigen: Bestellt ihr bis 15.30 Uhr, wird noch am selben Tag versandt.

Preiswerte, individuelle und auf Maß gefertige Anzüge bei Amerano.de
 
Die Online-Shops amerano.de und suitopia.de eignen sich besonders, um dem Hochzeitsanzug eine persönliche Note zu verleihen: Hier könnt ihr euren Anzug und zum Teil auch den Gehrock, Smoking, Frack oder Stresemann selbst gestalten.

Damit der Anzug richtig sitzt, empfiehlt amerano.de vor der Online-Bestellung den Besuch eines AMERANO-Showrooms. Dort nimmt ein Schneider die persönlichen Maße und berät bei der Zusammenstellung des Anzugs. Alternativ erfolgt ein online buchbarer, kostenfreier Besuch eines Stilberaters zu Hause oder im Büro. Bei der Planung eines Anzugs könnt ihr zwischen 300 Stoffen, mehreren Schnitten und Zusätzen wie einem speziellen Innenfutter wählen. Erst danach erfolgt die Anfertigung, die etwa drei Wochen in Anspruch nimmt. Ein erheblicher Vorzug dieses Verfahrens: Sollte der Anzug euch anschließend trotzdem nicht passen oder gefallen, werden Änderungen kostenlos vorgenommen.

Preise kompletter Maßanzüge werden auf der Website amerano.de nicht genannt. Die anfallenden Kosten gilt es demnach im Zuge des persönlichen Gesprächs zu klären. Eine Versandkostenpauschale wird nur bei Bestellungen bis 100 Euro erhoben. Innerhalb Deutschlands beläuft sie sich auf 5 Euro.

Suitopia.de fertigt Anzüge für Individualisten

Einen maßgefertigten Anzug bekommt ihr bei suitopia.de ab 179 Euro, ein Smoking kostet mindestens 209 Euro und alle anderen Modelle könnt ihr ab 219 Euro erstehen. Der Versand ist weltweit kostenfrei. Auch wirbt suitopia.de damit, offen für persönliche Wünsche und Vorstellungen außerhalb des Sortiments zu sein. Ob und zu welchem Preis eure individuellen Neigungen bezüglich Stoff und Schnitt tatsächlich entsprochen werden kann, müsst ihr allerdings persönlich erfragen.

Der Bestellvorgang spricht dafür, dass suitopia.de besonders kundenfreundlich arbeitet:  Vorab bekommt ihr auf Wunsch kostenlose Stoffmuster zugeschickt und könnt vor der Bestellung verschiedene Materialien aus nächster Nähe begutachten. Wenn ihr Stoffmuster bestellt, lohnt sich das zudem preislich: Gebt ihr binnen 10 Tagen nach Erhalt der Muster eine Bestellung auf, bekommt ihr eine 15-Euro-Gutschrift. Auch ein Maßband zur selbständigen Ermittlung eurer Maße liefert suitopia.de vorab kostenlos. Anschließend gilt es, sich zu registrieren und die Maße online zu hinterlegen. Plant für Herstellung und Lieferzeit der maßgefertigten Garderobe etwa 2 bis 3 Wochen ein. Dabei solltet ihr jedoch berücksichtigen, dass die Fertigung erst nach Zahlungseingang beginnt.

Suitopia.de gewährt eine sogenannte „Passt-Perfekt-Garantie“. Sollte das gelieferte Outfit nicht richtig sitzen, können Änderungen bis zu 50 Euro beim Schneider eures Vertrauens und auf Kosten des Shops vorgenommen werden. Ist die notwendige Umgestaltung nicht durchführbar, fertigt suitopia.de kostenlos ein neues Modell an, nachdem ein beliebiger Schneider ein Formular zu den nötigen Maßänderungen ausgefüllt hat. Da die Anzüge auf Grundlage individueller Wünsche angefertigt werden, sind Rückgabe und Umtausch ausgeschlossen.

Rabattierte Markenanzüge von Herrenausstatter.de

Herrenausstatter.de ist auf Herrenmode spezialisiert und führt unter anderem auch Anzüge verschiedener namhafter Marken. Insbesondere in der Kategorie „Sale“ findet ihr lukrative Angebote für knapp 200 Euro. Weitere Pluspunkte: Es gibt einen Gratis-Versand und ein besonders langes Rückgaberecht von 30 Tagen.


Verlobungs- und Trauringe aus dem Netz: Paarpreise, kostenlose Gravur, Gratis-Versand

Hochzeits- und Verlobungsringe online kaufen


Verlobungs- und Trauringe unterschiedlichen Materials, sowohl klassisch als auch edelsteinbesetzt, können im Internet bestellt werden. Vor allem beim Kauf mehrerer Ringe und beim Gravieren der Schmuckstücke lässt sich online sparen.

Online-Shops wie verlobungsring.de, 1milliontrauringe.de und traumtrauringe.de haben sich auf Hochzeitsringe spezialisiert und bieten Hochzeitspaaren lukrative Angebote. Eine Gravur bis zu einer gewissen Anzahl an Zeichen könnt ihr bei Online-Bestellungen meist kostenlos vornehmen lassen und auch ein Gratis-Etui ist überwiegend inklusive. Die Preise der Trauringe selbst werden im Normalfall paarweise angegeben und liegen, je nach Material und Shop, zwischen knapp 50 und 2.800 Euro. Auf den Websites findet ihr jedoch häufig wochenweise spezielle Sonderangebote, die zu günstigeren Shop-Preisen verhelfen. Darüber hinaus bieten die Shops weitere Möglichkeiten, die Preise zu senken: Seid ihr Facebook-Fans von verlobungsring.de, bekommt ihr bei der Bestellung beispielsweise 5 Prozent Rabatt. 1milliontrauringe.de gewährt immerhin 3 Prozent Rabatt bei Zahlung per Vorkasse. Gibt es das bestellte Ringpaar eine Woche nach Auslieferung woanders nachweislich günstiger, erstattet euch beschriebener Shop zudem den Differenzbetrag.

Vor der Bestellung: Dummy-Ringe und Gratis-Ringmaß bestellen

Bei der Entscheidung für oder gegen bestimmte Ringe können euch einzelne Shops im Internet helfen: Vor der eigentlichen Bestellung könnt ihr bei verlobungsring.de bis zu drei Paar Musterringe aus Messing in einer Standardgröße und jeweils für 3 Werktage zur Ansicht bestellen. Pro Ringpaar wird eine Pfandgebühr von 30 Euro erhoben, die nach Rücksendung rückerstattet wird. Ein Retourenschein liegt den Dummy-Ringen bei.

Selbst wer die eigene Ringgröße oder die des Partners nicht kennt, muss nicht zwingend einen Juwelier aufsuchen. Viele Online-Händler, darunter verlobungring.de und 1milliontrauringe.de, schicken euch auf Anfrage vorab ein Gratis-Ringmaß per Post zu. Voraussetzung dafür ist bei verlobungring.de jedoch eine Bestellung im Shop. Um ein kostenloses Ringmaß zu erhalten, müsst ihr dort im Bestellprozess anstatt einer Ringgröße die Option „Ringmaß vorab zusenden“ auswählen. Das Ringmaß funktioniert ähnlich wie ein Gürtel: Ihr steckt es an den FInger, zieht es fest, sodass es bequem sitzt und anschließend könnt ihr die Ringgröße ablesen. Passen die daraufhin bestellten Ringe euch trotzdem nicht, können sie oft direkt beim Online-Shop angepasst werden. Der Preis der Anpassung hängt von der Ringkollektion ab. Häufig, insbesondere bei Verkleinerung oder Vergrößerung einfarbiger Ringe aus Gold, Silber oder Platin um eine Größe, erfolgt sie jedoch kostenlos.

Versandkosten entfallen häufig

Die vermeintlichen Versandkosten sollten euch nicht davon abhalten, Ringe im Internet zu bestellen: Sowohl traumtrauringe.de als auch 1milliontrauringe.de liefern innerhalb Deutschlands versandkostenfrei. Bei verlobungsring.de werden für die Lieferung bis zu einem Bestellwert von 100 Euro zwar 5 Euro fällig, bei einem höheren Wert entfallen die Versandkosten jedoch ganz. Wohnt ihr mit eurem Partner zusammen und wollt ihn beispielsweise mit einem Verlobungsrng überraschen, bietet es sich an, den Versand, beispielsweise bei Bestellung über verlobungsring.de, auf Wunsch in einer anonymen Verpackung erfolgen zu lassen. Diese gewährleistet, dass der Inhalt des Päckchens nicht von außen ersichtlich ist.

Rückgabe nur ohne Gravur möglich

Die Lieferzeit der Ringe variiert je nach Shop und Ring, beträgt aber häufig etwa eine Woche. Die Rückgabefrist gilt im Normalfall 14 Tage, bei traumtrauringe.de sogar 30 Tage, ist aber bei individueller Gestaltung der Ringe, beispielsweise durch eine Gravur, grundsätzlich nicht möglich.


Ob Brautschmuck oder Strumpfband – Hochzeitsaccessoires gibt’s auch online

 

Viele Online-Shops, die sich auf Brautmoden spezialisiert haben, führen neben diversen Hochzeitskleidern auch Brautschuhe, Schmuck, Strumpfbänder und Co., so zum Beispiel brautmode-online.de und brautkleid-shop.de. Darüber hinaus gibt es unzählige Online-Händler wie beispielsweise brideweddingworld.de, Ja-hochzeitsshop.de und myweddingshop.de, die sich explizit auf Hochzeitszubehör wie Accessoires für Braut und Bräutigam spezialisiert haben. Manche dieser Shops verfügen über einen Sale-Bereich, der interessante Sonderangebote ausweist oder führen neben modischen Accessoires auch Hochzeitskarten, Geschenke und Ähnliches. Gefallen euch die bestellten Artikel nicht, könnt ihr sie bis zu 14 Tage nach Erhalt zurücksenden. Voraussetzung ist auch hier, dass sie nicht nach individuellen Wünschen gestaltet wurden.

Strumpfband der Braut

Hochzeitsaccessoirs: ausleihbar bei Brautwelt.com

In der Kategorie „2-Wahl“ von Brautwelt.com finden sich um mehr als die Hälfte reduzierte Hochzeitsaccessoires. Zudem könnt ihr die Waren hier nicht nur kaufen, sondern auch ausleihen. Die Leihfrist beträgt, je nach Wunsch, 7, 10 oder 14 Tage und wird zu einem von euch wählbaren Wunschtermin versandt. Die Frist beginnt immer am Tag der Auslieferung und die Ware sollte spätestens am letzten Tag der Laufzeit zurückgeschickt werden. Wird das Accessoire länger behalten als vereinbart, muss für jeden weiteren angefangenen Tag 25 Prozent des vereinbarten Gesamtmietpreises gezahlt werden. Die anschließende Reinigung übernimmt normalerweise der Shop, nur bei starker Verschmutzung wird eine Gebühr von 10 Euro fällig.

Fazit – Hochzeitsmode aus dem Netz

 

Ihr schmiedet Hochzeitspläne? Schon mal darüber nachgedacht, Brautmode und Hochzeitsaccessoires online zu bestellen? Das Internet bietet Hochzeitsoutfits für jedes Budget: Sowohl neue, individuell gefertigte Hochzeitsmode als auch Leihware und Second-Hand-Schnäppchen finden sich im Netz. Auf Festtags- beziehungsweise Brautmode spezialisierte Shops und Online-Juweliere bieten häufig Gratis-Zugaben und kostenlose Services. So übernehmen sie beispielsweise teilweise die Kosten zur Anpassung und Änderung der bestellten Ware.

Übrigens haben auch mehrere der Shops in unserer Gutscheinrubrik Hochzeitsoutfits in ihrem Sortiment. Deckt euch mit Rabattcodes rund um Mode, Schuhe und Accessoires ein und ihr bekommt sie zu besonders günstigen Preisen! Daneben können wir euch zu preiswerten BrautjungfernoutfitsGeschenkideen zur Hochzeit und festlicher Kinderkleidung inspirieren.

Viel Spaß bei den Hochzeitsvorbereitungen und vor allem bei der Suche nach dem perfekten Kleid!

Eure Svea

Kommentare
Avatar
Kommentar schreiben

Informiere mich über neue Kommentare zu diesem Beitrag
  1. Avatar
    von moni.moni Am 08. November 2013 um 08:03 Uhr

    Eine weitere tolle Website:

    moniskleinerbrautladen.com

    Befindet sich grade im Aufbau, es kommen täglich neue Angebote dazu. Viele Umstandsbrautkleider zu günstigen Preisen, eigene Schneiderei, Maßanfertigung, Sonderanfertigungen nach eigener Skizze, kurze Lieferzeit von 2-3 Wochen, keine Chinaware, Herstellung in Europa und das alles zu sehr günstigen Preisen!
    Exclusiver Sonderrabatt für alle Sparwelt.de-Fans von 10% =O)

  2. Avatar

    Träger schrieb (09. Oktober 2013 - 18:48): Ist es möglich sich bei Ihnen als Trauringstudio zu registrieren und einen Link zum Thema Hochzeit zu schalten?

    www.trauringstudio-berlin.de

    Gruss aus Berlin
    Inge Träger

    von Svea Am 10. Oktober 2013 um 09:34 Uhr

    Hallo,
    einen Link zu schalten, obliegt der SPARWELT-Redaktion. Es ist jedoch möglich, als Ergänzung für den Beitrag in einem Kommentar auf eine weitere Website zum Thema hinzuweisen - so wie du es bereits getan hast. Ergänze aber am besten noch Gründe dafür, warum das Preis-Leistungs-Verhältnis der genannten Website überzeugt.
    Beste Grüße!

  3. Avatar
    von Träger Am 09. Oktober 2013 um 18:48 Uhr

    Ist es möglich sich bei Ihnen als Trauringstudio zu registrieren und einen Link zum Thema Hochzeit zu schalten?

    www.trauringstudio-berlin.de

    Gruss aus Berlin
    Inge Träger