Callmobile: SIM-Karte mit 12 Euro Startguthaben nur 2 Euro

Jetzt mit 20-Euro-Amazon-Gutschein als Zugabe sowie weiteren Prämien

Ein 20-Euro-Amazon-Gutschein als neue Prämie winkt euch ab heute zur Callmobile-Karte. Die Zugabe erhaltet ihr zur SIM-Karte mit 12 Euro Startguthaben für nur 2 Euro. Die Amazon-Prämie ist deutlich mehr Wert als ein 15-Euro-Gutschein von Aral, der ebenfalls zur Wahl steht. Außerdem gibt es bei Ebay weiterhin die üblichen Gutscheine und Speichermedien als Zugabe, darunter etwa eine 32-GB-microSDHC-Karte (Class 4) plus SD-Adapter von Sandisk. Wie immer der Hinweis: Lest euch vor dem Kauf die Konditionen zur SIM-Karte im Artikel durch.

Über das Angebot bezahlt ihr nur 2 Euro - und bekommt einen 20-Euro-Amazon-Gutschein und 12 Euro Startguthaben dazu.

Ursprünglicher Artikel vom 19. Februar 2012:

SIM-Karte mit ordentlicher Zugabe: Bei Ebay gibt es die Callmobile-SIM-Karte mit 12 Euro Startguthaben für nur 2 Euro. Als Prämie ist jetzt sogar neu der große 32-GB-USB-Stick Verbatim PinStripe gratis dabei. Aber ihr habt auch verschiedene Gutscheine zur Auswahl - zum Beispiel einen 17-Euro-Gutschein von Amazon oder einen 15-Euro-Gutschein von Aral. Vor dem Kauf der Karte solltet ihr die Konditionen beachten, die wir euch im Artikel genauer aufschlüsseln.

Den USB-Stick Verbatim PinStripe mit 32 GB findet ihr sonst erst für versandkostenfreie 22,08 Euro. Für die SIM-Karte bezahlt ihr nur 2 Euro - und bekommt den Stick und 12 Euro Startguthaben dazu.

Details:

  • Tarif: Callmobile Clever3 - Starterpaket
  • kein echtes Prepaid-Angebot
  • Starterpaket kostet 2 Euro
  • maximal 2 SIM-Karten pro Person bestellbar
  • Callmobile-SIM-Karte ist mit 12 Euro Startguthaben ausgestattet
  • Prämie und SIM-Karte werden versandkostenfrei per Post zugestellt
  • SIM-Karte muss innerhalb von 2 Wochen nach Zustellung aktiviert werden
  • In einem Zeitraum von 3 Monaten muss die SIM-Karte für mindestens 6 Euro benutzt werden, sonst fallen pro Monat 1 Euro Gebühren an
  • wird innerhalb der ersten 2 Monate gekündigt, muss die Prämie wieder zurückgeschickt werden
  • weitere Details findet ihr in den AGBs von Callmobile

Wichtig! Hier noch einmal die wichtigen Konditionen für euch zusammengefasst: Es gibt bei Callmobile eine Nichtnutzungsgebühr. Ihr müsst innerhalb einer Zeitspanne von 3 Monaten mindestens 6 Euro mit eurer SIM-Karte umsetzen. Da ihr aber gleich zu Beginn 12 Euro auf der Karte habt, könnt ihr das Startguthaben einfach dafür einsetzen. Erreicht ihr die 6 Euro in 3 Monaten nicht, fällt eine Nichtnutzungsgebühr von 1 Euro pro Monat an. Die zweite Sache: Kündigt ihr euren Callmobile-Tarif innerhalb der ersten zwei Monate, dann müsst ihr die erhaltene Prämie wieder zurückschicken. Da es sich hierbei nicht um ein echtes Prepaid-Angebot handelt, kann euer Guthaben nach Aufbrauch des Startguthabens auch ins Minus rutschen.

Details zum Tarif Callmobile Clever3:

  • 3 Cent pro Minute innerhalb des Callmobile-Netzes
  • 13 Cent pro Minute in alle deutschen Netze
  • 12 Cent pro SMS in alle deutschen Netze
  • keine Grundgebühr (beachtet die Nichtnutzungsgebühr)
  • Flats hinzubuchbar
  • weitere Tarifinformationen von Callmobile

Einschätzung:

Wer jetzt schon weiß, dass er oder sie an die Konditionen der SIM-Karte von Callmobile nicht denken wird (Aktivierung innerhalb von 2 Wochen, Beachtung der Nichtnutzungsgebühr, keine Kündigung innerhalb von 2 Monaten, wenn man Wert auf die Prämie legt), der sollte sich den Kauf lieber überlegen. Sonst bekommt ihr durch die Aktion aber eine satte Prämie. Unter diversen Gutscheinen oder Sachprämien könnt ihr frei wählen.

Viel Spaß damit!

Christian

TIPP: Aktion verpasst? In unserem SIM-Karten Vergleich findet ihr jede Menge Tarifangebote!

Chris

Von Chris:

Kommentare
  • Avatar

    klaro schrieb:

    (07.05.2012 , 16:07)

    Hier meine positiven Erfahrungen und ein paar Tipps zu callmobile. Man kann pro Person auf jeden Fall 2 SIMkarten bestellen. Ich hatte schon 4 SIMkarten gleichzeitig auf der selben Anschrift, allerdings auf 2 Personen verteilt. Sobald eine Karte gekuendigt und auch deaktiviert ist (sieht man im Onlineservice) kann man wieder eine neue bestellen. Bei Kuendigung faellt keine Gebuehr an (dies ist unzulaessig), jedoch verfaellt das restliche Startguthaben. Falls man sich selbst aufgeladenes Guthaben (kein Start- oder Bonusguthaben) bei Kuendigung auszahlen lassen will, faellt eine Bearbeitungsgebuehr von 6,- EUR an. Also immer schoen Guthaben verbrauchen und dann erst kuendigen. ;-) Man kann das callmobile Guthaben (genau wie Congstar oder andere Telekom D1 Prepaidkarten) auch fuer micropayment Dienste (Handypay per SMS) verwenden. Damit kann man dann z.B. Premiumaccounts bei verschiedenen Filehostern kaufen. Den guenstigsten Premiumaccount gibt es meist fuer 4,99 EUR. Zur Nutzung dieser Bezahldienste muss die Drittanbietersperre entfernt werden. Dies geht ganz einfach ueber den Online Chat. Wenn ihr bei der Anmeldung eine (bereits aktive) callmobile Rufnr. angebt bekommt ihr 2,- EUR Bonusguthaben. Falls ihr keine habt, koennt ihr gerne diese benutzen: 015159284334 Damit ist es auch moeglich 3x 4,99 EUR (also 14,97 EUR) per Handypay zu bezahlen. Den Negativsaldo von 0,97 EUR kann man per Ueberweisung auf das folgende Konto ausgleichen (siehe FAQ bzw. Nachfrage Online Chat). BLZ: 200 800 00 Kto.Nr.: 944 808 100 Verwendungszweck: Mobilfunknummer Der Negativsaldo ist moeglich, da es sich bei callmobile um Quasi-Prepaid handelt mit zeitverzoegerter Abrechnung. Mit echten Prepaidkarten (wie z.B. Congstar und Xtra) ist bei unzureichendem Guthaben dagegen keine Transaktion bzw. Gespraech moeglich.

    klaro

    20.07.2012, 16:58

    Update (20.07.2012)
    -------------------

    Falls ihr eine aktive callmobile Nr. fuer den Bonus braucht, koennt ihr gerne diese benutzen: 015159284666 (die andere wurde mit Negativsaldo gekuendigt)

    WICHTIG: Bei Erreichen des Negativsaldos (Benachrichtigung kommt per eMail, bzw. Abfrage im Online Service oder per SMS) die Karte sofort kuendigen.
    Dies geht am schnellstens im Online Service / Mein Tarif / Vertragsverhaeltnis beenden.
    Dann den offenen Betrag auf das angegebene Konto ueberweisen und fertig!

    Dies wurde mir im Online Chat im April fuer eine gekuendigte Karte mit Minus bestaetigt und ich habe auch keine zusaetzliche Gebuehr bezahlt.

  • Avatar

    klaro

    07.05.2012, 16:07

    Hier meine positiven Erfahrungen und ein paar Tipps zu callmobile. Man kann pro Person auf jeden Fall 2 SIMkarten bestellen. Ich hatte schon 4 SIMkarten gleichzeitig auf der selben Anschrift, allerdings auf 2 Personen verteilt. Sobald eine Karte gekuendigt und auch deaktiviert ist (sieht man im Onlineservice) kann man wieder eine neue bestellen. Bei Kuendigung faellt keine Gebuehr an (dies ist unzulaessig), jedoch verfaellt das restliche Startguthaben. Falls man sich selbst aufgeladenes Guthaben (kein Start- oder Bonusguthaben) bei Kuendigung auszahlen lassen will, faellt eine Bearbeitungsgebuehr von 6,- EUR an. Also immer schoen Guthaben verbrauchen und dann erst kuendigen. ;-) Man kann das callmobile Guthaben (genau wie Congstar oder andere Telekom D1 Prepaidkarten) auch fuer micropayment Dienste (Handypay per SMS) verwenden. Damit kann man dann z.B. Premiumaccounts bei verschiedenen Filehostern kaufen. Den guenstigsten Premiumaccount gibt es meist fuer 4,99 EUR. Zur Nutzung dieser Bezahldienste muss die Drittanbietersperre entfernt werden. Dies geht ganz einfach ueber den Online Chat. Wenn ihr bei der Anmeldung eine (bereits aktive) callmobile Rufnr. angebt bekommt ihr 2,- EUR Bonusguthaben. Falls ihr keine habt, koennt ihr gerne diese benutzen: 015159284334 Damit ist es auch moeglich 3x 4,99 EUR (also 14,97 EUR) per Handypay zu bezahlen. Den Negativsaldo von 0,97 EUR kann man per Ueberweisung auf das folgende Konto ausgleichen (siehe FAQ bzw. Nachfrage Online Chat). BLZ: 200 800 00 Kto.Nr.: 944 808 100 Verwendungszweck: Mobilfunknummer Der Negativsaldo ist moeglich, da es sich bei callmobile um Quasi-Prepaid handelt mit zeitverzoegerter Abrechnung. Mit echten Prepaidkarten (wie z.B. Congstar und Xtra) ist bei unzureichendem Guthaben dagegen keine Transaktion bzw. Gespraech moeglich.

  • Avatar

    hansgottberg

    07.05.2012, 14:06

    Kann nur sagen: Finger weg, da gibt es glaube ich bessere Angebote. Eine Nichtnutzungsgebühr ? Eine Gebühr für eine Kündigung ? Das klingt ja fast so als wenn man dort gleich gegen mehrere BGBs verstößt. Bin mir darin nicht sicher, klingt aber sehr schwammig.

  • Avatar

    Traumtänzer

    07.05.2012, 12:35

    Glaubt denn immer noch irgendjemand , daß irgendein Dienstleister wertvolle Waren und Geschenke verteilt wie der Weihnachtsmann ohne Kleingedrucktes ? Kauft Euch Euer Handy, Smartfon oder Tablet, dann ist es Euer Eigentum und basta ! Nehmt eine stinknormale Prepay-Karte im Netz Eurer Wahl.

  • Avatar

    CALLMOBILE_ANTIPATH

    01.03.2012, 09:33

    So, mein TIP aus eigener Erfahrung mit 2 SIM-KARTEN und 2 dafür erhaltenen Speicherkarten: FINGER WEG!!! 1. schien alles gut. Speicherkarten (2 x 16 GB kamen recht schnell) und SIM-Karten mit Startguthaben auch! 2. Jetzt der Haken, fröhlich nach und nach Guthaben abtelefoniert und auf einmal die Katastrophe: Ich bin ins MINUS gerutscht und das bei einer vorgegaukelten PREPAID-KARTE! Aber nache einem Anruf bei CallMobile hieß es dann: Sie müssen die AGBs lesen, es ist kein Prepaidvertrag!!! Und da zogen die mir glatt 5€ nach nur 72 Stunden ab. Die Karte wurde dann gesperrt. Nach Aufladung per Überweisung, nur um glatt auf 0 Euro zu kommen, wurde die Karte wieder aktiviert. 3. Bei der zweiten Karte dachte ich, bist Du schlauer, und so bald ein negativer Betrag (SMS-Nachricht) erntstand, gleich den Betrag per Onlineüberweisung ausgleichen und gut ist. Aber denkste, da mein Handy auch eine Navigation besitzt, griff diese kurzer Hand für ein Update unbemerkt aufs Internet zu (obwohl ich die INTERNET-AKTIVIERUNGS-MMS nicht öffnete!!!!). Und schon waren ein paar KB Verbrauch und folglich rutschte ich wieder ins Minus. So war meine vorher getätigte Überweisung nichts wert. Und wieder 5 Euro Mahngebühren. Nach einem Anruf beim Callcenter (0180er-Nummer) von CallMobile nahm der Typ die Mahngebühren jedoch wieder raus. Musste ihm aber eindeutig erklären, dass ich nicht permament auf die Seite von CALLMOBILE starren kann, um mein Guthaben aktuell abzufragen. 3. Die Krönung: Jetzt, nachdem ich die Karten schon längst nicht mehr nutze (2 Monate) und kündigen will, ohne die Speicherkarten zurückzusenden, möchte mir Callmobile pro Karte 6 EURO KÜNDIGUNGSGEBÜHR, was die Bearbeitungsgebühr nennen, in Rechnung stellen. FAZIT: MEHR TEATHER ALS NUTZEN: UNTERM STRICH LIEBER SO DIE SPEICHERKARTEN KAUFEN UND DEN STRESS MIT CALLMOBILE ERSPAREN! UND WER IMMERNOCH BILLIG TELEFONIEREN WILL: ES GIBT OTELLO-PREPAIDKARTEN FÜR 3-5 EURO MIT 15 EURO STARTGUTHABEN, DIE OFT SOGAR SCHON REGISTRIERT UND DAMIT ANONYM SIND ( IST ES ALLE MAL WERT). UND MAN KANN FÜR 9CT/MIN. IN ALLE DEUTSCHEN NETZE SOWIE 32 AUSLANDSFESTNETZE TELEFONIEREN!!!!

  • Avatar

    che_che schrieb:

    (21.02.2012 , 11:03)

    Bekommt man zwei Prämien wenn man zwei Sim-Karten bestellt?

    humunkulus

    21.02.2012, 13:59

    selbstverständlich bekommst Du 2 Prämien !!

  • Avatar

    che_che

    21.02.2012, 11:03

    Bekommt man zwei Prämien wenn man zwei Sim-Karten bestellt?

  • Avatar

    Busse schrieb:

    (20.02.2012 , 14:10)

    Also meines Wissens wirkt es sich aber negativ aus, wenn jemand einen Haufen Handyverträge hat. Dann kann sich z.B. in Zukunft ein Mobilfunkbetreiber weigern, einen Vertrag einzugehen, weil man schon 3-4 solcher Verträge hat und er (zu Recht) davon ausgehen kann, dass das nur Schubladenverträge sind, an denen er nichts verdient.

    Humunkulus

    20.02.2012, 14:22

    sind aber wenig:-), habe 10prepaid und 4 Verträge und das sind fast ausnahmslos "Schubladenverträge",bis dato keinerlei Prob's !

  • Avatar

    SunSurfer schrieb:

    (20.02.2012 , 10:14)

    auch Prepaid ist ein Vertrag ja. und meine Handyverträge sehe ich in Schufa ja - aber das sind keine Einträge, sondern nur Anfragen - ergo nur in der Selbstauskunft - privater Teil.

    Busse

    20.02.2012, 14:10

    Also meines Wissens wirkt es sich aber negativ aus, wenn jemand einen Haufen Handyverträge hat. Dann kann sich z.B. in Zukunft ein Mobilfunkbetreiber weigern, einen Vertrag einzugehen, weil man schon 3-4 solcher Verträge hat und er (zu Recht) davon ausgehen kann, dass das nur Schubladenverträge sind, an denen er nichts verdient.

  • Avatar

    SunSurfer

    20.02.2012, 10:14

    auch Prepaid ist ein Vertrag ja. und meine Handyverträge sehe ich in Schufa ja - aber das sind keine Einträge, sondern nur Anfragen - ergo nur in der Selbstauskunft - privater Teil.

  • Avatar

    Busse

    20.02.2012, 09:53

    Also ist das doch ein Vertrag und der wird in der SCHUFA eingetragen, ja?

  • Avatar

    humunkulus schrieb:

    (19.02.2012 , 22:59)

    wenns prepaid ist warum muss ich das kündigen ? muss mir wohl mal die Bedingungen genauer durchlesen,-OK wenn kündigen dann wohl mit Einschreiben/Rückschein,-oder ?

    nagnagnagnag

    20.02.2012, 02:11

    Du kannst bei Callmobile im Login-Bereich kündigen, da gibts direkt ne Schaltfläche "Kündigen". Die Kündigungsbestätigung erhälst du dann kurz darauf per Mail. Einschreiben kannst du dir sparen.

  • Avatar

    SunSurfer

    19.02.2012, 23:03

    du musst es kündigen, damit du bei Nicht-Nutzen keine Gebühren zahlen musst. (1,- Euro pro Monat)

  • Avatar

    humunkulus

    19.02.2012, 22:59

    wenns prepaid ist warum muss ich das kündigen ? muss mir wohl mal die Bedingungen genauer durchlesen,-OK wenn kündigen dann wohl mit Einschreiben/Rückschein,-oder ?

  • Avatar

    Dorschdn schrieb:

    (19.02.2012 , 17:07)

    https://www.callmobile.de/pdf/agb_clever3_clever9.pdf Da steht alles, was Du dazu wissen solltest. Insbesondere Punkt 2.2 ist zu beachten.

    iheart

    19.02.2012, 20:16

    vielen Dank DorschDN!

  • Avatar

    SunSurfer

    19.02.2012, 18:00

    dir wird mit der bestellung bei callmobile direkt 2,- Euro als Aufladeung von deinem Konto abgebucht, d.h. du musst selber nix mehr aufladen, um die 12 Euo zu erhalten, du musst nur die SIM-Karte aktivieren. ich werde dann auch direkt das Guthaben wegtelefonieren, weil ich nicht vorhabe die Karten zu nutzen. und im 3. Monat wird der ganze Quatsch gekündigt.

  • Avatar

    iheart schrieb:

    (19.02.2012 , 17:04)

    d.h., da die Karte mit Guthaben verschickt wird, muss ich nur nach Erhalt der SIM Karte das vorhandene Guthaben aktivieren, richtig?

    Dorschdn

    19.02.2012, 17:07

    https://www.callmobile.de/pdf/agb_clever3_clever9.pdf Da steht alles, was Du dazu wissen solltest. Insbesondere Punkt 2.2 ist zu beachten.

  • Avatar

    Dorschdn schrieb:

    (19.02.2012 , 16:55)

    Aber Vorsicht!!! damit die Karte aktiviert werden kann - das ist die Voraussetzung für den Versand der Prämie - muß ein Guthaben auf die Karte gebucht sein. So steht es in der AGB.

    iheart

    19.02.2012, 17:04

    d.h., da die Karte mit Guthaben verschickt wird, muss ich nur nach Erhalt der SIM Karte das vorhandene Guthaben aktivieren, richtig?

  • Avatar

    Hotti schrieb:

    (19.02.2012 , 12:12)

    Tschuldigung, soll heißen nach dem 2. Monat.

    Dorschdn

    19.02.2012, 16:55

    Aber Vorsicht!!! damit die Karte aktiviert werden kann - das ist die Voraussetzung für den Versand der Prämie - muß ein Guthaben auf die Karte gebucht sein. So steht es in der AGB.

  • Avatar

    Hotti schrieb:

    (19.02.2012 , 12:11)

    Genau so geht's. Erst nach dem 3. Monat kündigen. Funktioniert, habe ich mit einem ähnlichen Angebot auch gemacht.

    Hotti

    19.02.2012, 12:12

    Tschuldigung, soll heißen nach dem 2. Monat.

  • Avatar

    Hotti

    19.02.2012, 12:11

    Genau so geht's. Erst nach dem 3. Monat kündigen. Funktioniert, habe ich mit einem ähnlichen Angebot auch gemacht.

  • Avatar

    iheart

    19.02.2012, 10:47

    d.h., wenn ich die Prämie behalten will, sollte ich erst ab dem 3.Monat die Kündigung schicken, richtig? Vielen Dank vorab!