Fashion-Prognose: die wichtigsten Mantel-Trends im Überblick

Endlich wieder Herbst! Die Tage werden wieder kürzer, die kühle Luft fegt uns um die Nase und der Regen prasselt auf unsere Schirme. Du findest, das klingt nicht so toll? Doch, denn der Herbst gibt dir die perfekte Möglichkeit, dich in einen wunderschönen und supergemütlichen Mantel einzukuscheln!

Dein Mantel hat die besten Zeiten leider schon lange hinter sich? Dann solltest du in diesem Herbst in ein neues Modell investieren. Wir zeigen dir, gemeinsam mit Orsay, welche Mäntel 2019 besonders angesagt sind. 

Fake Fur

Felljacken sind kuschelig und halten warm, aber niemand will heutzutage noch Tierleid unterstützen. Gut also, dass es inzwischen hervorragende Fellimitate gibt.

Für den Fake Fur Look werden Polyesterfasern in ein Grundgewebe von Polyester eingewebt. Dies gibt dem falschen Fell auch den alternativen Namen "Webpelz".

An Qualität hat der Kunstpelz in den letzten Jahren zugelegt. So ist es heutzutage kaum noch möglich, einen Fellimitat-Mantel aus Polyester von einem echten Pelz zu unterscheiden.

Fake fur for the win

Fellimitat-Mäntel sehen unverschämt gut aus – nur leider sind sie relativ wuchtig. Den "Aufgeplusterter-Vogel-Look" kannst du umgehen, indem du deinen Mantel clever kombinierst, zum Beispiel mit Skinny Jeans und Absatz-Schuhen.

Wir lieben den schokofarbenen Mantel mit Reverskragen! Dank lässigem Schnitt, langen Ärmeln und wärmender Fütterung ist er besonders kuschelig an kühlen Herbsttagen.

Braun ist nicht deine Farbe? Dann hol dir den himmelblauen Mantel in gerader Passform. Mit ihm bist du garantiert elegant und stylisch unterwegs.

Hol dir jetzt den Mantel aus Fellimitat

Perfekt für den Herbst: Fellimitat-Jacke

Glencheck

Traditionelle Karos waren gestern, heute ist Glencheck angesagt! Du hast noch nie davon gehört? Aber gesehen hast du den kleinkarierten Bruder des Karomusters garantiert schon mal.

Das ungewöhnliche Karomuster hat seinen Ursprung in den schottischen Highlands. Dort wird es traditionell auf Anzügen, Mänteln oder auch auf Mützen getragen.

Beim Glencheck-Muster treffen grobe Karos auf kleine, feine Karos. Gewoben oder gestrickt wird dabei in Kontrastfarbe, so dass die Muster optisch aufeinanderliegen.

Glen – check

Mit einem Glencheck-Mantel kannst du nichts falsch machen, denn er ist ein absoluter Klassiker. Ganz besonders, wenn du auch noch zu einem Trenchcoat greifst! Achtung: Da das Muster selbst schon recht unruhig ist, solltest du den Rest des Outfits schlicht halten.

Besonders cool wird Glencheck in Oversize, wie bei dem beigefarbenen Mantel mit ausgestelltem Schnitt.

Klassischer wird es mit dem Trenchcoat mit femininem Taillengürtel. Der leichte Materialmix macht den Mantel perfekt für die warmen Herbsttage.

Hol dir jetzt einen karierten Mantel im Glencheck-Muster

Die perfekte Jacke für den Herbst: der Trenchcoat im Glencheck-Muster

Kunterbunt

Der Herbst kann schon mal ein wenig Trist sein, da tut ein kleiner Farbklecks der Seele (und dem Auge) gut! Perfekt, dass bunte Mäntel diese Saison absolut angesagt sind.

Dabei ist erlaubt, was gefällt! Besonders angesagt 2019: knalliges Pink, sinnliches Fuchsia und frisches Blassgelb. Aber auch alle andere Knallfarben haben definitiv Trendpotential.

Auf das Material kommt es bei diesem Trend nicht an. Die geballte Farbexplosion funktioniert bei Wollmänteln genauso gut wie bei Trenchcoats oder Parkas.

Herbstliche Farbspiele

Du denkst vermutlich, dass wir dir jetzt zu einer schlichten Garderobe in Kombination mit bunten Mänteln raten – doch weit gefehlt. Denn besonders Pink lässt sich hervorragend mit Rot kombinieren! Natürlich solltest du nicht frei nach dem Motto "Papagei" alle Farben durcheinanderwerfen aber ein bis zwei Akzentfarben sind durchaus erwünscht! 

Schön rot und pink wird es mit dem Karo-Mantel mit Wollanteil. Die langen Ärmel und der schließbare Kragen sorgen für genug Kuscheleinheiten an kühlen Tagen.

Bei der Trendfarbe Gelb greifen wir zur  Steppjacke mit Kapuze.

Hol dir jetzt den Karo-Mantel

Der perfekte Mantel für den Herbst: der gelbe Steppmantel

(Velours-)Lederoptik

Bikerjacken zählen zu DEN Übergangsjacken schlechthin. Aber es geht auch schicker, und zwar mit Veloursleder-Mänteln. Sie halten dich im Herbst warm und sehen dabei top aus.

Optisch lehnt sich der Veloursleder-Mantel an Wildleder an, er ist dabei aber viel tier- und geldbeutelfreundlicher als sein tierisches Gegenstück.

Wer es etwas härter mag, greift dieses Jahr zu klassischen schwarzen Fake-Ledermänteln. Kombiniert mit einem schlichten Outfit wirken sie cool und elegant zugleich.

Voulez-vous Velour?

Eine Handvoll 70er und eine Prise Boho: das sind Veloursleder-Mäntel. Ob stilecht mit Schlaghosen oder Blumenkleidern oder modern mit Business-Outfit – den Kombinationsmöglichkeiten sind keine Grenzen gesetzt.

Der absolute Klassiker unter den Veloursleder-Mänteln ist der beigefarbene Mantel im Trenchcoat-Style. Du trägst ihn lässig offen oder zauberst dank Bindegürtel eine wunderbar sexy Figur.

Etwas cooler unterwegs bist du mit dem gerade geschnittenen Mantel mit extra langen Ärmeln.

Hol dir jetzt das perfekte Sommerkleid für dein nächste Festival.

Den perfekten Mantel in Velourslederoptik shoppst du bei Orsay.

Daunen

Er ist DER Klassiker der Wintermäntel und kommt immer häufiger auch schon im Herbst zum Einsatz: der Daunenmantel! Sein USP? Er ist unschlagbar warm.

Dank seiner Daunenfüllung ist der Mantel schön kuschelig und ist trotzdem leicht, luftig und atmungsaktiv. Die Daunen werden dabei in abgesteckte Kammern eingearbeitet.

Angesagt sind dieses Jahr neben Klassikern wie Schwarz, Dunkelblau und Dunkelgrün auch knalligere Farben wie Rot oder Gelb. In puncto Länge ist erlaubt, was gefällt.

Daunen hoch

Daunenmäntel sind super bequem – doch leider sieht man in ihnen schnell aus wie ein Michelin-Männchen. Um dem zu entgehen raten wir dir die Kombination mit einer Skinny Jeans oder einer Leggins. Auch hochhackige Schuhe lassen dich schmaler wirken.

Eine schlanke Figur macht außerdem ein Gürtel, wie bei dem taillierten Modell in Grün

Das rote Modell mit abnehmbarer Fellimitat-Borte erzielt einen ähnlichen Look mit einem Kordelzug und einem taillierten Schnitt.

Hol dir jetzt den taillierten Daunenmantel

Die perfekte Jacke für den Herbst: Daunenjacke mit Kapuze