Die Wahl deines idealen Fitnessclubs

Fitnessstudio-Vergleich: So findest du den perfekten Sportclub

Du hast die Entscheidung getroffen, dich in einem Fitnessstudio anzumelden? Gut für dich! Bewegung tut gut, steigert das Selbstbewusstsein, verlängert dein Leben und macht dich rundum attraktiver. Doch welches Studio soll es sein? Es kann eine ganz schöne Herausforderung darstellen, das passende Fitnessstudio zu finden. Jedes Sportstudio hat eine andere Ausstattung, individuelle Extras und eigene Service-Leistungen. Wenn du also das richtige Angebot für deine Sportlerlaufbahn finden möchtest, dann kommst du um einen Fitnessstudio-Vergleich nicht herum. Wir wollen dir dabei helfen und zeigen dir, wie es dir gelingt, einen Fitnessstudio-Anbieter zu finden, der ideal zu deinen Anforderungen passt.

Welche Fitnessstudios gibt es überhaupt?

Fitnessstudio ist nicht gleich Fitnessstudio. Auch wenn es in den meisten Studios durchaus Parallelen gibt, so lassen sich die verschiedenen Clubs durchaus grob in Kategorien unterteilen:

  • Günstig-Studios wie McFit: Hier zahlst du einen besonders günstigen Monatspreis, darfst dafür aber nicht allzu viele Extras und Sonderleistungen erwarten. Das Angebot ist in der Regel auf die Geräte beschränkt. Wenn es Kurse und Zusatzangebote gibt, dann kosten diese meist extra.
  • All-in-One-Fitnessclubs wie Clever Fit und FitX: Bei solchen Fitnessstudios zahlst du ein wenig mehr, bekommst aber auch zum Beispiel Freigetränke, kostenlose Kurse und sogar eine Sauna. Je nach Studio sind auch gute Betreuungsangebote verfügbar.
  • Familienclubs wie Fitness First: Bei solchen Fitnessstudios wird auch Wert auf Angebote für Kinder gelegt. Seien es Spielecken, separate Tobebereiche oder sogar Kindersportkurse – je nach Studio sind individuelle Extras zu finden.
  • Luxus-Clubs wie Aspria und Holms Place: Hier können die monatlichen Mitgliedspreise auch gerne mal bei dreistelligen Beträgen liegen. Dafür bekommen Club-Mitglieder aber auch das volle Fitness- und Wellnessprogramm geboten. Abseits des Gerätetrainings gehören alle möglichen Kurse, Saunen, Massagen und Schwimmbäder in solchen Clubs zur Standardausstattung. Rundum-Betreuung ist dabei selbstverständlich ebenfalls gewährleistet.
  • Frauen-Fitnessstudios wie Mrs. Sporty: Ja, auch solche Studios gibt es und dort können Frauen ganz unter sich sein. Studios für Frauen-Fitness gibt es mit unterschiedlichen Ausstattungs- und Leistungsumfang, sodass hier ein eigenständiger Fitnessstudio-Vergleich angebracht ist.
Fitnessstudio Vergleich Radfahren

Ob Kraft- oder Ausdauerübungen: in einem Fitnessstudio findest du immer das Richtige für dich

Die Ausstattung eines Fitnessstudios – die Auswahl der Geräte ist entscheidend

Grundsätzlich decken die meisten Fitnessstudios die unterschiedlichen Trainingsziele ab. Ob du nun abnehmen möchtest, Muskeln aufbauen willst oder an deiner Ausdauer arbeitest – du kannst davon ausgehen, dass die besonders günstigen Clubs, genauso wie die luxuriösen und die anderen Studios dazwischen für jede Anforderung die passenden Trainingsgeräte haben. Eine Ausnahme von dieser Regel stellt zum Beispiel die Fitnessclub-Kette INJOY dar, die ihren Schwerpunkt auf gesundheitsorientiertes Muskeltraining legt.

Ein besonderes Trainingskonzept bietet auch Bodystreet an. Das Konzept der international tätigen Fitnessstudio-Kette ist rein auf Elektro-Muskel-Stimulation (EMS) ausgelegt. Beim EMS-Training geht es um effektives Erreichen der eigenen Trainingsziele in kurzer Zeit. Dabei werden aktive sportliche Übungen mit von außen gesetzten elektrischen Impulsen kombiniert. Dieses elektrostimulierte Training hilft gleichermaßen beim Muskelaufbau, beim Abnehmen und bei der Steigerung der Ausdauer.

Luxus-Clubs wie Aspria warten mit Geräten der neuesten Generation auf und haben auch das eine oder andere High-End-Gerät im Angebot, das günstige Clubs wie McFit und Co. nicht bieten können. Doch das bedeutet natürlich nicht, dass die günstigen Fitnessstudios alte und mangelhafte Geräte vorzuweisen haben. Auch McFit bietet moderne Geräte und höchste Sicherheit an – die Geräte sind aber eben nicht ganz so luxuriös.

Kurse und Extra-Angebote: für alle, die nicht nur auf Gerätetraining setzen

Gerätetraining ist nicht für jeden das Richtige. Wenn auch du zu diesen Menschen gehörst, dann solltest du dich nach einem Fitnessclub umsehen, der zusätzliche Kurse wie Yoga, Spinning, Zumba oder sogar Boxen anbietet. Viele Kurse findest du dabei nicht nur bei hochpreisigen Clubs, sondern auch bei günstigen Fitnessstudios und Clubs im mittleren Preisbereich. Eine große Auswahl an Kursen gibt es zum Beispiel bei Daily Fitness und SuperFit.

Fitnessstudio-Vergleich

Viele Fitnessstudios bieten auch diverse Kurse an, wie z.B. Zumba, Yoga oder auch Boxen

Beratung, Einführung und Unterstützung: Welche Service-Leistungen gibt es?

Willst du das passende Fitnessstudio finden, dann solltest du auf jeden Fall auch darauf achten, welche Betreuungsmöglichkeiten angeboten werden. Vor allem dann, wenn du dich erst noch mit der Welt der Fitnessstudios vertraut machen musst, ist eine umfassende Einführung unumgänglich. Die meisten Sportstudios bieten ein kostenloses Probetraining. Bei einigen Anbietern bekommst du auch danach die Möglichkeit, von einer umfassenden Betreuung zu profitieren. Dabei sind es nicht nur Luxus-Studios, die gute Betreuungsangebote offerieren – auch günstige Anbieter wie McFit, SuperFit oder wellyou stellen sicher, dass immer genug Mitarbeiter da sind, um die Mitglieder in allen sportlichen Belangen zu unterstützen.

Noch mehr Service für deine Trainigsziele

Viele Fitnessstudios wollen den Mitgliedern noch mehr Individuelles bieten. So bekommst du nicht nur bei hochpreisigen Fitnessstudios die Möglichkeit, einen Personal Trainer zu buchen, der dir während deiner Trainingseinheiten nicht von der Seite weicht. Solche Angebote wirst du beispielsweise bei EASYFITNESS entdecken.

Sauna, Massagen und Co. – Ausstattung abseits der sportlichen Betätigung

Wellness im Fitnessstudio

Während du dich früher in einem Luxus-Club anmelden musstest, um zusätzlich zum Sport noch Wellnessangebote wahrnehmen zu können, ist dies zum Glück längst nicht mehr so. Auch Fitnessstudios der mittleren bis niedrigen Preisklasse bieten ihren Kunden das eine oder andere Extra zum Entspannen und Verwöhnen. Eine Sauna findest du Beispiel in den Clubs von FITNESSLAND, SuperFit oder bei Fitnessloft. Selbst vollständige Spa-Bereiche, zu deren Leistungen unter anderem Massage- und Hot-Stone-Behandlungen gehören, wirst du in einigen Fitnessclubs entdecken. Wenn dir also ein Extra an Wellness wichtig ist, dann solltest du deinen Fitnessstudio-Vergleich auch nach diesen Aspekten durchführen.

Massage im Fitnessstudio

Wellness-Angebote in Fitnessstudios gehören in vielen Clubs inzwischen zum regulären Zusatzangebot

Darauf ist beim Fitnessstudio-Vergleich noch zu achten

Einige der wichtigsten Kriterien bei deiner Suche nach dem passenden Fitnessstudio hast du inzwischen kennengelernt. Es gibt aber durchaus noch den einen oder anderen Aspekt, den du in deine Überlegungen mit einbeziehen solltest:

  • Wie weit ist das Fitnessstudio entfernt? Wenn du erst noch ewig lange Wege bis zum Studio zurücklegen musst, dann wird es dir viel schwerer fallen, dich aufzuraffen als beim Studio um die Ecke.
  • Kannst du deine Mitgliedschaft pausieren? Im Leben kann immer wieder Unerwartetes passieren. So wäre es ziemlich praktisch, ein Fitnessstudio zu haben, bei dem du eine Pause einlegen kannst, ohne monatliche Mitgliedsbeiträge zu zahlen.
  • Gibt es eine Mindestlaufzeit? Die meisten Fitnessstudios binden ihre Mitglieder für 12 oder gar für 24 Monate an sich. Es gibt aber auch Studios, die keine festgelegten Laufzeiten definieren und den Mitgliedern die Möglichkeit geben, jederzeit zu kündigen. Bei Fitness First kannst du zum Beispiel Laufzeiten von 1, 12 und 24 Monaten auswählen und bleibst auf Wunsch stets flexibel.
  • Wie sieht es mit den Öffnungszeiten aus? Wenn du lange arbeitest oder am liebsten ganz früh Sport machst, dann solltest du dir ein Fitnessstudio aussuchen, das entsprechende Öffnungszeiten hat. FitnessKing ist ein solches Fitnessstudio, denn hier kannst du 24/7 trainieren.
  • Studiere die Kosten ganz genau. Manchmal verstecken sich fiese Servicepauschalen, Anmeldegebühren oder Kosten für Karten in den AGBs.

Kleiner Tipp: Gerade am Jahresanfang oder zu Neueröffnungen werfen Fitnessstudios mit Sonderangeboten um sich. Augen offen halten kann sich sehr lohnen!

Kraftübung

Gemeinsam macht es gleich viel mehr Spaß. Dies gilt auch für Kraftsportübungen

Nachdem du dich entschieden hast: das benötigst du fürs Training im Fitnessstudio

Jetzt, wo du deinen Fitnessstudio-Vergleich durchgeführt und das Studio gefunden hast, das perfekt zu dir passt, brauchst du noch die richtige Trainingsausrüstung. Bei Intersport, Decathlon und Co. wirst du alles finden, was du für deine Sportlerlaufbahn brauchst. Zur Grundausstattung für das Fitnessstudio gehören:

  • Bequeme und gut sitzende Sportschuhe
  • Trainingshose oder Shorts
  • Trainingsshirt oder Jacke
  • Trinkflasche
  • Handtuch zum drauflegen auf die Geräte

Wenn du Kurse wahrnehmen möchtest, dann solltest du dich informieren, welche Dinge du dazu mitbringen solltest und welches Zubehör dein Fitnesscenter stellt. Gegebenenfalls brauchst du also noch eine Yoga-Matte oder zum Beispiel Boxhandschuhe. Hast du auch hier alles beisammen, dann steht deinem neuen sportlichen Leben nun gar nichts mehr im Weg.