Anpflanzen, bestellen, genießen

Microgreens: Wunderpflanzen für dein Zuhause

Microgreens sind der neueste Food-Trend unserer Zeit. Vor allem in der Urban-Gardening-Szene haben die Mini-Pflanzen viele Fans. Diese Superfoods passen perfekt zum aktuellen Zeitgeist. Sie verbinden Gesundheit, Nachhaltigkeit und die Rückkehr zum Ursprünglichen. So ist es nicht verwunderlich, dass immer mehr Menschen begeistert auf den Microgreens-Zug aufspringen. Doch was sind Microgreens überhaupt und was macht sie so populär? Wir führen dich in die Welt dieser Superpflanzen ein, zeigen dir, welche von ihnen besonders gesund sind und erklären, wie du Microgreens ganz einfach selbst anbauen kannst.

Was genau sind Microgreens und wieso sind sie so beliebt?

Hinter der Bezeichnung Microgreens verbergen sich Keimlinge unterschiedlicher Kräuter- und Gemüsesorten. Oftmals werden Microgreens auch als Sprossen bezeichnet, obwohl es sich dabei genau genommen nicht um das Gleiche handelt. Microgreens werden geerntet und verzehrt, wenn sie wenige Tage alt und noch längst nicht ausgewachsen sind. Doch wozu die Eile? Junge Pflanzen erfreuen sich großer Beliebtheit, weil in den kleinen Keimlingen die geballte Menge an Vitaminen und Nährstoffen vorhanden ist. All die Energie, die die Pflanze zum Wachsen braucht, ist in den Keimlingen enthalten. Dies macht sie unheimlich gesund und nahrhaft.

Zugleich stellt auch der Geschmack der Pflänzchen einen guten Grund dafür dar, sich mit dem Thema Microgreens ein wenig näher zu befassen. Viele Pflanzen ändern je nach Wachstumsphase ihren Geschmack und Keimlinge sind in vielen Fällen saftiger, frischer und schmackhafter als ausgewachsene Pflanzen. Ein weiterer ganz klarer Vorteil der Mini-Pflänzchen ist der geringe Platz, den sie zum Wachsen benötigen. Auf dem eigenen Balkon oder sogar auf der Fensterbank lassen sich die unterschiedlichsten Keimlinge in kurzer Zeit heranzüchten.

Welche Microgreens sind die besten?

Es gibt viele Kräuter- und Gemüsesorten, die in Microgreens-Szene Verwendung finden. Am beliebtesten sind dabei Sorten, die schnell keimen und besonders viele gesunde und nahrhafte Inhaltsstoffe haben:

  • Kresse: Diese Pflanze ist reich an B-Vitaminen und hat unter anderem positive Auswirkungen auf das Nervensystem. Die Keimlinge sind vergleichsweise anspruchslos und daher bestens für die ersten Schritte im Selbstanbau geeignet. Kresse schmeckt würzig und ein wenig scharf.
  • Kapuzinerkresse: Die Keimlinge der Kapuzinerkresse enthalten viel Vitamin C, das das Immunsystem stärkt und antioxidativ wirkt. Zudem ist Kapuzinerkresse gut für die Verdauung und kann selbst bei Bronchitis helfen. Die Wunderpflanze ist einfach anzubauen und schmeckt ähnlich wie Kresse.
  • Erbsen: Diese Microgreens haben viel Eiweiß und versorgen den Körper mit allen wichtigen Aminosäuren. Sie zeichnen sich durch eine schnelle Keimung aus und ihr feiner Geschmack erinnert an junge Erbsen.
  • Rettich: Die Blätter der Rettich-Keimlinge schmecken frisch und weisen zugleich eine scharfe Note auf. Rettich ist reich an Kalium, das das Herz stärkt und das Zellwachstum unterstützt. Einfacher Anbau und eine schnelle Keimung zeichnen auch Rettich-Pflanzen aus.
  • Mangold: In Mangold ist unter anderem viel Vitamin K enthalten. Dieses unterstützt die Blutgerinnung und den Knochenstoffwechsel. Mangold-Keimlinge schmecken erdig und rübenartig.
  • Basilikum: Diese Microgreens wirken antibakteriell und stärken das Immunsystem. Basilikum hilft bei Kopfschmerzen und wirkt stimmungsaufhellend. Die Pflänzchen brauchen viel Licht und ein wenig Aufwand bei Anbau und Pflege.
Auch Basilikum gehört zu Microgreens

Schmeckt und stärkt das Immunsystem: Basilikum

Microgreens selbst anbauen: Darauf ist zu achten

Selbst ohne Gartenarbeit-Erfahrung kannst du in wenigen Tagen diverse Microgreens anbauen und ohne allzu viel Arbeit deinen eigenen kleinen Garten anlegen. Viel Platz benötigst du dabei nicht. Besorge dir einige Pflanzkübel und genügend Substrat. Wie viel du benötigst, hängt natürlich davon ab, wie viele Pflanzensorten du anbauen möchtest. Kübel und Substrat bekommst du zum Beispiel in Baumärkten oder bei Fachhändler. Microgreens günstig anbauen kannst du, wenn du bei deiner Bestellung auf Gutscheine setzt. Immer wieder gute Angebote bietet z.B.  Obi oder BALDUR-Garten.

Microgreens selbst anbauen

Immer frische Microgreens zu Hause: selsbt anbauen lohnt sich

So klappt der Anbau deiner Microgreens:

  1. Entscheide dich zunächst, welche Microgreens du überhaupt anbauen möchtest. Starte nicht mit zu vielen Sorten und suche dir für den Anfang am besten pflegeleichte Pflanzensorten (wie Kresse) aus. Für jede Sorte solltest du einen separaten Kübel besorgen.
  2. Verteile das Substrat in den Kübeln, wobei die Schicht etwa 2-3 Zentimeter dick sein sollte. Drücke das Substrat ein wenig fest.
  3. Jetzt verteilst du das Saatgut auf dem Substrat. Die Samen können gern dicht beieinander sein, sollten aber nicht übereinander liegen.
  4. Begieße die Samen mit einer Sprühflasche und stelle die Kübel daraufhin übereinander. Den oberen Kübel solltest du ebenfalls bedecken. In der ersten Phase, der Keimphase, dürfen die Pflänzchen möglichst wenig Licht abbekommen.
  5. In den nächsten 3-4 Tagen solltest du die Kübel regelmäßig kontrollieren, sie kurz lüften und dafür sorgen, dass sie mit genügend Feuchtigkeit versorgt sind.
  6. Sind die Samen gekeimt und haben die Keimlinge eine Höhe von etwa 1-2 Zentimetern erreicht, dann benötigen sie für die Wachstumsphase reichlich Licht. Wenn es Sonnenlicht ist, dann solltest du darauf achten, dass die Pflänzchen nicht zu viel davon abbekommen und austrocknen. Bleiben die Keimlinge in der Wohnung, dann sorge für reichlich Belüftung, damit sich kein Schimmel bilden kann. Spezielle Pflanzenlampen lassen die kleinen Pflänzchen gut wachsen.

Wann wird es Zeit für die Ernte?

Es gibt eine Faustregel, die besagt, dass die ideale Zeit zum Ernten gekommen ist, wenn sich das zweite Blattpaar entwickelt. Wie lange dies dauert, kommt auf die Pflanze und auch auf die Rahmenbedingungen an. Nachdem die Keimlinge geerntet sind, bleiben sie im Kühlschrank etwa eine Woche lang frisch.

Keine Zeit für Gartenarbeit? Microgreens online bestellen

Wenn dein Alltag auch ohne Gießen und Pflegen schon vollgepackt ist, musst du natürlich trotzdem nicht auf die gesunden Keimlinge verzichten. Bei vielen Händlern kannst du Microgreens bestellen und dir bereits fertiggewachsene Keimlinge und Sprossen aller Art liefern lassen. Online-Supermärkte wie REWE bieten Frischeboxen mit unterschiedlichen Microgreens an. Achte beim Bestellen der Microgreens auf Bio-Qualität und auf einen schnellen Versand. Bestelle auch nicht zu viel, sondern finde zunächst heraus, welche Microgreens dir gut schmecken und vermeide späteres Wegwerfen.

Microgreens ganz einfach bestellen

Kresse & Co. kann man auch bestellen

Lecker kochen mit Microgreens: Ideen für gesunde Ernährung

Die kleinen zarten Keimlinge werden dir auch pur ganz hervorragend schmecken. Du kannst sie aber auch ganz einfach und auf unterschiedliche Weise in deinen Ernährungsplan einbinden. Wir haben einige Ideen für die Zubereitung von Microgreens zusammengestellt:

Microgreens als Garnitur zum Essen

Die leckeren und gesunden Pflanzenkeimlinge eignen sich hervorragend als Dekoration für alle möglichen Gerichte. Sie stellen nicht nur ein optisches Highlight dar – sie verleihen den Gerichten besondere Geschmacksnoten und werten jede Speise auf. Microgreens kannst du beim Garnieren einsetzen, um zum Beispiel einem ansonsten milden Gericht eine würzige Note zu verleihen oder um einem altbekannten Geschmackserlebnis eine neue Nuance hinzuzufügen. Erlaubt ist, was dir gefällt und du kannst beim Kochen und Zubereiten deine Fantasie voll und ganz ausleben.

Microgreens sind eine top Deko

Wunderbar dekorativ: die kleinen Sprossen können sich auf jedem Gericht sehen lassen

Microgreens sind perfekt für Smoothies

Mit Microgreens verwandelst du deinen sowieso schon gesunden Smoothie in eine Vitamin- und Energiebombe. Auch ganz ungewöhnliche Kreationen können mit Keimlingen entstehen, wenn du zum Beispiel einem süßen Smoothie etwas Schärfe hinzufügst. Wenn du dich genauer mit den Inhaltsstoffen der Microgreens befasst, kannst du dein Smoothie Game auf ein neues Level heben und dafür sorgen, dass dein Körper genau die Vitamine und Nährstoffe bekommt, die er braucht.

Salate mit Microgreens für noch mehr Geschmack

Microgreens eignen sich natürlich auch perfekt für Salate und in dieser Hinsicht sind der Fantasie ebenfalls keinerlei Grenzen gesetzt. Kombiniere die grünen Gesundmacher mit Fisch, Fleisch oder Käse. Experimentiere mit Dressings herum. Füge Obststücke oder Beeren hinzu und erschaffe einen fruchtigen Sommersalat. Deine Salate werden nicht nur ausgezeichnet schmecken, sondern auch noch richtig gesund sein.