GoPro, Sony oder Yi, welche Action Cam ist die beste für Urlaub, Freizeit und Motorrad?

Action Cam Vergleich: Welche ist die beste Action Cam für Dich?

Sie sind handlich, leicht und können eine ganze Menge: Action Cams sind schon lange nicht mehr nur bei Outdoor-Sportlern beliebt. Dank der einfachen Handhabung und der überschaubaren Größe werden die Kameras im Miniformat auch bei Familien immer beliebter. Der Action Cam Vergleich verrät dir, welche Cam die beste für deine Bedürfnisse ist.

Was muss meine Action Cam können?

Auf die Frage aller Fragen gibt es keine allgemeingültige Antwort. Denn: Je nachdem, wofür du deine Kamera einsetzen willst, sollte sie unterschiedliche Eigenschaften und Funktionen mit sich bringen. Und so viel ist klar: Für GoPro und Co. gibt es die verschiedensten Einsatzmöglichkeiten. Während der Familienvater eine handliche Kamera sucht, um die ersten Schritte vom Nachwuchs festzuhalten, benötigt ein Motorradfahrer womöglich eine Nonplusultra-Helmkamera. Wieder andere Eigenschaften sind bei Action Cams für Taucher gefragt – hier steht der wasserfeste Aspekt an erster Stelle.

Deshalb gilt: Bevor du dich auf die Suche nach der besten Action Cam machst, überleg dir erst einmal, wie du das gute Stück einsetzen möchtest und was deine Prios sind. Diese Fragen helfen dir, zunächst einmal die Anforderungen an die Kamera zu ermitteln:

  • Geht es nur um das handliche Format?
  • Wird die Action Cam in der Hand getragen oder soll sie an einem Helm oder einem Fahrzeug oder sogar einer Drohne befestigt werden?
  • Wie wichtig ist eine exzellente Bildqualität?
  • Ist ein robustes oder gar ein schlagfestes Gehäuse notwendig?
  • Soll die Kamera spritzwassergeschützt oder womöglich wasserfest sein?

Wie bei allen Produkten lässt sich auch bei Action Cams nicht pauschal festlegen, dass teuer auch gleich gut ist. Günstige Modelle sind nicht schlecht. Im Gegenteil! Oftmals bringen preisintensive Geräte zahlreiche Funktionen mit, die nur im Profisport von Nutzen sind. Wer auf Slomo oder Zeitraffer verzichten kann, ist mit einem preiswerteren Modell gut bedient.

action-cam-wassersport

Mit der Action Cam die coolsten Unterwasserbilder schießen.

Der Action Cam Vergleich: Günstige Action Cams und Profigeräte im Detail

Der Hype um die Pocket-Kameras begann mit der GoPro. Doch längst sind auch andere Labels auf den Action Cam Siegeszug aufgesprungen. Von High End bis hin zu preiswert gibt es wirklich alles. Was allen Modellen gemein ist? Die handliche Größe und das zumeist recht geringe Gewicht – ideal für unterwegs. Dennoch gibt es Unterschiede – wir verraten dir im Action Cam Vergleich, welche Modelle sich für welche Zwecke eignen.

Der Klassiker: Die GoPro HERO7

Die GoPro HERO7 ist das Nachfolgermodell der HERO6 und hat in zahlreichen Tests super abgeschnitten. Der Grund: Die 4K-Bildqualität überzeugt auch anspruchsvolle Filmer. Mit einer Aufnahme von 60 Bildern pro Sekunde ist das Bild nicht nur scharf, sondern auch absolut frei von Rauschen oder Ruckeln. Auch schnelle Bewegungen können so gut aufgenommen werden. Gerade diese Eigenschaft macht die GoPro zum Must-have für alle Sportler, die ihren Speed mit einer Cam festhalten möchten, zum Beispiel beim

  • Motorradfahren
  • Alpinski
  • Downhill

In die Kamera sind außerdem Sensoren integriert, die Richtung und Speed bzw. Beschleunigung festhalten. Das lässt sich später in der Aufnahme anzeigen. Die Akkulaufzeit der Action Cam liegt bei etwa 62 Minuten.

All diese Funktionen und die Maxi-Auflösung machen sich jedoch am Preis des Geräts bemerkbar. Mit rund 330 Euro (z. B. über MediaMarkt oder Saturn) ist die GoPro nicht gerade günstig. Mit dem passenden Sparwelt-Gutschein kannst du den Preis allerdings noch etwas drücken.

Die preiswerte Alternative: Die GoPro HERO

Auch GoPro, aber deutlich preiswerter ist das Modell HERO. Der günstige Preis von rund 200 Euro wirkt sich aber auch auf den Funktionsumfang bzw. auf die Bildqualität aus. Eine 4K-Auflösung gibt es hier nicht, stattdessen nur Full-HD. Die Akkulaufzeit von etwa 105 Minuten toppt die der HERO7 aber um einiges.

Inklusive sind bei diesem Modell ebenfalls Sprachsteuerung und der Touchscreen, der das Handling vereinfacht. Ein weiterer Pluspunkt: Für die Modelle von GoPro gibt es viel Zubehör, wie Taschen, Helmaufsätze und Co. Für wen sich das preiswerte Modell eignet? Sowohl für Familien als auch für Sportler, denen Akkulaufzeit und Handhabung wichtiger sind als ein maximal aufgelöstes Bild.

Top Bildqualität: Sony FDR-X3000

Es muss nicht zwangsläufig GoPro sein. Auch andere Anbieter überzeugen mit Action Cams, deren Bildqualität sich auf einem exzellenten Level bewegt. So die Sony FDR-X3000: Sie ermöglicht Aufnahmen in 4K-Qualität und verfügt über einen Bildstabilisator. Dieser schneidet sowohl in Kundenreviews als auch in Expertenbewertungen überdurchschnittlich ab. Der Vorteil: Trotz unebenem Untergrund oder in einem großen Getümmel bleiben die Aufnahmen mit der Kamera so gut wie wackelfrei.

Die Cam ist außerdem ideal für alle Wassersportler: Das mitgelieferte Unterwassergehäuse macht das Gerät land- und wassertauglich. All diese Vorteile lassen sich aber auch bezahlen. Das Sony-Gerät ist nur etwa 70 Euro günstiger als die GoPro HERO7 und schlägt mit circa 320 Euro zu Buche.

Viele Funktionen inklusive: YI 4K

Wer einen handlichen Begleiter sucht, aber nicht gleich ein Vermögen für die Action Cam ausgeben möchte, ist mit der YI 4K von YI Technology gut bedient. Sie kostet rund 130 Euro und überzeugt mit einer ordentlichen 4K-Bildqualität. Auch die Akkulaufzeit von 120 Minuten macht die Kamera alltagstauglich.

Ideal ist die Kamera für Familien, die im Urlaub nicht nur mit dem Smartphone filmen möchten, sondern eine kleinformatige Action Cam suchen. High-Speed-Aufnahmen könnten mit nur 30 Bildern pro Sekunde unter Umständen wackelig werden.

Günstige Action Cams beim Black Friday

Überlegst du dir jetzt eine Action Cam zu kaufen, dann lohnt es sich noch bis zum diesjährigen Black Friday zu warten. Dieser findet heuer am 29. November statt. Noch besser ist, wenn du während der ganzen Black Week, also vom 25. November bis zum 2. Dezember, bei deinem Elektro-Händler des Vertrauens die Augen danach offen lässt. Schnäppchen lassen sich hier auf jedem Fall machen und Ersparnisse im zweistelligen Prozentsatz sind auch dieses Jahr drinnen.