Von Viren, Weltuntergängen und Apokalypsen

Endzeit-Stimmung: Apokalypse-Bücher mit Suchtpotenzial

Es war schon immer ein beliebtes Thema: die Apokalypse. Nicht nur in Filmen, sondern auch in Büchern. Die Angst und Panik, die erzeugt wird, zieht Leser in den Bann und lässt sie nicht mehr los. Inzwischen sind solche Szenarien aber nicht mehr nur reine Fiktion, wie wir in der derzeitigen Situation beobachten. In Zeiten von Home Office, sowie geschlossenen Schulen, Einrichtungen, Cafés und Co. ist Lesen eine wunderbare Beschäftigung. Wir stellen dir unsere Favoriten der Apakalypse-Bücher vor – oder in denen Viren eine besondere Rolle spielen.

1. BLACKOUT – Morgen ist es zu spät (Marc Elsberg)

Dieser SPIEGEL-Bestseller hat es in sich (und ist eines meiner ganz persönlichen Lieblings-Apokalypse-Bücher). Nach und nach brechen alle Stromnetze in Europa zusammen (Blackout) – und bald auch auf anderen Kontinenten. Der italienische Informatiker Piero Manzano kommt dem Grund immer näher. Scheitert aber an der Zusammenarbeit mit italienischen Behörden. Mal ist er Jäger, mal Gejagter. Während ganz Europa dunkel ist, kommen noch viel mehr wahnsinnige Probleme auf die Bevölkerung zu: kein Wasser, Strom oder Wärme. Kühlketten brechen ab, Menschen und Tiere leiden. Ein wahrlich realistischen Apokalypsen-Szenario!

Was ich besonders an dem Buch mag: Es ist zwar Fiktion, aber teilweise reportagenartig geschrieben und unglaublich gut recherchiert. Tag für Tag zeichnet Marc Elsberg in „Blackout“ auf, was in der Politik passiert, welche Systeme zusammenbrechen und wie unmoralisch die Menschen werden, je länger der Zustand anhält.

Ich habe seitdem eine Notfall-Liste im Kopf – du auch?

Kurzinfo:

  • Erschienen im blanvalet Verlag
  • Genre: Thriller (Roman)
  • Seiten: 448
  • Ersterscheinung: 2012
  • ISBN: 978-3-7645-0445-8

Erhältlich:

2. Eisfieber (Ken Follett)

Ken Follett darf in vielen Bücherregalen nicht fehlen. Und dieser Wissenschaftsthriller hat es in sich: zwei Tage und zwei sehr lange Nächte werden in den fast 500 Seiten abgehandelt, immer aus wechselnden Perspektiven der Protagonisten.

Worum es aber geht: Aus einer schottischen Pharma-Firma werden hochgeheime und zutiefst gefährliche Viren geklaut. Ein übler Schneesturm erleichtert die Arbeit der Polizei und Sicherheitschefin Toni Gallo nicht gerade. Im Laufe der Handlung entwickelt sich das Ganze auch noch zu einem Familiendrama und lässt den Lesern keine Zeit zum Durchatmen. Es ist ein Spiel gegen die Zeit und die Ausmaße der Folgen durch das Virus sind erschütternd.

Das Buch wurde auch verfilmt, ist aber im Moment leider nicht in der ZDF-Mediathek verfügbar. In Anbetracht der Situation ändert sich dies ja vielleicht.

Kurzinfo:

  • Erschienen im Lübbe Verlag
  • Genre: Fiktion, Thriller (Roman)
  • Seiten: 464
  • Ersterscheinung: 2006
  • ISBN: 978-3-404-17735-6

Erhältlich:

apokalypse bücher labor

Beliebter Hauptdarsteller in Apokalypse-Büchern: Virus.

3. Extinction (Kazuaki Takano)

„Ein großer, intelligenter, hochspannender Thriller“ sagt die Hamburger Morgenpost. Und dem kann ich nur zustimmen! Die amerikanische Regierung schickt Jonathan Yaeger in den Kongo. In einem Stamm ist ein tödliches Virus ausgebrochen. Mittendrin und im Visier: ein Junge mit scheinbar paranormalen Fähigkeiten und einer übermenschlichen Intelligenz. Er ist die menschgewordene Bedrohung und soll getötet werden. Könntest du es tun? Und wenn dann noch das Leben eines Familienmitglieds auf dem Spiel steht – entscheidest du dich für dich oder die Menschheit?

Du wirst, wie ich, dieses Apokalypse-Buch nicht mehr aus den Händen legen können! Der Krimi ist schonungslos und wäre Spannung ein Objekt, dann wäre es dieses Buch. Gepaart mit viel Wissenschaft, natürlich auch Virologie, erhielt der SPIEGEL-Bestseller verdient zahlreiche Preise.

Kurzinfo:

  • Erschienen im Penguin Verlag
  • Genre: Fiktion, Thriller (Roman)
  • Seiten: 560
  • Ersterscheinung: 2016
  • ISBN: 978-3-328-10009-6

Erhältlich:

4. Das Darwin-Virus (Greg Bear)

In den Alpen werden Mumien gefunden: Eltern und ein Kind – die nicht zusammenpassen, in Georgien liegen tote schwangere Frauen in einem Massengrab und in den USA bricht eine Seuche aus. Was haben diese Geschehnisse mit einem Virus zu tun, das droht, die ganze Welt lahmzulegen?

Die Antwort ist letztendlich recht simpel: Durch das Erbgut der Leichen wird eine alte Grippe-Form zum Leben erweckt. Diese ist Grund für Fehlgeburten, deformierten Föten und plötzliche Schwangerschaften – ohne Sex zu haben. Die gesamte Evolutionstheorie scheint zu kippen. Und im Mittelpunkt steht die Biologin Kaye Lang.

Greg Bear erzählt die Geschichte anhand verschiedener Erzählstränge, die erst nach und nach zusammenführen. Diese Methode ist in Filmen und auch Büchern aber eine altbewährte. Auch wenn das apokalyptische Buch kein reiner Thriller ist, so gruselt es doch: Bear spinnt vorhandene wissenschaftliche Erkenntnisse in „Das Darwin-Virus“ weiter. Du wirst schwanken zwischen unfassbarer Neugierde und schlaflosen Nächten.

Kurzinfo:

  • Erschienen im Spektrum Akademischer Verlag
  • Genre: Fiktion, Krimi (Roman)
  • Seiten: 568
  • Ersterscheinung: 2001
  • ISBN: 978-3-827-41089-4

Erhältlich:

  • Gebundenes Buch, Taschenbuch (häufig nur noch gebraucht verfügbar)
  • eBook (z. B. Kindle); ePub (z. B. kobo, Tolino)
  • nicht als Hörbuch verfügbar

5. Der Schwarm (Frank Schätzing)

Es war DAS apokalyptische Buch 2004 und Folgejahren! Und selbst wenn du es schon einmal gelesen hast – so wie ich – solltest du es definitiv wieder in die Hände nehmen. Wusstest du eigentlich, dass ein touristischen Paar in Thailand den Tsunami nur überlebt hat, weil sie das Buch gelesen hatten?

Dieses spektakuläre, detailreiche und wahnsinnig aufwendig geschriebene Buch wird dich nachhaltig beschäftigen und ist relevanter denn je! Nicht nur, dass wir es aktuell mit einem Virus zu tun haben, auch der Klimawandel verändert unsere Welt spürbar. Und was passiert, wenn sich die Natur gegen die Menschen stellt, zeigt Schätzing auf. Wale drehen durch, unbekannte Organismen werden gefunden, die Welt zerstört zu Teilen die Menschheit – und sich selbst? Der mutige Biologe Johanson weiß, dass eine Katastrophe unaufhaltsam naht. Wie es ausgeht, erfährst du nur, wenn du das Buch liest.

Was ich besonders mag: die Vielseitigkeit. Es werden verschiedenen Themen aus Wissenschaft und Fiktion abgehandelt mit unvorhersehbaren Wendungen und Geschichten. Beim Lesen wirkt es beunruhigend realistisch und leider ist die Fiktion nicht mehr weit weg von der Realität.

Kurzinfo:

  • Erschienen im Fischer Verlag
  • Genre: Fiktion, Thriller (Roman)
  • Seiten: 987
  • Ersterscheinung: 2004
  • ISBN: 978-3-462-03374-8

Erhältlich:

6. OUTBREAK – Hinter den Linien: Endzeit-Thriller (Luke Duffy)

Dieses Buch hat es in sich und Fans von The Walking Dead und Jack Ryan (Serien) müssen bei diesem Buch ausrasten. Selbst ich bin gerade ganz aufgeregt!

Von Anfang an: acht Soldaten, spezialisiert auf Ermittlungen im Geheimen – man könnte auch sagen, sie erledigen die Drecksarbeit von Politikern – ohne auch nur eine Spur zu hinterlassen, sollen einen Mediziner befreien. Schauplatz: Sierra Leone. Der britische Mediziner hat eine unbekannte Seuche untersucht, aber da ist es schon zu spät. So viel zum Jack Ryan-Part. Kommen wir zu Walking Dead: Denn der Virus, der die Seuche verursacht, verwandelt Menschen in mordlustige Zombies bzw. Untote. Das ist Apokalypse pur!

England scheint das Handtuch zu werfen, aber die Soldaten haben einen Plan, um das Heimatland zurückzuerobern. Aber hinter den Linien werden sie im Stich gelassen…

Man merkt dem apokalyptischen Buch auch den militärischen Background an und es ist nichts für schwache Nerven. Aber es ist auch eine laute Kritik des Autors an Politik sowie Militär und Duffy macht sich für Soldaten stark, die „keine Lobby“ besitzen. Er selbst war im Nahen Osten stationiert und weiß, wovon er redet.

Kurzinfo:

  • Erschienen im Luzifer-Verlag
  • Genre: Fiktion, Militärthriller (Roman)
  • Seiten: 386
  • Ersterscheinung: 2017
  • ISBN: 978-3-95835-208-7

Erhältlich:

apokalypse-buecher-zombies-soldaten

Apokalypse hoch 3: Von Viren, Zombies und Soldaten im Buch OUTBREAK

7. Die Mars-Chroniken (Ray Bradbury)

Um noch etwas mehr Abwechslung in unsere Liste der Apokalypse-Bücher zu packen, kommt hier ein etwas älteres Buch, aber es ist ein absoluter Klassiker! Das Science Fiktion-Buch ist verständlich geschrieben und begeistert noch heute jüngere Leser.

Was heraussticht: Es sind mehrerer Erzählungen, die nur lose miteinander verknüpft sind und verschiedene Expeditionen zum Mars beschreiben: Raumfahrer, später Pioniere, Außenseiten und sogar Überlebende des letzten Weltkrieges – und die Reaktionen der Marsbewohner. Aber die Menschen haben nicht nur die Erde zerstört, sondern tragen das eigenverursachte Unheil auch auf den Mars. Ich würde fast sagen, dass es ein intergalaktisches Apokalypse-Buch ist.

Erschreckenderweise sind einige technische Details aus dem Buch, welches 1950 erschien, inzwischen Wirklichkeit. Und der Blickwinkel auf die Menschen und dem zerstörerischen Egoismus ist noch immer aktuell. Durch wirken die Geschichten durchaus auch mal sehr düster, deswegen eignet sich das Buch insbesondere für eher nachdenklich Menschen. Aber natürlich auch für jeden anderen. Die Geschichten kannst du prima zwischendurch snacken.

Kurzinfo:

  • Erschienen im Diogenes Verlag AG
  • Genre: Fiktion, Militärthriller (Roman)
  • Seiten: 272
  • Ersterscheinung: 1950, ergänzt in 2005
  • ISBN: 978-3-257-20863-4

Erhältlich:

Die beste Zeit zum Lesen

Du kennst es sicherlich wie ich: oftmals fehlt die Zeit, sich ein Buch zu nehmen und mal dem Alltag in eine andere Welt zu entfliehen. Aber gerade jetzt, wo das soziale und gesellschaftliche Leben auf ein absolutes Minimum geschrumpft ist, ist die beste Zeit dafür. Es müssen natürlich nicht nur Apokalypse-Bücher sein. Aufgrund der Situation wirst du dich jedoch viel mehr in die Lage der Protagonisten versetzen können, andere Menschen besser verstehen.

Und wenn du noch mehr Lesestoff brauchst, unterstütze den richtigen Buchhandel: Vielleicht bietet dein Buchhändler von nebenan ja inzwischen Lieferungen nach Hause an. Ansonsten liegen die bei Thalia, Hugendubel und Co. die Bücherwelt zu Füßen. Auch wenn Bücher oftmals von Rabattaktionen ausgeschlossen sind (Buchpreisbindung), kannst du oftmals Versandkosten sparen, oder du bestellt einfach gleich ein Spiel oder ähnliches mit. Eine Übersicht über Sparpotenziale findest du hier: Thalia & Hugendubel.