Vorbereitung auf das erste Kind

Erstausstattung fürs Baby: Checkliste für die Familie

Eltern zu werden, ist eines der aufregendsten Abenteuer des Lebens. Die Vorfreude in der Schwangerschaft, die ersten Momente mit dem neuen Erdenbürger, die ersten Meilensteine der Entwicklung – junge Eltern erwarten unglaublich viele einzigartige und unvergessliche Momente. Wenn auch du die Ankunft deines Babys kaum erwarten kannst und gerne alles von Anfang an richtig machen möchtest, dann bist du hier genau richtig. In unserer praktischen Checkliste für die Baby-Erstausstattung zeigen wir dir, was ein Baby alles benötigt und woran du unbedingt denken solltest. Wir haben uns dafür den Onlineshop von Smyths Toys angesehen, wo so manche Baby-Produkte dauerhaft im Preis gesenkt sind.
Kinderzimmer

Bereits vor der Geburt solltest du dir überlegen, was für ein Kinderbett du gerne haben möchtest

Vorbereitung ist das A und O

Die Vorbereitungen für den neuen Lebensabschnitt beginnen idealerweise rechtzeitig vor der Geburt des Babys. Bevor das Kleine auf die Welt kommt, sollte zumindest das Kinderzimmer mit dem Wichtigsten eingerichtet sein. Und auch einige weitere grundsätzliche Dinge der Baby-Erstausstattung dürfen nicht fehlen:

Baby-Erstausstattung für das Kinderzimmer

  • Beistellbettchen
  • Wickelkommode samt Auflage
  • Windeleimer
  • Babyphone
  • Buntes Mobile
  • Babywanne
  • Schmusedecke
  • Schlafsack
  • Nachtlicht

Achte beim Kauf des Babybettchens darauf, dass eine Seite offen ist. So kann das Bettchen an das Elternbett herangestellt werden. Damit ist es einfacher, nachts an das Baby heranzukommen, wenn es gestillt werden will oder einfach Körpernähe braucht.

Ein Windeleimer ist nicht zwangsläufig unverzichtbar, wird jungen Eltern allerdings gute Dienste leisten. Beim Kauf der Wickelauflage solltest du darauf achten, dass sie schön weich ist. Das Baby wird schließlich viel Zeit darauf verbringen. Auch ist es ratsam, Regalbretter über dem Wickeltisch anzubringen – so ist alles gut greifbar und außer der Reichweite des Babys.

Kaum wegzudenken sind inzwischen Babyphones. Heutzutage gibt es viele unterschiedliche Modelle mit den verschiedensten Funktionen. Ob mit Kamera ausgestattet oder per App steuerbar – es gibt nichts, das es nicht gibt. Mit dem Motorola Babyphone MBP482 hast du deinen Nachwuchs immer im Blick. Auch bei Dunkelheit erhältst du dank Infrarot-Nachtsichtfunktion ein hervorragendes Bild. Praktisch ist zudem die Raumtemperaturüberwachung. So kannst du auch immer abschätzen, wie sich dein Baby in seiner Umgebung fühlt. Und dein Nachwuchs kann so wohl behütet und bewacht schlafen.

Schlafsack als Deckenersatz

Nicht nur im Winter kann ein Schlafsack außerordentlich praktisch sein. Auch im restlichen Jahr kann so ein Schlafsack hilfreich sein, etwa als Zudecke-Ersatz im Babybettchen. Ein Vorteil ist jener, dass ein Schlafsack nicht verrutscht und nicht fälschlicherweise freigestrampelt werden kann, sodass dein Baby es immer schön kuschelig hat. Auch eine Überdeckung des Babys ist mit einem Babyschlafsack ausgeschlossen. Wenn du Bedenken darüber hast, dass der Nachwuchs zu wenig Bewegungsfreiheiten hat, dann können wir dich beruhigen: durch den breiten Fußbereich kann dein Baby richtig strampeln und sich austoben.

Zu beachten gilt vor allem, dass ein für die Körpermaße des Babys passender Schlafsack gewählt wird. Hier gilt der Vorsatz: Herauswachsen statt Hineinwachsen, um die Sicherheit des Kindes ja nicht zu gefährden. Zu beachten gilt in diesem Zusammenhang außerdem, dass der Halsausschnitt weder zu groß, damit das Baby nicht in den Schlafsack reinrutschen kann, noch zu eng ist, damit es zu keiner Strangulationsgefahr kommt. Die Faustregel: es soll noch ein Finger zwischen Hals und Halsausschnitt passen.

Babyschlafsack

Eine gute Alternative zum klassischen Deckchen: mit einem Schlafsack gehst du auf Nummer sicher

Das brauchen die werdenden Eltern

  • Handmilchpumpe
  • Still-BH
  • Stilleinlagen
  • Stillkissen
  • Stillschal
  • Fläschchen für die abgepumpte Muttermilch

Zwar sind die Zeiten glücklicherweise vorbei, wo Frauen mit abschätzigen Blicken begegnet wurde, wenn sie in der Öffentlichkeit ihr Baby stillen. Jedoch kann es sich als durchaus praktisch erweisen, wenn du zu Hause eine Handmilchpumpe hast. Eine solche Pumpe ist außerdem Gold wert, wenn du nach einer Lösung für das gelegentliche Abpumpen zwischen den Stillzeiten suchst. Ein rundum Sorglospaket bekommst du bei Smyths Toys mit diesem Set. Nicht nur eine Handmilchpumpe bekommst du hier, sondern unter anderem auch noch Fläschchen für die abgepumpte Muttermilch, Tages- und Nachtstilleinlagen oder Silikon-Schnuller.

Auf zu neuen Abenteuern bereits im ersten Lebensjahr

Wenn die ersten Monate ins Land gegangen sind, wird das Baby immer mobiler und nimmt die eigene Welt immer besser wahr. Zudem entwickelt das Kleine auch Interesse daran, Neues zu lernen und die Zusammenhänge der Welt um sich herum zu begreifen. Spätestens dann wird es Zeit für neue, altersgerechte Ausstattung:

  • Unterwegs mit dem Baby
  • Kinderwagen
  • Wetterschutz für den Kinderwagen
  • Schnullerkette
  • Autositz
  • Babytrage oder Tragetuch
  • Reisebett
  • Wickeltasche

Bei Kinderwagen und Autositzen sind die Größen und Gewichtsangaben wichtig. Allerdings nicht jene des Kindersitzes, sondern jene des Kindes. Nicht nur dein Kind wird es dir danken, wenn es im richtigen Sitz durch die Welt kutschiert wird. Auch wenn du auf der richtigen Seite des Gesetzes stehen möchtest empfehlen wir dir, dich damit zu beschäftigen. Denn in Deutschland ist es gesetzlich vorgeschrieben, dass Kinder unter 12 Jahren oder wenn sie kleiner als 1,50 Meter sind, einen Kindersitz benutzen müssen.

Bei älteren Babys (zwischen neun und 18 Kilogramm) empfehlen wir dir einen Kindersitz mit Hostenträgergurten zu verwenden. Mit so einem System wird dein Nachwuchs mit Gurten vor der Brust angeschnallt und hat so viel Bein- und Bewegungsfreiheit. Alternativ kannst du auch einen „mitwachsenden“ Kindersitz besorgen. Diese sind so gestaltet, dass die Kopfstützen höhenverstellbar sind. Somit wächst der Sitz mit deinem Kind. Dieser Kindersitz von Osanna lässt sich außerdem schnell und einfach mit dem Fahrzeuggurt befestigen. Achte weiterhin auf geprüfte Qualität. Weiterhin ist es am besten, vor allem beim Autositz auf Gebrauchtes zu verzichten. Nur so kannst du gewährleisten, dass die maximalmögliche Sicherheit gegeben ist.

Babyschale richtig sichern

Bei einer Babyschale musst du darauf achten, dass du diese entgegen der Fahrtrichtung platzierst. Die Babyschale lässt sich übrigens ganz einfach befestigen: entweder machst du das mit dem Autogurt oder mit einer ISOFIX-Basisstation, mit der du die Schale noch einfacher sichern kannst. Mit dem Sicherheitsgurt des Autos vergewisserst du dich am besten am Ende nochmals, ob die Schale auch wirklich fest sitzt und nicht verrutschen kann.

Wenn du dich für ein ISOFIX-Modell entscheidest, vergewissere dich vorab, dass dein Auto die Voraussetzungen dafür erfüllt. In der Regel besitzen Autos ab Baujahr 2004 solche ISOFIX-Halterungen, in die du die Basisstation einhängen kannst. Eine zusätzliche Sicherung mit dem Autogurt ist hier nicht mehr nötig.

Tipp: Einige Anbieter bieten eine Babyschale mit einer ISOFIX-Basisstation an. Wenn du dich dafür entscheidest kannst du hier auch sparen, denn eine solche Kombi ist in der Regel günstiger, als wenn du Schale und Basisstation einzeln kaufst.

Erstausstattung für Baby

Die Vorfreude auf das erste Kind kennt keine Grenzen

Spartipp: Gerade zu Beginn des Elternwerdens können die Anschaffungskosten schnell ins Unermessliche steigen. Sparen kannst du mit Gutscheinen, etwa von Smyths Toys. So kannst du dir die Versandkosten oder ein paar Euro ab einer gewissen Bestellsumme sparen. Vorbeischauen lohnt sich.

Die ersten Wochen nach der Geburt: Unverzichtbare Erstausstattung fürs Baby

Nachdem das Kleine endlich da ist, benötigt es allerlei Dinge, um richtig gut auf dieser Welt anzukommen. Dazu gehört natürlich ein Starter-Set an Kleidung und noch weitere Ausstattung rund um den Alltag in den ersten Wochen des Babys. Welche es sind, siehst du in der nachfolgenden Liste für die Baby-Erstausstattung:

Checkliste für die Baby-Kleidung

  • Bodys
  • Strampler
  • Shirts
  • Pullover
  • Söckchen
  • Hosen
  • Strumpfhosen
  • Leggins
  • Fäustlinge
  • Schlafoveralls

Übertreibe es nicht mit dem Kleiderkauf und sorge zunächst einfach nur für die Grundausstattung. Von jeder Kleidungsart brauchst du nicht mehr als 2-3 Sets zum Wechseln. Die Kleinen werden so schnell groß, dass es schon bald Zeit sein wird, neue Kleidung zu kaufen.

Tipp: Wenn du Freunde, Verwandte oder Bekannte hast, die sich kürzlich ebenso über ein eigenes Baby freuen durften, dann werden diese dir sicher gerne das eine oder andere Kleidungsstück für dein Baby überlassen. So sparst du beim Kleiderkauf und kannst dieses Geld für Windeln, Schaukelwippe und Co. Nutzen.

Kleidung für Mädchen

Babykleidung bekommt man überall zu kaufen – oder als Geschenk von Bekannten

Baby-Erstausstattung abseits der Kleidung

  • Windeln für Neugeborene
  • Spucktücher
  • Schaukelwippe
  • Feuchttücher
  • Handtücher
  • Waschlappen
  • Schnuller
  • Zahnungshilfe
  • Pulvermilch bei Babys, die nicht gestillt werden
  • Babytee
  • Fläschchen für Milch und Tee

Dinge wie Sterilisatoren oder Flaschenwärmer sind ebenfalls praktisch, doch für die Erstausstattung für dein Baby nicht zwingend notwendig.

Babypflege ist unverzichtbar

  • Hautcreme
  • Babyöl
  • Wundschutzcreme
  • Creme für den Windelbereich
  • Shampoo
  • Duschgel
  • Nagelpflege wie Schere und Feile

Wichtig ist dabei nur Produkte zu kaufen, die speziell für empfindliche Babyhaut und zartes Babyhaar entwickelt wurden. Achte außerdem darauf, dass sich nur natürliche Inhaltsstoffe in den Pflegeprodukten befinden – und schaue auch gerne nach, ob es einen seriösen Test zu diesem Thema gibt.

Erstausstattung Baby Pflege

Bei den Pflegeprodukten ist vor allem auf die Haut- und Haarverträglichkeit zu achten

Die Winterzeit als Herausforderung für die junge Familie

Wenn das Neugeborene im Winter zur Welt kommt oder wenn in den ersten Monaten nach der Geburt die Winterzeit vor der Tür steht, dann braucht das Kleine die richtige Ausstattung, um gut und sicher durch die kalte Jahreszeit zu kommen. Um deine Wohnung und das Baby wintersicher zu machen, benötigst du die folgende Winter-Erstausstattung:

  • Heizstrahler für die Wickelkommode
  • Wärmekissen fürs Bettchen
  • Dicke Strumpfhosen
  • Winterpullis
  • Warme Mützen
  • Dicke Handschuhe
  • Gefütterte Hosen
  • Wollsocken
  • Wärmeflasche für Spaziergänge
  • Fußsack für den Kinderwagen
  • Dicke Decke fürs Bettchen
  • Warme Decke für Spaziergänge an der frischen Luft
  • Babyschale für Autofahrten

Achtung: Stelle sicher, dass Heizstrahler und Wärmekissen nicht zu heiß für das Baby sind. Trotz der Niedrigtemperaturen solltest du außerdem sicherstellen, dass das Baby nicht zu warm eingepackt ist. Die Kleinsten haben am Anfang ihres Lebens noch Schwierigkeiten mit der eigenen Temperaturregulierung und bei der Auswahl der Kleidung solltest du diesen Aspekt nie vergessen.

Und noch einen praktischen Tipp für Unterwegs: denke daran, dass du dein Baby nicht nur wettergemäß kleidest, sondern auch zusätzlich Kleidung und eine Extradecke einpackst, wenn du mit dem Kinderwagen unterwegs bist. Eine praktische Wendedecke wird dir hier Abhilfe verschaffen. Diese ist nicht nur flauschig und kuschelig, sondern ist flexibel sowohl im Sommer als auch im Winter einsetzbar.

Ein wichtiges Gadget für den Kinderwagen ist außerdem ein Fußsack. Solche gibt es sowohl für den Winter als auch für den Sommer. Oder du machst es dir einfach und gönnst dir einen Ganzjahres-Fußsack. Das Oberteil kannst du hier komplett abnehmen, sodass dein Baby im Sommer nicht unnötig schwitzt.

Wendedecke

Eine Wendedecke ist praktisch, da sie sowohl im Sommer als auch im Winter eingesetzt werden kann

Und übrigens: Diese Liste wird nicht nur dir helfen, an alles Wichtige zu denken. Schicke sie zum Beispiel an die werdenden Großeltern oder Freunde und erleichtere ihnen die Suche nach einem passenden Geburtstagsgeschenk. Und jetzt ran ans Zusammenstellen der Erstausstattung und dann hinein in dein ganz persönliches Abenteuer Familie!