Lass die Schnäppchenjagd auf Konsolen beginnen

So staubst du am Black Friday günstig Spielkonsolen ab

Sobald die ersten Weihnachtslieder in den Kaufhäusern widerhallen und es überall nach Plätzchen duftet – spätestens dann wird allen klar, die Weihnachtszeit ist da. Damit einher geht die Frage, was die Liebsten unter dem Weihnachtsbaum finden sollen: Unterhaltungselektronik, der neueste Bestseller oder doch lieber Modeartikel? Eine Möglichkeit, um diese Frage zu klären, bietet der diesjährige Black Friday, der am 29. November stattfinden wird. Mit besonderen Schnäppchen läuten Händler hier ihr Weihnachtsgeschäft ein. Und du kannst dabei auch noch Geld sparen. Auch dieses Mal werden Spielkonsolen günstiger zu haben sein. Wir zeigen dir, was du sparen kannst und worauf du bei der Schnäppchenjagd besonders achten musst.
Weihnachtsgeschenke beim Black Friday

Viele nutzen den Black Friday, um ihre Weihnachtsgeschenke zu besorgen

Wie günstig werden die Spielkonsolen sein?

Ob Medion, Otto, Saturn oder Amazon – es ist nicht überraschend, dass besonders Elektronik- sowie Online-Händler in dieser Zeit mit günstigen Preisen Kunden anlocken möchten. Vor allem lohnt es sich, nach Angeboten bei Spielkonsolen die Fühler auszustrecken – denn von den zehn beliebtesten Warenkategorien der Deutschen war hier das größte Sparpotential beim Black Friday 2018 zu finden. Im Durchschnitt waren die Konsolen 15 Prozent günstiger als üblich.

Nehmen wir die Zahlen des Black Friday vom letzten Jahr als Vergleichsbasis, leiten wir ab, dass du auch dieses Mal bei den drei beliebtesten Spielkonsolen Playstation 4 (PS4), Xbox One und Nintendo Switch sparen kannst: zwischen 40 und 50 Euro waren diese im letzten Jahr günstiger als im Vormonat bzw. im Januar. Auch heuer rechnen wir mit dieser Größenordnung.
Allerdings gilt dieses Ersparnis nicht für alle Konsolen in gleichen Umfang:

  • obwohl Nintendo Switch zur beliebtesten Videospielkonsole der Deutschen avanciert ist, konntest du beim letzten Black Friday nur wenige Euro sparen
  • die Xbox One S und Xbox One X hingegen waren jeweils rund 50 Euro günstiger
  • die PS4 Pro und PS4 Slim waren auch wesentlich günstiger zu bekommen: jeweils knapp 40 Euro konnte beim Black Friday gespart werden

Es lohnt sich also mit dem Kauf der Spielkonsole bis zum Black Friday zu warten. Besonders günstig waren letztes Jahr übrigens die Kombinationen aus Konsole und Game: die PS4 mit Fifa 19 etwa kostete letztes Jahr satte 86 Euro weniger (-21 %) als vorher!

Gaming für Schnäppchenpreise

Auch dieses Jahr wird es beim Black Friday günstige Spielkonsolen geben

Auch Games werden günstiger

Auch Spiele für die Lieblingskonsolen werden günstiger sein. So waren beim vergangenen Black Friday PS4-Spiele im Durchschnitt 14 Prozent günstiger als vor- bzw. nachher. Allerdings trifft dies nicht auf alle Games zu: bei Red Dead Redemption 2 sparte man letzten November nur drei Prozent, bei Call of Duty: Black Ops 4 hingegen unglaubliche 27 Prozent. Auch hier lohnt es sich also die Augen besonders weit offen zu lassen, um ja kein Schnäppchen zu übersehen. Ähnlich wie bei den Konsolen fiel die Ersparnis beim Nintendo Switch Spiele eher mager aus: gerade einmal drei Prozent waren diese im Durchschnitt günstiger als sonst.

Auch bei den Gamepads kannst du mit Preisnachlässen rechnen. Fast 20 Prozent günstiger waren diese beim Black Friday 2018 als im Vormonat. Insgesamt dürfen Gamer also mit durchaus satten Preisnachlässen rechnen.

Du möchtest noch mehr dazu erfahren? Dann schau doch in unser Video über Spielkonsolen zum Black Friday rein

Vergleichen lohnt sich: Gut vorbereitet zum Black Friday

Eine Vielzahl an verschiedenen Händlern nimmt am Black Friday teil. Eine der interessantesten und umsatzstärksten Warenkategorie ist traditionell die Unterhaltungselektronik. Dies belegen auch die Zahlen einer kürzlich durchgeführten Forsa-Umfrage, die von Sparwelt.de in Auftrag gegeben wurde: 55 Prozent derjenigen, die am 29. November auf Schnäppchensuche gehen werden, wollen in diesem Bereich zuschlagen. Um aber bei den richtigen Angeboten zuzuschlagen, lohnt es, sich gut vorbereitet ins Getümmel zu stürzen. Wir geben dir die hilfreichsten Tipps dazu:

1. Preise vergleichen

Etwas, das ohnehin immer gemacht werden soll: Preise vergleichen. Wer schon länger damit geliebäugelt hat, eine Spielkonsole günstig zu bekommen der hat wohl die Preisentwicklung ohnehin im Blick. Und das ist auch wichtig, um nicht in die Schnäppchenfalle zu geraten. Denn allzu oft locken Unternehmen Kunden mit groß angekündigten Rabatten, auch von weit über 50 Prozent. Solche Schnäppchen entpuppen sich aber bei genauerem Hinschauen häufig als Falle. Denn solche Rabatte beziehen sich in der Regel auf die unverbindliche Preisempfehlung. Der effektiv reguläre Marktpreis liegt aber häufig darunter. Das Ersparnis ist also am Ende gar nicht so hoch wie es den Anschein hat. Am besten du checkst bereits jetzt, was deine Wunschkonsole kostet. Ist der normale Regelpreis bekannt, ist es unwahrscheinlich, dass du in eine Schnäppchenfalle tappst.

2. Setze dir ein Ausgabenlimit

Hilfreich ist sich ein Ausgabelimit zu setzen bzw. überlege dir einen eigenen maximalen Wunschpreis für die Produkte, die du kaufen willst. Beim Black Friday 2018 lag der durchschnittliche Warenkorb in Deutschland bei 107 Euro. Laut der von Sparwelt.de in Auftrag gegebenen Forsa-Umfrage ist ein Viertel der Kaufwilligen bereit heuer mehr als 150 Euro auszugeben. So viele wie noch nie zuvor. Dies kann dir zur Orientierung dienen, um den Überblick zu bewahren.

Tipp: Mit Gutscheinen kannst du zusätzlich sparen. So kannst du womöglich einen kostenlosen Versand ergattern oder den einen oder anderen Euro bei einem speziellen Produkt sparen. Schaue am besten bei Sparwelt.de nach, gebe in der Suchleiste den gewünschten Shop ein und finde den passenden Gutschein.

3. Lass dich nicht verführen

Berücksichtige, dass bei der Schnäppchenjagd günstige Preise tendenziell den Einkauf beschleunigen. Dies führt häufig zu überstürzten Fehlkäufen. Besonders ärgerlich ist es dann, wenn das gekaufte Produkt nicht zurückgegeben bzw. umgetauscht werden kann. Verliere also nicht den Überblick im Shoppingrausch und lass dich nicht von verlockenden Preisen verführen.

4. Stelle eine Prioritätenliste zusammen

Eine Prioritätenliste hilft dir überstürzte Fehlkäufe zu vermeiden. Teile dafür deine Wunschprodukte danach ein, welche du unbedingt haben möchtest und welche nur optional sind. So vergewisserst du dich, dass du auch nur jene Waren kaufst, die du ohnehin auf deiner Liste hast bzw. die du effektiv gebrauchen kannst.

5. Vorsicht vor Betrügern und Fake-Shops

Bevor du Produkte im Internet kaufst, prüfe den Anbieter auf seine Seriosität. Denn wo es günstige Preise gibt sind Betrüger oft nicht fern. Auch beim Black Friday tummeln sich leider immer wieder unseriöse Anbieter und Fake-Shops rum, die mit großartigen Deals die Kaufwilligen hinters Licht führen wollen. Kontrolliere also vorher unbedingt, ob auf der Shop-Seite ein Impressum, die AGB und eine Widerrufsbelehrung zu finden sind. Du kannst auch danach suchen, ob der Shop ein bekanntes Gütesiegel trägt. Suche darüber hinaus auch im Internet nach Bewertungen zu diesem Anbieter. Ansonsten gehe auf Nummer sicher und gehe bei bekannten Shops auf Schnäppchenjagd. Bei diesen gibt es dann auch keine unangenehmen Überraschungen. Hier findest du übrigens ab 25. November eine Übersicht der besten Angebote: handverlesen von unserer Schnäppchen-Redaktion. So gehst du auf Nummer sicher, denn wir tun es auch!

Online Shopping

Beim online shoppen ist Vorsicht geboten. Nicht alle Shops sind seriös

Günstige Spielkonsolen auch vor- und nachher

Nicht nur zum Black Friday kannst du mit günstigen Spielkonsolen rechnen. Während der ganzen Black Week bzw. Cyber Week kannst du nach Konsolen-Schnäppchen die Augen offen halten. Die Black Week beginnt mit dem 25. November, also dem Montag in der Black Friday-Woche, und endet mit dem Cyber Monday am 2. Dezember. Historisch gesehen ist dieser die Antwort der Online-Shops auf den Black Friday des stationären Einzelhandels. Heute gibt es diese Grenze glücklicherweise nicht mehr und über die gesamte Woche hinweg kannst du sowohl on- als auch offline nach Herzenslust auf Schnäppchenjagd gehen. Wie du siehst, gibt es nicht nur beim Black Friday Sparpotential, sondern eine ganze Woche lang.

Jetzt wo du weißt, mit welchen Ersparnissen du bei Spielkonsolen und Games zu welchem Zeitpunkt rechnen kannst und worauf du bei deiner Schnäppchenjagd achten musst, wirst du beim Black Friday zum Shopping-Experten. Und wenn du entscheidest, dass du trotzdem keine Konsole kaufen willst – wer weiß, vielleicht liegt sie ja dann am Weihnachtsabend für dich unter dem Weihnachtsbaum.

Gaming

Bereits im Vorfeld des Black Friday kannst du online nach reduzierten Spielkonsolen Ausschau halten