Ein amerikanische Trend erreicht Europa - Die Geschlechtsenthüllungsparty

Gender Reveal Party: der Partytrend für werdende Eltern

Junge oder Mädchen – gerade für werdende Eltern ist das oft die Frage aller Fragen. Und nicht nur Papa und Mama sind gespannt, ob da im Bauch eine kleine Prinzessin oder ein kleiner Prinz heranwächst. Auch Freunde und Familie möchten erfahren, ob sie nun rosa oder blaue Kleider kaufen dürfen. Die Gender Reveal Party ist eine tolle Möglichkeit, um sich mit allen Liebsten gemeinsam auf den kleinen Sonnenschein zu freuen. Hauptthema des Events ist – wie der Name schon sagt – die Frage nach dem Geschlecht des Nachwuchses.

Angesagter Trend aus den USA: die Gender Reveal Party

Auf der Gender Reveal Party feiern zukünftige Eltern mit Familie und Freunden eine Party für den Sprössling – der sich zu dem Zeitpunkt allerdings noch im Bauch befindet. Hauptthema der Feierlichkeit ist nicht die Geburt an sich, sondern das Geschlecht vom Nachwuchs. Ob es ein Junge oder ein Mädchen wird, wird häufig nicht einfach so verkündet. Vielmehr lassen sich die werdenden Eltern jede Menge Hinweise oder gar Ratespiele einfallen, um die Partygesellschaft auf die richtige Fährte zu bringen.

Wo der Trend geboren wurde

Seinen Ursprung hat der Trend in den englischsprachigen Ländern, vor allem in den USA. Dort hat sich der Partytrend zu einem echten Hype entwickelt. Wer sich einmal Inspiration in Sachen Geschlechtsenthüllungsfeier holen möchte, wirft am besten einen Blick auf Instagram. Unter Hashtags wie #babyiscoming, #genderreveal, #boyorgirl und #babyreveal finden sich zahlreiche Bilder und Videos. Der Clou: Die Geschlechtsverkündung ist alles andere als langweilig. Im Gegenteil: Väter wie Mütter lassen sich immer spektakulärere Ideen einfallen, wie die Frage „Junge oder Mädchen?“ symbolträchtig beantwortet wird.

Der Klassiker, um das Geschlecht des Kindes zu enthüllen, ist Konfettiregen in den traditionellen Farben Rosa (Mädchen) und Hellblau (Junge). Viele werdende Eltern entscheiden sich auch für Luftballons, die aus Kisten aufsteigen. Doch es geht auch anders: Farbiger Kuchen, Feuerwerk, Rauch oder gar bunte Abgase aus dem Auspuff der Harley – erlaubt ist, was gefällt!

Babyschuhe

Ein amerikanischer Trend wird auch hierzulande immer beliebter: die Gender Reveal Party.

Babyshower und Gender Reveal Party – ein und dasselbe?

Die Babyshower-Party ist in den vergangenen Jahren ebenfalls aus den Staaten zu uns übergeschwappt. Doch Vorsicht, Verwechslungsgefahr: Die Geschlechtsenthüllungsparty und die Babyshower sind nicht ein und dasselbe. Zumindest nicht in den USA. Bei der Gender Reveal Party, die deutlich früher stattfindet als die Babyshower, steht das Geschlecht des Babys im Fokus.
Die Babyshower ist hingegen eine Babyparty zu Ehren der Schwangeren und des Nachwuchses. Dabei wird die werdende Mutter mit Geschenken für den Nachwuchs überhäuft – ja nahezu geduscht. Daher auch der Begriff „Shower“ (engl. für Dusche).

Trotz der Unterschiede gibt es auch einige Gemeinsamkeiten: Spaß und Vorfreude auf den neuen Erdenbürger sind sowohl bei der Gender Reveal Party als auch bei der Babyshower das Wichtigste. Alles, was den Eltern und der Partygesellschaft gefällt, ist erlaubt. Dazu gehört natürlich nicht nur jede Menge leckeres Essen, sondern auch eine liebevolle Deko – passend zum Anlass.

It’s a … – tolle Deko zur Gender Reveal Party

Das richtige Ambiente macht’s auch auf der Gender Reveal Party! Stimmungsvolle Momente entstehen bei der Geschlechtsenthüllungsfeier durch die passende Deko. Aber aufgepasst – wer Ratespiele rund ums Geschlecht des Babys einbauen will, sollte nicht zu eindeutig dekorieren. Das bedeutet: Ein guter Mix aus Blau und Rosa gibt keinen expliziten Aufschluss, ob Junge oder Mädchen.

Niedlich sind Luftballons in den „klassischen“ Babyfarben. Auch farbige Girlanden sorgen im Handumdrehen für festliche Stimmung. Wer es lieber neutral bevorzugt, greift zu anderen Pastellfarben, abseits von Blau und Rosa. Ein pastelliges Grün bietet sich hier als schöne Alternative an. Auch Grau- und Lila-Nuancen stehen für einen Klecks Farbe – ganz ohne Geschlechterbezug. Deko zum Kindergeburtstag, beispielsweise über babywalz, lässt sich für die Geschlechtsenthüllungsfeier außerdem zweckentfremden.

Echte Eyecatcher sind Buchstaben-Luftballons, die es unter anderem bei Amazon in zahlreichen Varianten gibt. Egal ob „Babyparty“, „Junge oder Mädchen“ oder „boy or girl?“ – so viele verschiedene Schriftzüge bieten Gelegenheit, die eigene Babyparty optisch aufzupolieren. Zum Selbstbasteln bieten sich Tonkartonbilder mit Storchmotiv an. Auch Mäuse, Igel und andere Gartenbewohner lassen den Cuteness-Faktor der Party deutlich nach oben steigen!

Bunte Luftballons

Um es seinen Partygästen knifflig zu machen, kann man anstelle von einfarbigen bunte Luftballons verwenden.

Kulinarisches: von Kuchen über Snacks bis hin zum Barbecue

Was auf keiner Party fehlen darf? Gutes Essen und Trinken! Und hier kommt es unter anderem darauf an, zu welcher Uhrzeit die Feier stattfindet. Eine Gender Reveal Party am Nachmittag bietet Raum für süße Versuchungen. Cupcakes, Muffins oder Kuchen lassen sich gut vorbereiten. Der Clou: Auch hier kannst du wieder die Deko-Elemente oder die Kernfarben der Feier aufgreifen. Muffin-Förmchen gibt es mittlerweile in vielen verschiedenen Farbnuancen. Bei myToys warten zum Beispiel viele verschiedene Muffin-Sets, die eigentlich für Kindergeburtstage vorgesehen sind – aber natürlich auch auf der Gender Reveal Party hervorragend passen!

Die Partygesellschaft bevorzugt salzige Snacks? Wie wäre es mit Gemüse- oder Käse-Muffins? Auch die sind schnell und einfach zubereitet und in den kunterbunten Kuchenförmchen gut aufgehoben! Schönes Wetter lädt zu einer Geschlechtsenthüllungsfeier unter freiem Himmel ein. Und was würde hier besser passen als leckere Grillspezialitäten? Als Beilage bietet sich Nudelsalat mit bunten Nudeln an – so greifst du wieder das farbenfrohe Partymotto auf.

Viel Potenzial für Farbe bieten auch Cocktails. Blaue Mixgetränke entstehen durch Blue Curaçao. Rosa werden die Cocktails durch die Beigabe von Grapefruit-Sirup. Möchten die werdende Mutti und andere Schwangere ebenfalls die kunterbunten Drinks testen, braucht es alkoholfreie Alternativen. Anstelle vom Blue Curaçao Likör kann der Bartender mit blauer Lebensmittelfarbe arbeiten oder Blue-Curaçao-Sirup ohne Alkohol verwenden.

Cupcakes

Lass deine Gäste anhand des Essens erraten, welches Geschlecht dein Kind hat. Etwa mit farbigen Cupcakes.

Geschlecht erraten: witzige Spiele und mehr

Beim Erraten vom Geschlecht des Babys ist die Partygesellschaft mehr denn je gefragt. Damit das Ganze besonders spannend wird, kannst du verschiedene Spiele in den Ablauf integrieren. Witzig ist es, die Gäste in zwei Teams einzuteilen – Team Mädchen und Team Junge, die nun gegeneinander antreten müssen. Wie genau die Spiele aufgebaut werden, hängt von der Gästeanzahl und der Motivation ab. Diese Spiele sind echte Gute-Laune-Garanten:

  • Ratespiele: Verdeckte Hinweise im Quiz geben Aufschluss über das Geschlecht.
  • Topfschlagen: Unter dem Topf befindet sich ein eindeutiger Hinweis auf das Geschlecht des Kindes.

Hier sind der Kreativität keine Grenzen gesetzt. Ob das Geschlecht vom Baby schlussendlich mit dem Siegerteam (Team Mädchen oder Junge) übereinstimmt, wird erst klar, wenn die finale Verkündung vom Geschlecht des Nachwuchses ansteht. Das kann entweder in die Spiele integriert werden, wie ein blauer Babyschuh beim Topfschlagen. Doch auch die Cremefüllung beim Anschneiden des Kuchens oder ein farbiges Tischfeuerwerk enthüllen das Geschlecht des Sprösslings.