Oralverkehr mal anders

Sex-Podcasts made in Germany

Was ist guter Sex? Worauf kommt es beim Oralverkehr an? Ist Vorspiel wichtig? Jetzt werden die Bettgeschichten ausgepackt! Wir stellen euch 5 Sex-Podcasts vor, die euer Liebesleben in Schwung bringen.

Wir sind eine sexualisierte Gesellschaft. Wohin du nur blickst, eine Flut an erotischen Reizen drängt sich auf. Im Radio ertönt Would you blow my whistle, baby, auf Werbeplakaten präsentieren halbnackte Models irgendein Trend-Produkt, und Shades of Grey füllt die Regale der Buchläden. Man könnte meinen, wir wären mit unserer Sexualität im Reinen oder zumindest in der Lage, offen und direkt über Sex zu reden – besonders über den eigenen. Doch weit gefehlt. Viel zu selten sprechen wir mit unserem Partner über Dinge, die uns im Schlafzimmer stören oder die schlicht und einfach verbesserungswürdig sind. Oft möchtest du den anderen nicht verletzten, denn wir sind schnell gekränkt, wenn es um unsere Performance beim Liebesakt geht – zu persönlich das Ganze.

Tabu war gestern!

Besonders beim Thema Vorlieben halten wir viel zu lange den Mund. Klar, manchmal ist dir peinlich, worauf du beim Sex abfährst. Aber lass dir eins gesagt sein: jeder Mensch hat seine eigenen sexuellen Präferenzen, ob es nun eine bestimmte Stellung ist oder ein ausgeprägter Bondage-Fetisch. Natürlich läuft man immer Gefahr, als merkwürdig abgestempelt zu werden, aber wieso beängstigt uns das eigentlich? Merkwürdig gibt es hierbei doch eigentlich nicht, denn du wirst ganz sicher immer jemand finden, der deine Vorlieben teilt. Erst wenn dein Partner weiß, was dich anmacht, könnt ihr euer Sexleben darauf einstellen und du dich schließlich komplett fallen lassen. Besserer Sex ist dadurch quasi garantiert. Und ist das nicht genau das, was wir alle wollen?

Aber wie lange haben andere Paare eigentlich Sex? Tut Analverkehr weh? Wie wichtig ist die Penisgröße beim Akt wirklich? Wenn dir diese oder ähnliche Fragen auf der Seele brennen, bist du hier genau richtig. Wir stellen dir fünf Podcasts vor, die deinem Liebesleben wieder Schwung verleihen oder einfach nur deine Neugier befriedigen. Offen und direkt erfährst du, wie es in anderen Schlafzimmern abgeht, welche Problemchen tatsächlich Dauerthema sind und wie man mit peinlichen Situation umgeht. Dabei wird kein Blatt vor den Mund genommen. Wenn deine Freunde dir also auch nicht mehr weiterhelfen können, du einfach eine neue Perspektive brauchst oder dich schlichtweg gern mit dem Thema Sex beschäftigst, ist ein bisschen Audio-Voyeurismus genau das richtige für dich.

Sex-Podcasts für Frauen und Männer

Ohne Tabus zum Höhepunkt: Hier wird gelacht und inspiriert

Besser als Sex – Schonungslos ehrlicher Sex-Podcast

Ines Anioli und Leila Lowfire sind mittlerweile Urgesteine der noch überschaubaren deutschen Sex-Podcast-Szene. Sobald der deepe Synthie-Bass wummernd das Intro einleitet und die runtergepitchte Stimme verheißungsvoll verkündet „Dies is‘ Besser als Sex“, können wir uns auf schonungslos ehrlichen Sex-Talk freuen. Seitdem die beiden Anfang 2018 Ihren Channel „Sexvergnügen“ kurzerhand auflösten, ist das Duo nun mit dem Podcast „Besser als Sex“ zurück. Der Name mag sich geändert haben, aber das Konzept bleibt: Ines und Leila diskutieren locker flockig über ihr Liebesleben und dabei wird kein Detail ausgelassen.

Der Spaß an der Sache steht jedoch im Vordergrund, denn ein Kanal zur Aufklärung wollen die beiden nicht sein. „Bei unserem Podcast geht es um Liebe, Lust und Ficken“, heißt es immer wieder – und das merkt man: die Sprache ist oft derb und um den heißen Brei wird nicht herumgeredet. Das ist erfrischend hemmungslos. Mitlachen ist garantiert, vor allem während Ines beispielsweise erzählt, wie sie auf Mallorca nur deshalb mit einem Typen geschlafen hat, weil sie dessen T-Shirt haben wollte oder Leila sich über Kerle auslässt, die wie Fische küssen. Jede Folge glänzt mit witzigen Storys und liefert dir als Zuhörer interessante Erkenntnisse rund um den Matratzensport.

Eine Stunde Liebe – Sex in Kunst und Kultur

Wer es etwas seriöser mag und über die Schlafzimmer-Geschichten hinaus mehr zum Thema Sex erfahren möchte, ist bei „Eine Stunde Liebe“ gut aufgehoben. Der Podcast ist nicht selten politisch und gesellschaftskritisch. So geht es in einer Folge um „Sexuelle Gewalt in Hilfsorganisationen“, wohingegen eine andere Episode das Sex-Festival „Xplore“ beleuchtet. Des Öfteren werden Experten wie Paartherapeuten oder Autoren eingeladen, die mit ihrem fundierten Wissen das Gespräch bereichern. Das Spektrum ist demnach sehr weitgefasst, verliert jedoch nie den Fokus. Es wird versucht, den Aspekt Sexualität in seiner Gesamtheit zu erfassen, denn Sexualität ist schließlich mehr als nur der körperliche Akt.

Ist das normal? – Dr. Sommer war gestern. Frag ZEIT ONLINE!

Über Sex zu quatschen fällt dir schwer, aber in deinem Kopf schwirren so einige Fragen herum?
Genau dafür hat ZEIT ONLINE den Podcast „Ist das normal?“ ins Leben gerufen. Dort kannst du ganz anonym dein Anliegen äußern und mit etwas Glück erhältst du deine Antwort bereits in der nächsten Folge. „Kann eine Frau zu feucht sein?“, „Wie unkompliziert ist spontaner Sex?“ oder „Muss man beim Oralsex verhüten?“ sind nur einige der Themen, die umfassend behandelt werden.

Das Team räumt auf mit Mythen und zeigt, dass die meisten Ängste vollkommen unbegründet sind. Dabei bleibt der Ton stets sachlich, aber entspannt. Für die nötige Seriosität und das notwendige Know-how sorgt Sexualtherapeutin Melanie Büttner. Manche Dinge sind dir vielleicht einfach zu intim, um sie mit deinen Freunden zu teilen, dafür ist dieser Podcast genau die richtige Anlaufstelle.

Sexpertin Leila Lowfire weiß Bescheid.

Sex-Podcasts: Selbsternannte Sexperten geben zum Besten, was sie bereits erlebt haben.

Oh Baby ؘ– Erfülltes Sexleben in der Beziehung

Jeden Mittwoch erscheint eine neue Folge von „Oh Baby“, in der Isabel (Ende 20) eine Freundin vor das Mikro schleift und beide über Themen wie „Erstes Mal Analverkehr“ oder „Der perfekte Handjob“ diskutieren. Nicht selten kommt es zum Lacher, wenn Isabel der langjährigen Freundin das ein oder andere pikante Geheimnis entlockt. Auch ihr Freund kommt in der Rubrik „Couchgeflüster“ gelegentlich zu Wort, sodass du dich plötzlich mitten im Beziehungsgespräch wiederfindest. Doch gerade diese Nähe und Ehrlichkeit machen den Podcast zu etwas Besonderem. Schließlich würden nicht viele Menschen ihre Beziehung so offen und schonungslos zur Schau stellen wie die beiden.

Damit es mit dem erfüllten Sexleben auch klappt, lädt Isabel häufig Frauenärztinnen und Sexualtherapeutinnen ein, deren Tipps und Tricks wieder frischen Wind ins Schlafzimmer bringen sollen. Wer vor allem Rat aus der Pärchen-Perspektive sucht, sollte unbedingt mal reinhören.

Beste Freundinnen – Two Boys One Sex-Podcast

Die beiden Berliner Max und Jakob bringen eine rein männliche Perspektive in die deutsche Sex-Podcast-Welt und wirken wie das Gender-Pendant zu „Besser als Sex“. Mit teils derben Sprüchen schildern die Jungs ihre Erfahrungen mit dem anderen Geschlecht, bleiben dabei aber immer sympathisch und nahbar. Max, mittlerweile Vater, gibt dabei Einblicke in seine Beziehung, wohingegen Jakob von sexuellen Aspekten aus der Single-Sicht berichtet. Die Fragen und Kommentare der Zuhörer werden in jeder Folge aufgegriffen und sorgen nicht selten für schallendes Gelächter. Die Themen sind vielfältig und reichen von „Passt mein Partner wirklich zu mir?“ über „11 Dinge, die Männer glücklichen machen“ bis hin zu universelleren Fragen wie „Warum wollen wir geliebt werden?“. Trotzdem geht es immer lustig und locker zur Sache und neue Erkenntnisse sind in jeder Folge garantiert. Natürlich auch für Frauen höchst empfehlenswert!