Tobe dich doch einfach mal aus

Aktivurlaub: So erholsam kann ein Sporturlaub sein

Im Urlaub faul auf der Strandliege herumzugammeln war gestern: In heutiger Zeit geht der Urlaubstrend immer mehr in Richtung Bewegung. Dies ist die logische Konsequenz des wachsenden Gesundheitsbewusstseins und eine durchweg begrüßenswerte Entwicklung. „Aktivurlaub“ ist beim Reisen das Wort der Stunde und immer mehr Reiseportale nehmen solche Urlaubsangebote in ihr Portfolio auf.

Natürlich muss sich im schwer verdienten Urlaub niemand von Anfang bis Ende verausgaben und schweißtreibenden sportlichen Aktivitäten nachgehen. Aktivurlaub kann auch eine Kombination aus Erleben und Entspannen sein. Wir zeigen dir, was beim sportlichen Urlaub alles möglich ist und welche Reiseanbieter eine gute Aktivurlaub-Auswahl zur Verfügung stellen.

Aktivurlaub: Was ist darunter zu verstehen?

Als Aktivurlaub wird ein Urlaub definiert, bei dem es in erster Linie um Bewegung, Sport und Erleben geht. Dabei steht Aktivurlaubern eine breite Spanne an Möglichkeiten zur Verfügung. Für jedes Schwierigkeitslevel und jede Vorliebe wird sich der perfekte Aktivurlaub finden. Einen solchen Urlaub kannst du im Grunde fast überall Welt verbringen und der Fantasie sind dabei keine Grenzen gesetzt. Aktivurlaub kann herausfordernde sportliche Betätigung im Fitnessstudio bedeuten, aber auch Fahrradreisen und Wanderungen können zu einem solchen Urlaub dazugehören. Auch Wellness-Behandlungen lassen sich hervorragend mit schweißtreibenden Aktivitäten verbinden.

Sportreisen: Wie wäre es mit einem Bootcamp?

Ja, deinen nächsten Urlaub kannst du in einem Bootcamp verbringen – und wirst dabei auch noch riesig Spaß haben. Ob in Portugal, Holland, Spanien oder eben in Deutschland – nach einem solchen Aktivurlaub wirst du wissen, was du für Muskeln in deinem Körper hast und wie du jeden dieser Muskeln in Höchstform bringst.

Natürlich haben solche Sportreisen nichts mit den Bootcamps gemeinsam, die du vielleicht aus dem Fernsehen kennst und fürchtest. Niemand schreit dich an, keiner zwingt dich, Toiletten mit der Zahlbürste zu putzen und niemand lässt dich nächtelang im Regen stehen, wenn du dein Bett nicht ordentlich gemacht hast. Vielmehr geht es um regelmäßige und herausfordernde sportliche Aktivitäten, die sich nach den Anforderungen der Teilnehmer richten und sowohl den Körper als auch die Fitness auf Vordermann bringen.

In puncto Sporturlaub gibt es noch viel mehr zu entdecken. Eine bunte Auswahl an Fitness- und Aktivreisen findest du bei den unterschiedlichsten Reiseanbietern und einige von ihnen haben sich sogar auf Sportreisen spezialisiert.

Tauchreisen – die Wasserwelten des Planeten entdecken

Eine ganz besondere Art des Aktivurlaubs sind Tauchurlaube. Dabei erkundest du faszinierende Unterwasserwelten und verlierst dich für eine Weile in diesen unvergleichlichen Welten voller Abenteuer und Wunder. Zugleich tust du etwas für deine Fitness und Ausdauer und merkst es bei all dem Zauber um dich herum nicht einmal.

Zu den schönsten Tauchregionen des Planeten gehören zum Beispiel die Azoren in Portugal, das Great Barrier Riff in Australien, die Galapago-Inseln in Ecuador sowie die Region um die Malediven herum. Gute Reiseportale wie Weg.de haben eine Auswahl der besten Tauchreisen in ihr Portfolio aufgenommen und deinem Tauchurlaub steht nichts im Wege.

aktivurlaub-tauchen

Wie wäre es mal im Urlaub die Welt aus ganz anderen Blickwinkeln zu betrachten?

Ski- und Snowboardreisen – Auspowern im Schnee

Fans von Schneeabenteuern können im Grund das ganze Jahr über wundervolle Pisten für jeden Schwierigkeitslevel finden, wenn sie nur wissen, wo. Irgendwo ist immer Winter und selbst wenn es nicht so wäre, reicht es im Grunde, einfach nur hoch genug zu steigen, um wundervolle Schneelandschaften vorzufinden, die zum Herunterfahren und Spaßhaben einladen. Natürlich solltest du dich an die Pisten halten, die in den Skigebieten für Schneefans präpariert werden – und davon gibt es auf unserem Planeten mehr als genug.

Zu den wohl schönsten Wintersportregionen der Welt gehören die Gebiete der Alpen, die nicht nur fantastische Bedingungen für den Wintersport bieten, sondern den Urlauber auch noch mit traumhaften Ausblicken belohnen. Auch an den Dolomiten gibt es die unterschiedlichsten Möglichkeiten für Skireisen ebenso wie im riesigen Skigebiet in Kanada, das zugleich das beste Wintersportgebiet in ganz Nordamerika darstellt.

aktivurlaub-snowboard

Aktivurlaub für die, die es besonders schnell mögen.

Wanderreisen – der Natur ganz nah

Wer gerne wandert, spürt die Natur um sich herum ganz besonders intensiv. Wandern ist weit mehr als ein ausgedehnter Spaziergang, um ein wenig frische Luft zu schnappen. Eine Wanderung kann dich an deine Grenzen bringen, dich vor schier unüberwindbare Herausforderungen stellen und dir einiges über dich selbst beibringen. Zu den Wandergebieten, die du dir als Wanderfan nicht entgehen lassen solltest, gehören zum Beispiel die Fjorde in Norwegen, die außerirdisch anmutenden Landschaften Neuseelands, die faszinierenden Naturschauspiele Mexikos und die Regenwälder Südamerikas.

Zu einem Wanderurlaub können auch ganz außergewöhnliche Wanderstrecken gehören, bei denen es nicht nur um die Natur um dich herum geht, sondern auch ums Erleben und darum, die eigenen Grenzen ausloten. So gibt es Wanderstrecken in schwindelerregender Höhe oder in besonders abgelegenen Gebieten, die doch zu Höchstleistungen antreiben und unvergleichliche Erfahrungen bieten. Gute Reisen zum Wandern findest du zum Beispiel bei Berge & Meer.

aktivurlaub-wandern

Sei Aktiv, geh wandern und kombiniere es mit einem großartigen Aktivurlaub!

Fahrradreisen: Die Welt auf zwei Rädern entdecken

Ebenso wie bei Wanderreisen, bist du auch bei einer Radtour der Natur besonders nahe und besuchst Orte, die du mit einem Auto oder einem Zug niemals erreichen könntest. Bei einem Fahrradurlaub stellt der Drahtesel dein Haupt-Fortbewegungsmittel dar, mit dem du die Gegend um dich herum erkundest, aber auch von A nach B kommst.

Fahrradreisen sind nicht für jedermann die beste Art, einen Urlaub zu verbringen. Du solltest natürlich fit genug sein, gut mit schlechtem Wetter zurechtkommen können und kein Problem damit haben, auch mal weniger bequem zu nächtigen. Lässt du dich allerdings auf einen solchen Urlaub ein, kannst du dir intensiver, unvergesslicher Erfahrungen sicher sein, die einen nachhaltigen Eindruck hinterlassen werden.

Aktivurlaub mit einer Wellnessreise kombinieren

Sportliche Betätigung mit Wellness zu kombinieren, hört sich nicht nur nach einer guten Idee an – es ist auch eine. Was gibt es Schöneres, als nach einem Tag voller Höchstleistungen eine entspannende Massage zu genießen oder eine Weile zu meditieren, damit der Geist zur Ruhe kommen kann? Und am nächsten Tag geht es dann wieder mit voller Power in den Aktivurlaub.

Der Klassiker der Wellnessreisen sind natürlich die Malediven. Dort verbringst du deinen Urlaub in unbeschreiblicher Kulisse und kannst abwechselnd tauchen, schnorcheln und dich im Spa verwöhnen lassen. Für einen traumhaften Aktiv-Wellnessurlaub musst du aber gar nicht so weit fliegen, auch unser Nachbar Österreich muss sich in puncto Wellnessreisen alles andere als verstecken. Ob Tirol, Kärnten oder Salzburg – inmitten majestätischer Landschaften erholen sich Körper und Geist im Nu. In Österreich lässt es sich aber auch wunderbar wandern und die tramhafte Natur mit allen Sinnen erleben.

Eine kleine Übersicht der aktuell besten Wellnessreisen in Österreich findest zu zum Beispiel bei TUI. Geht es dir vor allem um Wellness der Extraklasse, dann schau zum Beispiel bei Secret Escapes vorbei und entdecke luxuriöse Wellnessreisen, die sich nicht nur die „oberen Zehntausend“ leisten können. Mit Sicherheit hat dein Wellnesshotel auch allerlei sportliche