Deutsche Spas im Preis- und Qualitätsvergleich

Veröffentlicht am 15.11.2017

Der große Spa(r)-Check: Wie und wo Wellnessfreunde günstig im Day Spa relaxen

Sparwelt.de hat die Eintrittspreise, Kosten und Sparmöglichkeiten für Beauty-und Entspannungs-Angebote in Deutschlands beliebtesten Day Spas verglichen

Berlin, 15. November 2017. Herbstzeit ist Wellnesszeit! Wer den kalten Tagen mit einer kleinen Auszeit entgehen möchte, dafür aber nicht gleich ein ganzes Wellnesswochenende buchen und bezahlen will, für den ist ein Tagesbesuch im Day Spa genau das Richtige. Das Verbraucherportal Sparwelt.de hat für die zehn größten Städte Deutschlands schöne Day Spas ausgewählt, deren Preise und Angebote verglichen und recherchiert, mit welchen Spa(r)-Tipps Besucher besonders günstig relaxen können.

Viele Tageskarten gibt es unter 37 Euro

Ein Tag im Day Spa ist eine schöne Alternative zum Kurzurlaub. Luxuriöse Einrichtung und vielfältige Wellness-Angebote, von Saunagang über Massage bis hin zur Gesichtsbehandlung, sorgen für eine entspannende Auszeit im Handumdrehen. Die Eintrittspreise in den untersuchten Day Spas in den zehn größten Städten Deutschlands sind sehr unterschiedlich: Zwischen 21 bis 69 Euro müssen Besucher in eine Tageskarte investieren, wobei die Mehrzahl der Tickets zwischen 21 Euro und 36,50 Euro rangieren. Ermäßigungen auf den Tageseintritt gab es bei nur vier Anbietern, dafür aber diverse Kombi-Tarife, mit denen sich sparen lässt.

Große Preisunterschiede bei Wellness-Treatments

Das Wellness-Angebot in den Spas ist vielseitig, sodass Besucher die Qual der Wahl haben: Sauna und Massagen haben alle untersuchten Day Spas bzw. Thermen im Portfolio. Maniküre und Gesichtsbehandlungen können Besucher bei gut zwei Dritteln der Anbieter als persönliches Beauty- und Wellnessprogramm hinzubuchen. Viele Anwendungen sind bereits für unter 30 Euro zu haben: Augenbrauen und Wimpern werden schon ab elf Euro gefärbt, eine Maniküre ist mit Preisen ab 18 Euro und eine Pediküre für 20 Euro sehr budgetfreundlich.

Etwas kostspieliger wird es dann bei einer wohltuenden Massage. Nahezu alle Spas glänzen mit einem vielfältigen Angebot an Rücken-, Ganzkörper-, Aroma(öl)- und Hot-Stone Massagen. Unterschiede gibt es jedoch in der Länge der Behandlungen und somit auch in der Preisgestaltung.

Fünf ultimative Spa(r)-Tipps

Wer sich den Luxus eines Day Spas gönnen, dafür aber trotzdem nicht zu tief in die Tasche greifen möchte, sollte folgende Spartipps berücksichtigen, die sich aus dem Vergleich der Anbieter ergaben

  • Zwei-für-Eins-Specials: Zweisamkeit zahlt sich aus! Wer Ausschau nach Paar-Angeboten hält, kann kräftig sparen. Manchmal mehr als die Hälfte!
  • Feste Spartage: Viele Spas und Thermen bieten bestimmte Tage an, an denen der Eintritt günstiger ist, z. B. der SchwabenTag in den Schwaben Quellen in Stuttgart.
  • Early Bird Specials: Oftmals werden Frühaufsteher mit satten Schnäppchenpreisen belohnt. Zusätzlicher Pluspunkt: Früh morgens sind Schwimmbad, Sauna & Co. mit Sicherheit um Einiges leerer.
  • Angebote vorab checken: Wer vor dem Besuch nach Spar-Specials fragt oder vorab die Homepage checkt, findet oft günstige Kombipreise für Treatments und Eintritt.
  • Abokarten: Wer sich mehrmals im Jahr eine Auszeit im Spa gönnen möchte, der sollte sich eine Abokarte zulegen. Viele Spas und Thermen bieten sie z. B. im 10er Paket an. Hier lassen sich bis zu 10 Prozent sparen.

Der Pressetext sowie die Infografik sind bei Quellen-Nennung von Sparwelt.de frei verwendbar. 

Anne Marschner

Anne Marschner

Manager PR & Kommunikation

+49 30 92 10 64-267

presse@sparwelt.de