Tipps Geld sparen

Veröffentlicht am 27.04.2018

Mit diesen Tipps schnell und leicht Geld sparen!

Es kann so einfach sein

Berlin, 27.04.2018. Alle kennen es: Der Kleiderschrank ist voll und trotzdem findet sich nichts zum Anziehen, die liebste Tasse ist runtergefallen und demnächst steht wieder einmal ein Geburtstag an und Geschenke müssen her. Und da bekanntlich nichts umsonst ist, herrscht dann auch schnell auf dem Konto Ebbe. Mit diesen sieben Tipps bleibt mehr Geld übrig – ohne auf etwas verzichten zu müssen.

1. Zeit für einen Vergleich nehmen

Das A und O beim Sparen ist das Vergleichen – nicht nur in Onlineshops. So fallen Verbraucher auch nicht auf sogenannte Streichpreise rein: Eine beliebte Methode von Händlern, einen vermeintlich günstigen Preis vorzugaukeln. Diverse Anbieter und Webseiten bieten Preisvergleiche für sämtliche Produkte kostenlos an. Dabei sollte aber immer auch auf zusätzliche Versandkosten, die Lieferzeit und Rücksendebedingungen geachtet werden. Vor allem beim Versand können hohe Zusatzkosten anfallen.

2. Preis im Warenkorb zu teuer? Sparen mit Gutscheinen!

Egal ob für die neusten Sneakers, eine Küchenmaschine oder Kosmetik – viele Online-Shops bieten kostenlose Rabattcodes an. Diese sind schnell zu finden, denn spezielle Gutschein- und Verbraucherportale sammeln alle aktuellen Gutscheine und handeln zudem für ihre Nutzer exklusive Gutscheine aus, so auch Sparwelt.de. Einfach den Gutscheincode kopieren, im Bestellprozess des Onlineshops einfügen und schon sieht die Summe viel freundlicher aus.

3. Shops mit offenen Warenkörben austricksen

Wer eine genaue Vorstellung davon hat, was er braucht, kann seine Wunschartikel einfach in den Warenkorb legen, sich mit seinem Kundenkoto einloggen, den Browser schließen – und braucht dann nur noch abzuwarten. Im eingeloggten Zustand sollte in den meisten Fällen ziemlich schnell eine E-Mail mit einem persönlichen Rabattcode ins Postfach flattern. Oder die Artikel werden wie von Zauberhand über Nacht reduziert.

4. Mit Newslettern keine Aktion mehr verpassen

Ob Lieblingsshop oder -marke: Wer sich für den zugehörigen Newsletter anmeldet, verpasst keine Aktionen oder Sonderangebote mehr. Das Beste daran: Oftmals erhält ein Neu-Abonnent direkt nach der Anmeldung per E-Mail einen Rabatt für den nächsten Einkauf, selbst wenn der Warenkorb schon voll ist. Und bei Angabe des Geburtsdatums winkt neben den lieben Glückwünschen vielfach ein Geburtstagsrabatt.

5. Für die kleinen Dinge des Lebens – Cashback

Cashback oder sogenannte Geld-zurück-Aktionen helfen vor allem dabei, im Alltag zu sparen. Lebensmittel, wie Molkereiprodukte oder Süßigkeiten, Drogerieartikel, Tierfutter – alles auch von bekannten Markenherstellern – sowie Zeitschriften-Abos und vieles mehr sind mit dieser Methode oft rechnerisch kostenlos zu erhalten. Einige Webseiten bieten eine aktuelle  Übersicht über Cashback-Aktionen inklusive der jeweiligen Bedingungen. In den meisten Fällen muss der Käufer einfach nur per Smartphone den Kassenbon einscannen und diesen auf den Aktionsseiten innerhalb des Aktionszeitraums hochladen – schon wird der Kaufbetrag erstattet.

6. Große Markenshops oder lieber die kleineren?

Große, bekannte Shops punkten zwar mit einer riesigen Auswahl. Kleinere Shops dagegen bieten die gleichen Produkte oft viel günstiger an. Das ist von Vorteil, wenn Käufer schon genau wissen, was sie haben wollen. Nicht nur Sneaker-Liebhaber können so sehr viel Geld sparen. Dabei hilft auch unser erster Tipp: Preise vergleichen. Vorsicht geboten ist vor unseriösen Händlern: Bei unbekannten Shops immer einen Blick in das Impressum werfen (Vollständigkeit) und auf die verfügbaren Zahlungsmethoden achten. Es sollten immer mehrere Bezahlmöglichkeiten zur Auswahl stehen. Wird nur Vorauszahlung angeboten, sollten Käufer lieber die Finger davonlassen.

7. Auf die Technik kommt es an

Mitunter kann entscheidend für den Kaufpreis sein, mit welchem Gerät und welcher Anwendung (App) geshoppt wird. Viele Onlineshops arbeiten mit Software, die die Preise mehrmals am Tag verändert. Hier kann es schon helfen, die Browserdaten vor dem Stöbern zu löschen. Worüber immer wieder diskutiert wird, was aber nicht komplett bewiesen ist: Wer mittels der Händler-Apps oder auf dem Smartphone shoppt, soll mitunter mehr zahlen als der Käufer am PC. Die Theorie dahinter: Mobile Nutzer sind in Eile und tätigen oft Impuls- und Spontankäufe. Geduld kann hier bares Geld wert sein.

Egal ob notwendige Anschaffungen, Geschenke oder Belohnungen für einen selbst – wer diese kleinen Tipps beherzigt, kann sehr viel Geld sparen. Für den nächsten Urlaub vielleicht?
 

Bildquelle: vege/Fotolia (Teaser)

Der Pressetext ist bei Quellen-Nennung von Sparwelt.de frei verwendbar.

Anne Marschner

Anne Marschner

Manager PR und Kommunikation

+49 (0) 30 921 064 -267

presse@sparwelt.de