Akustikgitarre

Ein Musikinstrument zu spielen, kann sehr erfüllend sein. Denn es macht nicht nur einem selbst Spaß, man erfreut mit der Musik und den Melodien auch andere. Es stellt eine Herausforderung dar, die Töne zu treffen und das Instrument so zu meistern, dass man nicht nur ein komplettes Lied spielen kann, sondern auch Emotionen transportiert. Die Gitarre gehört zu den Musikinstrumenten, die am Häufigsten gespielt werden. Sei es die Akustikgitarre, die E-Gitarre oder der Bass. Die Saiten mit den Fingern oder einem Plektrum zum Klingen zu bringen, die Noten und damit gefühlvolle Melodien zu spielen, ist etwas, das viele gerne können würden.

Vergleichssieger
Yamaha C40II Konzertgitarre
Lindo 933C Akustikgitarre
Donner DAG-1CB Akustikgitarre
Ibanez Westerngitarre
Yamaha F370
LinkYamaha C40II Konzertgitarre*Lindo 933C Akustikgitarre*Donner DAG-1CB Akustikgitarre*Ibanez Westerngitarre*Yamaha F370*
Preis € 124,00
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
€ 129,00
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
€ 105,99
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
€ 229,00 € 209,00
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Preis nicht verfügbar
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
HerstellerYAMAHA Lindo Gitarren Donner Ibanez YAMAHA
VerfügbarkeitAuf LagerAuf LagerAuf LagerAuf Lager
Eigenschaften
  • Saitenmaterial: Nylon
  • Maße: 100 x 73 x 11 cm
  • Gewicht: 1,5 kg
  • Material: Lokales Tonholz
  • Farbe: natur
  • Material Griffbrett: Palisander
  • Mensur: 650 mm
  • Tonabnehmer: ohne
  • Steg: Feste Brücke
  • Saitenmaterial: Stahl
  • Maße: 110,8 x 47,2 x 14 cm
  • Gewicht: 3 kg
  • Material: Linde
  • Farbe: schwarz
  • Material Griffbrett: Palisander
  • Mensur: 65 mm
  • Tonabnehmer: ohne
  • Steg: N/A
  • Saitenmaterial:
  • Maße: 108 x 51 x 7 cm
  • Gewicht: 3,38 kg
  • Material: Mahagoni
  • Farbe: schwarz
  • Material Griffbrett: Mahagoni
  • Mensur: N/A
  • Tonabnehmer: ohne
  • Steg: N/A
  • Saitenmaterial: Stahl
  • Maße: 10,2 x 38,1 x 104,1 cm
  • Gewicht: 2,04 kg
  • Material: Mahagoni
  • Farbe: Dreadnaught
  • Material Griffbrett: Rosenholz
  • Mensur: N/A
  • Tonabnehmer: ohne
  • Steg: N/A
  • Saitenmaterial: Stahl
  • Maße: 104 x 52 x 14 cm
  • Gewicht: 2,26 kg
  • Material: Nato
  • Farbe: natur
  • Material Griffbrett: Palisander
  • Mensur: 634 mm
  • Tonabnehmer: ohne
  • Steg: Feste Brücke
€ 124,00
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
€ 129,00
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
€ 105,99
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
€ 229,00 € 209,00
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Preis nicht verfügbar
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
zum AnbieterJetzt auf Amazon kaufen*Jetzt auf Amazon kaufen*Jetzt auf Amazon kaufen*Jetzt auf Amazon kaufen*Jetzt auf Amazon kaufen*
weitere Angebote
Vergleichssieger
Yamaha C40II Konzertgitarre
HerstellerYAMAHA
VerfügbarkeitAuf Lager
Eigenschaften
  • Saitenmaterial: Nylon
  • Maße: 100 x 73 x 11 cm
  • Gewicht: 1,5 kg
  • Material: Lokales Tonholz
  • Farbe: natur
  • Material Griffbrett: Palisander
  • Mensur: 650 mm
  • Tonabnehmer: ohne
  • Steg: Feste Brücke
€ 124,00
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Lindo 933C Akustikgitarre
HerstellerLindo Gitarren
VerfügbarkeitAuf Lager
Eigenschaften
  • Saitenmaterial: Stahl
  • Maße: 110,8 x 47,2 x 14 cm
  • Gewicht: 3 kg
  • Material: Linde
  • Farbe: schwarz
  • Material Griffbrett: Palisander
  • Mensur: 65 mm
  • Tonabnehmer: ohne
  • Steg: N/A
€ 129,00
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Donner DAG-1CB Akustikgitarre
HerstellerDonner
VerfügbarkeitAuf Lager
Eigenschaften
  • Saitenmaterial:
  • Maße: 108 x 51 x 7 cm
  • Gewicht: 3,38 kg
  • Material: Mahagoni
  • Farbe: schwarz
  • Material Griffbrett: Mahagoni
  • Mensur: N/A
  • Tonabnehmer: ohne
  • Steg: N/A
€ 105,99
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Ibanez Westerngitarre
HerstellerIbanez
VerfügbarkeitAuf Lager
Eigenschaften
  • Saitenmaterial: Stahl
  • Maße: 10,2 x 38,1 x 104,1 cm
  • Gewicht: 2,04 kg
  • Material: Mahagoni
  • Farbe: Dreadnaught
  • Material Griffbrett: Rosenholz
  • Mensur: N/A
  • Tonabnehmer: ohne
  • Steg: N/A
€ 229,00
€ 209,00
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Yamaha F370
HerstellerYAMAHA
Verfügbarkeit
Eigenschaften
  • Saitenmaterial: Stahl
  • Maße: 104 x 52 x 14 cm
  • Gewicht: 2,26 kg
  • Material: Nato
  • Farbe: natur
  • Material Griffbrett: Palisander
  • Mensur: 634 mm
  • Tonabnehmer: ohne
  • Steg: Feste Brücke
Preis nicht verfügbar
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Zuletzt aktualisiert am Mai 27, 2020 um 03:46 Uhr. Änderung der Preise, Lieferzeit & -kosten zwischenzeitlich möglich. Alle Preise inkl. MwSt., ggf. zzgl. Versand. Alle Angaben ohne Gewähr.

Unsere Vergleiche sind
  • stets unabhängig und seriös
  • immer aktuell
  • umfassend informativ
Hat dir dieser Vergleich gefallen?
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
2 Bewertungen
Loading...

Das kleine 1×1 des Akustikgitarrenkaufs

Darauf solltest du beim Gitarre kaufen achtenDie wichtigsten Infos auf einen Blick

  • Je härter das Holz, desto druckvoller der Klang
  • Je weicher das Holz, desto weicher der Klang
  • Als Anfänger sollte die Saitenstärke nicht zu dick sein, Stärke 9 eignet sich dafür
  • Je dicker die Saiten, desto voller der Klang (dickere Saiten sind aber ebenfalls schwerer zu spielen)
  • Auf die Verarbeitung achten (Bundstäbchen müssen sauber eingebaut sein und gerade mit dem Griffbrett abschließen)
  • Achte an den Kanten auf den Lack, sollte dieser bereits aufgebröckelt sein, könnte es sein, dass die Gitarre beschädigt ist

FAQ

Wie viele Saiten hat eine Gitarre?

Normalerweise besitzt eine Gitarre sechs Saiten, welche in den Tönen E – A – D – G – H – E gestimmt (Standardstimmung) gestimmt ist. Darüber hinaus existieren aber auch Gitarren, mit sieben oder mehr Saiten. Westerngitarren etwa können sogar zwölf Saiten haben. Diese zusätzlichen Gitarren Saiten sorgen für volleren, helleren und harmonischen Klang. Es ist sogar möglich, durch leichte Verstimmung der Doppelsaiten gegeneinander einen Choruseffekt zu erzeugen.

Was brauche ich, um eine Gitarre zu stimmen?

Beim Stimmen einer Gitarre kannst du dir folgende Eselsbrücke merken:

Eine Alte Dame Geht Heute Einkaufen

Dies zeigt anhand der Anfangsbuchstaben die Standardstimmung E – A – D – G – H – E.

Es gibt mehrere Möglichkeiten, eine Gitarre zu stimmen. Es ist mit etwas Übung verbunden, die richtigen Töne herauszuhören. Indem du die Stimmwirbel am Kopf drehst, spannst du die entsprechende Saite. Dadurch verändert sich ihr Ton. Zu festes Drehen kann aber dazu führen, dass die Saite reißt. Deswegen ist Fingerspitzengefühl und ein gutes Gehör nötig. Es gibt aber Hilfsmittel, welche dir zumindest zu Beginn dabei helfen, deine Gitarre richtig zu stimmen.

Dazu gehört eine Stimmpfeife. Sie gibt genau den Ton wieder, den du stimmen willst. Pfeife den entsprechenden Ton und stelle ihn dann an der Gitarre ein. Dies funktioniert mit einer Stimmgabel ebenso. Heutzutage ist es aber auch möglich, eine Gitarre mit Hilfe von Online-Programmen oder einer App fürs Smartphone zu stimmen, zusätzlich gibt es Stimmgeräte.

Welche Gitarren sind für Anfänger, Kinder und Erwachsene geeignet?

Kinder sollten mit einer kleinen Gitarre anfangen, die eine 1/8, 1/4, 1/2 oder 3/4 Mensur besitzt. Das heißt, die Saiten der Gitarre sind kürzer. Die ganze Gitarre ist nicht so groß, damit das Kind auch gut darauf spielen kann. Kindergitarren sollten bis zu einem Alter von etwa 12 Jahren benutzt werden. Je nach Größe des Kinds kommt dann schon ein Instrument für Erwachsene in Frage.

Anfänger sollten mit einer klassischen Konzertgitarre beginnen und vor allem darauf achten, dass diese über Nylon-Saiten verfügt. Diese sind weicher und schmerzen beim Drücken weniger. Gitarrenspieler entwickeln mit viel Übung Hornhaut an den Fingern. So lassen sich die Saiten ohne Schmerzen richtig Drücken und Halten. Später, wenn du mit der Akustikgitarre gut umgehen kannst, steigst du auf eine mit Stahlseiten um.

Erwachsene nutzen gleich eine akustische Gitarre, welche über eine 4/4 Mensur verfügt. Aber auch hier gilt, beginne mit Nylonseiten. Bist du schon ein erfahrener Gitarrenspieler, dann kannst du natürlich aber auch direkt mit Stahl-Saiten weitermachen.

Was ist der Unterschied zwischen Konzert-, akustischen und elektrischen Gitarren?

Im Grunde ist eine Konzertgitarre eine akustische Gitarre, die über sechs Saiten und ein relativ breites Griffbrett verfügt. Konzertgitarren verfügen in der Regel über Nylon-Saiten. Bei anderen Akustik Gitarren, wie der Westerngitarre, bestehen die Saiten aus Stahl.

Eine E-Gitarre besitzt keinen Resonanzkörper. Ein Tonabnehmer wandelt die leisen durch das Zupfen oder Saiten erzeugten Töne in elektrische Signale um, welche ein Verstärker dann wiedergibt.

Was ist ein Plektrum?

Es ist möglich eine akustische Gitarre und eine E-Gitarre sowohl mit den Fingern als auch mit einem Plektrum zu spielen. Plektren kommen oft zum Einsatz, um die Finger der sogenannten Schlaghand zu schonen. Die Schlaghand ist die Hand, welche die Saiten zupft. Die andere Hand wird als Greifhand bezeichnet. Darüber hinaus verändert ein Plektrum den Klang einer Gitarre beim Anschlag. Je nach Material und Form des Plektrums verändert sich dieser Klang. Manche Musiker möchten einfach einen bestimmten Klang haben, der sich dann nur mit einem bestimmten Plektrum erzeugen lässt.

Was wiegt eine Gitarre?

Je nach Material und Art der Gitarre wiegt sie unterschiedlich viel. Eine reguläre Konzertgitarre für Erwachsene wiegt in der Regel zwischen 1,5 und 2,5 Kilogramm. E-Gitarren kommen auf 3,5 Kilogramm. Es gibt aber auch Saiteninstrumente, welche bis zu 6 Kilogramm wiegen.

Wie wichtig ist die Pflege einer Gitarre?

Eine Gitarre, egal, ob E-Gitarre, Akustik Gitarre oder Bass musst du regelmäßig warten. Dabei ist auf die Einstellung der Halskrümmung und vor allem auf die Saitenlage zu achten. Stimmt etwas nicht, musst du Nachjustieren. Haben sich Schrauben gelockert, die du nachziehen musst? Die Kerben am Sattel, der sich am Übergang zwischen Wirbelkasten und Halsansatz des Instruments befindet, sollten ab und zu mit Granit-Staub geschmiert werden. Bei einer E-Gitarre musst du nachschauen, ob alle Funktionen noch in Ordnung sind. Ist etwas kaputt, dann wende dich am besten an einen Gitarrenbauer oder ein Musikhaus.

Was kosten Gitarren?

Auch hier spielt das Material, der Hersteller und auch die Art des Musikinstruments eine Rolle. Anfängergitarren für Kinder gibt es oft schon für unter 50 Euro. Solche Gitarren sind für den Einstieg völlig in Ordnung. Ob das Kind überhaupt lange Freude an der Musik und am Gitarrenspielen hat, zeigt sich erst mit der Zeit und natürlich wäre es ärgerlich, wenn du gleich mehrere Hundert Euro ausgibst, und das Kind hat nach ein paar Wochen keine Lust mehr zu Spielen. Für Profis und Musikliebhaber gibt es im Grunde keine Obergrenze beim Preis. Sie geben selbst mehrere Tausend Euro für ein Saiteninstrument aus.

Hinzu kommt noch das Zubehör wie ein Gitarrenständer oder ein Gitarrengurt und vielleicht brauchst du noch eine Stimmhilfe wie eine Stimmpfeife. Zum Lernen an sich bietet sich Gitarrenunterricht an, der je nach Lehrer über 50 Euro im Monat kosten kann. Akkorde und Griffe kannst du dir aber auch selbst mit entsprechenden Übungsheften beibringen.

Bei einer E-Gitarre fallen etwas höhere Kosten an. Denn das Instrument an sich kostet bereits um die 100 Euro in den günstigen Varianten. Auch hier gehen die Preise deutlich über 1.000 Euro. Außerdem ist ein Verstärker nötig, der ebenfalls je nach Leistung und Modell einige Hundert Euro kosten kann. Ein Gitarrengurt und Plektren gehören ebenfalls mit zur Ausstattung.

Woher stammt die Gitarre eigentlich?

Gitarren stammen von den mittelalterlichen Lauten ab, welche bereits Ende des 18. Jahrhunderts in Aufzeichnungen vorkamen. Allerdings schätzen Historiker, dass das Instrument deutlich älter ist. Schon vor mehr als 5.000 Jahren sollen die Menschen mit solchen Instrumenten gespielt haben. Laut Zeichnungen aus dem alten Ägypten wurde schon zur Zeit der Pharaonen Musik mit Saiteninstrumenten gespielt. Der Name des Instruments stammt von spanischen „guitarra“ ab.

Die Gitarre hat sich über die Jahrhunderte stets weiterentwickelt. Heute gibt es E-Gitarren mit einem eigenen Klang, wobei die klassische Akustik Gitarre nach wie vor extrem beliebt ist.

Was ist eine Doppelgitarre?

Doppelgitarren oder auch mehrhalsige Gitarren sind Gitarren mit mehreren Griffbrettern. Diese Arten des Musikinstruments gibt es sowohl als E-Gitarre als auch als Akustik-Gitarre. Die bekannteste mehrhalsige Gitarre ist die Doppelhalsgitarre, welche auf dem oberen Hals über zwölf Saiten und auf dem unteren über sechs Saiten verfügt. Grund für das Spielen dieser Instrumente ist, dass der Gitarrist schnell zwischen verschiedenen Klängen wechseln kann. Oft nutzen Gitarrenspieler auf Konzerten mehrere Gitarren, die unterschiedliche Klänge haben und wechseln dann zwischen diesen hin und her. Mit einer mehrhälsigen Gitarre ist dieser Wechsel nicht nötig.

Diese Features sollte deine Gitarre haben

Diese Feature sollte deine Gitarre haben

Beim Kauf einer Gitarre musst du auf einige Dinge achten. Denn wie gesagt, Material, Verarbeitung und Form wirken sich auf den Klang aus.

Material

Eine Akustik-Gitarre besteht nicht komplett aus ein und demselben Holz. Boden, Decke und die Zargen des Korpus können aus unterschiedlichem Material hergestellt sein. Der Korpus an sich wird aus dem Boden herstellt, der aus einem möglichst dichten Holz bestehen sollte, darunter Mahagoni oder Linde. Die Zargen, also die Seitenteile, sollten ebenfalls aus einem solchen Material gefertigt sein. Die Decke jedoch ist für den Klang wichtiger und muss aus einem Holz bestehen, das gut „schwingt“. Dazu gehört beispielsweise Fichte. Je härter das für die Decke verwendete Holz ist, desto heller klingt der Ton. Wenn du eine Gitarre kaufen willst, dann musst du bei einer akustischen Gitarre also besonders darauf achten, aus welchem Material die Decke besteht. Hals und Kopf des Musikinstruments sollten möglichst stabil sein.

Bei einer E-Gitarre spielt das verwendete Material ebenfalls eine Rolle. Hier gibt es aber neben Holz noch Kunststoffe und Metall. Allerdings ist der unterschiedliche Klang hier etwas feiner und oft nur für geübte Ohren hörbar. Echte Musiker jedoch merken selbst bei einer E-Gitarre ohne Resonanzkörper einen Unterschied im Klang, je nachdem, aus welchem Material der Korpus besteht.

Die Saiten

Neben dem verwendeten Material spielt die Saite natürlich eine wichtige Rolle. Je nach Gitarrenart hast du zwischen 6 und 12 Saiten. Grundsätzlich gilt, je höherwertiger das Material der Saite ist, desto besser ist der Klang. Nylon-Saiten sind etwas einfacher zu drücken und werden daher oft zum Lernen des Gitarrenspiels genutzt. Gitarrenspieler mit Erfahrung setzen aber meist auf Saiten aus Metall. Vor allem Stahl. Wobei es sogar Saiten aus Bronze gibt, die für einen ganz besonders klaren und schönen Klang sorgen. Je höherwertiger das Material der Saiten, desto teurer sind sie aber. Für Anfänger eignet sich daher erst mal Nylon. Später ist es möglich auf Stahl umzusteigen.

Beim Kauf von Saiten spielt neben dem Material noch die sogenannte Mensur, also die Länge der Saite eine Rolle. Erwachsene Spieler sollten 4/4 Saiten, Kinder maximal 3/4 Saiten kaufen.

Verarbeitung

Hier spielt der Hersteller, das Modell und der Preis der Gitarre eine große Rolle. Einige Hersteller wie Gibson oder Fender bieten Musikinstrumente an, die vielleicht etwas teurer erscheinen. Doch kannst du mal so eine Gitarre Probe spielen, dann wirst du den Unterschied zu einem günstigere Modell schnell spüren und hören. Hochwertige Gitarren spielen sich anders, liegen besser in der Hand und erzeugen klarere Töne. Das hat natürlich seinen Preis. Anfänger sollten aber nicht direkt mit dem teuersten Modell einsteigen.

Im Gitarrentest findest du alle entsprechenden Informationen, welche dir dabei helfen, zu entscheiden, welche Gitarre du dir kaufen solltest.

Vor- und Nachteile einer Akustikgitarre

Vorteile
  • Kein zusätzlicher Verstärker nötig
  • Breites Spektrum an Genres möglich, von Klassik über Country bis Pop
  • Oft leichter im Gewicht als eine E-Gitarre
Nachteile
  • Lautstärke gerade bei zusätzlichem Gesang etwas leise
  • Nicht besonders widerstandsfähig

Vor- und Nachteile einer E-Gitarre

Vorteile
  • Dank Verstärker lauter als Akustikgitarren
  • Perfekt für das Rock- und Metalgenre geeignet
Nachteile
  • Höhere Kosten (Anschaffung, Verstärker, Strom)
  • Ohne Verstärker nutzlos
  • Kein so feiner Klang wie bei der Akustikgitarre
Für Anfänger und vor allem junge Spieler klingt die E-Gitarre oft verlockender, die Akustikgitarre ist dafür universell einsetzbar und braucht kein weiteres Equipment. Die professionelleren Akustikgitarren haben zusätzlich oft noch einen Tonabnehmer verbaut, damit du diese auch an einen Verstärker anschließen kannst.

Darauf solltest du unbedingt achten

Akustikgitarren - Darauf solltest du achtenEs kommt beim Spielen nicht darauf an, wie gut du bist. Wichtig ist darüber hinaus die Qualität des Instruments. Eine akustische Gitarre von verschiedenen Herstellern klingt unterschiedlich. Beim Klang spielen Form, Material und Verarbeitung eine große Rolle. Deswegen ist es so wichtig, dass du dir die zu dir passende Gitarre aussuchst. Du musst gut mit ihr umgehen können und sie muss gut klingen. Oft ist ein Anspielen im lokalen Musikshop der beste Weg herauszufinden, welche Gitarre  und welcher Klang zu dir passt.

Bei einer Akustikgitarre ist die richtige Lagerung wichtig. Zu kalte oder zu warme Temperaturen über einen längeren Zeitraum können sich auf das Holz und damit auf den Klang deiner Gitarre auswirken. Stelle sie deswegen am besten nicht in der Nähe der Heizung oder in einem zu kalten Raum ab.

Akustikgitarre: 5 von 5 Punkten basierend auf 2 Bewertungen.

Kommentare

Sag auch was dazu

Noch keine Kommentare – sei doch der Erste.

Sag was dazu

Hey, schön, dass du deine Meinung mit uns und anderen Lesern teilen willst. Verfasse einfach deinen Kommentar oder stelle deine Frage. Lass uns jetzt drüber sprechen!