Eierkocher Vergleich

Hero Image

Viele Menschen lieben gekochte Eier – egal ob als Frühstücksei, auf einer Scheibe Brot oder im Salat. Wenn du regelmäßig Eier kochen möchtest und keine Lust hast, jedes Mal Wasser im Kochtopf aufzusetzen, dann wird dir ein elektrischer Eierkocher gute Dienste leisten. In unserem Eierkocher Test siehst du einige der besten Modelle auf einen Blick und findest heraus, welche Geräte für die Erhitzung von Wasser und die Zubereitung am besten geeignet sind. Im Nu wirst du so deinen individuellen Eierkocher Testsieger ermitteln und wirst dich zukünftig über perfekt zubereitete Eier freuen.

Vergleichssieger
WMF Stelio Eierkocher
Navaris Eierkocher
SUNTEC Eierkocher
SEVERIN Eierkocher
Cloer Eierkocher
WMF Küchenminis 2-Eier-Kocher
ROMMELSBACHER Eierkocher ER 400
LinkWMF Stelio EierkocherNavaris EierkocherSUNTEC EierkocherSEVERIN EierkocherCloer EierkocherWMF Küchenminis 2-Eier-KocherROMMELSBACHER Eierkocher ER 400
NutzerbewertungMach mit!
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
30 Bewertungen
Loading ImageLoading...
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
15 Bewertungen
Loading ImageLoading...
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
15 Bewertungen
Loading ImageLoading...
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
18 Bewertungen
Loading ImageLoading...
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
8 Bewertungen
Loading ImageLoading...
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
7 Bewertungen
Loading ImageLoading...
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
7 Bewertungen
Loading ImageLoading...
Preis € 35,22
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
€ 21,99
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
€ 19,95
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
€ 34,99 € 30,09
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
€ 32,99 € 24,37
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
€ 34,90 € 32,90
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
€ 39,99 € 25,51
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Preisalarm
PreisverlaufPreisverlauf ansehen Preisverlauf ansehen Preisverlauf ansehen Preisverlauf ansehen Preisverlauf ansehen Preisverlauf ansehen Preisverlauf ansehen
HerstellerWMF Navaris Suntec Wellness SEVERIN cloer WMF Rommelsbacher
VerfügbarkeitAuf LagerAuf LagerAuf LagerAuf LagerAuf LagerAuf LagerAuf Lager
Anzahl Eier7776727
Akustisches Signaljajajajajajaja
Gewicht721 g1,02 kg699 g1,06 kg780 g600 g800 g
Leistung380 W350 W360 W400 W350 W250 W400 W
Spannung240 V240 V220 V240 V240 V240 V230 V
Wir beantworten deine FrageStelle deine Frage an die ExpertenStelle deine Frage an die ExpertenStelle deine Frage an die ExpertenStelle deine Frage an die ExpertenStelle deine Frage an die ExpertenStelle deine Frage an die ExpertenStelle deine Frage an die Experten
zum AnbieterZum AngebotZum AngebotZum AngebotZum AngebotZum AngebotZum AngebotZum Angebot
weitere Angebote
Vergleichssieger
WMF Stelio Eierkocher
NutzerbewertungMach mit!
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
30 Bewertungen
Loading ImageLoading...
Preisalarm
PreisverlaufPreisverlauf ansehen
HerstellerWMF
VerfügbarkeitAuf Lager
Anzahl Eier7
Akustisches Signalja
Gewicht721 g
Leistung380 W
Spannung240 V
Wir beantworten deine FrageStelle deine Frage an die Experten
€ 35,22
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Navaris Eierkocher
NutzerbewertungMach mit!
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
15 Bewertungen
Loading ImageLoading...
Preisalarm
PreisverlaufPreisverlauf ansehen
HerstellerNavaris
VerfügbarkeitAuf Lager
Anzahl Eier7
Akustisches Signalja
Gewicht1,02 kg
Leistung350 W
Spannung240 V
Wir beantworten deine FrageStelle deine Frage an die Experten
€ 21,99
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
SUNTEC Eierkocher
NutzerbewertungMach mit!
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
15 Bewertungen
Loading ImageLoading...
Preisalarm
PreisverlaufPreisverlauf ansehen
HerstellerSuntec Wellness
VerfügbarkeitAuf Lager
Anzahl Eier7
Akustisches Signalja
Gewicht699 g
Leistung360 W
Spannung220 V
Wir beantworten deine FrageStelle deine Frage an die Experten
€ 19,95
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
SEVERIN Eierkocher
NutzerbewertungMach mit!
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
18 Bewertungen
Loading ImageLoading...
Preisalarm
PreisverlaufPreisverlauf ansehen
HerstellerSEVERIN
VerfügbarkeitAuf Lager
Anzahl Eier6
Akustisches Signalja
Gewicht1,06 kg
Leistung400 W
Spannung240 V
Wir beantworten deine FrageStelle deine Frage an die Experten
€ 34,99
€ 30,09
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Cloer Eierkocher
NutzerbewertungMach mit!
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
8 Bewertungen
Loading ImageLoading...
Preisalarm
PreisverlaufPreisverlauf ansehen
Herstellercloer
VerfügbarkeitAuf Lager
Anzahl Eier7
Akustisches Signalja
Gewicht780 g
Leistung350 W
Spannung240 V
Wir beantworten deine FrageStelle deine Frage an die Experten
€ 32,99
€ 24,37
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
WMF Küchenminis 2-Eier-Kocher
NutzerbewertungMach mit!
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
7 Bewertungen
Loading ImageLoading...
Preisalarm
PreisverlaufPreisverlauf ansehen
HerstellerWMF
VerfügbarkeitAuf Lager
Anzahl Eier2
Akustisches Signalja
Gewicht600 g
Leistung250 W
Spannung240 V
Wir beantworten deine FrageStelle deine Frage an die Experten
€ 34,90
€ 32,90
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
ROMMELSBACHER Eierkocher ER 400
NutzerbewertungMach mit!
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
7 Bewertungen
Loading ImageLoading...
Preisalarm
PreisverlaufPreisverlauf ansehen
HerstellerRommelsbacher
VerfügbarkeitAuf Lager
Anzahl Eier7
Akustisches Signalja
Gewicht800 g
Leistung400 W
Spannung230 V
Wir beantworten deine FrageStelle deine Frage an die Experten
€ 39,99
€ 25,51
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Zuletzt aktualisiert am November 26, 2020 um 01:22 Uhr. Änderung der Preise, Lieferzeit & -kosten zwischenzeitlich möglich. Alle Preise inkl. MwSt., ggf. zzgl. Versand. Alle Angaben ohne Gewähr.

Mehr Angebote anzeigen
Autor: | Letzte Aktualisierung: 21.09.2020
Unsere Vergleiche sind
  • stets unabhängig und seriös
  • immer aktuell
  • umfassend informativ
Hat dir dieser Vergleich gefallen?
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
6 Bewertungen
Loading ImageLoading...

Preisverlauf - WMF Stelio Eierkocher

Das Wichtigste in Kürze:

Der WMF Stelio Eierkocher besteht aus Cromargan-Edelstahl mit einem Kunststoff-Halter und einer Edelstahlheizplatte. Er verfügt über einen herausnehmbaren Eierhalter und bietet Platz für bis zu sieben Eier. Über einen Drehknopf kannst du die verschiedenen Härtegrade wählen. Ein Signalton verrät dir dann, wann dieser Härtegrad erreicht ist. Auch das Eierkochen mit unterschiedlichen Härtegraden ist in einem Prozess möglich – dank der Fortkochstufe. Mit unserem Sieger im Eierkocher Test werden dir die Eier ab sofort immer perfekt gelingen.

Die Eigenschaften im Überblick:

  • aus Cromargan Edelstahl
  • herausnehmbarer Eierhalter
  • Härtegrade (weich, mittel, hart) über Drehknopf wählbar
  • akustisches Signal, wenn gewünschter Härtegrad erreicht ist
  • integrierte Fortkochstufe
  • leichte Reinigung
  • Eipick am Messbecher enthalten

Das kleine 1×1 des Eierkocher-Kaufs

Die wichtigsten Infos auf einen Blick Eier im Eierkocher.

  • Mit einem elektrischen Eierkocher gelingen auf Knopfdruck auf den Punkt gekochte Eier.
  • Eierkocher sind einfach zu bedienen und pflegeleicht.
  • Den Härtegrad deiner Eier stellst du entweder über die Wassermenge oder über einen Zeitschalter ein.
  • Eierkocher gibt es in vielen Größen und mit diversen Features. In unserem Vergleich findest du alle Angeben in einer Übersicht.

Häufig gestellte Fragen zum Eierkocher

Wie funktioniert ein Eierkocher?

Je nach Modell können Eierkocher unterschiedlich funktionieren. Im Grunde allerdings sind alle ähnlich aufgebaut, haben wir beim Vergleich festfestellt:

  • Im unteren Bereich befindet sich der Wasserbehälter und das Heizelement.
  • Darüber befindet sich der Aufsatz für die Eier.
  • Und über diesem wiederum befindet sich der Deckel mit einer Öffnung.

Wird der Eierkocher eingeschaltet, erhitzt sich das Wasser im Wasserbehälter auf 100 °C und es entsteht Wasserdampf. Dadurch werden die Eier gegart. Damit kein Überdruck entsteht, ist die kleine Öffnung im Deckel essentiell, denn hier kann der Dampf entweichen.

Wie lange brauchen Eier im Eierkocher?

Die Antwort auf diese Frage hängt von diversen Faktoren ab. Die Größe der Eier spielt ebenso eine Rolle wie die Frage, wie weich oder hart du die Eier haben möchtest. Je nach Ei und Härtegrad benötigst du 3-11 Minuten für die Zubereitung. Grundsätzlich gilt für mittelgroße Eier:

  • Beim 3-Minuten-Ei ist das Eigelb noch flüssig und auch das Eiklar ist nur teilweise hart.
  • Nach 5 Minuten ist das Eiweiß weich und mehr flüssig als fest, während das Eigelb nur noch ein klein wenig flüssig ist.
  • Nach 7 Minuten ist das Eiweiß fest und das Eigelb ist nur noch in der Mitte flüssig bis cremig.
  • Nach 9 Minuten sind Eigelb sowie Eiweiß fest und das Ei ist hartgekocht.
  • 11 Minuten lang solltest du nur die ganz großen Eier kochen. Kleinere Eier werden irgendwann einfach trocken.

Achtung: Bei den Zubereitungszeiten bzw. den erforderlichen Wassermengen gehen die Hersteller aus unserem Eierkocher Test in der Regel von Eiern in Größe M aus. Wenn du also größere oder kleinere Eier zubereiten möchtest, solltest du die Wassermenge bzw. die Zubereitungsdauer entsprechend anpassen.

Sind hart- oder weichgekochte Eier bekömmlicher?

Es ist eine Tatsache, dass hart- und weichgekochte Eier nicht gleichermaßen bekömmlich sind. So sind hartgekochte Eier weniger gut verdaulich, da im Inneren des Eis feste Strukturen entstehen, die der Körper schwerer auflösen kann als beim weichgekochten Ei. Aus diesem Grund sind Letztere gesünder für den menschlichen Körper.

Wie lange sind gekochte Eier haltbar?

Gekochte Eier, die du abgeschreckt hast, halten sich im Kühlschrank bis zu zwei Wochen lang. Außerhalb des Kühlschranks und bei Zimmertemperatur sind sie dagegen lediglich zwei bis 3 Tage lang für den Verzehr geeignet. Eier, die nicht abgeschreckt wurden, bleiben bei Zimmertemperatur bis zu einen Monat lang essbar.

Wie viele Eier kann ich im Eierkocher gleichzeitig kochen?

Wie viele Eier du zugleich in einem Eierkocher zubereiten kannst, hängt von dem Modell ab, das du vor dir hast. Im Eierkocher Test sieht du, wie viele Eier im jeweiligen Gerät Platz haben. Es gibt Kocher, in die ein einziges Ei hineinpasst, während in anderen Ausführungen bis zu 12 Eier unterkommen können. Dazwischen gibt es alles Mögliche, sodass du dir Eierkocher-Modelle für jede Anforderung vorfindest.

Was kann ich tun, damit die Eier nicht platzen?

Über die Antwort auf diese Frage gibt es durchaus Uneinigkeit. Viele Menschen schwören auf den Eierstecher. Damit stichst du ein kleines Loch in die Eierschale. Dadurch soll sich die Luftkammer im Inneren des Eis öffnen, was für einen Druckausgleich beim Kochen sorgen soll. Es gibt aber auch viele Vertreter der Meinung, dass der Eierstecher keine Wirkung hat und die Eier trotz der kleinen Löcher platzen können. Am besten findest du es ein einfach selbst heraus.

Diese Features sollte dein Eierkocher haben

Eierkocher und Tassen auf einem Tisch.Abschaltautomatik

Die Abschaltautomatik sorgt dafür, dass der Eierkocher nicht weiterhin eingeschaltet ist, nachdem die Eier fertig zubereitet sind. Dies ist nicht nur hinsichtlich der Stromersparnis von Bedeutung, sondern stellt auch einen Sicherheitsaspket dar. Du kannst und möchtest sicherlich nicht immer in der Nähe des Eierkochers bleiben und diesen selbständig ausschalten, wenn die Eier fertig sind.

Nicht alle Eierkocher-Modelle sind mit einer solchen Vorrichtung ausgestattet – und wenn du Wert auf erhöhte Sicherheit beim Alltag mit dem Gerät haben möchtest, solltest du auf ein entsprechendes Feature beim Eierkocher Vergleich Wert legen.

Überhitzungsschutz

Dieses Feature dient ebenfalls deiner Sicherheit. Ein Eierkocher, der mit einem Überhitzungsschutz versehen ist, wird sich automatisch abschalten, wenn er zu heiß wird. Dies ist zum Beispiel dann der Fall, wenn du den Eierkocher mehrmals hintereinander verwendest. Der Überhitzungsschutz reduziert die Brandgefahr und wenn der Eierkocher wieder abgekühlt ist, lässt er sich in der Regel wieder problemlos einschalten.

Kotrollleuchte und akustisches Signal

Die Kontrollleuchte eines Wasserkochers zeigt an, dass das Gerät eingeschaltet ist. Die meisten Wasserkocher sind mit einer solchen Kontrolllampe ausgestattet – es lohnt sich also nachzusehen und die entsprechenden Angaben des Herstellers durchzulesen. Das Gleiche gilt für das akustische Signal, das dich darüber informiert, wenn die Eier fertig sind. So weißt du, wann du sie rausnehmen sollst und kannst sie warm genießen. Beim Eierkocher Test siehst du, welches Gerät über diese Funktion verfügt.

Qualitätssiegel

Bei der Einschätzung der Qualität eines Eierkochers bzw. von Elektrogeräten sind bestimmte Siegel behilflich. So steht ein TÜV-Siegel dafür, dass ein Gerät einer strengen Prüfung unterzogen wurde und sicher ist. Das bekannte CE-Siegel sagt aus, dass zumindest Mindeststandards bei der Herstellung eingehalten wurden. Dieses Siegel darf der Hersteller allerdings ohne objektive Überprüfung anbringen – es ist also eine Art Selbsterklärung des Herstellers. Das GS-Siegel ist dagegen durchaus ein Merkmal für ein gutes Gerät. GS steht für „geprüfte Sicherheit“ und damit zeigt der Hersteller, dass er sich freiwilligen Überprüfungen seitens staatlicher Zertifizierungsstellen unterzogen hat.

Das Fehlen eines Gütesiegels bedeutet nicht automatisch, dass du ein minderwertiges Produkt vor dir hast – ein Zertifikat, das die Qualität unabhängig vom Herstellerversprechen bezeugt, ist aber trotzdem nie verkehrt.

Vor- und Nachteile eines Eierkochers

Vorteile
  • Im Vergleich zum Kochtopf oder der Mikrowelle verbraucht der Eierkocher weit weniger Energie
  • Es ist außerdem weniger Wasser erforderlich, um die gleiche Anzahl von Eiern zuzubereiten
  • Du kannst den Härtegrad der Eier exakt definieren, ohne sie im Auge behalten zu müssen
  • Die Eier sind schneller fertig als auf dem Herd, da die Aufheizung von Wasser rascher vonstatten geht
  • Es gibt kompakte Eierkocher, die selbst in kleinen Küchen Platz finden
Nachteile
  • Regelmäßiger Reinigungsaufwand
  • Der Eierkocher macht nur Sinn, wenn du regelmäßig Eier zubereiten möchtest
Die Bezeichnung „Eierkocher“ ist eigentlich irreführend. Im Gegensatz zum Kochen im Topf befinden sich die Eier im Eierkocher nicht im Wasser. Vielmehr ist es der Wasserdampf, mit dem die Eier gehärtet werden. Sie werden also nicht gekocht, sondern gegart. Dadurch gelingt eine schonendere und zugleich schnelle Zubereitung.

Damit du Bescheid weißt: So funktioniert ein elektrischer Eierkocher

Der Eierkocher ist ein Küchengerät, mit dem du schnell Eier so kochen kannst, wie du sie am liebsten magst. Auch wenn sich die einzelnen Modelle aus dem Eierkocher Test in ihren Features und Merkmalen durchaus unterscheiden können, funktionieren alle elektrischen Wasserkocher im Grunde gleich:

  • Im unteren Teil des Kochers befindet sich ein Wasserbehälter sowie ein Heizelement, das meist im Boden eingebaut ist. Nach dem Einschalten wird das Wasser erhitzt und wird ab einer Temperatur von 100 Grad zu Dampf.
  • Auf dem Wasserbehälter befindet sich ein Aufsatz für die Eier. Je nach Modell kannst du im Eierkocher bis zu 12 Eier auf einmal unterbringen.
  • Oben drauf kommt ein Deckel, der meist durchsichtig ist. Im Deckel befindet sich eine Öffnung, über die der Dampf entweicht und Überdruck ausgeglichen wird.

Je nach Gerät stellst du den Härtegrad deiner Eier entweder über die verwendete Wassermenge oder über einen Drehschalter ein, mit dem du die genaue Kochzeit bestimmst:

  • Zeitschalter: Bei solchen Geräten befüllst du den Wasserbehälter immer mit der gleichen Wassermenge. Dazu stellst du mithilfe eines Drehreglers die Heizdauer des Geräts eins. In den Produktbeschreibungen der Hersteller kannst du nachlesen, wie lange das Küchengerät arbeiten soll, bis dein Wunschhärtegrad erreicht ist. Nach Ablauf des Timers ertönt ein akustisches Signal und das Gerät schaltet sich ggf. ab.
  • Wassermengenregulierung: Solchen Eierkochern liegt in der Regel ein Messbecher bei. In diesen Becher füllst du die Menge des Wassers, die der Anzahl und der Kochdauer der Eier entspricht und füllst sie daraufhin in den Behälter. Wenn das Wasser gänzlich verdampft ist, wirst du ebenfalls über ein akustisches Signal informiert.

Das Eierkocher-Paradoxon

Ein interessanter Aspekt ist die Tatsache, dass du zum Kochen eines einzigen Eis mehr Wasser benötigst, als wenn du mehrere Eier zugleich kochst. Dieses Paradoxon lässt sich einfach erklären. Befinden sich mehre Eier im Eierkocher, bilden sie eine größere Oberfläche als ein einziges Ei. Auf der zunächst kalten Oberfläche der Eier kondensiert der Wasserdampf. Er kühlt ab und fließt wieder zurück zum Wasserbehälter, wo er erneut aufgeheizt wird. Dadurch entsteht eine Art Kreislauf. Wenn sich im Kocher nur ein Ei befindet, gibt es eine geringere Kondensation und dafür entweicht mehr Wasserdampf aus dem Kocher. Dieser Wasserdampf kann also nicht wieder aufgeheizt werden.

Unterschiedliche Eierkocher-Modelle im Vergleich: Es muss nicht immer ein Elektrokocher sein

Im Eierkocher Test haben wir nur elektrische Modelle berücksichtigt. Das bedeutet, dass sie selbst für die Aufheizung von Wasser sorgen. Es gibt aber auch Eierkocher, die auf andere Weise funktionieren. Dazu gehören die folgenden:

Eierkocher für die Mikrowelle

Mikrowellen-Eierkocher sind preisgünstig, da sie keine eigene Energiequelle haben und benötigen. Die Zubereitung der Eier erledigt die Mikrowelle. Du befüllst einen Wasserbehälter mit der benötigten Menge Wasser und stellst ihn in die Mirowelle, wo das Wasser zum Kochen gebracht wird. Daraufhin werden die Eier ebenso wie beim elektrischen Wasserkocher mithilfe des Wasserdampfs bis zum gewünschten Härtegrad gegart. Außen besteht der Mikrowellen-Kocher in der Regel aus Kunststoff, der nicht heiß wird, sodass du das Gerät nach der Zubereitung gefahrlos herausnehmen kannst.

Glas-Eierkocher

Der Glas-Eierkocher gehört zu den ersten Eierkocher-Modellen, die es im Handel zu kaufen gab. Um deine Eier auf diese Weise zuzubereiten, legst du sie in den Glasbehälter und verschließt diesen sorgfältig. Dann tauchst du den Behälter in einen Topf mit heißem Wasser und die Eier werden durch die äußere Hitzeeinwirkung fertiggekocht. Zu den Vorteilen des Glas-Kochers gehört die Tatsache, dass du darin auch andere Gerichte zubereiten kannst. Der Glas-Eierkocher sieht zwar schick aus, ist aber weniger praktisch, da du dazu eine externe Hitzequelle benötigst, die du dir mit dem elektrischen Wasserkocher sparst.

Tipps für perfekt gekochte Eier: So gelingen sie immer

  • Wenn du Eier im Kocher zubereitest, achte darauf, dass sie alle die gleiche Größe haben bzw. aus demselben Karton stammen. Zwischen Eiern der Größe S und der Größe XL besteht ein Unterschied von etwa 40 Gramm. Das ist ein großer Unterschied. Eier verschiedener Größe haben verschiedene Zubereitungszeiten, weshalb es Sinn macht, gleichgroße Eier zu verwenden.
  • Eier aus dem Kühlschrank brauchen ein wenig länger, bis sie im Eierkocher fertig sind. Wenn du den exakten Härtegrad erreichen willst, lasse die Eier ein wenig draußen stehen, damit sie Zimmertemperatur haben, bevor du sie in den Kocher tust.
  • Da der Eierkocher Dampf produziert, solltest du den Standort des Küchengeräts mit Bedacht wählen. Stelle es zum Beispiel nicht an eine tapezierte Wand, denn der Wasserdampf könnte die Tapete beschädigen. Am besten stellst du den Eierkocher in die Nähe der Dunstabzugshaube in der Küche.
  • Wenn in deiner Familie sowohl weiche als auch harte Eier gewünscht sind und du keinen entsprechenden Eierkocher zu Hause hast, kannst du sie trotzdem gleichzeitig zubereiten. Kauf einfach zwei Packungen unterschiedlich großer Eier und platziere sie zusammen in den Eierkocher. Bei der gleichen Zubereitungszeit werden die kleineren Eier härter als die großen.
  • Passe beim Herausnehmen der Eier auf, denn es treten unter Umständen heiße Dämpfe heraus.

Tipp: Du hast vergessen, welche der Eier in deinem Kühlschrank bereits gekocht und welche noch roh sind? Leg das Ei auf den Tisch oder die Arbeitsplatte in der Küche und drehe sie mit einer schnellen Handbewegung. Drehen sie sich langsam und träge, dann hast du ein rohes Ein vor dir. Gekochte Eier drehen sich schnell und gleichmäßig.

Für eine lange Lebensdauer: So reinigst du deinen Eierkocher

Nach jeder Verwendung solltest du den Eierkocher saubermachen. Wo Lebensmittel sind, können Keime und Bakterien mit der Zeit Schaden anrichten und negative Auswirkungen auf die Gesundheit haben. Zum Glück musst du bei den meisten modernen Eierkochern nicht viel Zeit in die Reinigung investieren. Wenn du mit der Zubereitung der Eier fertig bist, lasse den Eierkocher unbedingt abkühlen, bevor du mit der Reinigung startest. Denke außerdem daran, den Stecker zu ziehen.

Nimm alle Teile heraus, die sich entfernen lassen und spüle sie sorgfältig ab. Zu den herausnehmbaren Komponenten gehören in der Regel der Eiereinsatz und der Deckel des Eierkochers. Wenn diese Bestandteile spülmaschinenfest sind, dann hast du es mit der Reinigung noch einfacher. Außen musst du das Gerät nur mit einem feuchten Tuch abwischen – mehr ist hier nicht zu tun.

Nicht vergessen: Den Wasserbehälter sowie die Heizplatte des Kochers musst du nicht nur saubermachen, sondern auch immer mal wieder entkalken. Kalk kann auf Dauer die Leistungsfähigkeit des Geräts beeinträchtigen. Einen speziellen Entkalker brauchst du dabei nicht – ein wenig Essigwasser reicht in der Regel aus.

Die Kennzeichnung der Eier und wie du sie verstehst

Wenn du Eier im Supermarkt kaufst, wirst du auf jedem Ei einen Stempel erkennen, auf dem Zahlen und Buchstaben zu finden sind. Es handelt sich dabei um die Kennzeichnung der Eier, aus denen du unter anderem die Haltungsform sowie die genaue Herkunft herauslesen kannst:

Haltungsformen der Eier

Ganz am Anfang der Eier-Kennzeichnung kannst du die Form der Hühnerhaltung ablesen, aus der das Ei stammt. Es werden vier Haltungsformen unterschieden:

0: Wenn die Eier auf ihrem Stempel eine Null haben, bedeutet das, dass sie aus biologischer Haltung stammen. Bei dieser Haltungsform haben die Hühner vergleichsweise viel Bewegungsfreiheit und bekommen zudem Auslauf. Außerdem dürfen die Hühner nur mit Nahrung gefüttert werden, die ökologisch ist und ohne Gentechnik auskommt.

1: Mit der Zahl 1 werden Eier aus Freilandhaltung gekennzeichnet. Die Hühner haben etwas weniger Platz als bei der biologischen Haltung und dürfen nicht in Käfigen gehalten werden. Bei der Nahrung werden keine so strengen Maßstäbe angelegt und es muss kein ökologisches Futter sein.

2: Solche Eier stammen von Hühnern aus Bodenhaltung. Viel Auslauf haben die Tiere nicht und müssen außerdem nicht zwangläufig mit gentechnikfreiem Futter ernährt werden.

3: Diese Haltungsform ist glücklicherweise nicht sehr verbreitet. Mit dieser Ziffer werden Eier kennzeichnet, die auf Käfig- und Kleingruppenhaltung stammen. Während die Käfighaltung hierzulande inzwischen verboten ist, gibt es noch immer Eier aus Kleingruppenhaltung. Die Tiere leben oft unter schlechten Bedingungen und mit sehr wenig Platz, sodass du darüber nachdenken solltest, auf den Kauf zu verzichten, um diese Haltungsform nicht zu unterstützen.

Länderkennzeichnung

Nach der Haltungsform ist auf den Eiern außerdem zu sehen, aus welchem Land sie stammen. So steht zum Beispiel DE für Deutschland; CH für die Schweiz und AT für Österreich.

Betriebs- und Stallnummer

Hinter der Länderbezeichnung ist die Nummer des Betriebs bzw. des Stalls zu finden, aus dem das Ei stammt. So kannst du die Herkunft der Eier ganz genau nachvollziehen und musst nie wieder die Katze im Sack kaufen.

Vitamine und Nährstoffe in den Eiern: So gesund sind sie wirklich

Wer gerne und regelmäßig Eier isst, wird sich vielleicht auch die Frage danach stellen, wie gesund sie eigentlich sind und welche Nährstoffe sie enthalten. Die gute Nachricht lautet: Es sind eine ganze Menge gesunder Inhaltsstoffe im Ei vorhanden. So ist in Eiern für den Körper wertvolles Eiweiß enthalten. Wertvoll ist es, weil der Körper es fast vollständig verwerten kann. Dabei sind im Eidotter mehr Proteine enthalten als im Eiweiß. Zudem enthalten Eier die Vitamine A, D, E und K. Es handelt sich um fettlösliche Vitamine, von denen vor allem das Vitamin A besonders wichtig ist.

Auch wasserlösliche Vitamine sind enthalten – und zwar Vitamin B1 und B2. Auch an Mineralstoffen sind Eier nicht arm und beinhalten unter anderem Eisen, Kalzium und Kalium. Und wie sieht es mit dem Cholesterin in Eiern aus? Es ist durchaus so, dass Eier bezogen auf ihre Größe einen hohen Anteil an Cholesterin aufweisen. Allerdings kommen Wissenschaftler immer mehr zu der Erkenntnis, dass der Verzehr von Eiern nicht für einen ungesunden Cholesterinspiegel verantwortlich ist. Vielmehr ist es die allgemeine Ernährungsweise der Menschen, wenn es um die Cholesterinwerte im Blut geht.

Das Haltbarkeitsdatum auf den Eierverpackungen ist ein Richtwert und keine sichere Aussage darüber, wie lange die Eier wirklich frisch sind. Wenn du herausfinden möchtest, ob du die Eier noch kochen uns essen kannst, wende den Wassertrick an. Fülle ein Glas oder eine Schale mit Wasser und leg das Ei hinein. Wenn es auf dem Boden liegen bleibt, kannst du es noch problemlos essen. Wenn es an der Wasseroberfläche schwimmt, dann ist es verdorben. Steht das Ei im Wasser, kannst du es noch essen, solltest es aber nur gut durchgegart zu dir nehmen.

Eierkocher Test: Darauf solltest du unbedingt achten

Hartgekochtes Ei steht im Becher auf einem Tisch.An dieser Stelle zeigen wir dir, worauf du achten solltest, wenn du einen Vergleich unterschiedlicher Modelle durchführen möchtest und sicher sein willst, deinen persönlichen Eierkocher-Testsieger zu finden. Dies sind die wichtigsten Kriterien, die einen guten Eierkocher ausmachen.

  • Heizelement: Damit deine Eier immer auf dem Punkt sind und schnelle Zubereitung möglich ist, braucht der Eierkocher ein leistungsstarkes Heizelement. Im besten Fall erhitzt das Gerät das Wasser blitzschnell und verbraucht dabei wenig Strom.
  • Fassungsvermögen: Wenn du alleine wohnst und morgens ein Frühstücksei genießen willst, dann benötigst du keinen Eierkocher, der zehn Eier zugleich zubereiten kann. Auf der anderen Seite wird sich die Zeitersparnis in Grenzen halten, wenn du deine Großfamilie mit einem Mini-Eierkocher versorgen musst. Passe die Kapazität des Eierkochers also stets deinen individuellen Bedürfnissen an. Die Angabe dazu, wie viele Eier in das jeweilige Modell passen, findest du oben in unserem Eierkocher Vergleich.
  • Material und Verarbeitung: Am verwendeten Material und an der Verarbeitung des Eierkochers kannst du viel über die Qualität des Geräts erkennen. Billiges Plastik sorgt zwar für einen günstigen Preis, hat aber zur Folge, dass der Kocher schnell kaputt geht und du dir einen neuen kaufen musst. Es ist natürlich nicht einfach, anhand der Bilder und der Produktbeschreibungen herauszufinden, wo ausgezeichnete Qualität zu finden ist. Mit unserem Eierkocher Test sowie mithilfe der Kundenbewertungen zu den Produkten wird es dir allerdings gelingen, gute Qualität zu erkennen.
  • Funktionsumfang und Extras: Eierkocher können abseits der eigentlichen Zubereitung einige praktische Funktionen vorweisen. So gibt es Modelle, die eine Warmhaltefunktion haben und solche, mit denen du Eier unterschiedlicher Härtegrade auf einmal zubereiten kannst. Es gibt außerdem Eierkocher, mit denen sogar Omelette und Rührei im Handumdrehen gelingen. Mache dir Gedanken darüber, welche Funktionen du gerne hättest und welche du nicht brauchst. Je mehr Features und Extras ein Eierkocher hat, desto kostspieliger ist dieser in der Regel.
  • Reinigung: Dieses Merkmal ist vor allem dann von Bedeutung, wenn du den Eierkocher regelmäßig verwenden möchtest. Ein Gerät, das jeden Eierkocher Test bestehen will, sollte eine unkomplizierte Reinigung ermöglichen. Dazu sollten alle zu reinigenden Bereiche einfach zu erreichen sein und im besten Fall sollten spülmaschinenfeste Teile vorhanden sein.

 

 

Stelle deine Frage an die Experten

Du hast eine Frage zu einem Produkt oder zum Thema an sich? Dann schieß los! Wir werden dein Anliegen so schnell wie möglich bearbeiten.