Geschirrspüler

Geschirrspüler sind nützliche Helfer im Alltag. Kaum jemand hat nach einem langen Arbeitstag am Abend noch Lust, nach dem Essen lange das Geschirr von Hand zu spülen. Es ist einfach geschickt und bequem, die schmutzigen Teller, Tassen und Gläser sowie das benutzte Essbesteck in die Spülmaschine zu geben, sie einzuschalten und nach der maschinellen Reinigung einfach in die Schränke zu räumen. Nur ist es so, dass nicht alle Geschirrspülmaschinen gleich gut arbeiten. Es gibt zum Teil spürbare Unterschiede zwischen den Modellen unterschiedlicher Hersteller. Daher lohnt es sich, den Geschirrspüler Vergleich durchzulesen, damit du am Ende auch wirklich das Gerät findest, das dir zusagt.

Vergleichssieger
Bauknecht BUC 3C26 X
BOSCH SMU46KS01E 4
SIEMENS SN536S01GE IQ300
BOMANN GSP 849
Beko DFN26420W
LinkBauknecht BUC 3C26 X*BOSCH SMU46KS01E 4*SIEMENS SN536S01GE IQ300*BOMANN GSP 849*Beko DFN26420W*
Preis€ 519,00 € 379,00
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
€ 418,98
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
€ 417,00
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Preis nicht verfügbar
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
€ 309,00
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
HerstellerBauknecht Bosch Hausgeräte Siemens Bomann Beko
VerfügbarkeitGewöhnlich versandfertig in 2 bis 3 Tagen.Auf LagerAuf LagerAuf Lager
Eigenschaften
  • Nischenbreite minimal: 600 mm
  • Bestecksystem: Besteckkorb
  • Beladungserkennung: Ja
  • höhenverstellbarer Oberkorb: Ja
  • Startzeitvorwahl: stufenlos
  • Restzeitanzeige: Ja
  • Nischenbreite minimal: 600 mm
  • Bestecksystem: Besteckschublade
  • Beladungserkennung: Ja
  • höhenverstellbarer Oberkorb: Ja
  • Startzeitvorwahl: stufenlos
  • Restzeitanzeige: Ja
  • Nischenbreite minimal: 600 mm
  • Bestecksystem: Besteckkorb
  • Beladungserkennung: Ja
  • höhenverstellbarer Oberkorb: Ja
  • Startzeitvorwahl: stufenlos
  • Restzeitanzeige: Ja
  • Nischenbreite minimal: 500 mm
  • Bestecksystem: Besteckschublade
  • Beladungserkennung: Ja
  • höhenverstellbarer Oberkorb: Ja
  • Startzeitvorwahl: 1-24 Std.
  • Restzeitanzeige: Ja
  • Nischenbreite minimal: 600 mm
  • Bestecksystem: Besteckkorb
  • Beladungserkennung: Ja
  • höhenverstellbarer Oberkorb: Ja
  • Startzeitvorwahl: vorhanden
  • Restzeitanzeige: Ja
€ 519,00 € 379,00
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
€ 418,98
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
€ 417,00
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Preis nicht verfügbar
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
€ 309,00
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
zum AnbieterJetzt auf Amazon kaufen*Jetzt auf Amazon kaufen*Jetzt auf Amazon kaufen*Jetzt auf Amazon kaufen*Jetzt auf Amazon kaufen*
weitere Angebote
Vergleichssieger
Bauknecht BUC 3C26 X
HerstellerBauknecht
VerfügbarkeitGewöhnlich versandfertig in 2 bis 3 Tagen.
Eigenschaften
  • Nischenbreite minimal: 600 mm
  • Bestecksystem: Besteckkorb
  • Beladungserkennung: Ja
  • höhenverstellbarer Oberkorb: Ja
  • Startzeitvorwahl: stufenlos
  • Restzeitanzeige: Ja
€ 519,00
€ 379,00
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
BOSCH SMU46KS01E 4
HerstellerBosch Hausgeräte
VerfügbarkeitAuf Lager
Eigenschaften
  • Nischenbreite minimal: 600 mm
  • Bestecksystem: Besteckschublade
  • Beladungserkennung: Ja
  • höhenverstellbarer Oberkorb: Ja
  • Startzeitvorwahl: stufenlos
  • Restzeitanzeige: Ja
€ 418,98
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
SIEMENS SN536S01GE IQ300
HerstellerSiemens
VerfügbarkeitAuf Lager
Eigenschaften
  • Nischenbreite minimal: 600 mm
  • Bestecksystem: Besteckkorb
  • Beladungserkennung: Ja
  • höhenverstellbarer Oberkorb: Ja
  • Startzeitvorwahl: stufenlos
  • Restzeitanzeige: Ja
€ 417,00
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
BOMANN GSP 849
HerstellerBomann
Verfügbarkeit
Eigenschaften
  • Nischenbreite minimal: 500 mm
  • Bestecksystem: Besteckschublade
  • Beladungserkennung: Ja
  • höhenverstellbarer Oberkorb: Ja
  • Startzeitvorwahl: 1-24 Std.
  • Restzeitanzeige: Ja
Preis nicht verfügbar
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Beko DFN26420W
HerstellerBeko
VerfügbarkeitAuf Lager
Eigenschaften
  • Nischenbreite minimal: 600 mm
  • Bestecksystem: Besteckkorb
  • Beladungserkennung: Ja
  • höhenverstellbarer Oberkorb: Ja
  • Startzeitvorwahl: vorhanden
  • Restzeitanzeige: Ja
€ 309,00
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Zuletzt aktualisiert am Mai 27, 2020 um 05:03 Uhr. Änderung der Preise, Lieferzeit & -kosten zwischenzeitlich möglich. Alle Preise inkl. MwSt., ggf. zzgl. Versand. Alle Angaben ohne Gewähr.
Unsere Vergleiche sind
  • stets unabhängig und seriös
  • immer aktuell
  • umfassend informativ
Hat dir dieser Vergleich gefallen?
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
4 Bewertungen
Loading...

Das kleine 1×1 des Geschirrspüler-Kaufs

Auf diese Infos aus unserem Geschirrspüler-Test solltest du unbedingt beim Kauf achten.Die wichtigsten Infos auf einen Blick:

  • Geschirrspüler sind in der Regel 60 oder 45 cm breit und tief. Alternativ gibt es noch einen sogenannten Mini-Geschirrspüler.
  • Es gibt teilintegrier- oder vollintegrierbare Geschirrspüler.
  • Spülvorgänge können variieren. Überlege dir vor Kauf, welche du dringend benötigst.

FAQ

Wie funktioniert ein Geschirrspüler?

Ein Geschirrspüler funktioniert nach dem Prinzip, dass er durch Temperatur und Druck von Wasserstrahlen Essensreste von Töpfen, Gläsern, Tellern, Tassen und Essbesteck löst. Je nachdem, welches der Spülprogramme du einschaltest, kannst du in einem Kurzprogramm nur eine grobe Grundreinigung durchführen oder in einem längeren Intensivprogramm sogar eingetrocknete Essensreste lösen. Neben dem Wasserdruck und der Temperatur spielt natürlich das Spülmittel eine wichtige Rolle. Hierbei kommen heutzutage meist Spültabs zum Einsatz. Wichtig ist zudem, Klarspüler und Spülmaschinen-Salz zu verwenden. Während der Klarspüler dafür sorgt, dass Gläser schön und sauber werden sowie weiter glänzend bleiben, ist das Salz essenziell für den Betrieb eines Geschirrspülers. Das Spülsalz wird in ein besonderes Fach gefüllt und es muss regelmäßig überprüft werden, ob noch genug davon vorhanden ist. Das Salz enthärtet das Wasser und reduziert unerwünschte Kalkablagerungen. Diese Ablagerungen könnten eine Spülmaschine mit der Zeit kaputt machen.

Welche Breiten gibt es bei Geschirrspülern?

Standard-Spülmaschinen sind in der Regel 60 cm breit und 60 cm tief. Kleinere Geräte besitzen eine Breite von 45 cm, die anderen Maße sind identisch. Daneben gibt es noch Mini-Geschirrspüler, welche besonders schmal oder nicht so hoch sind. Sie lassen sich manchmal sogar auf die Ablagefläche der Küche stellen, ähnlich wie eine Mikrowelle.

Wie lange ist die Lebensdauer eines Geschirrspülers?

In der Regel sollte eine Geschirrspülmaschine bei fachgerechter Nutzung und Pflege etwa 2.000 Spülgänge durchhalten. Rechnet man dies auf drei Spülgängen pro Woche hoch, dann kommt man auf diese Weise auf eine Lebensdauer von mindestens 12 Jahren.

Braucht man zusätzlich Salz pro Spülgang?

Ja, Salz ist wichtig. Vor allem dann, wenn du besonders hartes Wasser hast. Die Kalkablagerungen führen sonst mit der Zeit zu einem Defekt der Maschine. Achte daher darauf, regelmäßig Spülmaschinen-Salz nachzufüllen, damit das Gerät lange funktioniert.

Ist ein Spüldurchgang vom Geschirrspüler zeitlich steuerbar?

Das kommt auf das Modell man. Manche Spülmaschinen bieten einen Timer, mit dem man beispielsweise angeben kann, dass der Spülvorgang erst in einer Stunde starten soll. Bei anderen ist es möglich, die Zeiten genau zu programmieren.

Gibt es sparsame, grüne Geschirrspüler mit Strom- und Wasserspar-Spülprogrammen?

Ja durchaus. Achte im Spülmaschinen Test auf die Energieeffizienzklasse und den Wasserverbrauch. Zudem gibt es spezielle Spülmaschinen, die Sparprogramme bieten, bei denen besonders wenig Wasser verbraucht wird und bei denen auch das Wasser nicht so stark aufgeheizt wird, was wiederum Strom spart.

Wie reinige ich meinen Geschirrspüler am einfachsten?

Wichtig ist, dass das Sieb in der Spülmaschine regelmäßig gereinigt wird. Dort können sich gröbere Essensreste ansammeln. Dadurch bilden sich Keime und Bakterien. Bau das Sieb ab und zu aus und reinige es. Außerdem solltest du etwa zwei Mal im Jahr die Spülarme überprüfen. Hat sich dort Kalk abgelagert, dann entferne diesen, damit die Arme wieder richtig arbeiten können.

Reinige außerdem immer wieder die Dichtungsgummis, damit diese nicht porös werden. Sonst kann Wasser aus dem Gerät austreten. Ein Mal im Jahr solltest du außerdem den Geschirrspüler mit Natron reinigen. Dazu streust du das Natron auf den Boden der leeren Spülmaschine und füllst das Pulverfach mit Essigessenz. Lasse jetzt ein Programm ohne Vorspülen mit möglichst hoher Temperatur laufen. Erst, wenn die Spülmaschine danach abgekühlt ist, kannst du sie öffnen, da sonst Essigdämpfe austreten, die zu Reizungen führen können. So stellst du sicher, dass deine Spülmaschine sauber ist, was ihre Lebensdauer erhöht.

Darf jedes Geschirr in den Geschirrspüler?

Nein, achte darauf, dass das Geschirr wirklich spülmaschinenfest ist. Das ist normalerweise auf den Tellern oder Tassen zu lesen. Grundsätzlich kannst du zwar auch Omas gutes Porzellan in der Spülmaschine reinigen, dabei ist es aber wichtig, dass die Verzierungen spülmaschinenfest sind. Sind sie es nicht, dann verblassen sie mit der Zeit.

Können teurere Geschirrspüler einfacher als günstige Modelle repariert werden?

Es kommt immer darauf an, was an der Spülmaschine defekt ist. Müssen beispielsweise die Ablauf- oder die Umwälzpumpe repariert werden, dann fallen gerne mal ein paar Hundert Euro an und man kann sich dann überlegen, ob man dann nicht gleich einen neuen Geschirrspüler kauft. Pauschal sagen, dass teurere Modelle einfacher repariert werden können als günstigere, kann man nicht.

Diese Features sollte dein Geschirrspüler haben

Diese Features sollte dein neuer Geschirrspüler haben.

Spülprogramme

Erkundige dich vor dem Kauf unbedingt, welche Spülprogramme deine gewünschte Geschirrspülmaschine hat.

  • Standardprogramme arbeiten mit relativ geringen Temperaturen von etwa 45 bis 55°C. Das heißt, es wird wenig Wasser verbraucht, das Spülen dauert dafür länger.
  • Schonprogramme eigenen sich dann, wenn man besonders wertvolles Geschirr, wie das teure Porzellan von Großmutter oder die guten Kristallgläser, spülen möchte. Manchmal heißen diese Programme auch Glas- oder Feinprogramm und sorgen mit niedrigen Temperaturen für eine schonende Reinigung.
  • Hygieneprogramme nutzen besonders heißes Wasser, um Keime abzutöten. Das ist meist bei Industrie-Geschirrspülern der Fall, kommt aber auch bei Spülmaschinen im Privateinsatz vor. Dann sind diese Programme in der Regel dafür gedacht, um etwa Geschirr von Babys keimfrei zu reinigen.
  • Schnellprogramme sind für die kurze Reinigung sinnvoll.
  • Intensivprogramme dauern länger und sind gründlicher als Schnellprogramme.
  • Nachtprogramme ermöglichen, das Gerät über Nacht laufen zu lassen. Diese Programme sind dann so konzipiert, dass die Geräte extrem leise laufen. So wird niemand, auch nicht der Nachbar, beim Schlafen gestört.

Sicherheitssysteme

Schau nach, ob die von dir gewählte Spülmaschine über einen AquaStop oder über ein AquaControl-System verfügt. Diese sorgen dafür, dass kein Wasser austreten kann, sollte mal der Schlauch des Geschirrspülers platzen. Ohne AquaStop oder AquaControl kann so etwas schnell zu einem teuren Wasserschaden führen, wenn man es nicht gleich bemerkt. Das neuartige AquaSafe-System ist eine modernere Variante, welche den Wasserzulauf stoppt, wenn eines der beiden Ventile, Zulauf oder Ablauf, kaputt ist. Ebenfalls wichtig ist, dass du auf die Garantie achtest. Und hier besonders auf die des AquaStop-Systems. Denn je nach Hersteller ist dieses nicht in der regulären Garantie mit drin, sondern besitzt eine eigene. Manchmal kostet diese Garantie sogar extra.

Niedrige Betriebskosten

Eine Spülmaschine verursacht laufende Kosten. Sie verbraucht Wasser und Strom, du musst regelmäßig Spültabs und Salz nachkaufen. Es ist deswegen wichtig, auf möglichst geringe Betriebskosten zu achten. Diese bieten in der Regel sogenannte grüne Geschirrspüler. An jedem Gerät findest du die Energieeffizienzklasse. Diese wird etwa durch Bezeichnungen wie A+, A++ und A+++ gekennzeichnet. Je besser dieser Wert, desto geringer der Stromverbrauch. Ebenso solltest du dich vor dem Kauf darüber informieren, wie viel Wasser die Abwaschmaschine verbraucht. Hier gibt es teilweise große Unterschiede, die von 9 Litern bis 18 Litern pro Spülvorgang reichen können. Je moderner die Geräte sind, desto mehr Wert legen die Hersteller auf möglichst geringe Betriebskosten. Achte daher beim Kauf nicht nur auf den Preis des Geschirrspülers, sondern auch darauf, wie viel Energie und Wasser er verbraucht.

Vor- und Nachteile von Geschirrspülern

Vorteile
  • Viel Zeitersparnis bei viel Geschirr, das abgewaschen werden muss.
  • Selbst hartnäckige Verschmutzungen werden problemlos entfernt.
  • Babyfläschchen und -geschirr können keimfrei gereinigt werden.
Nachteile
  • Teilweise hohe Anschaffungskosten.
  • Du musst auf die Betriebskosten achten.
  • Zum Teil teure Reparaturen.
Besonders für Eltern von Babys lohnen sich Geschirrspüler. Eltern können so durch spezielle Hygieneprogramme das Geschirr und Besteck sowie die Babyfläschchen direkt in der Abwaschmaschine reinigen lassen. Ein Auskochen im Wasserbad ist dann nicht mehr nötig. Man packt einfach alles in den Geschirrspüler und es kommt so wieder heraus, dass man es gleich wieder benutzen kann, ohne befürchten zu müssen, das Baby wird krank.

Darum solltest du dir einen Geschirrspüler kaufen

Von Hand Geschirr zu spülen, dauert lange und das Spülmittel kann die Hände angreifen. Bequemer geht es mit der maschinellen Reinigung einer Geschirrspülmaschine. Töpfe, Teller, Tassen, Essbesteck und Gläser werden schön sauber und müssen normalerweise auch nicht mehr abgetrocknet werden, weil sie durch ein Trockner-Programm aufgrund von Wärme schon trocken aus der Maschine kommen. Das spart viel Zeit. Besonders, wenn die Familie etwas größer ist.

Bei besonders umweltfreundlichen grünen Geschirrspülern ist der Wasserverbrauch unter Umständen geringer als wenn du das Geschirr von Hand unter laufendem Wasser reinigen würdest. Außerdem lassen sich hartnäckige Verschmutzung wie etwa eingetrocknete Speisereste nur mit hohen Temperaturen entfernen. Und wer möchte schon von Hand mit extrem heißem Wasser spülen?

Darauf solltest du unbedingt achten

Auf diese Punkte solltest du bei der Anschaffung eines Geschirrspülers achten.

Anhand unseres Spülmaschinen Tests findest du sicher genau das passende Gerät. Dabei solltest du, neben den oben genannten Features, einige Dinge beachten, bevor du ein Modell kaufst.

Welches Modell passt in deine Küche?

Beim Kauf eines Geschirrspülers solltest du darauf achten, dass er in deine Küche passt. Miss den Platz genau aus, damit du weißt, ob du einen Geschirrspüler mit 45 cm oder eine Spülmaschine mit 60 cm kaufen musst. Vielleicht hast du auch nur Platz für einen Mini-Geschirrspüler. Weiterhin ist wichtig, ob du einen Einbaugeschirrspüler kaufen willst, auch bekannt als unterbaufähiger Geschirrspüler, oder, ob du ein freistehendes Gerät haben möchtest, das du einfach dazu stellst. Bei einer Einbauspülmaschine musst du dich entscheiden, ob der Geschirrspüler teilintegriert oder vollintegrierbar sein soll. Bei einem teilintegrierten Gerät besitzt nur ein Teil der Front eine Blende, die zum Rest der Küche passt. Die Bedienelemente sind jedoch vorne sichtbar. Bei einem Geschirrspüler, der vollintegrierbar ist, sind keine Bedienelemente vorne mehr sichtbar. Die Spülmaschine ist als solche nicht erkennbar.

Wie ist der Geschirrspüler aufgebaut?

Beim Kauf solltest du natürlich nachschauen, wie viel Geschirr in die Spülmaschine passt, wie viel Platz es für Teller und Gläser gibt und wie viel Besteck der Besteckkorb fasst. Werden Messer, Gabel und Löffel gelegt oder gestellt? Müssen Teller hineingestellt werden oder gibt es vielleicht einen Klemm-Mechanismus? Wie leicht lässt sich das Geschirr ein- und ausräumen? Achte darauf, dass du möglichst einfach und bequem überall herankommst und du sehr gut mit dem Gerät umgehen kannst.

Kauf dir unbedingt eine Spülmaschine, die wenig Strom und Wasser verbraucht. Denn sonst hast du mit hohen Betriebskosten zu rechnen. Darauf solltest du sogar mehr achten als auf den eigentlichen Preis des Geschirrspülers.

Geschirrspüler: 5 von 5 Punkten basierend auf 4 Bewertungen.

Kommentare

Sag auch was dazu

Noch keine Kommentare – sei doch der Erste.

Sag was dazu

Hey, schön, dass du deine Meinung mit uns und anderen Lesern teilen willst. Verfasse einfach deinen Kommentar oder stelle deine Frage. Lass uns jetzt drüber sprechen!