Inline Skates Vergeich

Hero Image

Sobald die Sonne scheint, zieht es uns nach draußen. Auch Sport macht dann unter freiem Himmel mehr Spaß als im Fitnessstudio. Eine sehr beliebte Outdoor-Aktivität ist das Inlineskaten. Du kannst mit den Skates entweder gemütlich durch die Natur rollen oder sie für das Trainieren deiner Beinmuskulatur nutzen. Fragt sich nur, welche Inline Skates die besten für dich sind? Mittlerweile gibt es sie in zahlreichen Ausführungen von unterschiedlichen Herstellern. Worauf musst du bei der Wahl achten? Gibt es unterschiedliche Modelle für verschiedene Zwecke? All das erfährst du in unserem Inline Skates Test.

Vergleichssieger
K2 VO2 S 90 PRO
Rollerblade MACROBLADE 80
Powerslide Phuzion Argon Ash 110
K2 Velocity 84 Boa M
Rollerblade METROBLAD
Powerslide Phuzion Radon 90
K2-Power 80 M
LinkK2 VO2 S 90 PRORollerblade MACROBLADE 80Powerslide Phuzion Argon Ash 110K2 Velocity 84 Boa MRollerblade METROBLADPowerslide Phuzion Radon 90K2-Power 80 M
NutzerbewertungMach mit!
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
15 Bewertungen
Loading ImageLoading...
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
18 Bewertungen
Loading ImageLoading...
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
19 Bewertungen
Loading ImageLoading...
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
9 Bewertungen
Loading ImageLoading...
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
9 Bewertungen
Loading ImageLoading...
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
15 Bewertungen
Loading ImageLoading...
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
17 Bewertungen
Loading ImageLoading...
Preis € 259,85
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
€ 159,99
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
€ 188,99
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
€ 199,95 € 169,99
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Preis nicht verfügbar
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
€ 133,86
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
€ 129,90
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Preisalarm
PreisverlaufPreisverlauf ansehen Preisverlauf ansehen Preisverlauf ansehen Preisverlauf ansehen Preisverlauf ansehen Preisverlauf ansehen Preisverlauf ansehen
HerstellerK2 Rollerblade Powerslide K2 Rollerblade Powerslide K2
VerfügbarkeitAuf LagerAuf LagerAuf LagerAuf LagerAuf LagerAuf Lager
Farbebabyblau, rot, schwarzschwarz/gelbrot, schwarz, grauschwarz/blauschwarz/anthrazitschwarz/dungelgrauschwarz/gelb
VerschlussartKlettverschluss, Schnalle, SchnürungKlettverschluss, Schnalle, SchnürungSchnalle, SchnürungKlettverschluss, Schnalle, SchnürungKlettverschlussKlettverschluss, Schnalle, SchnürungKlettverschluss, Schnürung
Anzahl Räder4434444
Raddurchmesser90 mm80 mm110 mm84 mm80 mm90 mm80 mm
AusstattungBelüftungslöcher, BremsblockBremsblockBremsblockBremsblockk.A.BremsblockBelüftungslöcher, Bremsblock
AußenmaterialKunststoffKunststoffFiberglas, KunststoffKunststoffKunststoffKunststoffKunststoff
InnenmaterialTextilTextilTextilTextilTextilTextilTextil
SchienenmaterialAluminiumAluminiumAluminiumgepresstes Aluminiumfließgepresstes AluminiumAluminiumgepresstes Aluminium
BootsSoftbootsSoftbootsSemi-SoftbootsSoftbootsSoftbootsSoftbootsSoftboots
Eigenschaftenatmungsaktivk.Ak.A.k.Ak.A.höhenverstellbare Bremseatmungsaktiv
Wir beantworten deine FrageStelle deine Frage an die ExpertenStelle deine Frage an die ExpertenStelle deine Frage an die ExpertenStelle deine Frage an die ExpertenStelle deine Frage an die ExpertenStelle deine Frage an die ExpertenStelle deine Frage an die Experten
zum AnbieterZum AngebotZum AngebotZum AngebotZum AngebotZum AngebotZum AngebotZum Angebot
weitere Angebote
Vergleichssieger
K2 VO2 S 90 PRO
NutzerbewertungMach mit!
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
15 Bewertungen
Loading ImageLoading...
Preisalarm
PreisverlaufPreisverlauf ansehen
HerstellerK2
VerfügbarkeitAuf Lager
Farbebabyblau, rot, schwarz
VerschlussartKlettverschluss, Schnalle, Schnürung
Anzahl Räder4
Raddurchmesser90 mm
AusstattungBelüftungslöcher, Bremsblock
AußenmaterialKunststoff
InnenmaterialTextil
SchienenmaterialAluminium
BootsSoftboots
Eigenschaftenatmungsaktiv
Wir beantworten deine FrageStelle deine Frage an die Experten
Rollerblade MACROBLADE 80
NutzerbewertungMach mit!
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
18 Bewertungen
Loading ImageLoading...
Preisalarm
PreisverlaufPreisverlauf ansehen
HerstellerRollerblade
VerfügbarkeitAuf Lager
Farbeschwarz/gelb
VerschlussartKlettverschluss, Schnalle, Schnürung
Anzahl Räder4
Raddurchmesser80 mm
AusstattungBremsblock
AußenmaterialKunststoff
InnenmaterialTextil
SchienenmaterialAluminium
BootsSoftboots
Eigenschaftenk.A
Wir beantworten deine FrageStelle deine Frage an die Experten
€ 159,99
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Powerslide Phuzion Argon Ash 110
NutzerbewertungMach mit!
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
19 Bewertungen
Loading ImageLoading...
Preisalarm
PreisverlaufPreisverlauf ansehen
HerstellerPowerslide
VerfügbarkeitAuf Lager
Farberot, schwarz, grau
VerschlussartSchnalle, Schnürung
Anzahl Räder3
Raddurchmesser110 mm
AusstattungBremsblock
AußenmaterialFiberglas, Kunststoff
InnenmaterialTextil
SchienenmaterialAluminium
BootsSemi-Softboots
Eigenschaftenk.A.
Wir beantworten deine FrageStelle deine Frage an die Experten
€ 188,99
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
K2 Velocity 84 Boa M
NutzerbewertungMach mit!
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
9 Bewertungen
Loading ImageLoading...
Preisalarm
PreisverlaufPreisverlauf ansehen
HerstellerK2
VerfügbarkeitAuf Lager
Farbeschwarz/blau
VerschlussartKlettverschluss, Schnalle, Schnürung
Anzahl Räder4
Raddurchmesser84 mm
AusstattungBremsblock
AußenmaterialKunststoff
InnenmaterialTextil
Schienenmaterialgepresstes Aluminium
BootsSoftboots
Eigenschaftenk.A
Wir beantworten deine FrageStelle deine Frage an die Experten
€ 199,95
€ 169,99
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Rollerblade METROBLAD
NutzerbewertungMach mit!
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
9 Bewertungen
Loading ImageLoading...
Preisalarm
PreisverlaufPreisverlauf ansehen
HerstellerRollerblade
Verfügbarkeit
Farbeschwarz/anthrazit
VerschlussartKlettverschluss
Anzahl Räder4
Raddurchmesser80 mm
Ausstattungk.A.
AußenmaterialKunststoff
InnenmaterialTextil
Schienenmaterialfließgepresstes Aluminium
BootsSoftboots
Eigenschaftenk.A.
Wir beantworten deine FrageStelle deine Frage an die Experten
Preis nicht verfügbar
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Powerslide Phuzion Radon 90
NutzerbewertungMach mit!
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
15 Bewertungen
Loading ImageLoading...
Preisalarm
PreisverlaufPreisverlauf ansehen
HerstellerPowerslide
VerfügbarkeitAuf Lager
Farbeschwarz/dungelgrau
VerschlussartKlettverschluss, Schnalle, Schnürung
Anzahl Räder4
Raddurchmesser90 mm
AusstattungBremsblock
AußenmaterialKunststoff
InnenmaterialTextil
SchienenmaterialAluminium
BootsSoftboots
Eigenschaftenhöhenverstellbare Bremse
Wir beantworten deine FrageStelle deine Frage an die Experten
€ 133,86
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
K2-Power 80 M
NutzerbewertungMach mit!
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
17 Bewertungen
Loading ImageLoading...
Preisalarm
PreisverlaufPreisverlauf ansehen
HerstellerK2
VerfügbarkeitAuf Lager
Farbeschwarz/gelb
VerschlussartKlettverschluss, Schnürung
Anzahl Räder4
Raddurchmesser80 mm
AusstattungBelüftungslöcher, Bremsblock
AußenmaterialKunststoff
InnenmaterialTextil
Schienenmaterialgepresstes Aluminium
BootsSoftboots
Eigenschaftenatmungsaktiv
Wir beantworten deine FrageStelle deine Frage an die Experten
€ 129,90
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Zuletzt aktualisiert am November 26, 2020 um 01:20 Uhr. Änderung der Preise, Lieferzeit & -kosten zwischenzeitlich möglich. Alle Preise inkl. MwSt., ggf. zzgl. Versand. Alle Angaben ohne Gewähr.

Mehr Angebote anzeigen
Autor: | Letzte Aktualisierung: 17.09.2020
Unsere Vergleiche sind
  • stets unabhängig und seriös
  • immer aktuell
  • umfassend informativ
Hat dir dieser Vergleich gefallen?
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
8 Bewertungen
Loading ImageLoading...

Preisverlauf - K2 VO2 S 90 PRO

Das Wichtigste in Kürze:

Der Sieger unseres Inline Skates Tests ist der K2 VO2 S 90 PRO. Er überzeugt durch seine Qualität und gute Passform. Die Schienen bestehen aus hochwertigem Aluminium und gewährleisten damit eine hohe Stabilität und Sicherheit beim Fahren. Die Softboots sorgen für einen großen Komfort in der Bewegung, sie schmiegen sich optimal an den Fuß an. Die integrierten Belüftungslöcher ermöglichen eine Luftzirkulation im Schuh, sodass Nässe weitestgehend vermieden wird. Das dreifache Verschlusssystem aus Klettverschluss, Schnalle und Schnürung bietet dir den besten Halt in deinen Inline Skates. Damit steht der Gewinner unseres Inline Skates Vergleich fest!

Die Eigenschaften im Überblick:

  • Original K2 Softboot für perfekte Passform
  • Aluminium-Schiene für mehr Stabilität
  • Kunststoffummantelung am Schaft für maximale Stützkraft
  • Rollen mit 90 mm Durchmesser
  • Bremse rechts montiert
  • atmungsaktiv

 

Das kleine 1×1 des Inline Skates-Kaufs

Die wichtigsten Infos auf einen Blick:

  • Es gibt je nach Verwendungszweck unterschiedliche Arten von Inlinern. Welche das sind und welche am besten zu dir passen, erfährst bei unserem Inline Skates Test.
  • Beim Kauf ist außerdem das Geschlecht entscheidend. Inliner für Damen sind nämlich auf die weibliche Fußform abgestimmt, Inliner für Herren auf die männliche.
  • Für einen hohen Komfort solltest du stets auf die passende Größe der Inline Skates achten. Einige Modelle fallen eine Nummer größer oder kleiner aus. Daher solltest du vor dem Kauf testen, ob sie perfekt passen.
  • Achte auf eine hohe Qualität der Rollerblades. Für Einsteiger muss es zwar nicht gleich das teuerste Modell sein. Für eine gute Stabilität und die entsprechende Sicherheit sollten die Kugellager und Rollen allerdings hochwertig sein.

Häufig gestellte Fragen zu Inline Saktes

Wie findet man die richtige Größe?

Dass die Rollerblades optimal passen, ist das A und O beim Inlineskaten. Sie sollten keinesfalls drücken oder zu locker sitzen. Führende Skater-Marken stellen zur Hilfe eine Größentabelle zur Verfügung. Dafür benötigst du zunächst einmal die genaue Länge deiner Füße.
Hier ein Tipp, wie du diese am besten bestimmen kannst: Stell dich gerade auf ein weißes Blatt Papier, markiere mit einem Bleistift die Spitze und das Ende deines Fußes und miss den Abstand dazwischen ab.

Entscheidend ist zudem, ob die Inliner für einen Mann oder eine Frau gedacht sind. Inline Skates für Frauen sind auf die weibliche Form des Fußes abgestimmt, Inline Skates für Herren auf die männliche.

Bei der Bestellung im Internet sind häufig außerdem Bewertungen anderer Käufer hilfreich. Einige Modelle können nämlich eine Nummer größer oder kleiner als üblich ausfallen, wie unser Inline Skates Vergleich ergeben hat.

WICHTIG: Bevor du dich für den Kauf bestimmter Inliner entscheidest, solltest du sie unbedingt anprobiert und die Inline Skates getestet haben.

Gibt es Modelle speziell für Anfänger und Fortgeschrittene?

Unserer Recherche für diesen Inline Skates Vergleich haben ergeben: Ja. Anfänger sollten am besten zu Fitness Skates, manchmal auch Freizeit- oder Fun Skates genannt, greifen. Sie sind für alle Altersgruppen geeignet, besonders komfortabel und atmungsaktiv. Mit ihnen kannst du sowohl ein Workout machen, als auch einfach nur gemütlich durch die Stadt oder die Natur rollen.

Für Fortgeschrittene eignen sich am besten Aggressive Skates für die Ausübung von Stunts, Speed Skates für schnelle Fahrten und Free Skates für Slalomfahrten und scharfe Turns.

Was sind Inline Skates? Wie unterscheiden sie sich von Rollschuhen?

Inline Skates sind eine Variante der Rollschuhe, sie bilden eine Unterart. Das besondere Merkmal ist, dass hier bis zu fünf Rollen längs in einer Reihe angeordnet sind. Inliner bestehen aus einem Schuh, einer daran fest verbundenen Schiene mit kugelgelagerten Rollen, die festgeschraubt sind.

Rollschuhe im Allgemeinen sind ein beliebtes Sportgerät, das aus Schuhen mit darunter angebrachten Rollen besteht. Es gibt Rollschuhe, bei denen das Gestell und der Schuh fest miteinander verbunden sind und es gibt welche, bei denen das Gestell mit den Rollen beispielsweise über einen Lederriemen angeschnallt wird.

Wie sind Inline Skates aufgebaut?

Ein sehr wichtiger Bestandteil der Inline Skates ist der Schuh. Dabei hast du die Wahl zwischen einem Softboot und einem Hardboot. Deutlich beliebter ist der Softboot. Er besteht aus weichen und anschmiegsamen Materialien und gewährleistet dir somit einen angenehmen Komfort beim Skaten. Der Softboot ist eher für den Fitnessbereich gedacht, während der Hardboot besser für Aggressive Skating geeignet ist.
Hardboots bestehen aus steifen und harten Materialien, die strapazierfähig sind und damit eine optimale Schutzfunktion bilden. Damit er nicht so unbequem ist, enthält der Hardboot einen herausnehmbaren Innenschuh mit weichem Polster.

An den Schuhen ist eine Schiene befestigt. Diese besteht meist aus Kunstsstoff oder Aluminium und erinnert an ein umgekehrtes „U“. Sie enthält außerdem Querbohrungen zur Montage der Rollen.

Die Kunststoffräder, die in der Schiene angebracht werden, sind mit jeweils zwei Kugellagern ausgestattet.  Als Material wird dafür in der Regel Stahl verwendet, bei hochwertigen Lagern häufig auch Keramik. Bei den Rollen selbst gibt es Modelle unterschiedlicher Härtegrade. Je härter einer Rolle, desto höhere Geschwindigkeiten kannst du erreichen. Auch die Größe der Rollen ist entscheidend – je größer, desto schneller.

Zu guter Letzt gibt es bei einigen Inline Skates noch einen Bremsklotz am linken oder rechten Schuh. Je nach Wunsch kannst du diesen meist auf die andere Seite wechseln oder komplett weglassen.

Worauf muss man bei der Wahl der Inline Skates achten?

Wichtig bei der Wahl der richtigen Inline Skates ist vor allem, dass sie gut passen. Drücken sie an einer Stelle oder sind zu locker, dann ist es nicht das richtige Modell und du musst weitere Inline Skates vergleichen.

Achte auch darauf, dass du die korrekte Art der Inliner für deine Zwecke auswählst. Welche es gibt und wofür sie sich am besten eignen, haben wir hier im Inline Skates Vergleich beschrieben.
Grundsätzlich gilt: Mit kleinen Rollen kannst du die Skates besser manövrieren und kleine Stunts ausführen, mit großen Rollen erreichst du eine höhere Geschwindigkeit.

Ein wichtiger Faktor für den Kauf von Inline Skates ist außerdem die Qualität. Für Einsteiger muss es nicht sofort das teuerste Profi-Modell sein. Allerdings solltest du auf eine hochwertige Verarbeitung der Rollen, Kugellager und Schienen schauen. Schließlich sollen dir die Skates ausreichend Sicherheit und Stabilität bieten. Entscheide dich am besten für eine bekannte Marke, dann ist die Qualität gesichert.

Braucht man Zubehör beim Inlineskaten?

Selbst der beste Skater-Profi ist nicht vor einem Sturz gefeit. Daher solltest du dich beim Inlineskaten stets gut schützen. Sicherheit geht vor, vor allem wenn du eine hohe Geschwindigkeit beim Fahren erreichst oder einige Stunts ausübst.
Bestelle dir also am besten direkt einen Helm, sowie Protektoren für die Handgelenke, Ellenbogen und Knie dazu.

Muss man die Rollen wechseln? Wenn ja, wie oft?

Die Rollen der Inline Skates nutzen sich mit der Zeit ab. Es kann durchaus vorkommen, dass sie sich ungleichmäßig abfahren, je nach Gewicht und Technik des Skaters. Hier gibt es einen Trick: Tausche die Positionen der Rollen innerhalb der Reihe regelmäßig, sodass sie gleichmäßig abgefahren werden können und ihre Lebensdauer erhöht wird. Wann der Zeitpunkt dafür gekommen ist, entscheidest du am besten selbst, je nach Häufigkeit der Verwendung und entsprechenden Abnutzungserscheinungen.

Sind alle Rollen deutlich abgenutzt und empfindest du kein angenehmes Fahrgefühl mehr, solltest du die alten Rollen durch neue ersetzen.

Können auch Kinder schon Inline Skates fahren?

Selbstverständlich können auch Kinder bereits Inlineskaten. Wann genau sie damit anfangen können, lässt sich allerdings nicht pauschal beantworten. Beim Skaten ist nämlich viel Gleichgewichtsgefühl gefragt, welches sich bei Kindern unterschiedlich schnell entwickelt. Manche Kinder beginnen bereits mit dreieinhalb Jahren zu skaten, andere erst mit sechs.

Damit ein sicheres Fahren geboten werden kann, gibt es spezielle Inline Skates für Kinder. Sie sind meistens hoch geschnitten und ermöglichen eine gute Unterstützung für den Knöchel. Dazu haben die meisten Kinder-Inliner Schnallen statt Schnüre als Verschluss, damit sie einfacher an- und auszuziehen sind. Und das Beste an vielen Inline Skates für Kinder ist, dass die Größe verstellbar ist. Je nach Schuhgröße des Kindes, kannst du die Rollerblades bis zu drei oder vier Größen verstellen. So können die Skates mehrere Jahre lang genutzt werden.

Ist Inline Skaten als Sport geeignet?

Inlineskating ist ein tolles Workout. Es macht nicht nur Spaß, sondern verbrennt auch noch jede Menge Kalorien und trainiert vor allem deine Beinmuskeln.

In einer halben Stunde bei moderatem Tempo verbrauchst du bereits rund 220 Kalorien, das sind 440 in einer Stunde. Baust du Intervalle in die Fahrt ein, wird das Skaten noch effektiver. Die Kombination aus kurzen Sprints und langsamen Bewegungen kurbelt die Fettverbrennung noch stärker an –  dann ist sogar ein Verbrauch von bis zu 800 Kalorien möglich.

Obwohl du die Anstrengung beim Fahren kaum merkst, wird insbesondere deine Bein- und Pomuskulatur durch die Scherenschritte effektiv trainiert. Beim Abstoßen während der Bewegung werden die Muskeln der Oberschenkelinnenseite gefordert. Dazu kommt der Oberkörper, der beim Inlineskaten permanent aufrecht gehalten und balanciert werden muss. Es ist also der perfekte Sport, um schnell in Form zu kommen.

Wie schnell kann man mit Inline Skates fahren?

Wie schnell du beim Inlineskaten unterwegs sein kannst, hängt davon ob, wie viel Übung du bereits hast und welche Art von Rollerblades du besitzt.
Mit „normalen“ Inline Skates, den sogenannten Fitness Skates, erreichst du mit etwas Übung bereits Geschwindigkeiten von bis zu 20 km/h. Speed Skates lassen noch schnellere Fahrten zu – hier sind über 40 km/h möglich, Profis erreichen bei kurzen Distanzen sogar bis zu 60 km/h.

Wie reinigt man Inline Skates?

Nutzt du deine Inline Skates regelmäßig, ist es wichtig, dass die Schuhe nach der Fahrt gut trocknen können. Du solltest sie daher nicht dauerhaft in einer Tasche oder Tüte lagern, sondern sie an die Luft stellen und möglicherweise mit Zeitungspapier ausstopfen, falls sie sehr nass sind. Leg die Schuhe zum Trocknen aber nicht auf die Heizung, da sonst das Material beschädigt wird. Die Boots kannst du außerdem gut mit einem feuchten Tuch abwischen und reinigen.

Die Kugellager sollten besondere Beachtung bei der Reinigung finden. Neben den Rollen und Schienen sorgen sie für eine gute Geschwindigkeit und optimalen Komfort beim Fahren. Für eine professionelle Reinigung des Kugellagers müssen zunächst einmal die Rollen von der Schiene entfernt werden. Verwendest du dann Seifenlauge beim Saubermachen, löst sich sanft der Schmutz. Gib danach am besten noch etwas Öl hinzu, damit die Kugellager nicht rosten.

Hat Stiftung Warentest Inline Skates getestet?

Stiftung Warentest hat bereits mehrere Tests zu Inline Skates durchgeführt. In einem wurden Modelle für Männer und Frauen zum Beispiel getestet, in einem anderen Inline Skates für Kinder.

Diese Features sollten deine Inline Skates haben

1. Softboot oder Hardboot

Je nach Skating-Stil entscheidest du dich für einen Soft- oder Hardboot. Softboots finden eher bei den Fitness- bzw. Freizeit-Skates Anwendung, da sie aus weichen Materialien bestehen und sehr anschmiegsam sind. Hardboots sind besser für Aggressive Skates geeignet, da sie aus harten Materialien bestehen, die einen stärkeren Schutz bei Stunts und Tricks gewährleisten.

2. Kleine oder große Rollen

Für längere Strecken und höhere Geschwindigkeiten sind große Rollen die bessere Wahl, da du mit diesen weniger Energie verbrauchst und die Geschwindigkeit besser halten kannst. Wähle hierfür am besten Rollen mit 90 bis 110 mm Durchmesser. Für kurze Distanzen und Tricks sind kleinere Rollen mit einem Durchmesser von 80 bis 84 mm von Vorteil, da du mit ihnen leichter bremsen und um die Ecke fahren kannst.

3. Bremsen

Gerade als Einsteiger solltest du ein Modell mit Bremsklotz wählen. Meistens ist die Bremse bereits beim Kauf an einem der beiden Schuhen montiert. Du kannst sie aber häufig auch auf die andere Seite montieren – je nachdem mit welchem Fuß du lieber bremst.

4. Schienen aus Aluminium

Für eine bessere Kraftübertragung und höhere Qualität sollten die Schienen aus hochwertigem Aluminium bestehen. So werden die Schienen sehr steif und stabil und unterstützen dich dabei, eine höhere Geschwindigkeit zu erreichen.

Wichtig: Denke daran, dir beim Kauf von Inline Skates einen Helm und Protektoren für Hände, Ellenbogen und Knie mitzubesorgen. Egal ob Anfänger oder Fortgeschrittener, Unfälle können immer passieren, vor allem bei hohen Geschwindigkeiten und der Ausübung von Tricks. Es ist wichtig, dich und deinen Körper zu schüzen.

Vor- und Nachteile von Inline Skates

Vorteile
  • das Fahren macht Spaß
  • du trainierst gleichzeitig Ausdauer und Kraft
  • du verbrauchst viele Kalorien und baust Muskeln auf
  • du verbesserst deine Koordination
  • Stress wird abgebaut
  • Inlineskaten schont die Gelenke
Nachteile
  • relative hohe Sturz- und Verletzungsgefahr
  • Bremskraft von Inline Skates ist geringer als zum Beispiel die eines Fahrrads
  • Fahren nur bei gutem Wetter möglich (bei Nässe hohe Rutschgefahr)
  • Nutzung nur auf geeignetem Untergrund (glatt und asphaltiert)

Inline Saktes Vergleich: Welche Arten gibt es?

Je nach Verwendungszweck benötigst du verschiedene Inline Skates. Wir stellen dir die einzelne Modelle in unserem Inline Skates Vergleich kurz vor.

Fitness Skates

Diese Art Inliner eignet sich sowohl für Einsteiger als auch für Fortgeschrittene. Sie sind universell einsetzbar und sowohl für Workouts geeignet als auch für gemütliche Touren durch die Stadt oder die Natur. Sie zeichnen sich insbesondere dadurch aus, dass sie sehr komfortabel und atmungsativ sind. Fitness Skates sind für alle Altersgruppen geeignet und kombinieren Spaß und Training am besten.

Aggressive Skates/Street Skates

Mit diesem Modell kannst du dich an echte Herausforderungen wagen. Diese Skates eignen sich für kleine Stunts, zum Springen oder Rutschen und sind daher eher für Fortgeschrittene gedacht. Aggressive Skates zeichnen sich durch kleine Rollen aus, mit Hilfe derer sie mobiler und wendiger sind.

Speed Skates

Wie der Name schon verrät, sind diese Inliner für besonders schnelle Fahrten geeignet. Sie sind perfekt für erfahrene Skater und vor allem für Wettbewerbe gedacht. Die Schuhe dabei sind niedrig geformt und die Rollen deutlich größer als bei anderen Skates. So kann beim Fahren eine höhere Geschwindigkeit erreicht werden.

Free Skates/Urban Skates

Mit diesen Skates machst du alles richtig, wenn du Urban-Skating oder Freestyle-Slalom ausüben willst. Sie sind speziell für scharfe Turns ausgelegt und lassen sich perfekt manövrieren. Häufig besitzen sie einen Hardboot für eine bessere Stabilität und kleinere Rollen, um wendiger zu sein. Mit Free Skates werden erfahrene Skater sehr viel Spaß haben.

Hockey Skates

Diese Inliner sind für den Mannschaftssport geeignet. Beim Inlinehockey, wo Tore mit Bällen oder Pucks erzielt werden, trumpft dieses Modell mit Geschwindigkeit und Wendigkeit auf.

 

Gut zu wissen: Begriffe des Inlineskatings

Begriff Erklärung
Straight Vorwährtsfahren
Fakie Rückwärtsfahren
Spin Damit ist eine Drehung gemeint. Ein 180° Spin zum Beispiel ist eine Drehung um 180 Grad.
Switch Jeder Skater hat ein stärkeres Bein, einen Lieblingsfuß zum Bremsen, eine favorisierte Blickrichtung. Führt er nun einen Trick mit der anderen, ungewohnten, Seite aus, wird das als Switch bezeichnet.
Switchup Wechseln der Fußstellung während eines Tricks
Trick Line Abfolge mehrerer Tricks, die ohne Unterbrechungen ausgeführt werden
Air Springen mit Inline Skates
Grab Greifen eines Skates mit der Hand während eines Tricks
Flip Drehung über den Kopf während eines Tricks
Slide Rutschen über den Boden oder eine andere Fläche mit den Inline Skates
Manual Skaten auf nur zwei Rollen oder nur einer einzigen Rolle
Grind Rutschen über ein Geländer oder Kanten
Stall Stehen auf einer Kante, Mauer oder Pipe mit den Skates
Wallride Skating an einer Mauer
Wallstall Wegspringen von einer Wand

Inline Skates Test: Darauf solltest du unbedingt achten

Damit du lange Freude an deinen Inlinern hast, haben wir dir hier einige wichtige Aspekte für den Inline Skates Vergleich und den Kauf noch einmal zusammengefasst.

1. Größe
Das Wichtigste bei der Wahl deiner neuen Skates ist, dass sie perfekt passen. Sie dürfen weder drücken, noch zu locker sein. Wie du die passende Größe ermittelst, haben wir weiter oben im Vergleich beschrieben. Probier die Modelle unbedingt an und teste sie bei einer kleinen Probefahrt, bevor du dich endgültig für sie entscheidest.

2. Art der Inliner
Achte darauf, dass du den richtigen Inliner-Typ für deinen Verwendungszweck wählst. Die gängigen Modelle für Einsteiger und Hobby-Fahrer sind die Fitness Skates. Welche es noch gibt und wofür sie sich am besten eignen, findest du ebenfalls in unserem Inline Skates Test.

3. Qualität
Für einen hohen Komfort und eine längere Lebensdauer kannst du ruhig etwas mehr Geld ausgeben. Achte beim Kauf auf eine hochwertige Verarbeitung der Rollen, Kugellager und Schienen, so ist dir mehr Sicherheit und Stabilität geboten.

Stelle deine Frage an die Experten

Du hast eine Frage zu einem Produkt oder zum Thema an sich? Dann schieß los! Wir werden dein Anliegen so schnell wie möglich bearbeiten.