Kontaktlinsen Vergleich

Hero Image

Bei Regenwetter schränken Regentropfen auf dem Brillenglas deine Sicht ein, ständig beschlägt deine Brille, sie passt wieder mal nicht so richtig zu deinem Outfit und so weiter – du bist einfach nur genervt von deiner Brille? Dann sind Kontaktlinsen einen Test Wert. Möglicherweise verbessern sie deine Sehfähigkeit sogar noch mehr als deine Brille. Das kann zum Beispiel bei einer Hornhautverkrümmung der Fall sein.

Das Thema Kontaktlinsen ist ein sehr komplexes Thema. Mit unserem Kontaktlinsen Vergleich möchten wir dir deshalb mit wichtigen Informationen bei einem Umstieg auf Kontaktlinsen helfen. Du trägst bereits Kontaktlinsen? Auch dann erwarten dich nützliche Tipps und Fakten rund um den Kauf und das Tragen von Kontaktlinsen.

Vergleichssieger
Dailies AquaComfort Plus Tageslinsen
Air Optix HydraGlyde Monatslinsen
ACUVUE OASYS Kontaktlinsen
ACUVUE MOIST 1-Day Tageslinsen
Biofinity Monatslinsen weich
LinkDailies AquaComfort Plus TageslinsenAir Optix HydraGlyde MonatslinsenACUVUE OASYS KontaktlinsenACUVUE MOIST 1-Day TageslinsenBiofinity Monatslinsen weich
NutzerbewertungMach mit!
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
9 Bewertungen
Loading ImageLoading...
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
19 Bewertungen
Loading ImageLoading...
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
9 Bewertungen
Loading ImageLoading...
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
20 Bewertungen
Loading ImageLoading...
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
9 Bewertungen
Loading ImageLoading...
Preis € 44,68
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
€ 17,14
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
€ 18,04
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
€ 22,30 € 19,00
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
€ 24,69 € 23,50
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Preisalarm
PreisverlaufPreisverlauf ansehen Preisverlauf ansehen Preisverlauf ansehen Preisverlauf ansehen Preisverlauf ansehen
HerstellerDailies Air Optix Acuvue Acuvue Biofinity
VerfügbarkeitAuf LagerAuf LagerAuf LagerAuf LagerGewöhnlich versandfertig in 2 bis 3 Tagen.
Zählung9066 oder 1230 oder 903 oder 6
Basiskurve8.7 mm8.6 mm8.4/8.8 mm8.5 mm8.6 mm
Durchmesser14 mm14.2 mm14 mm14.2 mm14 mm
Dioptrin (von - bis)+8/-12+8/-12+8/-9.5-0.5/-7+8/-12
BC-Wert8.7 mm8.6 mm8.4 mm8.5 mm8.6 mm
DIA-Wert1414.21414.214
Sonstigesweiche Tageslinsen; geeignet für Kontaktlinsenträger mit saisonalen Allergienweiche Monatslinsen2-Wochenlinsen für trockene Augen; mit UV-SchutzTageslinsen für empfindliche Augen & Allergikerweiche Monatslinsen
Wir beantworten deine FrageStelle deine Frage an die ExpertenStelle deine Frage an die ExpertenStelle deine Frage an die ExpertenStelle deine Frage an die ExpertenStelle deine Frage an die Experten
zum AnbieterZum AngebotZum AngebotZum AngebotZum AngebotZum Angebot
weitere Angebote
Vergleichssieger
Dailies AquaComfort Plus Tageslinsen
NutzerbewertungMach mit!
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
9 Bewertungen
Loading ImageLoading...
Preisalarm
PreisverlaufPreisverlauf ansehen
HerstellerDailies
VerfügbarkeitAuf Lager
Zählung90
Basiskurve8.7 mm
Durchmesser14 mm
Dioptrin (von - bis)+8/-12
BC-Wert8.7 mm
DIA-Wert14
Sonstigesweiche Tageslinsen; geeignet für Kontaktlinsenträger mit saisonalen Allergien
Wir beantworten deine FrageStelle deine Frage an die Experten
€ 44,68
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Air Optix HydraGlyde Monatslinsen
NutzerbewertungMach mit!
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
19 Bewertungen
Loading ImageLoading...
Preisalarm
PreisverlaufPreisverlauf ansehen
HerstellerAir Optix
VerfügbarkeitAuf Lager
Zählung6
Basiskurve8.6 mm
Durchmesser14.2 mm
Dioptrin (von - bis)+8/-12
BC-Wert8.6 mm
DIA-Wert14.2
Sonstigesweiche Monatslinsen
Wir beantworten deine FrageStelle deine Frage an die Experten
€ 17,14
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
ACUVUE OASYS Kontaktlinsen
NutzerbewertungMach mit!
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
9 Bewertungen
Loading ImageLoading...
Preisalarm
PreisverlaufPreisverlauf ansehen
HerstellerAcuvue
VerfügbarkeitAuf Lager
Zählung6 oder 12
Basiskurve8.4/8.8 mm
Durchmesser14 mm
Dioptrin (von - bis)+8/-9.5
BC-Wert8.4 mm
DIA-Wert14
Sonstiges2-Wochenlinsen für trockene Augen; mit UV-Schutz
Wir beantworten deine FrageStelle deine Frage an die Experten
€ 18,04
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
ACUVUE MOIST 1-Day Tageslinsen
NutzerbewertungMach mit!
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
20 Bewertungen
Loading ImageLoading...
Preisalarm
PreisverlaufPreisverlauf ansehen
HerstellerAcuvue
VerfügbarkeitAuf Lager
Zählung30 oder 90
Basiskurve8.5 mm
Durchmesser14.2 mm
Dioptrin (von - bis)-0.5/-7
BC-Wert8.5 mm
DIA-Wert14.2
SonstigesTageslinsen für empfindliche Augen & Allergiker
Wir beantworten deine FrageStelle deine Frage an die Experten
€ 22,30
€ 19,00
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Biofinity Monatslinsen weich
NutzerbewertungMach mit!
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
9 Bewertungen
Loading ImageLoading...
Preisalarm
PreisverlaufPreisverlauf ansehen
HerstellerBiofinity
VerfügbarkeitGewöhnlich versandfertig in 2 bis 3 Tagen.
Zählung3 oder 6
Basiskurve8.6 mm
Durchmesser14 mm
Dioptrin (von - bis)+8/-12
BC-Wert8.6 mm
DIA-Wert14
Sonstigesweiche Monatslinsen
Wir beantworten deine FrageStelle deine Frage an die Experten
€ 24,69
€ 23,50
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Zuletzt aktualisiert am Oktober 22, 2020 um 14:15 Uhr. Änderung der Preise, Lieferzeit & -kosten zwischenzeitlich möglich. Alle Preise inkl. MwSt., ggf. zzgl. Versand. Alle Angaben ohne Gewähr.

Mehr Angebote anzeigen
Autor: | Letzte Aktualisierung: 13.10.2020
Unsere Vergleiche sind
  • stets unabhängig und seriös
  • immer aktuell
  • umfassend informativ
Hat dir dieser Vergleich gefallen?
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
5 Bewertungen
Loading ImageLoading...

Preisverlauf - Dailies AquaComfort Plus Tageslinsen

Das Wichtigste in Kürze:

Beim Kontaktlinsen Test haben die Dailies AquaComfort Plus Tageslinsen am besten abgeschnitten. Mit diesen Kontaktlinsen hast du immer eine klare Sicht. Sie sind für alle Herausforderungen des Alltags gewappnet – seien es beheizte oder klimatisierte Räume oder sei es die Arbeit am Computer. Für eine optimale Sehqualität und angenehmen Tragekomfort sorgt die innovative Benetzungstechnologie. Mit jedem Lidschlag werden Benetzungsstoffe aktiviert, welche die natürliche Feuchtigkeit der Augen unterstützen. Die Dailies AquaComfort Plus Tageslinsen sind außerdem hervorragend für Allergiker und empfindliche Augen geeignet. So behält wirklich jeder den Durchblick.

Die Eigenschaften im Überblick:

  • weiche Tageslinsen
  • innovative Benetzungstechnologie
  • herausragende Tränenfilmstabilität
  • für Kontaktlinsenträger mit saisonalen Allergien geeignet

Das kleine 1×1 des Kontaktlinsen-Kaufs

Blaues Auge im Dunkeln.

Die wichtigsten Infos auf einen Blick:

  • Beim ersten Kontaktlinsenkauf oder dem Wechseln auf ein anderes Kontaktlinsenmodell ist eine Beratung und Anpassung durch den Fachmann notwendig. Einen Folgekauf kannst du dann auch bequem im Internet tätigen.
  • Trägst du im Alltag eine Brille und möchtest diese nur sporadisch durch Kontaktlinsen ersetzen, bieten sich Tageslinsen an. Diese entsorgst du nach dem Tragen und sparst dir so den Pflegeaufwand. Möchtest du häufiger Kontaktlinsen tragen sind die Verbrauchskosten bei Wochen-, Monats- und Jahreslinsen geringer.
  • Soll nur eine Kurz- oder Weitsichtigkeit ausgeglichen werden, benötigst du sphärische Linsen. Hast du eine Hornhautverkrümmung, sorgen torische Kontaktlinsen für einen Ausgleich. Multifokale Linsen werden wie Gleitsichtbrillen zur Korrektur einer Altersweitsichtigkeit eingesetzt.
  • Beim Kauf von Kontaktlinsen solltest du immer gleich die passenden Pflegeprodukte dazukaufen, denn Hygiene ist das A und O bei der Nutzung von Kontaktlinsen.

Häufig gestellte Fragen zu Kontaktlinsen

Welche Unterschiede gibt es im Kontaktlinsen Vergleich zwischen weichen und harten Kontaktlinsen?

Bei Kontaktlinsen wird grundsätzlich zwischen harten und weichen bzw. formstabilen und formflexiblen Modellen unterschieden. Welche Art von Kontaktlinsen zu deinen  Augen passt, kannst du nicht in einem eigenen Kontaktlinsen Test ausprobieren. Dies musst du von einem Augenarzt oder Optiker, der auf Kontaktlinsen spezialisiert ist, feststellen lassen.

Weiche Linsen sind wegen ihres hohen Tragekomforts oftmals spontan besser verträglich als harte Linsen. Sie weisen einen hohen Wassergehalt und Silikonanteil auf und sind dadurch besonders flexibel. Durch ihren im Vergleich zu harten Linsen größeren Durchmesser sitzen sie fest am Auge und verrutschen dadurch kaum. Damit sind sie für sportliche Aktivitäten besonders gut geeignet. Sie eignen sich im Vergleich zu harten Kontaktlinsen allerdings weniger gut für den täglichen Gebrauch.

Harte Linsen weisen hingegen im Normalfall eine höhere Langzeitverträglichkeit auf als weiche Kontaktlinsen. Ein Grund dafür ist ihr besonders sauerstoffdurchlässiges Material, welches eine gute Sauerstoffversorgung der Augen gewährleistet. Zudem sitzen sie aufgrund ihres geringeren Durchmessers ausschließlich auf der Hornhaut und berühren den Übergang zur Lederhaut nicht. Somit schwimmen harte Kontaktlinsen auf dem Tränenfilm der Augen, wodurch sie ständig von Tränenflüssigkeit unterspült werden und die Augen weniger austrocknen. Zwar können sie bei ruckartigen Bewegungen dadurch leichter herausfallen. Im Ergebnis können harte Linsen aufgrund der vorgenannten Eigenschaften meist aber auch ohne Probleme täglich getragen werden.

Darüber hinaus ist mit harten Kontaktlinsen auch die Korrektur von starken Unregelmäßigkeiten, wie sie zum Beispiel bei einer Hornhautverkrümmung (Astigmatismus) oder anderen Augenkrankheiten vorliegen, möglich. Weil sie sich nicht automatisch der Krümmung deiner Hornhaut anpassen, ist allerdings eine aufwendigere Anpassung durch den Fachmann notwendig und die Eingewöhnungszeit länger. Insbesondere zu Anfang werden die harten Linsen stärker als Fremdkörper empfunden.

Kontaktlinsen Vergleich: Welche Typen von Kontaktlinsen gibt es?

Zum einen wird zwischen Tages-, Wochen-, Monats- und Jahreslinsen unterschieden. Dabei handelt es sich quasi um die Haltbarkeit der Kontaktlinsen nach Öffnen des Blisters. So solltest du zum Beispiel Monatslinsen 30 Tage nach dem Auspacken entsorgen – selbst, wenn du sie nur einmal getragen haben solltest. Defekte Linsen musst du logischerweise bereits vorher gegen neue austauschen.

Die Überschreitung der jeweiligen Zeitspannen kann unterschiedliche Folgen haben. Die Linsen können sich verziehen und es kann zu Ablagerungen kommen. Zudem nimmt die Gefahr, dass eine Kontaktlinse in deinem Auge reißt, deutlich zu, weil das Material brüchiger wird. Außerdem nimmt die Sauerstoffdurchlässigkeit ab. Im Ergebnis kann es zu einem unangenehmen Tragegefühl, gereizten Augen und einer verschwommenen Sicht kommen. Gleichzeitig nimmt die Gefahr von Infektionen und Augenentzündungen deutlich zu.

Darüber hinaus wird zwischen sphärischen, torischen und multifokalen Kontaktlinsen differenziert. Sphärische Linsen sind einfache Standard-Kontaktlinsen, die zur Korrektur einer Kurz- oder Weitsichtigkeit eingesetzt werden. Ist dein Sehvermögen durch eine Hornhautverkrümmung beeinträchtigt, benötigst du hingegen torische Kontaktlinsen. Bei diesen sorgen unterschiedliche Brechwerte für einen Ausgleich der Hornhautverkrümmung. Bei multifokale Kontaktlinsen handelt es sich um Gleitsichtlinsen zur Korrektur einer Altersweitsichtigkeit. Diese Kontaktlinsen ermöglichen dir wie eine Gleitsichtbrille ein scharfes Sehen in verschiedenen Sehdistanzen, indem verschiedene Linsenstärken in einer Linse vereint werden.

Welche Stärke brauche ich für meine neuen Kontaktlinsen?

Möchtest du deine Kontaktlinsen im Internet kaufen, musst du unter anderem wissen, welche Stärke du brauchst. Um das herauszufinden, ist ein Sehtest beim Augenarzt oder Optiker notwendig. Trägst du bereits eine Brille und kennst deren Dioptrien-Werte, hilft dir das in den meisten Fällen nicht weiter. Denn die Brillengläser sitzen weiter entfernt von den Augen als die Kontaktlinsen. Das hat Einfluss auf die Sehstärke. Lediglich bei einer geringen Sehschwäche bis zu +/- 4,0 Dioptrien sind die Werte von Kontaktlinse und Brille gegebenenfalls identisch. Liegt allerdings zum Beispiel eine Hornhautverkrümmung vor, ist das dann aber auch nicht der Fall.

Außerdem ist vor dem ersten Tragen von Kontaktlinsen immer eine Erstberatung beim Optiker wichtig, bei der unter anderem deine Augen von dem Fachmann genau vermessen werden. Entsprechendes gilt bei einem Wechsel der Kontaktlinsen. Hast du dann erst einmal mithilfe des Fachmannes die passenden Kontaktlinsen gefunden, kannst du deine Folgeeinkäufe auch bequem im Internet tätigen. Ein Vorteil des Folgekaufs im Internet ist unter anderem, dass du dort einfacher und schneller einen Kontaktlinsen Preisvergleich vornehmen kannst, um so das günstigste Angebot für dich zu finden.

Woran erkenne ich sehr gute Kontaktlinsen beim Kauf im Internet?

Gute Kontaktlinsen beim Kauf im Internet erkennst du vor allem an einer guten Sauerstoffdurchlässigkeit und einem niedrigen Wassergehalt. Der Wassergehalt sollte unter 50 Prozent liegen, da ein zu hoher Wassergehalt deine Augen schneller austrocknen lassen kann.

Eine gute Sauerstoffversorgung ist wichtig für die Funktionsfähigkeit deiner Augen. Die Sauerstoffdurchlässigkeit von Kontaktlinsen wird durch den Dk-Wert angegeben. Je höher dieser Wert ist desto besser. Für einen besseren Vergleich von Kontaktlinsen geben die Hersteller oft die Sauerstoffdurchlässigkeit im Verhältnis zur Dicke der Linse an. Der Dk/t-Wert bezieht sich dabei auf die Dicke von Kontaktlinsen mit -3,0 Dioptrien.

Wie setze ich meine neuen Kontaktlinsen richtig ein?

Das Einsetzen der Kontaktlinsen ist zwar für Neulinge zunächst etwas gewöhnungsbedürftig. Mit etwas Übung gelingt dies jedoch schnell und einfach. Im Rahmen einer Erstberatung und Anpassung neuer Kontaktlinsen erklärt und übt der Fachmann mit dir generell das Einsetzen und Entfernen der Kontaktlinsen. Musst du es dann die ersten Male alleine machen, kann es trotzdem zu Unsicherheiten kommen. Dann hilft dir folgende Anleitung:

Am besten funktioniert das Einsetzen der Kontaktlinsen vor einem Spiegel. Wichtig ist, dass du zunächst deine Hände gründlich wäscht. Danach setzt du dir die Linse auf die Fingerkuppe deines Zeigefingers. Für die linke Linse nimmst du den linken und für die rechte Linse den rechten Zeigefinger – natürlich nicht zeitgleich, sondern nacheinander. Überprüfe dann bei weichen Linsen, ob diese richtig herum oder umgestülpt ist. Das erkennst du am Rand der Linse. Wölben sich die Ränder leicht zueinander, ist alles richtig. Sind sie hingegen leicht nach außen gewölbt, stülpst du die Linse zunächst um. Nun ziehst du das obere Augenlid mithilfe des Zeigefingers der anderen Hand nach oben. Mit dem Mittelfinger der Hand, auf dessen Zeigefinger die Linse sitzt, ziehst du das untere Lid nach unten. Dann setzt du die Kontaktlinse vorsichtig auf das Auge, nimmst deinen Zeigefinger langsam vom oberen Augenlid und bewegst dein Auge kurz nach links und rechts. Danach  entfernst du auch deinen Mittelfinger vom unteren Lid.

Auch für das Entfernen der Kontaktlinsen ist das Händewaschen eine wichtige Vorbereitungsmaßnahme. Im Anschluss schaust du in den Spiegel. Bei weichen Linsen ziehst du nun mit dem rechten Mittelfinger das rechte untere Augenlid nach unten bzw. mit dem linken Mittelfinger das linke Unterlid. Dann hältst du mit dem Mittelfinger der jeweils anderen Hand das Oberlid fest. Nun kannst du mit Daumen und Zeigefinger der unteren Hand die Linse zusammenschieben und abheben. Bei harten Linsen ziehst du nur das jeweilige Oberlid mit dem Mittelfinger der einen Hand nach oben und entfernst die Kontaktlinse mithilfe eines Kontaktlinsensaugers, den du mit Daumen und Zeigefinger der anderen Hand hältst.

Wie lange darf man Kontaktlinsen tragen?

Als eine Art Faustregel wird häufig dazu geraten, Kontaktlinsen nicht länger als acht Stunden pro Tag zu tragen. So eine pauschale Aussage ist allerdings nicht immer richtig. Wie lange du deine Kontaktlinsen am Tag tragen darfst, ist von den jeweiligen Linsen abhängig oder genauer von deren Material. Viele Hydrogel-Linsen können zum Beispiel acht bis zehn Stunden und Silikon-Hydrogel-Linsen aufgrund ihrer sehr hohen Sauerstoffdurchlässigkeit sogar bis zu sechzehn Stunden getragen werden.

Es gibt auch Kontaktlinsen, die du über einen gewissen Zeitraum dauerhaft, also Tag und Nacht in den Augen belassen darfst. Viele Augenärzte raten allerdings aus medizinischer Sicht von solchen Linsen ab. Deshalb solltest du sie nur mit ausdrücklicher Zustimmung deines Augenarztes tragen.

Achte bezüglich der Tragezeit immer auf die Herstellerempfehlungen und lass dich gegebenenfalls von deinem Augenarzt beraten. Denn die maximale Tragezeit ist unter anderem auch von der Tränenfilmbeschaffenheit deiner Augen abhängig. Neigst du zum Beispiel zu trockenen Augen, kann die maximale Tragezeit auch kürzer ausfallen. Gegebenenfalls kannst du aber auch mit einer speziellen Benetzungsflüssigkeit nachhelfen.

Unabhängig von der maximalen Tragezeit solltest du die Linsen sofort entfernen, wenn der Tragekomfort nachlässt bzw. ein unangenehmes Gefühls beim Tragen auftritt.

Die maximale Tragezeit ist nicht zu verwechseln mit der maximalen Nutzungsdauer bei Tages-, Wochen-, Monats- und Jahreslinsen, die du aus bereits genannten Gründen ebenfalls nicht überschreiten solltest.

Wie reinige und pflege ich meine Kontaktlinsen am besten?

Hygiene ist ein wichtiges Thema im Zusammenhang mit Kontaktlinsen. Denn beim Tragen der Kontaktlinsen lagern sich Schmutz, Eiweiße und Fettrückstände auf ihnen ab. Diese Ablagerungen bieten Bakterien und Keimen einen optimalen Nährboden und können auf diese Weise schnell zu Infektionen und Entzündungen am Auge führen. Deshalb musst du deine Kontaktlinsen nach jedem Tragen reinigen. Lediglich Tageslinsen bilden eine Ausnahme. Diese entsorgst du nach dem Tragen.

Vor der Kontaktlinsenreinigung musst du zunächst gründlich deine Hände waschen. Zudem darfst du für die Reinigung der Kontaktlinsen in keinem Fall Leitungswasser verwenden. Darin enthaltene Verunreinigungen können sonst über die Kontaktlinsen in deine Augen gelangen. Für die Reinigung gibt es verschiedene Arten von speziellen Pflegemitteln, die nicht alle für jede Art von Kontaktlinse verwendbar sind. Achte diesbezüglich ganz genau auf die Herstellerangaben.

Für weiche Linsen verwendest du in der Regel entweder eine Kombilösung oder ein Peroxid-Reinigungssystem. Letzteres entfernt Ablagerungen und Fettrückstände gründlicher und ist deshalb bei empfindlichen Augen häufig besser geeignet. Für harte Linsen gibt es spezielle Oberflächenreiniger sowie Desinfektions- und Aufbewahrungslösungen. Darüber hinaus werden spezielle Proteinentfernungstabletten angeboten. Mit denen können die Kontaktlinsen von Eiweißablagerungen, die bei der normalen Reinigung nicht verschwinden, befreit werden.

Die Reinigung erfolgt in der Regel in vier Schritten: reinigen, abspülen, desinfizieren und aufbewahren, wobei die letzten beiden Schritte auch zusammenfallen können. Bei Verwendung einer Peroxidlösung zur Desinfektion müssen die Kontaktlinsen zudem noch neutralisiert werden.

Zur Pflege deiner Kontaktlinsen gehört auch die Reinigung des Linsenbehälters – und zwar nach jeder Benutzung. Dafür spülst du den Behälter mit dem Kontaktlinsenreiniger oder einer Kochsalzlösung aus. Auch in diesem Fall gilt: Kein Leitungswasser verwenden! Danach legst du den Behälter offen und mit der Oberseite nach unten auf ein frisches Tuch und lässt ihn trocknen. Zudem solltest du den Linsenbehälter regelmäßig gegen einen neuen austauschen – am besten einmal im Monat.

Ab wann darf man Kontaktlinsen tragen?

Ein gesetzliches Mindestalter zum Tragen von Kontaktlinsen gibt es nicht. Auch Kinder und Jugendliche können bereits Kontaktlinsen tragen. Allerdings sollten Kinder erst damit beginnen, wenn sie reif genug dafür sind. Das bedeutet, dass sie motorisch dazu in der Lage sein müssen, die Linsen eigenständig einzusetzen und auch wieder herauszunehmen sowie sich zuverlässig um die Reinigung der Kontaktlinsen zu kümmern.

Hinsichtlich der Sehstärke gibt es keinen Schwellenwert, ab dem man Kontaktlinsen tragen darf. Ab 0,5 Dioptrien ist es aber jedenfalls sinnvoll, einen Ausgleich durch das Tragen von Kontaktlinsen oder einer Brille zu schaffen. Deine Sehstärke kann aber durchaus einen Einfluss auf die Entscheidung zwischen Brille und Kontaktlinsen haben. Ab sechs Dioptrien haben Kontaktlinsen einen wesentlichen Vorteil gegenüber einer Brille, da eine Brille ab diesem Wert mit recht dicken Gläsern bestückt ist, die zum Rand hin unscharf werden. Dadurch wird dein Blickfeld noch weiter eingeschränkt, als es bei einer Brille sowieso schon der Fall ist. Bei Kontaktlinsen ist das Blickfeld durch ihre Positionierung direkt auf dem Auge unabhängig von der Sehstärke hingegen nicht eingeschränkt.

Unabhängig von Alter und Sehstärke solltest du bei Anzeichen einer Unverträglichkeit, wie zum Beispiel brennenden, juckenden, geröteten oder tränenden Augen, keine Kontaktlinsen tragen. In einem solchen Fall ist eine Pause von einigen Tagen notwendig, in der du auf deine Brille zurückgreifst. Haben sich deine Augen wieder erholt, kannst du einen neuen Versuch wagen. Je nach Ursache der Unverträglichkeit, kannst du es mit einem anderen Pflegemittel zum Reinigen deiner Linsen versuchen, die Marke der Kontaktlinsen wechseln oder Augentropfen zum Befeuchten trockener Augen verwenden. Helfen diese Maßnahmen nicht, bleibt im Zweifel nur ein Umstieg auf eine Brille.

Gibt es Kontaktlinsen speziell für Kinder?

Nein, es gibt keine speziellen Kontaktlinsen für Kinder. Die Wahl der passenden Linsen erfolgt wie bei einem Erwachsenen. Dafür werden die Augen des Kindes von einem Spezialisten für Kontaktlinsen vermessen. Ob dann weiche oder harte Linsen besser geeignet sind, ist individuell verschieden. Entsprechend verhält es sich bei der Frage, ob zum Beispiel Tages- oder Monatslinsen besser geeignet sind.

Zur Gewöhnung an das Tragen von Kontaktlinsen und dem Erlernen des Einsetzens und Entfernens der Linsen wird bei Kindern häufig empfohlen, mit Tageslinsen zu beginnen. Nach einer Weile, wenn alles gut funktioniert, ist dann der Wechsel auf andere Linsen mit dem gleichzeitigen Training der richtigen Kontaktlinsenpflege möglich.

Zahlt die Krankenkasse bei Kontaktlinsen etwas dazu?

Die gesetzliche Krankenkasse zahlt lediglich in besonderen Fällen etwas bei Kontaktlinsen dazu. Dafür muss ein Anspruch auf eine Sehhilfe bestehen und das Tragen von Kontaktlinsen medizinisch zwingend erforderlich sein. Welche Fälle das sind definiert der Gemeinsame Bundesausschuss. Die vollständige Auflistung findest du entsprechend in § 15 Absatz 3 der Hilfsmittel-Richtlinie des Gemeinsamen Bundesausschusses.

Zu diesen besonderen Fällen gehören zum Beispiel:

  • eine Fehlsichtigkeit ab +/-8,0 Dioptrien
  • eine irreguläre Hornhautverkrümmung, sofern mit Kontaktlinsen im Vergleich zu einer Brille eine Sehkraftverbesserung von mindestens 20 Prozent erreicht wird
  • eine fortschreitende Ausdünnung und kegelförmige Verformung des Auges (Keratokonus).

Bezuschusst werden in allen Fällen allerdings zunächst nur harte Linsen. Lediglich nach dem gescheiterten Versuch, diese zu tragen, und einer besonderen Begründung durch deinen Arzt, können auch weiche Linsen bezuschusst werden. Die Pflegemittel für die Kontaktlinsen werden in keinem Fall bezuschusst.

Bist du bei einer privaten Krankenversicherung versichert oder hast du eine Zusatzversicherung abgeschlossen, können wir dir an dieser Stelle keine allgemeingültige Antwort auf diese Frage geben. Ob und in welcher Höhe eine Zuzahlung zu deinen Kontaktlinsen geleistet wird, ergibt sich dann aus deinem Versicherungsvertrag.

Seit wann gibt es Kontaktlinsen als Alternative zu Brillen?

Den Grundstein für die heutigen Kontaktlinsen legte Leonardo Da Vinci bereits in den Anfängen des 16. Jahrhunderts. Er stellte damals Berechnungen zum Auge an und hielt in einer Schrift seine Idee, von mit Wasser gefüllten Glasschalen, welche zur Verbesserung der Sehkraft auf die Augen gelegt werden, fest.

Von da an war es noch ein weiter Weg zu den Kontaktlinsen, die wir heute kennen und von denen wir ein paar ausgewählte Exemplare für unseren Kontaktlinsen Vergleich genauer unter die Lupe genommen haben. Die erste Kontaktlinse wurde erst im 19. Jahrhundert hergestellt. Die frühen Linsen bestanden aus Glas, bedeckten große Teile des Auges und ließen keinen Sauerstoff durch. Deshalb konnten Sie nur sehr kurz getragen werden. Im Jahr 1946 wurde dann die erste Kontaktlinse aus Plexiglas entwickelt. Sie konnte bereits acht Stunden getragen werden. Die erste weiche Kontaktlinse wurde im Jahr 1961 gefertigt. Seitdem wurden Tragekomfort, Verträglichkeit und Co. immer weiterentwickelt.

Gibt es einen Kontaktlinsen Test der Stiftung Warentest?

Die Stiftung Warentest hat einen Kontaktlinsen Test veröffentlicht. Dieser umfasst nicht verschiedene Kontaktlinsen-Typen. Es wurden ausschließlich Tageslinsen getestet. Insgesamt sind es zehn Modelle mit -3,0 Dioptrien, davon jeweils fünf mit bzw. ohne UV-Schutz. Allerdings stammt der Kontaktlinsen-Test bereits aus dem Jahr 2004.

Diese Features sollten Kontaktlinsen haben

Weibliches Auge im Spiegel.

Möchtest du dir neue Kontaktlinsen kaufen, ist es wichtig, dass diese zu deinen Augen passen und deine Sehschwäche optimal ausgleichen. Voraussetzung dafür ist, dass du bestimmte Werte kennst, und diese beim Kauf parat hast. Dafür ist zunächst eine Erstberatung durch einen Augenarzt oder einen Optiker notwendig. Im Rahmen der Beratung werden nicht nur ein Sehtest gemacht, eine Vermessung deiner Augen durchgeführt und entsprechende Kontaktlinsen für dich angepasst, du erhältst auch einen Kontaktlinsenpass. Im Anschluss kannst du dir dann deine Kontaktlinsen nach einem Kontaktlinsen Preisvergleich auch im Internet kaufen. Wir erklären dir deshalb in unserem Kontaktlinsen Vergleich, welche Werte du dafür brauchst, wie du sie in deinem Kontaktlinsenpass findest und was sie bedeuten.

Kontaktlinsen Test – Feature 1: Sphäre – Ausprägung der Fehlsichtigkeit

Der erste Wert auf einem Kontaktlinsenpass ist in der Regel die Sphäre (Sph) oder auch der PWR-Wert, wie er teilweise auch genannt wird. Dieser Wert ist wichtig für die Sehstärke der Kontaktlinsen. Er wird für jedes Auge jeweils in Dioptrien angegeben. Ein Pluszeichen vor diesem Wert bedeutet, dass eine Weitsichtigkeit besteht, umgekehrt steht ein Minuszeichen für Kurzsichtigkeit. Darüber hinaus gilt, je höher der Wert ist, desto ausgeprägter ist die Fehlsichtigkeit. So beginnt ab +/-5,0 Dioptrien eine starke Fehlsichtigkeit, während es sich bei +/-1,0 Dioptrien lediglich um eine leichte Fehlsichtigkeit handelt.

Kontaktlinsen Test – Feature 2: DIA-Wert – Durchmesser der Kontaktlinsen

Ein für den Tragekomfort wichtiger Wert ist der DIA-Wert. Bei diesem Wert geht es um den Durchmesser der Kontaktlinsen. Dieser muss zu der Größe deiner Hornhaut passen. Der DIA-Wert von weichen Linsen ist regelmäßig größer als der von harten, da Letztere nur auf der Hornhaut sitzen, während weiche Kontaktlinsen darüber hinausgehen. Der DIA-Wert von weichen Kontaktlinsen liegt meist zwischen 13,8 und 14,5 Millimetern, der von harten zwischen 9,3 und 9,9 Millimetern. Welcher Durchmesser für dich der passende ist, zeigt dir der DIA-Wert auf dem Kontaktlinsenpass. Auch dieser wird für jedes Auge angegeben.

Kontaktlinsen Test – Feature 3: BC-Wert – Krümmung der Kontaktlinsen

Ein weiterer für den Tragekomfort entscheidender Wert auf dem Kontaktlinsenpass ist der BC-Wert. Er gibt jeweils die für deine Augen passende Krümmung der Kontaktlinsen in Millimetern an und wird auch Basiskurve, Krümmungsradius oder einfach Radius genannt. Je höher der BC-Wert ist, desto flacher ist die Krümmung der Linse und umgekehrt. Im Normalfall liegt der Krümmungsradius zwischen 8,3 und 9,0 Millimetern.

Kontaktlinsen Test – Feature 4: Zylinderwert – wichtig für torische Kontaktlinsen

Liegt bei dir eine Hornhautverkrümmung vor, befindet sich in deinem Kontaktlinsenpass zudem der Zylinderwert (CYL) beider Augen. Dieser gibt die Höhe der jeweiligen Hornhautverkrümmung an und ist wichtig für torische Kontaktlinsen.

Kontaktlinsen Test – Feature 5: Achsenwert – Position einer Hornhautverkrümmung

Bei einer Hornhautverkrümmung bzw. für die Bestellung torischer Linsen ist zudem der Achsenwert (AX) beider Augen wichtig. Die Gradzahl gibt die genaue Position deiner Hornhautverkrümmung auf dem jeweiligen Auge an.

Kontaktlinsen Test – Feature 6: Additionswert – wichtig bei Altersweitsichtigkeit

Besteht bei dir eine Altersweitsichtigkeit ist zudem der Additionswert (Add) wichtig. Dieser positive Dioptrien-Wert steht meistens an letzter Stelle in einem Kontaktlinsenpass und wird für Gleitsichtlinsen bzw. multifokale Linsen benötigt. Auch dieser Wert wird für jedes Auge gesondert aufgeführt. Um die Altersweitsichtigkeit auszugleichen, wird der Additionswert auf eine bestehende Kurz- oder Weitsichtigkeit addiert.

Vor- und Nachteile von Konatktlinsen im Vergleich zur Brille

Vorteile
  • keine das Blickfeld störende bzw. einschränkende Brillenfassung
  • Kontaktlinsen fallen nicht auf
  • beschlagen nicht
  • keine störenden Regentropfen bei Regen, die die Sicht beeinträchtigen
  • spiegeln nicht
  • teilweise bessere Korrektur einer Fehlsichtigkeit, zum Beispiel bei starker Hornhautverkrümmung oder bei Keratokonus
  • kein Verfälschen der Bildgröße
  • können auch beim Sport und in der Sauna getragen werden
  • kombinierbar mit einfacher Sonnenbrille ohne Sehstärke
  • können keine Druckstellen hinter den Ohren oder auf der Nase verursachen
Nachteile
  • nur bei guter Augengesundheit geeignet
  • können Augentrockenheit verstärken oder verursachen und die Augen reizen
  • Einsetzen und Herausnehmen der Linsen erfordert Übung
  • zu Anfang von Neulingen häufig als ungewohnt bzw. unbequem empfunden
  • höherer Pflegeaufwand
  • bei unsachgemäßer Verwendung gesteigertes Risiko von Augeninfektionen und gestörter Sauerstoffversorgung des Auges
  • können eine Brille nicht gänzlich ersetzen
Wie du siehst haben Kontaktlinsen durch ihre Positionierung direkt auf den Augen nicht nur ästhetische, sondern auch viele andere Vorteile gegenüber Brillen. Auf der anderen Seite haben wir auch eine ganze Reihe von Nachteilen aufgelistet. Diese relativieren sich aber zum Teil mit der Zeit, wie zum Beispiel der Nachteil, dass das Einsetzen und Herausnehmen der Kontaktlinsen Übung erfordert. Zudem kannst du einige der aufgeführten Nachteile durch eine sachgemäße Verwendung der Linsen vermeiden. Dazu gehört zum Beispiel das höhere Infektionsrisiko.

Darauf solltest du unbedingt achten – nicht nur bei einem Kontaktlinsen Test

Verschiedene Brillengläser.

Abschließend haben wir für dich in unserem Kontaktlinsen Vergleich noch eine Liste mit wichtigen Tipps im Umgang mit Kontaktlinsen zusammengestellt – egal, ob du das Tragen von Kontaktlinsen testest oder regelmäßig welche trägst:

  • Schlafe nachts nicht mit Kontaktlinsen (sofern es sich nicht um spezielle auch für die Nacht geeignete Linsen handelt).
  • Trage deine Kontaktlinsen nicht länger als die vorgegebene maximale Tragezeit.
  • Beim Schwimmen solltest du wegen einer möglichen Keimbelastung des Wassers auf deine Kontaktlinsen verzichten. Harte Linsen werden zudem sehr leicht ausgespült. Verwende besser eine Schwimmbrille mit Sehstärke. Gehst du trotzdem mit Kontaktlinsen schwimmen, entferne sie sofort danach aus deinen Augen und reinige sie gründlich.
  • In die Sauna kannst du mit Kontaktlinsen gehen. Sie sollten sehr sauerstoffdurchlässig sein, damit deine Augen in der heißen Luft nicht zu schnell trocken werden.
  • Möchtest du Kontaktlinsen regelmäßig auch beim Sport tragen, solltest du dies unbedingt auch bei der Kontaktlinsenanpassung erwähnen, damit die Linsen auch zu den Anforderungen deines Sportes passen. Unter Umständen kann es sogar sinnvoll sein, beim Sport andere Kontaktlinsen als im Alltag zu tragen.
  • Kontaktlinsen mit UV-Schutz reichen nicht aus, um deine Augen zu schützen, da nicht alle Bereiche deines Auges von den Linsen abgedeckt sind. Zudem bieten die Kontaktlinsen keinen Blendschutz. Das Tragen einer Sonnenbrille ist daher unerlässlich. Praktisch ist, dass du deine Kontaktlinsen mit jeder Sonnenbrille ohne Sehstärke kombinieren kannst.
  • Trockene Augen und Kontaktlinsen vertragen sich nicht sehr gut. Abhilfe können spezielle Augentropfen schaffen. Zudem solltest du einen Augenarzt oder Optiker aufsuchen, um die Ursache zu klären und gegebenenfalls zu anderen Kontaktlinsen zu wechseln.
  • Das Auge muss sich erst an das Tragen von Kontaktlinsen gewöhnen. Bei weichen Linsen kann die Eingewöhnungszeit ein paar Tage dauern, während sie bei harten Linsen bis zu vier Wochen andauern kann. Die ersten Tage solltest du die Kontaktlinsen deshalb erst einmal nur ein paar Stunden tragen und die Tragezeit dann langsam steigern.
  • Achte besonders auf Hygiene: Reinige deine Kontaktlinsen nach jedem Tragen. Vermeide dabei wegen der möglichen Keimbelastung jeglichen Kontakt der Linsen mit Leitungswasser.
Bist du erkältet, solltest du während dieser Zeit auf das Tragen von Kontaktlinsen verzichten und stattdessen eine Brille tragen. Anderenfalls riskierst du möglicherweise eine Entzündung der Bindehaut oder der Hornhaut. Denn während einer Erkältung können schnell Viren, Keime und Bakterien in deine Augen gelangen – beim Putzen der Nase, beim Einsetzen und Herausnehmen der Kontaktlinsen sowie direkt durch den Tränenkanal. Bei Fieber kommt hinzu, dass sich Keime und Bakterien im Auge schneller vermehren können, da dann neben der Körpertemperatur auch die Temperatur der Augen steigt. Zudem kann die Benutzung von Nasenspray, aber auch die Einnahme anderer Medikamente zu einer vermehrten Trockenheit der Augen führen. Dadurch haften die Kontaktlinsen weniger gut auf dem Auge, wodurch nicht nur ein unangenehmes Tragegefühl entstehen kann, sondern auch Keime durch die erzeugte Reibung leichter in die Hornhaut eindringen können. Bei weichen Kontaktlinsen kommt noch hinzu, dass diese durch ihren im Vergleich zu harten Linsen höheren Wassergehalt Bakterien und Keimen einen guten Nährboden bieten. Möchtest du auch während einer Erkältung nicht auf Kontaktlinsen verzichten, dann achte besonders darauf, dass du dir vor jedem Anfassen der Kontaktlinsen gründlich die Hände wäscht, und trage am besten Tageslinsen.

Stelle deine Frage an die Experten

Du hast eine Frage zu einem Produkt oder zum Thema an sich? Dann schieß los! Wir werden dein Anliegen so schnell wie möglich bearbeiten.