Laufrad Vergleich

Hero Image

Das Laufrad ist ein echter Klassiker unter den Kinderspielzeugen. Damit der erste Schritt in Richtung Mobilität der Kleinen aber auch sicher ist, muss ein Laufrad Test viele Kriterien erfüllen. Wir haben uns daher umgesehen und präsentieren dir in unserem Laufrad Vergleich die besten Modelle und zeigen dir, worauf du beim Kauf unbedingt achten musst.

Vergleichssieger
Puky 4031 - LR 1
Pinolino Laufrad Pinky
BIKESTAR Mitwachsendes Kinder Laufrad
Kettler Laufrad Speedy Pablo 2.0
LÖWENRAD Kinderlaufrad
Lionelo Bart Laufrad
Deuba Kinderlaufrad
LinkPuky 4031 - LR 1Pinolino Laufrad PinkyBIKESTAR Mitwachsendes Kinder LaufradKettler Laufrad Speedy Pablo 2.0LÖWENRAD KinderlaufradLionelo Bart LaufradDeuba Kinderlaufrad
NutzerbewertungMach mit!
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
30 Bewertungen
Loading ImageLoading...
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
8 Bewertungen
Loading ImageLoading...
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
10 Bewertungen
Loading ImageLoading...
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
5 Bewertungen
Loading ImageLoading...
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
5 Bewertungen
Loading ImageLoading...
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
14 Bewertungen
Loading ImageLoading...
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
6 Bewertungen
Loading ImageLoading...
Preis € 89,99
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
€ 68,89
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
€ 61,99
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
€ 59,99
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
€ 39,99
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
€ 59,99 € 58,48
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
€ 29,95
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Preisalarm
PreisverlaufPreisverlauf ansehen Preisverlauf ansehen Preisverlauf ansehen Preisverlauf ansehen Preisverlauf ansehen Preisverlauf ansehen Preisverlauf ansehen
HerstellerPuky Pinolino BIKESTAR Kettler LÖWENRAD Lionelo Deuba
VerfügbarkeitAuf LagerAuf LagerAuf LagerAuf LagerAuf LagerAuf LagerAuf Lager
Altersempfehlungab 2 1/2 Jahre2-5 Jahre2-4 Jahreab 3 Jahren3-4 Jahreab 2 Jahren2-4 Jahre
Maße80 x 60 x 13 cmL 85 x B 38 x H 55 cm56.5 x 34.5 x 18.5 cm93,0 cm x 58,0 cm x 42,0 cm68 x 30 x 16 cm88 x 39 x 50 cmk.A.
MaterialMetallHolzHolzMetallStahlMagnesiumrahmenMetall
FarbeKiwiweiß/rosaschwarzweiß & lilablaurosaschwarz
Gewicht5,2 kg4 kg4,0 kg4,1 kg3 kg3,8 kg3,5 kg
Montage erforderlichjajajaja90% vormontiertk.A.k.A.
SicherheitKindgerechte Bremse mit normgerechter Bremskraft-Sicherheitslenkergriffe mit PrallschutzBremsen; spezielle Polsterung und rutschfeste Griffe-rutschfeste Sicherheitslenkergriffe; Lenker mit der Einschlagsbegrenzungverstellbare Bremse; praktische Schutzbleche
Sonstigestiefer Einstieg und besonders kindgerechte ErgonomieSattel 8-fach höhenverstellbarergonomischer und in der Höhe einstellbarem Laufradsattelhochwertiger KunststoffbereifunghöhenverstellbarSattel höhenverstellbar; Lenkradschloss; Fußstützehöhenverstellbarer Lenker und Sattel
Wir beantworten deine FrageStelle deine Frage an die ExpertenStelle deine Frage an die ExpertenStelle deine Frage an die ExpertenStelle deine Frage an die ExpertenStelle deine Frage an die ExpertenStelle deine Frage an die ExpertenStelle deine Frage an die Experten
zum AnbieterZum AngebotZum AngebotZum AngebotZum AngebotZum AngebotZum AngebotZum Angebot
weitere Angebote
Vergleichssieger
Puky 4031 - LR 1
NutzerbewertungMach mit!
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
30 Bewertungen
Loading ImageLoading...
Preisalarm
PreisverlaufPreisverlauf ansehen
HerstellerPuky
VerfügbarkeitAuf Lager
Altersempfehlungab 2 1/2 Jahre
Maße80 x 60 x 13 cm
MaterialMetall
FarbeKiwi
Gewicht5,2 kg
Montage erforderlichja
SicherheitKindgerechte Bremse mit normgerechter Bremskraft
Sonstigestiefer Einstieg und besonders kindgerechte Ergonomie
Wir beantworten deine FrageStelle deine Frage an die Experten
€ 89,99
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Pinolino Laufrad Pinky
NutzerbewertungMach mit!
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
8 Bewertungen
Loading ImageLoading...
Preisalarm
PreisverlaufPreisverlauf ansehen
HerstellerPinolino
VerfügbarkeitAuf Lager
Altersempfehlung2-5 Jahre
MaßeL 85 x B 38 x H 55 cm
MaterialHolz
Farbeweiß/rosa
Gewicht4 kg
Montage erforderlichja
Sicherheit-
SonstigesSattel 8-fach höhenverstellbar
Wir beantworten deine FrageStelle deine Frage an die Experten
€ 68,89
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
BIKESTAR Mitwachsendes Kinder Laufrad
NutzerbewertungMach mit!
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
10 Bewertungen
Loading ImageLoading...
Preisalarm
PreisverlaufPreisverlauf ansehen
HerstellerBIKESTAR
VerfügbarkeitAuf Lager
Altersempfehlung2-4 Jahre
Maße56.5 x 34.5 x 18.5 cm
MaterialHolz
Farbeschwarz
Gewicht4,0 kg
Montage erforderlichja
SicherheitSicherheitslenkergriffe mit Prallschutz
Sonstigesergonomischer und in der Höhe einstellbarem Laufradsattel
Wir beantworten deine FrageStelle deine Frage an die Experten
€ 61,99
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Kettler Laufrad Speedy Pablo 2.0
NutzerbewertungMach mit!
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
5 Bewertungen
Loading ImageLoading...
Preisalarm
PreisverlaufPreisverlauf ansehen
HerstellerKettler
VerfügbarkeitAuf Lager
Altersempfehlungab 3 Jahren
Maße93,0 cm x 58,0 cm x 42,0 cm
MaterialMetall
Farbeweiß & lila
Gewicht4,1 kg
Montage erforderlichja
SicherheitBremsen; spezielle Polsterung und rutschfeste Griffe
Sonstigeshochwertiger Kunststoffbereifung
Wir beantworten deine FrageStelle deine Frage an die Experten
€ 59,99
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
LÖWENRAD Kinderlaufrad
NutzerbewertungMach mit!
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
5 Bewertungen
Loading ImageLoading...
Preisalarm
PreisverlaufPreisverlauf ansehen
HerstellerLÖWENRAD
VerfügbarkeitAuf Lager
Altersempfehlung3-4 Jahre
Maße68 x 30 x 16 cm
MaterialStahl
Farbeblau
Gewicht3 kg
Montage erforderlich90% vormontiert
Sicherheit-
Sonstigeshöhenverstellbar
Wir beantworten deine FrageStelle deine Frage an die Experten
€ 39,99
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Lionelo Bart Laufrad
NutzerbewertungMach mit!
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
14 Bewertungen
Loading ImageLoading...
Preisalarm
PreisverlaufPreisverlauf ansehen
HerstellerLionelo
VerfügbarkeitAuf Lager
Altersempfehlungab 2 Jahren
Maße88 x 39 x 50 cm
MaterialMagnesiumrahmen
Farberosa
Gewicht3,8 kg
Montage erforderlichk.A.
Sicherheitrutschfeste Sicherheitslenkergriffe; Lenker mit der Einschlagsbegrenzung
SonstigesSattel höhenverstellbar; Lenkradschloss; Fußstütze
Wir beantworten deine FrageStelle deine Frage an die Experten
€ 59,99
€ 58,48
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Deuba Kinderlaufrad
NutzerbewertungMach mit!
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
6 Bewertungen
Loading ImageLoading...
Preisalarm
PreisverlaufPreisverlauf ansehen
HerstellerDeuba
VerfügbarkeitAuf Lager
Altersempfehlung2-4 Jahre
Maßek.A.
MaterialMetall
Farbeschwarz
Gewicht3,5 kg
Montage erforderlichk.A.
Sicherheitverstellbare Bremse; praktische Schutzbleche
Sonstigeshöhenverstellbarer Lenker und Sattel
Wir beantworten deine FrageStelle deine Frage an die Experten
€ 29,95
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Zuletzt aktualisiert am Oktober 22, 2020 um 14:17 Uhr. Änderung der Preise, Lieferzeit & -kosten zwischenzeitlich möglich. Alle Preise inkl. MwSt., ggf. zzgl. Versand. Alle Angaben ohne Gewähr.

Mehr Angebote anzeigen
Autor: | Letzte Aktualisierung: 18.09.2020
Unsere Vergleiche sind
  • stets unabhängig und seriös
  • immer aktuell
  • umfassend informativ
Hat dir dieser Vergleich gefallen?
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
5 Bewertungen
Loading ImageLoading...

Preisverlauf - Puky 4031

Das Wichtigste in Kürze:

Das Puky 4031, Sieger in unserem Laufrad Test, ist für Kinder ab zwei/zweieinhalb Jahre geeignet. Es besteht aus Metall und ist mit einer kindgerechten Bremse mit normgerechter Bremskraft ausgestattet. Das Laufrad zeichnet sich des Weiteren durch einen tiefen Einstieg und eine besonders kindgerechte Ergonomie aus. Mit seinem optimalen Grip und maximalen Komfort durch die Luftbereifung stellt es die perfekte Stufe zum ersten Kinderfahrrad dar. Mit Hilfe des höhenverstellbaren Sattels und Lenkers ist eine individuelle Anpassung an dein Kind möglich. So kann es sogar mehrere Jahre lang Spaß mit dem Fahrzeug haben.

Die Eigenschaften im Überblick:

  • tiefer Einstieg und kindgerechte Ergonomie
  • kindgerechte Bremse mit normgerechter Bremskraft
  • optimaler Grip
  • maximaler Komfort durch Luftbereifung
  • höhenverstellbarer Sattel und Lenker

Das kleine 1×1 des Laufrad-Kaufs

Kind mit Laufrad.Die wichtigsten Infos auf einen Blick:

  • Das Laufrad, zu Englisch „balance bicycle“, ist ein Fortbewegungsmittel, das vor allem von Kindern genutzt wird.
  • Es fördert die motorische Entwicklung und den Gleichgewichtssinn und ist eine ideale Vorstufe zum Fahrrad.
  • Es eignet sich für Kinder ab einem Alter von etwa 2 Jahren.
  • Für Babys gibt es spezielle Laufräder, die zumeist über vier Räder verfügen.
  • Auch Laufräder für Erwachsene erfreuen sich eine wachsenden Beliebtheit.
  • Sicherheit und Stabilität sind die wesentlichen Kriterien bei der Auswahl eines Laufrads. Daher sollte das Laufrad zwingend das TÜV- und GS-Siegel besitzen.
  • Darüber hinaus sind das Material, ein höhenverstellbarer Sattel und Lenker, die Bereifung sowie das Gesamtgewicht wichtige Ausstattungsmerkmale.

Häufig gestellte Fragen zu Laufrädern

Ab wann können Kinder Laufrad fahren?

Kinder können dann Laufrad fahren, wenn sie sicher sitzen und im Sitz des Laufrades mit den Füßen auf den Boden gelangen können. Das ist sowohl wichtig, um die Balance halten als auch die Fußbremse betätigen zu können.

Welches Laufrad ist für welches Alter geeignet?

Generell können Laufräder etwa ab dem 2. Lebensjahr genutzt werden. Altersangaben sind aber immer relativ und vom tatsächlichen Entwicklungsstand des Kindes abhängig.

Welches Laufrad eignet sich für Einjährige?

Für Kinder ab 1 Jahr gibt es sogenannte Einsteiger- oder Babylauflernräder. Ein Lauflernrad hat zumeist drei oder vier Räder, einen entsprechend niedrigen Sitz, niedrige Lenkerhöhe und kleine Reifen (6 bis 8 Zoll).

Welches Laufrad eignet sich für Zweijährige?

Ab 18 Monaten kommen Kleinkinder in der Regel mit einem Laufrad mit 2 Rädern zurecht. Ab 2 Jahre ist dann das perfekte Alter für den Start mit Laufrad erreicht. Höhenverstellbarer Sitz und Lenker sind ein Muss, damit du ein ideales Laufrad für die Körpergröße, Schrittlänge und Sitzhöhe deines Schützlings findest.

Wann wurde das Laufrad erfunden?

Das Laufrad hat seinen Ursprung in der Draisine, auch Laufmaschine genannt. Ihren Namen erhielt sie vom badischen Erfinder Karl von Drais, der die Draisine 1817 vorstellte und 1818 zum Patent anmeldete. Vorgänger des Fahrrads ohne Pedale stammen bereits aus dem 18. Jahrhundert, unter anderem die 1761 von Michael Caßler gebaute Laufmaschine. Die heute weit verbreiteten Kinderlaufräder wurden erst im 20. Jahrhundert populär und erfuhren ab den späten 90er Jahren einen regelrechten Boom.

Was kostet ein Laufrad?

Laufräder sind ab etwa 30,00 Euro erhältlich. Das größte Angebot und die zugleich besten Modelle findest du im Preisbereich zwischen 50,00 bis 100,00 Euro.

Wo kann ich ein Laufrad kaufen?

Laufräder gibt es in jedem Spiel- und Sportwarengeschäft oder im Kaufhaus vor Ort. Auch dein lokaler Fahrradhändler ist eine gute Adresse. Darüber hinaus kannst du Laufräder auch bequem online bestellen. Ob Online Fachhändler oder Babyausstatter, ob Online Kaufhaus, Sport- oder Fahrradhändler: Du hast die Wahl!

Hat die Stiftung Warentest Laufräder getestet?

Ja, den aktuellen Laufrad Test der Stiftung Warentest gibt es hier.

Laufrad Test: Diese Eigenschaften sollten Laufräder haben

Kind sitzt auf Laufrad.

Im Laufrad Test spielen viele Faktoren eine wichtige Rolle. Natürlich steht die Sicherheit der Kinder an oberster Stelle, aber auch die altersgerechte Auswahl sowie die hochwertige Verarbeitung der einzelnen Teile sind relevant. Schauen wir uns im Folgenden die wesentlichen Ausstattungsmerkmale und Kaufkriterien eines Kinderlaufrads an.

  • Empfohlenes Alter: Generell eignen sich Laufräder für ein Kleinkind ab 2 Jahre. Zumeist sind die Lauflernräder bis zu einem Alter von etwa 5 Jahren nutzbar. Da sich jedes Kind aber unterschiedlich entwickelt, sind die Altersangaben des Herstellers als Empfehlung zu betrachten. Einige Jungs und Mädchen sind schon mit 18 Monaten groß genug, um sich auf einem Laufrad halten zu können. Wichtig ist, dass das Kind sicher sitzen kann und mit den Füßen auf den Boden gelangt, um ausbalancieren und entsprechend Schwung holen sowie bremsen zu können.
  • Maximale Tragkraft: Auch hier kommt es auf die Entwicklung, das Alter und somit auf das Gewichts des Kleinkindes an. Im Durchschnitt wiegen Kinder im Alter von 2 Jahren um die 12 Kilogramm. Im Alter von 5 Jahren sind das schon um die 18 Kilogramm. Natürlich gibt es auch leichtere und schwerere Jungs und Mädchen. Generell sollte daher ein Laufrad für Kinder eine maximale Tragkraft von 20 Kilogramm haben. Eine höhere Tragkraft ist jedoch empfehlenswert.
  • Höhenverstellbarkeit: Alter und Größe des Kindes führt uns direkt zum nächsten Punkt: Ein höhenverstellbarer Sattel und Lenker sind sinnvoll, um die optimale Sitzposition zu finden. Zudem ist es so möglich, das Laufrad in verschiedenen Altersstufen zu nutzen.
  • Radgröße: Üblich ist ein Radgröße von 12 Zoll. Es gibt aber auch Modell mit kleineren Reifen von 8,5 oder 10 Zoll.
  • Art der Bereifung: Empfehlenswert ist eine Luftbereifung, die sowohl auf unebenen als auch auf glatten Wegen guten Fahrkomfort bietet. Neben luftbereiften Rädern sind auch Modelle mit Vollreifen aus Schaumstoff eine geeignete Alternative.
  • Gesamtgewicht: Damit das Kind das Laufrad auch selber aufheben und problemlos umdrehen, abstellen oder schieben kann, sollte das Spielgerät nicht allzu schwer sein. Mehr als 5 Kilogramm sollte ein Kinderlaufrad nicht wiegen. Für die ganz Kleinen ist ein Modell bis maximal 3,5 Kilogramm anzuraten.
  • Material des Rahmens: Das Gesamtgewicht des Laufrades hängt im Wesentlichen vom Rahmenmaterial ab. Kunststoff-Laufräder sind zumeist leichter als Laufräder aus Stahl. Auch die beliebten Holzlaufräder sind relativ schwer. Besonders leicht ist ein Laufrad aus Aluminium oder Magnesium.
  • Sicherheitsausstattung: Es gibt Laufräder mit und ohne Bremsen. Die meisten Modelle haben jedoch keine Bremsen. In Punkto Verkehrssicherheit ist ein Laufrad mit Bremse vorzuziehen; allerdings nutzen erfahrungsgemäß so gut wie alle Kinder die Füße zum Bremsen, selbst dann, wenn das Modell eine Bremse hat. Nicht verzichten solltest du jedoch über gepolsterte Sicherheitslenkergriffe und einen möglichst tiefen Einstieg.

Darüber hinaus kann ein Laufrad diverse Zusatzausstattungen haben, die jedoch kein Muss sind, wie unser Laufrad Vergleich zeigt. Dazu gehören Reflektoren, Seitenständer, Lenkertasche oder Klingel. Für möglichst wenig Rollwiderstand sorgen zudem kugelgelagerte Räder. Praktisch ist auch ein Trittbrett, so dass der Nachwuchs bei rasanter Fahrt die Füße abstellen kann.

Last but not least spielt bei vielen Eltern und Kindern das Design bei der Auswahl eines Laufrads eine wichtige Rolle. Lass dich aber nicht von den vielen coolen Looks und knalligen Farben verleiten und achte viel mehr auf die sicherheitsrelevanten Kriterien bei der Ausstattung des Laufrads. In unserem Laufrad Test nehmen wir diese genau unter die Lupe.

Wichtig: Außerdem ist die Schadstoffbelastung von Laufrädern ein kritischer Punkt. Da viele Teile wie Reifen, Griffe und Sattel aus Kunststoffen bestehen, solltest du einen genaueren Blick auf den Schadstofftest werfen.

Laufrad vergleichen: Diese verschiedenen Ausführungen gibt es

Je nach Rahmenmaterial lässt sich in:

  • Laufrad aus Holz
  • Laufrad aus Stahl
  • Laufrad aus Aluminium
  • Laufrad aus Magnesium
  • Laufrad aus Kunststoff

unterscheiden. Darüber hinaus gibt es unterschiedliche Bauarten, die zumeist abhängig von der Altersempfehlung für das Laufrad sind. Hier gibt es:

  • Laufrad für Babys
  • Laufrad für Kleinkinder
  • Laufrad für Erwachsene

Außerdem gibt es Modelle, die vom Dreirad zum Zweirad umgebaut werden können. Diese 2-in-1 Laufräder bieten den Vorteil, dass sie sehr flexibel und lange nutzbar sind. Noch variabler sind 4-in-1 Laufräder, die sogar als Trike, Chopper, Dreirad und Laufrad 4-fach umbaubar sind.

Wir konzentrieren uns beim Laufrad Test jedoch auf die klassische Variante aus Holz, Stahl oder Metall und nehmen im nächsten Abschnitt zunächst noch einmal die Vor- und Nachteile des Spielgerätes genauer unter die Lupe.

Laufrad für Kinder im Test: Die Vor- und Nachteile

Dass das Fahren auf dem Laufrad ein sinnvolles Bewegungstraining für den Nachwuchs ist, darüber sind sich alle Mediziner einig. Auch Eltern wissen das Spielgerät zu schätzen – nicht nur wegen der motorischen Fertigkeiten, sondern auch, weil so mehr Mobilität möglich ist. In der Regel lieben es die kleinen Mädchen und Jungs mit ihrem Gefährt loszurasen und legen so spielend auch mal größere Strecken zurück.

Im „Losrasen“ liegt dann auch der größte Nachteil eines Laufrades. Da die meisten Modelle keine Bremsen haben, besteht natürlich bei entsprechender Geschwindigkeit eine erhöhte Unfallgefahr. Ein Fahrradhelm gehört also immer zur Grundausstattung eines Laufrades dazu! Da Laufräder zumeist mit den Füßen abgebremst werden, verschleißt das Fahren auch jede Menge Schuhe. Dennoch: Die Vorzüge des Outdoor Spielgerätes überwiegen, die wir zur besseren Übersicht noch einmal in unserem Laufrad Test zusammengefasst haben:

Vorteile
  • schult den Gleichgewichtssinn
  • schult das Lenken und das Steuern in Kurven
  • schult die Einschätzung von Distanzen
  • idealer Vorgänger für das erste Fahrrad
  • stärkt Muskeln und erhöht die Ausdauer
  • Bewegung im Freien stärkt das Immunsystem
  • erstes Erlernen von Verkehrsregeln
  • gesteigerte Mobilität für Eltern und Kind
Nachteile
  • zumeist keine Bremsen
  • hoher Schuh-Verschleiß

Laufrad testen: Sicherheit ist das A und O!

Bei einem guten Laufrad muss der Spagat zwischen sicherem Fahrzeug und tollem Spielzeug gelingen. Unser Laufrad Vergleich zeigt, dass hochwertig verarbeitete, relativ leichte und gut zu manövrierende Laufräder ganz klar die Nase vorn haben. Dass diese Modelle zugleich cool und stylisch aussehen, ist ein weiterer Pluspunkt.

Dennoch gibt es zwei weitere Faktoren, die nicht zu vernachlässigen sind: Die Schadstofffreiheit des Laufrades sowie das Tragen eines Helms, wobei zweiteres insbesondere in der Verantwortung der Eltern liegt, die hier auch beim eigenen Fahrradfahren immer mit gutem Beispiel vorangehen sollten. Um schweren Kopfverletzungen vorzubeugen, sollte dein Kind also immer einen Helm tragen. Schließlich werden mit Puky & Co. recht hohe Geschwindigkeiten erreicht, gerade dann, wenn die Kleinen mutig und schon geübt im Laufrad fahren sind. Außerdem wird der Nachwunsch so bereits frühzeitig an das Tragen eines Fahrradhelms im Straßenverkehr gewöhnt.

Unser Laufrad Vergleich zeigt außerdem, dass vor allem die Schadstoffbelastung ein echtes Problem ist. Zum Glück gibt es auch zahlreiche Hersteller und Modelle, die hier mit guten Testergebnissen überzeugen. Einige Laufräder sind zwar sicher konstruiert, aber wegen der vielen Schadstoffe im Sattel, Lenkergriff oder Reifen nicht empfehlenswert. Diese Modelle sind daher in unserem Laufrad Test nicht berücksichtigt.

Laufräder im Vergleich: Wer macht das Rennen?

Ein gutes und sicheres Fahrgefühl, keine Schadstoffbelastung und ein relativ geringes Gesamtgewicht: Das sind die drei wichtigsten Kriterien, die ein empfehlenswertes Laufrad für Kinder erfüllen muss. Doch welches Modell hat die Nase vorn? Unser Laufrad Test kürt die Gewinner.

Zu den bekanntesten Herstellern von Kinderlaufrädern gehören dabei:

  • Puky
  • Kettler
  • Hudora
  • Woom
  • Deuba
  • Pinolino

Ein echter Klassiker kommt aus dem Hause Puky. Das Puky LR1 ist geeignet für Kinder ab 2,5 Jahren bzw. für eine Körpergröße von 90 bis 115 cm. Das 4,5 Kilogramm schwere Rad mit einem Rahmen aus Stahl ist vor allem wegen des komfortablen niedrigen Einstiegs so beliebt. Das Puky LR1 gibt es dabei sowohl mit Luftreifen als auch mit Schaumreifen. Immer dabei: Eine Handbremse, ein großes Trittbrett zum Abstellen der Füße, gepolsterte Sicherheitslenkergriffe sowie ein höhenverstellbarer Sattel und Lenker.

Ein empfehlenswertes Kinderlaufrad mit Bremse ist zudem das Deuba Laufrad, das in den Größen 10 Zoll und 12 Zoll erhältlich ist. Auch dieses Modell verfügt über eine Stahlrahmen-Konstruktion sowie höhenverstellbare Lenker und Sattel und eignet sich mit einer maximalen Tragkraft von 50 Kilogramm (12 Zoll Ausführung) auch für schwerer bzw. ältere Kinder bis etwa 4 Jahre. Wer auf die Bremse verzichten will, greift zum Lionelo Bart Laufrad, das sich für Kinder ab 2 Jahre und bis zu 30 Kilogramm eignet. Hier kommt Magnesium als Rahmenmaterial zum Einsatz, das besonders leicht und robust ist.

Laufräder aus Holz haben ebenfalls viele Fans. Hier sei auf die Modelle aus dem Haus Pinolino und Bikestar hingewiesen, die in Punkto Sicherheit, Nachhaltigkeit und großartiges Design überzeugen. Wer jedoch lieber auf den robusteren Stahlrahmen setzen will, macht mit dem Preis-Leistungssieger Löwenrad 12 Zoll für Jungen und Mädchen sowie dem Speedy 10 von Kettler alles richtig. Das Kettler Speedy 10 ist ideal für Kinder ab 24 Monaten und bietet dank der Kugellager einen besonders geringeren Rollwiderstand. Für besten Fahrkomfort sorgen zudem die 12,5 Zoll Räder mit Luftbereifung sowie der niedrige Einstieg.

Laufrad Test: Darauf solltest du beim Laufrad-Kauf unbedingt achten

Kleines Mädchen mit Laufrad.

Um dir die Kaufentscheidung etwas zu erleichtern haben wir auf Grundlage unseres Laufrad Tests eine kleine Checkliste der Must-haves und Nice-to-haves zusammengestellt:

Must-have:

  • Höhenverstellbarer Sattel
  • Höhenverstellbarer Lenker
  • Polsterung am Lenker und an den Griffen
  • Luftbereifung oder Schaumstoffbereifung
  • Altersempfehlung beachten
  • Maximale Tragkraft (Gewicht des Kindes) beachten
  • Größe des Kindes beachten (Radgröße)
  • Gesamtgewicht des Laufrades beachten
  • Schadstofffreiheit beachten

Nice-to-have:

  • tiefer Einstieg
  • Kugellager
  • Rahmenmaterial: Aluminium oder Magnesium sind besonders leicht, Stahl besonders robust
  • Bremsen
  • Tritt-/Fußbrett

Farben und Design sind Geschmackssache. Hier darf der Junior gern mit entscheiden; schließlich gehört das Laufrad zu den beliebtesten Geschenken zum Geburtstag oder zu Weihnachten. Und das Beste: Für ein gutes Laufrad musst du nicht allzu tief in die Tasche greifen. Im Bereich von 50,00 bis 100,00 Euro gibt es eine große Auswahl an empfehlenswerten Modellen, die den Nachwuchs glücklich machen.

Fazit: Eine gutes Kinderlaufrad muss sicher, schadstofffrei und möglichst leicht sein. Darüber hinaus sind höhenverstellbarer Lenker und Sattel ein Muss.

Stelle deine Frage an die Experten

Stelle deine Frage

  1. S
    Steffi

    Vielen Dank für den schönen Vergleich. Danke

Du hast eine Frage zu einem Produkt oder zum Thema an sich? Dann schieß los! Wir werden dein Anliegen so schnell wie möglich bearbeiten.