Private Haftpflichtversicherung Vergleich

Hero Image

Jetzt Privathaftpflicht Versicherungen vergleichen

Jahre

Es kann jedem passieren: Du bist bei Freunden oder Bekannten und stößt gegen den Schrank. Die teure Vase der Schwiegermutter fällt auf den Boden und zerbricht in viele Teile. Nun kommt die Frage auf, wie du für den Schaden aufkommen kannst. In einem private Haftpflichtversicherung Vergleich bekommst du einen optimalen Überblick über die einzelnen Angebote der Versicherer.

Die Privathaftpflichtversicherung bildet die Grundlage für genau solche Situationen. Es kann so schnell passieren, dass es zu einem Kostenfall kommt. Dies bezieht sich nicht nur auf Schäden, die bei anderen durch deine Schuld entstehen. Auch in deiner eigenen Wohnung kann der Fall eintreten. Bei einer Absicherung von grober Fahrlässigkeit bist du auf der sicheren Seite.

Autor: | Letzte Aktualisierung: 22.12.2020
Unsere Vergleiche sind
  • stets unabhängig und seriös
  • immer aktuell
  • umfassend informativ
Hat dir dieser Vergleich gefallen?
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
6 Bewertungen
Loading ImageLoading...

Das 1 x 1 der Privathaftpflicht

Die wichtigsten Infos auf einen Blick:

Ein kaputtes Auto in Nahaufnahme.

  • Eine Haftpflicht greift immer dann, wenn es zu Schäden am Eigentum Dritter, einer Person oder auch durch grobe Fahrlässigkeit an deinem Eigentum kommt.
  • Der private Haftpflichtversicherung Vergleich hilft dir zu erkennen, in welchem Angebot umfangreiche Leistungen, wie die Absicherung von geliehenen Gegenständen und starken Personenschäden, enthalten sind.
  • Durch eine Eigenbeteiligung kannst du den monatlichen oder jährlichen Beitrag für deine private Haftpflichtversicherung senken.

FAQ – die häufigsten Fragen rund um die private Haftpflichtversicherung

Was ist eine private Haftpflichtversicherung?

Unter einer privaten Haftpflichtversicherung wird eine Versicherung verstanden, die dann greift, wenn durch dein Verhalten Eigentum Dritter oder auch eine weitere Person zu Schaden gekommen sind. Ein gutes Beispiel ist hier die Technik. Wenn du zu Besuch bei Freunden bist und dort dein Getränk aus Versehen über den Computer kippst, übernimmt die Kosten für den Computer die Privathaftpflichtversicherung.

Warum sollte man sie abschließen?

Kleine Schäden, beispielsweise an einer Brille oder auch bei Geschirr, kannst du natürlich selbst ausgleichen. Schneller als gedacht kommt es jedoch zu deutlich umfangreicheren Schäden, die dann in einen hohen Betrag übergehen können. Gefälligkeitsarbeiten sind einer dieser Punkte. Die Hilfe deiner Freunde bei deinem Umzug ist selbstverständlich? Das ist gut, aber nur so lange, bis etwas passiert. Verletzt sich einer deiner Freunde bei diesen Gefälligkeitsarbeiten und kann nicht mehr arbeiten, musst du dafür aufkommen. Hast du keine private Haftpflichtversicherung, dann kann das deinen Ruin bedeuten.

Was deckt eine private Haftpflichtversicherung ab?

Im Privathaftpflicht Test hat sich gezeigt, dass es grundsätzlich Basispakete gibt, die bei den einzelnen Versicherern ähnlich ausfallen. Das heißt, du hast eine gewisse Grundsicherung, auf die du zurückgreifen kannst. Dies beinhaltet die Abdeckung von Sach- und Personenschäden bei Dritten sowie Vermögensschäden. Wichtig ist es in einem private Haftpflichtversicherung Vergleich zu schauen, ob die Versicherung auch bei einer groben Fahrlässigkeit greift. Dies ist oft nicht der Fall, sondern muss zusätzlich versichert werden.

Unter den einzelnen Punkten sind die folgenden Leistungen zu verstehen:

  1. Sachschäden: Bei Sachschäden handelt es sich um Schäden an Produkten, wie am Smartphone einer anderen Person oder deren Geschirr.
  2. Personenschäden: Personenschäden können im Alltag entstehen, wenn du nicht genau aufpasst und beispielsweise über eine Straße gehst und es zu einem Unfall kommt. Die Kosten für die medizinische Betreuung sowie alle mit dem Unfall verbundenen Einschränkungen werden durch die private Haftpflichtversicherung übernommen.
  3. Vermögensschäden: Ein Vermögensschaden liegt dann vor, wenn durch dich eine andere Person einen deutlichen finanziellen Nachteil hat. Hast du aus Versehen eine Person verletzt und verpasst diese so den Termin für ein Einstellungsgespräch, dann kannst du haftbar gemacht werden und die Versicherung greift.

Was deckt eine private Haftpflichtversicherung nicht ab?

Schäden, die entstehen, weil sie durch dich vorsätzlich verursacht wurden, werden durch die private Haftpflichtversicherung nicht übernommen. Auch Eigenschäden sind kein Teil der Versicherung.

Zusätzlich dazu schließen Versicherungen die Übernahme von Eigenschäden aus, wenn keine Zusatzversicherung besteht. Wenn also durch dich selbst dein Eigentum beschädigt wird, musst du die Kosten selbst tragen. Auch bei vorsätzlich herbeigeführten Schäden wird eine Übernahme abgelehnt. Bedenke, dass in einer privaten Haftpflichtversicherung nicht die Schäden mit abgedeckt sind, die durch dein Tier entstehen. Du benötigst eine zusätzliche Tierhaftpflichtversicherung.

Wie hoch sollte die Deckungssumme sein?

Regelmäßig kommt Unsicherheit darüber auf, wie hoch die Deckungssumme sein sollte. In einem Haftpflichtversicherung Vergleich ist erkennbar, dass die Versicherer hier unterschiedliche Möglichkeiten zur Verfügung stellen. Die grundsätzliche Empfehlung lautet, dass die Deckungssumme nicht unter 10 Millionen Euro liegen sollte. Was auf den ersten Blick nach einer hohen Summe klingt, kann sehr schnell zusammenkommen, wenn es zu einem Personenschaden kommt.

Bei einigen Versicherungen gibt es auch Höchstgrenzen für die einzelnen Schadensbereiche. Achte darauf, dass diese hoch genug sind.

Gibt es einen Selbstbehalt?

Ein Selbstbehalt ist eine gute Möglichkeit, um die Kosten für die Haftpflichtversicherung zu senken. Du kannst einen bestimmten Betrag angeben, bis zu dem du anfallende Kosten selbst trägst. Dies sorgt dafür, dass deine Beiträge insgesamt sinken.

Was kostet eine Haftpflichtversicherung?

Die Kosten für die private Haftpflichtversicherung sind von verschiedenen Faktoren abhängig. Unter anderem kommt es darauf an, ob du eine Versicherung für dich allein oder für die Familie abschließt und für welche Deckungssumme du dich entscheidest. Kommen noch zusätzliche Leistungen dazu, steigt der Betrag natürlich an. Der durchschnittliche Preis im private Haftpflichtversicherung Vergleich für einen Single lag jährlich bei rund 50 Euro. Für die Familie lag der Preis dagegen bei durchschnittlich 80 Euro.

Wie lange dauert die Schadensregulierung einer Haftpflichtversicherung?

Es gibt keine allgemeine Antwort auf die Frage, wie lange die Schadensregulierung bei einer Haftpflichtversicherung in Anspruch nimmt. Hier kommt es unter anderem auf den Schaden an. Handelt es sich lediglich um einen Schaden an einem kleinpreisigen Eigentum, dann erfolgt die Schadensregulierung relativ schnell. Wenn es jedoch um einen großen Personenschaden oder auch Vermögensschaden geht, dann kann es auch einige Wochen oder sogar Monate dauern, bis der Schaden schließlich reguliert ist.

Warum sollte man private Haftpflichtversicherungen vergleichen, wann lohnt sich der Wechsel?

Ein private Haftpflichtversicherung Test sollte in regelmäßigen Abständen durchgeführt werden. Die generelle Empfehlung lautet, dass ein neuer Privathaftpflicht Vergleich nach spätestens fünf Jahren erfolgen sollte. Hier solltest du erst einmal schauen, ob die Leistungen noch zu deiner aktuellen Lebenssituation passen oder angepasst werden müssen. Zudem kannst du prüfen, ob andere Anbieter deutlich umfangreichere Leistungen zum ähnlichen Preis anbieten.

Der Wechsel lohnt sich eigentlich immer dann, wenn du umfassendere Leistungen zu einem gleichbleibenden oder auch geringeren Preis erhalten kannst. Es ist auch hilfreich zu schauen, ob die Stiftung Warentest einen Haftpflichtversicherung Test aktuell durchgeführt hat.

Diese Merkmale sollte eine gute Privathaftpflichtversicherung haben

Ein kaputtes Handy, das auf der Straße liegt.

Ausreichende Deckungssumme

Eines der wichtigsten Features ist die Deckungssumme, auch in Bezug auf mögliche Höchstgrenzen bei einigen Versicherungsbereichen. Achte bei einem Privathaftpflicht Vergleich darauf, wie hoch die gesamte Deckungssumme ist und welche Deckelungen aufgerufen werden. Oft gibt es Deckungssummen in Bezug auf die Vermögenswerte oder auch auf eine Absicherung bei Punkten, wie dem Schlüsselverlust.

Einfache Kommunikation

Die Digitalisierung hält auch bei den Versicherungen immer mehr Einzug und daher gibt es inzwischen einige Anbieter, die bereits eine App oder zumindest eine Kommunikation über einen Login-Bereich in Aussicht stellen. Bei einem Schadensfall kannst du diesen dann mit wenigen Klicks melden und auch alle notwendigen Dokumente über die mobilen Anwendungen einreichen. Dadurch wird die Bearbeitung noch schneller durchgeführt.

Familienhaftpflicht

Dieser Punkt ist für dich nur dann wichtig, wenn du in einer Beziehung bist und Kinder hast. Bei einer Familienhaftpflicht werden alle Mitglieder aus deinem Haushalt in die Versicherung aufgenommen. Gerade wenn du Kinder hast musst du darauf achten, dass diese in der Versicherung eingeschlossen sind. Du haftest für deine Kinder. Ab einem Alter von sieben Jahren haften die Kinder teilweise selbst. Daher ist es unheimlich wichtig, dass du einen umfangreichen Versicherungsschutz vorweisen kannst.

Die Vor- und Nachteile einer Privathaftpflichtversicherung

Vorteile
  • Hohe Absicherung möglich
  • Übernahme der Kosten auch bei hohen Personenschäden
  • Absicherung von Kindern integriert
  • Zusatzleistungen können ergänzt werden
Nachteile
  • Unterversicherung kann dich viel Geld kosten
  • Einige Schäden sind ausgeschlossen oder müssen zusätzlich versichert werden
Wichtig: Bevor du einen Vertrag abschließt, kann ein Privathaftpflicht Vergleich dir dabei helfen, einen guten Überblick darüber zu bekommen, welche Leistungen unbedingt im Vertrag integriert sein sollten.

Privathaftpflichtversicherung Test: Diese Zusatzleistungen gibt es

Die Basis- Haftpflichtversicherung ist nicht immer ausreichend. In einigen Fällen kann es auch sinnvoll sein, wenn du einen Blick auf die Zusatzleistungen wirfst und einige davon noch in deinen Versicherungsvertrag aufnimmst. Dazu gehören:

1. Schlüsselverlust

Ein großes Thema bei einem private Haftpflichtversicherung Test ist der Schlüsselverlust. Der Verlust an sich stellt noch kein so großes Problem dar. Schwierig wird es nur, wenn du eine komplette Schließanlage bei einem Wohnkomplex ersetzten musst. Das zieht sehr hohe Kosten nach sich. In dem Fall ist eine Zusatzversicherung hilfreich.

2. Mietsachschäden

In einem Haftpflichtversicherung Test kann auch geschaut werden, ob der Anbieter bereit ist, zusätzlich Mietsachschäden zu versichern. Wenn es zu Beschädigungen im Mietbereich kommt, wie in einem Hotelzimmer oder auch an ausgeliehenen Gegenständen, dann werden die Kosten durch die private Haftpflichtversicherung abgedeckt.

3. Forderungsausfalldeckung

Ein guter Punkt bei einem Privathaftpflichtversicherung Test ist der Blick auf die Forderungsausfalldeckung. Es kann passieren, dass auch dir Schaden zugefügt wird. Wenn dein Gegenüber keine Haftpflichtversicherung hat und auch selbst den Schaden nicht zahlen kann, bleiben die Kosten in deiner Verantwortung. Durch eine Forderungsausfallabdeckung kannst du dafür sorgen, dass deine private Haftpflichtversicherung die Beträge übernimmt.

4. Unbezahlte Hilfeleistungen oder Gefälligkeitsarbeiten im private Haftpflichtversicherung Vergleich

Hilfst du jemandem beim Umzug oder gießt du die Blumen und dabei zerstörst du einen teuren Gegenstand, dann brauchst du dafür eigentlich nicht haften. Es handelt sich um unentgeltliche Leistungen und für diese hast du keine Haftung zu übernehmen. Allerdings ist es verständlich, dass du dennoch gerne den Schaden ausgleichen möchtest. In diesem Fall kannst du eine Zusatzversicherung für Gefälligkeitsarbeiten in Anspruch nehmen und dann greift die Haftpflichtversicherung.

5. Allmählichkeitsschäden

Die Allmählichkeitsschäden sind in einem private Haftpflichtversicherung Vergleich oft gar nicht benannte, dabei können sie sehr hohe Kosten nach sich ziehen. Beispiele sind hier Schimmel, aber auch Staub oder eine zu hohe Feuchtigkeit. Wenn dein Vermieter feststellt, dass die Schäden an der Mietsache durch eine unsachgemäße Handhabung deinerseits entstanden sind, dann musst du haften und in diesem Fall würde, bei einer bestehenden Haftpflichtversicherung, diese greifen.

6. Elektronische Daten

In der heutigen Zeit ist es nicht verkehrt, sich auch Gedanken darüber zu machen, wie es bei Schäden aussieht, die auf der Basis von elektronischen Daten entstehen. Wenn durch Viren beispielsweise Daten einen Schaden nehmen und dein Virenscanner diese nicht erkannt hat, dann greift hier die Versicherung.

7. Absicherung deliktunfähiger Kinder

Deine Kinder sind wirklich sehr lebhaft und es ist schon ab und an passiert, dass etwas dabei bei anderen Menschen zu Schaden gekommen ist? Dann kannst du für Kinder unter sieben Jahren die Zusatzleistung für deliktunfähige Kinder abschließen. Diese greift auch dann, wenn du eigentlich gar nicht haften müsstest, weil du deine Aufsichtspflicht nicht verletzt hast.

Ist es dir wichtig, dass du bei der Absicherung auch außergewöhnliche Leistungen wie die oben genannten Punkte abdecken kannst, dann solltest du in einem Privathaftpflichtversicherung Vergleich auf die Zusatzleistungen achten.

Die beste private Haftpflichtversicherung finden: Diese Anbieter und Tarife können wir empfehlen

Der Privathaftpflichtversicherung Vergleich gibt dir wichtige Punkte an die Hand, mit denen du arbeiten kannst. Grundsätzlich können wir natürlich einige Tarife empfehlen, die es sich anzusehen lohnt. Du hast so die Möglichkeit, die Anbieter und Tarife für deinen Haftpflichtversicherung Vergleich einzugrenzen und wirst schneller fündig. Dennoch ist es empfehlenswert, auch auf die Zusatzleistungen zu achten und zu schauen, was hier bei den einzelnen Anbietern noch zur Verfügung steht.

Gut abgeschnitten im Haftpflichtversicherung Vergleich hat beispielsweise die Axa. Singles bekommen einen fundierten Tarif bereits ab jährlich rund 42 Euro und Familien können sich mit einem Jahresbetrag von 70 Euro gut absichern. Hier ist es empfehlenswert, einen Blick auf die speziellen Online-Angebote zu werfen.

Der private Haftpflichtversicherung Vergleich hat zudem gezeigt, dass die Haftpflichtkasse mit dem Tarif „Einfach besser Plus“ verschiedene positive Aspekte vereint. Bei einer hohen Versicherungssumme von bis zu 50 Millionen Euro, ist ein jährlicher Versicherungspreis von rund 60 Euro durchaus fair gehalten.

Private Haftpflichtversicherung Vergleich: Darauf solltest du beim Abschluss einer privaten Haftpflichtversicherung unbedingt achten

Eine Frau sitzt gespannt vor dem Laptop.

Der private Haftpflichtversicherung Test ist eine wichtige Grundlage, damit du dir noch einmal einen Überblick darüber verschaffen kannst, welche Punkte wirklich wichtig sind. Dazu gehören die folgenden Aspekte:

1. Selbstbeteiligung

Wenn du einen Vergleich durchführst solltest du immer schauen, ob eine Selbstbeteiligung aufgerufen wird, wie hoch diese ist oder ob du sie selbst auswählen kannst. Es gibt einige Punkte, die dafür sprechen, dass du eine Selbstbeteiligung trägst. Dazu gehört einmal die Verringerung der jährlichen Beitragssumme. Bei kleinen Schäden, die von dir selbst übernommen werden, verringert sich aber auch die Wahrscheinlichkeit für eine Kündigung durch die Versicherung.

2. Ehrenamt

Du führst häufiger ehrenamtliche Arbeiten aus? Das ist beispielsweise schon dann der Fall, wenn du als Trainer in einem Sportverein aktiv bist. Auch hier kann es zu Personen- oder Sachschäden kommen, die in einem normalen Basis-Tarif aber nicht abgedeckt sind. Anders sieht es aus, wenn du das Ehrenamt als zusätzliche Leistung versicherst.

3. Kombinationsprodukte

Einige Versicherer bieten dir verschiedene Kombinationsprodukte an. Das heißt, du kannst hier nicht nur eine private Haftpflichtversicherung abschließen, sondern auch gleich noch eine Rechtsschutzversicherung oder die Haftpflichtversicherung für dein Tier. Das kann praktisch sein. Gerade in diesem Zusammenhang ist ein effektiver Vergleich aber unbedingt zu empfehlen, da es manchmal lohnenswerter sein kann, die Versicherungen aus dem Paket lieber einzeln von verschiedenen Anbietern in Anspruch zu nehmen.

Stelle deine Frage an die Experten

Du hast eine Frage zu einem Produkt oder zum Thema an sich? Dann schieß los! Wir werden dein Anliegen so schnell wie möglich bearbeiten.