Saugroboter Vergleich

Hero Image

Nach der Arbeit zu Hause noch die Wohnung saugen, darauf haben die wenigsten Lust. Doch Saugroboter erleichtern die Arbeit im Haushalt ungemein. Die Geräte sind inzwischen sogar zu günstigen Preisen zu haben. Doch worauf solltest du beim Kauf achten? Lies dir unseren Saugroboter Test durch, in dem wir dir nicht nur aktuelle Geräte vorstellen, sondern dir auch genau erklären, was bei der Wahl des Modells zu beachten ist.

Vergleichssieger
iRobot Roomba 605
ZACO V5sPro
MEDION MD 18500
Neato Botvac D7 Connected
Xiaomi Mi Robot Vacuum Mop Pro
LinkiRobot Roomba 605ZACO V5sProMEDION MD 18500Neato Botvac D7 ConnectedXiaomi Mi Robot Vacuum Mop Pro
NutzerbewertungMach mit!
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
13 Bewertungen
Loading ImageLoading...
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
12 Bewertungen
Loading ImageLoading...
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
8 Bewertungen
Loading ImageLoading...
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
18 Bewertungen
Loading ImageLoading...
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
13 Bewertungen
Loading ImageLoading...
Preis € 179,95
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
€ 199,99 € 166,00
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
€ 126,71 € 124,76
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
€ 381,21 € 369,00
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
€ 399,95 € 298,99
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Preisalarm
PreisverlaufPreisverlauf ansehen Preisverlauf ansehen Preisverlauf ansehen Preisverlauf ansehen Preisverlauf ansehen
HerstelleriRobot ZACO MEDION Neato Robotics Xiaomi
VerfügbarkeitAuf LagerAuf LagerAuf LagerAuf LagerAuf Lager
Durch­mes­ser | Höhe34 | 9,2 cm30,6 | 7,6 cm30 cm | 8 cm33,6 | 10 cm34,5 cm | 9,6 cm
Betriebsdauer60 min120 min90 min120 min110 min
Fassungsvermögen0,6 l0,3 l0,3 l0,7 l0,3 l
FunktionenSaugkraftregulierung, Hinderniserkennung, Navigationssystem, Batteriebetrieb, Stufenerkennung, automatisches Aufladen, AbsturzsicherungStufenerkennung, Schmutzerkennungssensor, Hinderniserkennung, Timer, Auto-Return, Moppfunktion, Schnellentleerung, automatisches AufladenAuto-Return, Hinderniserkennung, Timer, Navigationssystem, Schnellentleerung, automatisches Aufladenautomatisches Aufladen, Hinderniserkennung, Navigationssystem, Turbo Ladung, Multi-Floor Planautomatisches Aufladen, elektronische Saugkraftregulierung, Moppfunktion, Hinderniserkennung, Absturzsicherung
FilterAeroVac-Filter, herausnehmbarHEPA-Filter, herausnehmbarherausnehmbarHEPA-Filter, herausnehmbarHEPA-Filter, abswaschbar
Staubauffangbeutellosbeutellosbeutellosbeutellosbeutellos
Intelligente Raumerkennungneinneinneinja, navigiert mit Lasernein
Lautstärke60 dB55 dB65 dB69 dB76 dB
Smartphone Appjaneinneinjaja
Geeignet fürParkett, Fliesen, Laminat, Teppich | TierhaareParkett, Fliesen, Laminat. kurzflorige Teppichböden | Tierhaare, AllergikerParkett, Fliesen, Laminat. kurzflorige Teppichböden | TierhaareParkett, Fliesen, Laminat. kurzflorige Teppichböden | Tierhaare, AllergikerParkett, Fliesen, Laminat, Teppich
Wir beantworten deine FrageStelle deine Frage an die ExpertenStelle deine Frage an die ExpertenStelle deine Frage an die ExpertenStelle deine Frage an die ExpertenStelle deine Frage an die Experten
zum AnbieterZum AngebotZum AngebotZum AngebotZum AngebotZum Angebot
weitere Angebote
Vergleichssieger
iRobot Roomba 605
NutzerbewertungMach mit!
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
13 Bewertungen
Loading ImageLoading...
Preisalarm
PreisverlaufPreisverlauf ansehen
HerstelleriRobot
VerfügbarkeitAuf Lager
Durch­mes­ser | Höhe34 | 9,2 cm
Betriebsdauer60 min
Fassungsvermögen0,6 l
FunktionenSaugkraftregulierung, Hinderniserkennung, Navigationssystem, Batteriebetrieb, Stufenerkennung, automatisches Aufladen, Absturzsicherung
FilterAeroVac-Filter, herausnehmbar
Staubauffangbeutellos
Intelligente Raumerkennungnein
Lautstärke60 dB
Smartphone Appja
Geeignet fürParkett, Fliesen, Laminat, Teppich | Tierhaare
Wir beantworten deine FrageStelle deine Frage an die Experten
€ 179,95
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
ZACO V5sPro
NutzerbewertungMach mit!
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
12 Bewertungen
Loading ImageLoading...
Preisalarm
PreisverlaufPreisverlauf ansehen
HerstellerZACO
VerfügbarkeitAuf Lager
Durch­mes­ser | Höhe30,6 | 7,6 cm
Betriebsdauer120 min
Fassungsvermögen0,3 l
FunktionenStufenerkennung, Schmutzerkennungssensor, Hinderniserkennung, Timer, Auto-Return, Moppfunktion, Schnellentleerung, automatisches Aufladen
FilterHEPA-Filter, herausnehmbar
Staubauffangbeutellos
Intelligente Raumerkennungnein
Lautstärke55 dB
Smartphone Appnein
Geeignet fürParkett, Fliesen, Laminat. kurzflorige Teppichböden | Tierhaare, Allergiker
Wir beantworten deine FrageStelle deine Frage an die Experten
€ 199,99
€ 166,00
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
MEDION MD 18500
NutzerbewertungMach mit!
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
8 Bewertungen
Loading ImageLoading...
Preisalarm
PreisverlaufPreisverlauf ansehen
HerstellerMEDION
VerfügbarkeitAuf Lager
Durch­mes­ser | Höhe30 cm | 8 cm
Betriebsdauer90 min
Fassungsvermögen0,3 l
FunktionenAuto-Return, Hinderniserkennung, Timer, Navigationssystem, Schnellentleerung, automatisches Aufladen
Filterherausnehmbar
Staubauffangbeutellos
Intelligente Raumerkennungnein
Lautstärke65 dB
Smartphone Appnein
Geeignet fürParkett, Fliesen, Laminat. kurzflorige Teppichböden | Tierhaare
Wir beantworten deine FrageStelle deine Frage an die Experten
€ 126,71
€ 124,76
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Neato Botvac D7 Connected
NutzerbewertungMach mit!
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
18 Bewertungen
Loading ImageLoading...
Preisalarm
PreisverlaufPreisverlauf ansehen
HerstellerNeato Robotics
VerfügbarkeitAuf Lager
Durch­mes­ser | Höhe33,6 | 10 cm
Betriebsdauer120 min
Fassungsvermögen0,7 l
Funktionenautomatisches Aufladen, Hinderniserkennung, Navigationssystem, Turbo Ladung, Multi-Floor Plan
FilterHEPA-Filter, herausnehmbar
Staubauffangbeutellos
Intelligente Raumerkennungja, navigiert mit Laser
Lautstärke69 dB
Smartphone Appja
Geeignet fürParkett, Fliesen, Laminat. kurzflorige Teppichböden | Tierhaare, Allergiker
Wir beantworten deine FrageStelle deine Frage an die Experten
€ 381,21
€ 369,00
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Xiaomi Mi Robot Vacuum Mop Pro
NutzerbewertungMach mit!
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
13 Bewertungen
Loading ImageLoading...
Preisalarm
PreisverlaufPreisverlauf ansehen
HerstellerXiaomi
VerfügbarkeitAuf Lager
Durch­mes­ser | Höhe34,5 cm | 9,6 cm
Betriebsdauer110 min
Fassungsvermögen0,3 l
Funktionenautomatisches Aufladen, elektronische Saugkraftregulierung, Moppfunktion, Hinderniserkennung, Absturzsicherung
FilterHEPA-Filter, abswaschbar
Staubauffangbeutellos
Intelligente Raumerkennungnein
Lautstärke76 dB
Smartphone Appja
Geeignet fürParkett, Fliesen, Laminat, Teppich
Wir beantworten deine FrageStelle deine Frage an die Experten
€ 399,95
€ 298,99
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Zuletzt aktualisiert am September 24, 2020 um 02:23 Uhr. Änderung der Preise, Lieferzeit & -kosten zwischenzeitlich möglich. Alle Preise inkl. MwSt., ggf. zzgl. Versand. Alle Angaben ohne Gewähr.

Mehr Angebote anzeigen
Autor: | Letzte Aktualisierung: 02.09.2020
Unsere Vergleiche sind
  • stets unabhängig und seriös
  • immer aktuell
  • umfassend informativ
Hat dir dieser Vergleich gefallen?
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
7 Bewertungen
Loading ImageLoading...

Preisverlauf - iRobot Roomba 605

Das Wichtigste in Kürze:

Die Böden reinigen sich wie von selbst, wenn du den iRobot Roomba 605 auf seinen Weg schickst. Der Saugroboter verfügt über ein 3-stufiges Reinigungssystem und kann auf Teppichen, Hartböden und gegen Tierhaare eingesetzt werden. Die Dirt Detect Technologie sorgt dafür, dass auch kein Schmutz übersehen wird. Dafür dreht der iRobot noch einmal extra seine Runden. Das Modell läuft ganz ohne Kabel. Du steckst einfach die Ladestation an. Hier holt er sich neue Energie, wenn du ihn auf die Station schickst. Der Reinigungskopf ist adaptiv. Dadurch kann eine automatische Anpassung beim Reinigen vorgenommen werden. Die Multibürsten sind dadurch immer in einem Kontakt mit der jeweiligen Bodenform. Dadurch kann das Gerät sowohl Hartböden als auch Teppichböden reinigen. Eine Programmierung ist nicht notwendig. Sobald du den iRobot Roomba 605 erhalten und aufgeladen hast, kann es auch schon losgehen. Drücke dafür nur die Clean-Taste. Zum Ausleeren des Schmutzbehälters drehst du den einfach um und nimmst den Behälter heraus.

Die Eigenschaften des Produktes im Überblick:

  • iRobot Roomba 605 – selbstaufladend und beutellos
  • integrierte Navigation und automatische Erkennung stark verschmutzter Bereiche
  • für alle Böden geeignet
  • AeroVac Reinigungssystem für eine effektive Reinigung
  • auch für Tierhaare geeignet

Das kleine 1×1 des Saugroboter-Kaufs

Eine Frau entspannt auf dem Sofa, während ein Saugroboter die Arbeit für sie macht.Die wichtigsten Infos auf einen Blick:

  • Der Saugroboter sollte nicht zu viel Strom verbrauchen.
  • Das Gerät muss leise sein, damit es die Nachbarn beim Saugen nicht stört.
  • Die Betriebsdauer sollte möglichst hoch sein, die Ladedauer des Akkus dagegen niedrig.
  • Der Saugroboter sollte sich gut in der Wohnung zurechtfinden und nicht überall hängen oder stecken bleiben.
  • Der Behälter sollte viel Schmutz auffangen können.

Häufig gestellte Fragen zu Saugrobotern

Für wen lohnt sich ein Saugroboter?

Wer viel arbeitet und erst spät am Abend nach Hause kommt, der möchte seine Nachbarn nicht noch durch das Saugen der Wohnung nerven und hat meist auch selbst keine Lust mehr dazu. Deswegen ist es geschickt, wenn ein Roboterstaubsauger diese Arbeit übernimmt und am Tag eben selbstständig den Schmutz aufsaugt, damit du am Abend nur noch den Behälter leeren musst. Auch ältere Menschen oder Personen mit körperlichen Einschränkungen bemerken schnell, welche Erleichterung der Staubsaugerroboter im Haushalt ist.

Bist du Allergiker, dann ist ein Saugroboter ebenfalls interessant für dich. Denn die Geräte können so programmiert werden, dass sie mehrmals am Tag die Wohnung reinigen. Umso weniger Staub ist dann in den Zimmern vorhanden, was Allergikern ermöglicht, freier zu atmen.

Was kostet ein Saugroboter durchschnittlich?

Im Schnitt musst du mit Anschaffungskosten von etwa 400 Euro für das Gerät an sich rechnen. Doch es kommen noch weitere Kosten auf dich zu. Der Staubsaugroboter braucht natürlich Strom. Der verbaute Akku muss regelmäßig geladen werden, sonst fährt das Gerät nicht mehr durch die Wohnung. Das kostet im Schnitt pro Jahr etwa 10 Euro. Hinzu kommen Betriebskosten beispielsweise für Ersatzteile, bei denen du im Jahr mit rund 25 Euro rechnen solltest.

Wie lange braucht ein Saugroboter zum Saugen?

Das kommt natürlich auf die Größe der Wohnung an und kann sich von Modell zu Modell unterscheiden. Tests haben aber gezeigt, dass das Saugen eines Raumes mit rund 25 m² zwischen 20 bis 30 Minuten in Anspruch nimmt. Von hier kannst du dann hochrechnen, wie lange das Gerät für das Saugen deiner kompletten Wohnung benötigt. Im Grunde stört es aber nicht, wenn ein Roboterstaubsauger durch die Wohnung fährt. Er verrichtet eben seine Arbeit, kehrt dann zur Ladestation zurück und fängt irgendwann wieder mit dem Saugen an.

Wie lange hält ein Staubsaugroboter?

Dies hängt davon ab, wie groß die Wohnung ist, die gesaugt werden muss und wie lange der Roboter dann im Schnitt pro Tag im Einsatz ist. Du kannst aber davon ausgehen, dass die durchschnittliche Dauer, die ein Staubsaugerroboter hält, bei rund sechs Jahren liegt. Hier spielen aber auch das Modell und der Hersteller eine Rolle. Manche Geräte halten länger als andere. Allerdings ist es nicht so einfach zu sagen, dass der Preis hier entscheidend ist.

Warum sind Saugroboter rund?

Eigentlich mutet es seltsam an. Ein Zimmer besitzt ecken, der Saugroboter ist aber rund. Wie kommt das Gerät also in die Ecken, um diese gründlich zu säubern? Durch die runde Form ist es den Roboterstaubsaugern möglich, an schwierigen Stellen besser zu wenden. Die meisten Modelle können sich um die eigene Achse drehen. Das heißt, sie fahren bei einem Hindernis eben rückwärts oder seitwärts weiter. Bei einem eckigen Gerät ist das schwieriger, weil sich die Ecken verkanten können. Moderne Staubsaugerroboter haben ihre Bürsten, mit denen sie den Schmutz zum Saugloch kehren, so verbaut, dass sie damit selbst die Ecken eines Zimmers reinigen können. Du brauchst daher nicht zu befürchten, dass ein runder Staubsauger nicht gründlich saugt. Eine runde Form hat also Vorteile bei der Navigation von Staubsaugrobotern.

Welche Anbieter sind besonders empfehlenswert?

Saugroboter gibt es inzwischen von vielen Herstellern. Welche Modelle gut sind, erfährst du in unserem Saugroboter Vergleich. Empfehlenswerte Anbieter sind unter anderem iRobot Roomba, Dirt Devil, der Kobold von Vorwerk, Neato Robotics, Eufy, Bosch oder auch Medion. Lies dir aber unseren Test durch, um herauszufinden, welches Gerät für dich in Frage kommt.

Diese Features sollte ein Saugroboter haben

Ein Saugroboter saugt einen kurzflorigen Teppich.

  • Ein Akku, der lange Zeit hält
  • Ein großer Behälter, der viel Schmutz fassen kann
  • Ein leiser Motor und ein leises Fahrwerk
  • Eine gute Navigation

Vor- und Nachteile eines Saugroboters

Vorteile
  • Du musst nicht mehr selbst manuell saugen.
  • Saugroboter saugen recht gründlich, manche verfügen sogar über eine zusätzlich Wischfunktion.
  • Für Allergiker sind die Geräte besonders gut geeignet, da sie so oft und gründlich saugen.
  • Staubsaugerroboter kommen selbst an schwer erreichbare Stellen, wie unter das Sofa.
Nachteile
  • Der Preis eines Roboterstaubsaugers ist höher als der eines regulären Staubsaugers.
  • Manche Geräte kommen nicht gut mit Hindernissen wie Türschwellen zurecht.
  • Der Stromverbrauch kann je nach Modell relativ hoch sein.
  • Hochflor-Teppiche machen manchen Geräten schwer zu schaffen.

So funktioniert ein Staubsaugroboter

Im Grunde funktionieren Staubsaugerroboter wie reguläre Staubsauger. Die Geräte fahren über den Boden wie Parkett, Fliesen oder Laminat sowie über Teppiche und die Bürsten kehren den Schmutz zur Öffnung in der Mitte. Dort werden Staub und Schmutz durch einen Luftsog aufgesogen und landen in einem Behälter. Der Unterschied zum regulären Staubsauger ist, dass der Roboter allein und selbstständig saugt. Du musst ihn also nicht manuell bewegen.

Der Saugroboter fährt je nach Programmierung zu bestimmten Zeiten von seiner Ladestation aus los und saugt deine Wohnung. Ist er fertig, kehrt er zurück zur Ladestation, um den Akku aufzuladen. Was er jedoch nicht macht ist, den Behälter zu leeren. Das bleibt nach wie vor an dir hängen. Aber einfach nur mal den Behälter zu leeren, ist deutlich bequemer, als komplett selbst manuell die Wohnung zu saugen.

Die meisten Roboterstaubsauger verfügen zudem über eine rotierende Bürste an der Seite, welche über den Rand hinaussteht. Diese kann auch den Schmutz in Ecken aufnehmen und in die Mitte transportieren.

Was ist besser? Saugroboter mit zufälliger oder intelligenter Raumerkennung?

Wer sich einen Roboterstaubsauger zulegen möchte, der hat vielleicht erst Bedenken, ob sich das Gerät wirklich in der Wohnung zurechtfindet. Es gibt zwei Arten von Saugroboter: Geräte mit zufälliger und Modelle mit intelligenter Raumerkennung. Bei der zufälligen Raumerkennung fährt der Staubsaugroboter einfach los, bis er auf ein Hindernis trifft. Dann sucht er sich einen Weg drumherum. Dadurch kann die Fahrt eines solchen Modells recht chaotisch aussehen. Der Roboter folgt keinem Muster, sondern fährt so durch die Zimmer, wie der durch sie hindurch kommt.

Staubsaugerrobotern mit intelligenter Raumerkennung verfügen über Sensoren und teilweise sogar Kameras, mit denen sie die Räume scannen und die Pläne dann abspeichern. Sie berechnen dann einen Weg durch jeden Raum, der möglichst effektiv ist. Diese Roboter folgen immer derselben Route. Liegt mal ein Hindernis, wie beispielsweise ein Spielzeug des Kindes, im Weg, dann finden sie aber auch darum einen Weg.

Beide Arten von Saugrobotern arbeiten effektiv und gut. Die Modelle mit intelligenter Raumerkennung jedoch gehen etwas geschickter und gründlicher vor, da durch das ständige Ausweichen keine Stellen übersehen werden.

Was kann ein Saugroboter und was nicht?

Zum einen saugt er selbstständig den Boden. Es gibt sogar Modelle, welche Hartböden wie Parkett, Laminat oder Fliesen nass aufwischen können. Solche Wischfunktionen sind durchaus nützlich. Die Roboter saugen – und wischen – nicht nur den Fußboden, sie finden zudem wieder zurück zu ihrer Ladestation, wo sie den Akku wieder aufladen.

Was der Saugroboter nicht macht ist, sich selbst zu warten und den Behälter zu leeren. Da bist nach wie vor du gefragt. Ist etwas am Gerät kaputt, Haare haben sich um die Bürsten gewickelt oder eine Bürste muss getauscht werden, dann musst du das machen oder das Gerät zur Reparatur geben. Außerdem ist es nötig, den Behälter regelmäßig zu leeren. Ist er voll, dann kann der Saugroboter keinen Staub und Schmutz mehr aufnehmen und fährt im Grunde nutzlos durch die Wohnung.

Ebenso ist es den Roboterstaubsaugern nicht möglich, Treppen zu saugen oder diese emporzusteigen. Besitzt du also ein Haus oder eine Wohnung über mehrere Etagen, dann solltest du dir überlegen, auf jedem Stockwert einen Staubsaugerroboter zu installieren. Die Treppen jedoch musst du nach wie vor manuell saugen.

Wie laut sind Saugroboter?

Wichtig ist, dass du beim Kauf eines Staubsaugroboters darauf achtest, dass er nicht zu laut ist. Du kennst das vielleicht von manchen regulären Staubsaugern, dass sie sehr viel Krach machen. Da der Roboter jeden Tag unterwegs ist, auch an Wochenenden und Feiertagen, wäre es nicht so gut, würde er mit dem Sauggeräusch zu viel Lärm machen und damit die Nachbarn stören. Es geht aber nicht nur darum, wie laut er saugt. Der Roboter fährt auf dem Boden und auch dies kann Lärm verursachen. Daher musst du darauf achten, dass die Rollen, auf denen der Roboterstaubsauger fährt, gut gedämpft sind und beim Fahren keinen Krach machen.

Wie laut ein Saugroboter ist, kommt auf das Modell an. Nicht alle sind flüsterleise. Im Schnitt verursachen sie ein Geräusch, das zwischen 55 und 65 Dezibel liegt. Das ist in etwa mit dem einer Nähmaschine oder einem Fernseher auf Normallautstärke vergleichbar. Dieses Geräusch liegt aber in der Regel unter dem, das ein herkömmlicher, manueller Staubsauger verursacht. Denn dessen Lautstärke liegt im Schnitt bei 80 Dezibel und ist damit lauter als eine Waschmaschine im Schleudergang. In unserem Saugroboter Test erfährst du, welches Modell wie laut ist und kannst dir auf diese Weise ein leises Gerät aussuchen.

Wie lange dauert das Laden eines Saugroboters in der Regel?

Ein Saugroboter braucht Strom, den er von der Ladestation bekommt und so den Akku auflädt. Wie lange diese Ladedauer beträgt, hängt vom Hersteller und vom Modell ab. Es gibt Roboterstaubsauger, welche den Akku schon komplett innerhalb von nur einer Stunde aufladen können. Andere brauchen dafür drei Stunden oder noch länger.

Wie lange der Akku lädt, hängt natürlich auch von der Kapazität des Akkumulators ab. Je länger die Laufzeit eines Staubsaugroboters ist, desto länger lädt auch der Akku. Laufzeiten variieren von einer bis knapp drei Stunden. Hierauf ist natürlich besonders zu achten, wenn du eine große Wohnung hast, die du täglich saugen lassen willst. Je mehr Räume gesaugt werden müssen und je größer diese sind, desto länger muss der Staubsaugerroboter durchhalten und desto mehr Leistung braucht der Akku.

Wie sieht es mit Tierhaaren aus? Stellen diese ein Problem dar?

Es gibt bei manuellen Staubsaugern Modelle, die sich besonders gut zum Aufsaugen von Tierhaaren eignen. Diese Geräte besitzen dann spezielle Bürsten, welche die Haare gut aufnehmen können. Das ist bei Roboterstaubsaugern nicht anders. Auch hier gibt es Modelle, die sich besser dafür eigenen, Tierhaare einzusaugen. Manche Saugroboter für Tierhaare nutzen auch gar keine Bürsten. Das hat den Grund, dass Haare sich um die Bürsten wickeln können. Das wiederum führt dazu, dass sich die Rollen dieser Bürsten nicht mehr ordentlich drehen können. Dann ist es nötig, die Bürsten abzumontieren, um sie von den umwickelten Haaren zu befreien. Manche Staubsaugerroboter für Tierhaare umgehen dies, indem sie gar keine Bürsten nutzen, sondern die Haare einfach nur einsaugen. Das ist aber dann nicht mehr ganz so effektiv, wenn du Teppiche reinigen willst. Denn hier sind Bürsten nötig, um Schmutz aus den Fasern zu bekommen.

Außerdem ist es bei Haustierbesitzern wichtig, dass der Staubsaugroboter über eine besonders hohe Leistung verfügt, damit die Tierhaare auch wirklich gut aufgenommen werden können. Zusätzlich ist es bei Tierhaaren nötig, den Roboter mehrmals am Tag durch die Wohnung fahren zu lassen. Das ist auch dann wichtig, wenn du Allergiker bist. Der Hausstaub, der Allergien auslösen kann, wird so häufiger eingesaugt und die Luft ist sauberer.

Wie sieht es mit Hindernissen wie Türschwellen und Sofas aus?

Ein Staubsaugerroboter tut sein Bestes, um überall in der Wohnung hinzukommen und so gründlich wie möglich zu saugen. Doch das klappt nicht immer. Oft stellen Türschwellen ein Problem dar. Je nachdem, wie hoch die Türschwelle ist, kann sie von dem Saugroboter als Hindernis gesehen werden und er fährt dort nicht weiter. Es gibt Modelle, die über Türschwellen bestimmter Höhe (meist rund 4 Zentimeter) fahren können, doch das ist nicht immer der Fall. Als Abhilfe gibt es Rampen. Diese legst du an die Schwelle und der Roboterstaubsauger nutzt diese, um über sie in den nächsten Raum zu fahren.

Sofas stellen für die meisten Modelle kein Problem dar. Denn sie sind recht flach, wodurch sie unter die Möbel passen, wenn diese nicht gerade sehr dicht auf dem Fußboden aufliegen. Hier brillieren Saugroboter sogar und stellen die meisten manuellen Staubsauger in den Schatten. Denn die Roboter fahren einfach unter die Couch, saugen dort und fahren wieder hervor. Dasselbe gilt natürlich auch für Betten.

Wie gut kommen Saugroboter mit Hochflorteppichen zurecht?

Wer Hochflorteppiche mit hohen Fransen besitzt, der weiß, dass selbst manche manuellen Staubsauger damit Probleme haben. Denn die Fransen wickeln sich gerne um die Bürsten. Das ist bei Saugrobotern nicht anders. Generell stellen hohe Teppiche Probleme für einige Modelle dar. Denn zum einen ist eine Art Absatz zu meistern, der Übergang vom Hartboden zum Teppich. Dann besitzen manche Staubsaugroboter auch einfach eine etwas geringere Saugleistung als manuelle Staubsauger, wodurch sie solche Hochflorteppiche nicht so gründlich rein bekommen.

Besitzt du viele Teppiche, darunter auch Hochflor, dann ist es nötig, im Saugroboter Vergleich darauf zu achten, dass das Modell eine möglichst hohe Saugleistung besitzt und darüber hinaus über einen speziellen Teppich-Modus verfügt. So ein Modus sorgt dafür, dass auf Teppichen eine höhere Saugleistung eingeschaltet wird als auf Hartböden. Damit bekommst du dann auch aus Hochflorteppichen gut den Schmutz heraus.

Was mache ich, wenn ich an bestimmten Stellen gar nicht will, dass der Roboter saugt?

Vielleicht möchtest du gar nicht, dass dein Staubsaugerroboter überall saugt. Von allein weiß das Gerät aber nicht, wohin es darf und wo es nicht saugen soll. Hier kommen sogenannte „virtuelle Wände“ zum Einsatz. Dabei handelt es sich um kleine Säulen, welche du dort einander gegenüber aufstellst, wo der Roboter nicht hin soll. Diese Geräte senden ein Signal, welches dem Saugroboter vorgaukelt, dass sich dort eine Wand befindet. Also fährt er nicht in diesen Bereich hinein. Du stellst diese virtuellen Wände überall dort auf, wo du nicht willst, dass gesaugt wird.

Das musst du beim Kauf unbedingt beachten

Ein weißer Saugroboter lädt an einer Ladestation auf.

Schau dir die Modelle an Saugrobotern an, welche wir dir in unserem Saugroboter Test präsentieren. Lies dir die Beschreibungen gut durch, um festzustellen, welches Modell für dich in Frage kommt. Bevor du aber einen Roboterstaubsauger kaufst, solltest du diese Dinge beachten:

  • Saugleistung – ist der Roboter auch für Teppichböden geeignet?
  • Laufzeit und Ladedauer des Akkus
  • Ist das Modell für Tierhaare geeignet?
  • Wie laut ist der Saugroboter?
  • Wie viel passt in den Behälter?

Stelle deine Frage an die Experten

Stelle deine Frage

  1. P
    Peter

    Worin bestehen die Nachteile von einen günstige Staubsauger Roboter? Könnt ihr ein wirklich günstiges Produkt empfehlen?
    VG

    1. J
      Jessica

      Hallo Peter,

      die Frage können wir dir so pauschal nicht beantworten. Prinzipiell stehen günstige Saugroboter den teureren Modellen in nichts nach. Sie haben jedoch in der Regel weniger Features als die teureren. Es kommt also darauf an, welche Features du von deinem Saugroboter erwartest. Soll er auch wischen? Braucht er eine intelligente Raumerkennen? Möchtest du ihn per App steuern?

      Unser Testsieger, der iRobot Roomba 605, liegt mit knapp 180€ eher am unteren Ende der Preisspanne, hat aber eine Smartphone-Steuerung sowie Stufen- und Hindernisserkennung. Mit ihm wärst du daher auf jeden Fall gut beraten.

      Viele Grüße aus der SPARWELT-Redaktion

Du hast eine Frage zu einem Produkt oder zum Thema an sich? Dann schieß los! Wir werden dein Anliegen so schnell wie möglich bearbeiten.