Staubsauger

Ein Staubsauger gehört in jeden Haushalt. Im Schnitt ein Mal am Tag wird damit der Boden gesaugt, vor allem die Teppichböden, in denen sich viel Schmutz sammeln kann. Verschüttest du mal Mehl beim Backen, dann hilft ebenfalls der Vakuumreiniger und in Sekundenschnelle ist der Boden wieder sauber.

Mit dem Staubsauger Vergleich kannst du entscheiden, welcher Vakuumreiniger für dich in Frage kommt, welcher deinen Anforderungen genügt und welcher das beste Preis-Leistungs-Verhältnis bietet und der Staubsauger Testsieger ist.

Vergleichssieger
Miele S 8340 PowerLine
Bosch BGC05A220A
Rowenta RH9079WO Air Force 360°
Dyson 157353-01 Cinetic Big Ball Parquet
Dirt Devil DD2224-1 rebel24HFC Singlecyclone
LinkMiele S 8340 PowerLine*Bosch BGC05A220A*Rowenta RH9079WO Air Force 360°*Dyson 157353-01 Cinetic Big Ball Parquet*Dirt Devil DD2224-1 rebel24HFC Singlecyclone*
Preis€ 229,00 € 188,75
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
€ 159,99 € 75,00
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
€ 186,99
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
€ 399,99
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Preis nicht verfügbar
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
HerstellerMiele Bosch Hausgeräte Rowenta Dyson Dirt Devil
VerfügbarkeitDerzeit nicht auf Lager. Wir geben unser Bestes, wieder lieferfähig zu sein. Geben Sie Ihre Bestellung auf und wir senden Ihnen eine E-Mail, sobald wir einen voraussichtlichen Liefertermin haben.Auf LagerAuf LagerAuf Lager
Eigenschaften
  • Maximale Leistung: 890 Watt
  • Filtertyp: AirClean Filter, Motorschutzfilter
  • Geräuschpegel: 77 dBA
  • Aktionsradius: 12 m
  • System: mit Beutel
  • Maximale Leistung: 700 Watt
  • Filtertyp: PureAir-Hygienefilter
  • Geräuschpegel: 78 dB (A)
  • Aktionsradius: 9 m
  • Filtermethode: Ausblasfilter-System
  • Batterie-/ Akkutyp: Lithium-Ionen
  • Maximale Betriebsdauer: 30 Min.
  • Ladezeit laut Hersteller: maximal 3 Std.
  • Elektrische Bürste: Ja
  • Staubbehälter: beutellos
  • Maximale Leistung: 1.200 Watt
  • Filtertyp: Zyklontechnologie
  • Geräuschpegel: 81 dBA
  • Aktionsradius: 9.7 m
  • Filter waschbar: Ja
  • Maximale Leistung: 700 Watt
  • Filtertyp: HEPA Media
  • Geräuschpegel: 79 dB(A)
  • Aktionsradius: 9 m
  • Filter waschbar: Ja
€ 229,00 € 188,75
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
€ 159,99 € 75,00
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
€ 186,99
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
€ 399,99
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Preis nicht verfügbar
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
zum AnbieterJetzt auf Amazon kaufen*Jetzt auf Amazon kaufen*Jetzt auf Amazon kaufen*Jetzt auf Amazon kaufen*Jetzt auf Amazon kaufen*
weitere Angebote
Vergleichssieger
Miele S 8340 PowerLine
HerstellerMiele
VerfügbarkeitDerzeit nicht auf Lager. Wir geben unser Bestes, wieder lieferfähig zu sein. Geben Sie Ihre Bestellung auf und wir senden Ihnen eine E-Mail, sobald wir einen voraussichtlichen Liefertermin haben.
Eigenschaften
  • Maximale Leistung: 890 Watt
  • Filtertyp: AirClean Filter, Motorschutzfilter
  • Geräuschpegel: 77 dBA
  • Aktionsradius: 12 m
  • System: mit Beutel
€ 229,00
€ 188,75
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Bosch BGC05A220A
HerstellerBosch Hausgeräte
VerfügbarkeitAuf Lager
Eigenschaften
  • Maximale Leistung: 700 Watt
  • Filtertyp: PureAir-Hygienefilter
  • Geräuschpegel: 78 dB (A)
  • Aktionsradius: 9 m
  • Filtermethode: Ausblasfilter-System
€ 159,99
€ 75,00
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Rowenta RH9079WO Air Force 360°
HerstellerRowenta
VerfügbarkeitAuf Lager
Eigenschaften
  • Batterie-/ Akkutyp: Lithium-Ionen
  • Maximale Betriebsdauer: 30 Min.
  • Ladezeit laut Hersteller: maximal 3 Std.
  • Elektrische Bürste: Ja
  • Staubbehälter: beutellos
€ 186,99
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Dyson 157353-01 Cinetic Big Ball Parquet
HerstellerDyson
VerfügbarkeitAuf Lager
Eigenschaften
  • Maximale Leistung: 1.200 Watt
  • Filtertyp: Zyklontechnologie
  • Geräuschpegel: 81 dBA
  • Aktionsradius: 9.7 m
  • Filter waschbar: Ja
€ 399,99
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Dirt Devil DD2224-1 rebel24HFC Singlecyclone
HerstellerDirt Devil
Verfügbarkeit
Eigenschaften
  • Maximale Leistung: 700 Watt
  • Filtertyp: HEPA Media
  • Geräuschpegel: 79 dB(A)
  • Aktionsradius: 9 m
  • Filter waschbar: Ja
Preis nicht verfügbar
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Zuletzt aktualisiert am Mai 25, 2020 um 16:56 Uhr. Änderung der Preise, Lieferzeit & -kosten zwischenzeitlich möglich. Alle Preise inkl. MwSt., ggf. zzgl. Versand. Alle Angaben ohne Gewähr.
Unsere Vergleiche sind
  • stets unabhängig und seriös
  • immer aktuell
  • umfassend informativ
Hat dir dieser Vergleich gefallen?
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars
15 Bewertungen
Loading...

Das kleine 1×1 des Staubsauger-Kaufs

Staubsager im Test: So findest du deinen neuen Sauger.Die wichtigsten Infos auf einen Blick:

  • Akku-Staubsauger ohne Beutel liegen derzeit voll im Trend.
  • Es gibt Extra-Filter für Hausstaub-Allergiker.
  • Beim Kauf sollte besonders auf Akkulaufzeit, Behälter- bzw. Beutelgröße, Saugleistung und Filtersystem geachtet werden.

FAQ

Wie funktioniert ein Staubsauger?

Ein Staubsauger reinigt durch per Unterdruck angesaugte Luft und eine rotierende Bürste Teppiche von Schmutz und Staub. Auch Hartböden lassen sich reinigen, wofür aber besondere schonende Bürsten und Aufsätze benutzt werden sollten.

Der Elektromotor in einem Reinigungsgerät erzeugt einen Unterdruck, durch welchen Luft durch ein Rohr oder einen Schlauch angesaugt wird. Eine Bürste am Ende des Schlauchs oder Rohrs wirbelt durch Bewegung den Schmutz in einem Teppich oder auch auf Laminat- oder Parkett-, sowie Fliesenböden auf, der Unterdruck saugt diesen aufgewirbelten Schmutz dann durch das Rohr in den Auffangbehälter oder den Beutel. Nach der Reinigung leerst du den Behälter oder entsorgst den Beutel, wenn er voll ist. Ein Gebläse im Gerät sorgt für die Kühlung des Staubsaugers und transportiert die Abluft nach draußen. Oft ist in diesem Gebläse ein Filter integriert, der dafür sorgt, dass übriggebliebene Staubpartikel nicht wieder austreten können. Manchmal verbauen Hersteller sogar Lufterfrischer, damit die Luft nach dem Staubsaugen besonders angenehm riecht.

Je höher die Wattzahl bei einem Staubsauger, desto mehr Leistung kann dieser bringen. Der Unterdruck ist höher und kann so mehr Schmutz aus dem Boden löse und aufnehmen. Allerdings gibt es seit dem Jahr 2013 die Verordnung, dass Vakuumreiniger nicht mehr so viel Strom verbrauchen dürfen. Die maximale Grenze liegt seit dem Jahr 2017 bei 900 Watt. Das sorgte für Probleme, da Schmutz nicht mehr so effektiv aufgenommen werden konnte. Daher mussten sich Hersteller neue Technologien einfallen lassen, die bei geringerem Stromverbrauch eine genauso hohe Saugleistung wie früher ermöglichten. Dies etwa brachte Zyklon-Technologien mit sich, bei denen der Elektromotor des Reinigungsgeräts einen Luftwirbel und damit eine Fliehkraft erzeugt, welche schwereren Staub- und Schmutzpartikel besser zum Auffangbehälter transportiert.

Wie viel Watt verbraucht ein Staubsauger?

Seit dem Jahr 2017 dürfen Staubsauger nur noch maximal 900 Watt an Strom verbrauchen. Aufgrund neuerer Technologien wie etwa den Zyklon-Motoren, liegt der Stromverbrauch inzwischen aber häufig deutlich unter diesem Wert.

Was sind Zyklon-Staubsauger?

Zyklon-Stausauger arbeiten mit einem speziellen Motor, der einen Luftwirbel erzeugt. Die Fliehkraft dieses Wirbels sorgt dann dafür, dass Schmutz effektiv aufgenommen und zum Behälter transportiert werden kann.

Was sind Staubsauger ohne Beutel?

Moderne Stausauger, vor allem Akkusauger kommen ohne Beutel aus. Sie fangen den Schmutz in einem Plastikbehälter, der anschließend geleert wird. So sparst du es dir, immer wieder neue Beutel kaufen zu müssen.

Vakuumreiniger mit oder ohne Beutel? Wo sind die Unterschiede?

Früher waren Staubsauger-Beutel unerlässlich. Diese werden in das Gerät eingesetzt und dienen dazu, den Staub und Schmutz aufzufangen. Ist der Beutel voll, wird er im Hausmüll entsorgt und ein neuer ins Gerät eingesetzt. Heutzutage gibt es aber immer mehr Reinigungsgeräte, die ohne Beutel auskommen, also Staubsauger, die beutellos arbeiten. Bei diesen transportiert der durch den Unterdruck erzeugte Luftstrom den Schmutz in einen Auffangbehälter, welcher nach dem Saugen geleert und gereinigt wird. Dadurch spart man sich das ständige Nachkaufen von Beuteln.

Staubsauger mit Beutel können allerdings etwas leiser arbeiten. Dies liegt daran, da gröberer Schmutz in dem Plastikbehälter von beutellosen Reinigungsgeräten herumwirbelt und immer wieder gegen die Plastikwand stößt. Das kann laute Geräusche verursachen. Ein Beutel dagegen besteht aus Zellstoff und ist weich. Selbst größere Partikel werden gegen eine weiche Wand geschleudert und verursachen so kein Geräusch.

Ebenso sind besonders Zyklonsauger in der Regel von sich aus relativ laut. Vor allem dann, wenn sie keine variable Leistungseinstellung besitzen. Bei einem Vakuumreiniger mit Beutel lässt sich oft einstellen, wie viel Watt er saugen soll. Je weniger Leistung, desto leiser ist er. Dafür müssen aber stets neue Beutel nachgekauft werden.

Wie oft muss der Beutel gewechselt werden?

Solltest du dich für einen Vakuumreiniger mit Beutel entscheiden, dann achte darauf, dass du ihn regelmäßig austauschst. Wann es nötig ist, zeigen dir moderne Geräte an. Eine Lampe macht kenntlich, wann der Beutel voll ist und getauscht werden sollte. Besitzt dein Gerät keine solche Anzeige, dann bemerkst du den richtigen Zeitpunkt daran, wenn die Saugleistung des Reinigungsgeräts nachlässt. Oft geht dies mit einer Veränderung des Sauggeräuschs einher. Dein Staubsauger nimmt den Schmutz nicht mehr so gut auf und klingt irgendwie dumpf? Dann öffne ihn und schau nach, ob der Beutel voll ist. Sollte das der Fall sein, dann tausche ihn aus. Den vollen Staubsaugerbeutel entsorgst du dann einfach im Hausmüll.

Wie gut sind Akku- gegenüber Kabel-Staubsaugern?

Der größte Vorteil von Vakuumreinigern, die ein Stromkabel besitzen ist, dass ihnen nicht mitten beim Saugen der Strom ausgehen kann. Ein Akku verfügt über eine gewisse Leistung und er hält nicht ewig. Ist der Akku leer, dann saugt auch der Staubsauger nicht mehr. Wer also eine größere Wohnung oder ein Haus reinigen muss, der sollte sich genau überlegen, ob er ein Reinigungsgerät mit oder ohne Kabel kaufen will und falls kabellos, wie viel Leistung der Akku bietet.

Herkömmliche Akku-Stausauger besitzen in der Regel eine Laufzeit von 20 bis 40 Minuten, je nach Leistung. Das hört sich nicht nach viel an und kann tatsächlich bei größeren Wohnungen dazu führen, dass du mitten drin aufhören und den Akku laden musst. Dabei gilt aber zu bedenken, dass das Laden eines Akkus mitunter mehrere Stunden dauern kann, was wie die Akkuleistung ebenfalls vom Modell abhängig ist.

Vorteil von kabellosen Reinigungsgeräten ist jedoch, dass kein Kabel im Weg ist. Du kennst das vielleicht, dass du deinen kabelgebundenen Staubsauger irgendwann aus- und wo anders einstecken musst, weil das Kabel einfach nicht für die gesamte Wohnung reich. Oder du saugst und bemerkst nicht, wie das Kabel über den Wohnzimmertisch gezogen wird und dort Gläser umwirft. Das Kabel verheddert sich oder bleibt am Treppengeländer hängen oder es verkantet sich unter der Tür. Und dann wäre noch das Problem mit dem Aufrollen. Oft ist diese automatische Aufroll-Funktion irgendwann defekt und dann musst du schauen, was du mit dem mehrere Meter langen Kabel anstellst.

Akkusauger lassen sich außerdem oft zu Handstaubsaugern umfunktionieren. Dazu wird einfach das längere Rohr entfernt und ein kurzer Aufsatz angebracht. Schon ist es möglich, die normalerweise recht leichten Geräte auch zum Reinigen etwa des Autos zu benutzen, ohne, dass ein Kabel stört.
Kabellose- und kabelgebundene Staubsauger haben also beide Vor- und Nachteile, die du vor dem Kauf abwägen musst. Dann entscheidest du dich im Staubsauger Test für das passende Modell und weißt, welchen Staubsauger du kaufen solltest. Im Akku Staubsauger Test erfährst du, welches Modell mit Akku besonders gut ist.

Vakuumreiniger mit Wischfunktion – unnötig oder sinnvoll?

Moderne Vakuumreiniger bieten oft je nach Hersteller und Modell eine zusätzliche Wischfunktion. Das heißt, du kannst mit dem Staubsauger sogar den Boden nass aufwischen. Sogenannte Wischsauger eigenen sich besonders dann gut, wenn du in deiner Wohnung viele Hartböden und weniger Teppiche hast. Laminat, Fließen oder Parkett reinigst du regelmäßig mit dem Wischmop. Diese Funktion übernimmt dann der Wischsauger. Du füllst Wasser und Reinigungsmittel in einen zusätzlichen Behälter, stellst auf die Wischfunktion um und das Gerät sprüht die Flüssigkeit auf den Boden, wischt mit einem besonderen Aufsatz und sagt die Feuchtigkeit direkt wieder ein. Das Schmutzwasser wird so in einem gesonderten Behälter aufgefangen, den du dann einfach über der Toilette auskippst. Diese Wischsauger sind allerdings oft aufgrund der zusätzlichen Wasserbehälter deutlich schwerer als die Geräte ohne Wischfunktion. Darüber hinaus: Sollte diese Funktion mal defekt sein und du musst das Reinigungsgerät zur Reparatur einschicken, dann fehlt dir gleichzeitig dein Staubsauger.

Wie laut ist ein Staubsauger?

Wie laut ein Staubsauger ist, hängt vom jeweiligen Modell und dem verwendeten Motor ab. In der Regel musst du mit einem Lautstärkewert von etwa 60 bis 70 Dezibel rechnen. Das ist etwas geringer als Straßenlärm (80 dB) aber etwas lauter ein reguläres Gespräch (60 dB). Hersteller versuchen, mit ihren neueren Modellen die Lautstärke immer weiter zu reduzieren.

Gibt es Staubsauger speziell für Tierhaare?

Hast du vielleicht einen Hund oder eine Katze, dann weißt du sicherlich, dass du im Grunde mehrmals am Tag staubsaugen könntest, weil ständig irgendwo Tierhaare herumliegen. Und oft lassen diese sich extrem schwer entfernen. Hier kommen besondere Tierhaarsauger ins Spiel. Diese verfügen über spezielle Bürsten und Düsen, die so konzipiert sich, dass sie selbst kleinste Tierhaare gut aufnehmen und auch aus dem Teppichboden herausbekommen können. Das erleichtert dir das Reinigen der Wohnung, wenn du Haustiere besitzt.

Was passiert mit Spinnen im Staubsauger?

Saugst du eine Spinne mit dem Vakuumreiniger ein, so wird diese – je nach Staubsauger-Modell – mit etwa 140 km/h durch ein enges Rohr oder den Schlauch gesaugt. Dabei herrscht ein enormer Unterdruck. Halte einfach mal die Hand an die Ansaugöffnung und du merkst, wie groß der Druck ist. Allein dieser Unterdruck kann eine Spinne zerreißen. Sollte sie den Flug durch das Staubsaugerrohr dennoch überleben, dann wird sie mit 140 km/h gegen die Wand des Behälters geschleudert. Falls die Spinne auch dies überstehen sollte, so wird sie nun von Schmutzpartikeln bombardiert, die ebenfalls mit dieser hohen Geschwindigkeit auf sie zurasen und sie durchlöchern. Für den unwahrscheinlichen Fall, dass das Tier auch dies übersteht, erstickt es im Staub des Beutels. Es ist daher extrem unwahrscheinlich, dass eine Spinne das Einsaugen überlebt.

Denke aber daran, dass eine Spinne auch ein Lebewesen ist und versuche, sie lieber mit einem Glas einzufangen und draußen freizulassen.

Diese Features sollte dein Staubsauger haben

DIese Features sollte dein neuer Staubsauger haben.

 

Gute Akkulaufzeit

Solltest du dir einen Akku-Staubsauger kaufen, dann achte darauf, dass er eine möglichst hohe Akkuleistung besitzt. Denn je höher diese ist, desto länger kannst du mit ihm saugen und ärgerst dich nicht, wenn das Gerät mittendrin plötzlich aus geht.

Großer Beutel/Behälter

Damit du nicht ständig den Beutel wechseln oder den Behälter leeren musst, sollte dein Vakuumreiniger möglichst große Beutel unterstützen oder einen großen Behälter bieten, in dem viel Schmutz Platz findet.

Filtersystem

Gerade, falls du Allergiker bist, dann musst du auf ein effektives Filtersystem achten. Dies sorgt dafür, dass kleinste Staubpartikel nicht mehr aus dem Reinigungsgerät austreten und sich in der Luft verteilen können. Darüber hinaus sorgen die Filter für eine frische Luft.

Viele Aufsätze und Bürsten

Eine Bürste für Tierhaare und Laminatboden sowie eine für Teppiche sollten schon beim Lieferumfang dabei sein. Darüber hinaus sind Aufsätze, mit denen du Sofas reinigen oder in die Ecke bei Decken kommst, ebenfalls nützlich. Achte darauf, dass möglichst viel Zubehör vorhanden ist.

Das Reinigungsgerät sollte leicht und handlich sein

Wenn du nach dem Saugen ins Schwitzen kommst, dann hast du vermutlich einen Staubsauger, der zu schwer und zu unhandlich ist. Deswegen solltest du beim Lesen des Staubsauger Tests darauf achten, wie schwer und handlich das Gerät ist. Besonders dann, wenn du das Reinigungsgerät zum Handstaubsauger umbauen willst, darf er nicht schwer sein.

Hohe Saugleistung

Du willst natürlich, dass du möglichst schnell den Teppich reinigen kannst und nicht mehrmals über eine besonders verschmutzte Stelle fahren musst. Achte daher auf die Saugleistung und zudem darauf, wie viel Strom das Gerät verbraucht. Beides sollte miteinander übereinstimmen. Wenig Stromverbrauch aber eine hohe Saugleistung ist natürlich ideal.

Vor- und Nachteile von Vakuumreinigern

Vorteile
  • Effektive Alternative zum Besen
  • Selbst gröbere Verschmutzungen können aus Teppichböden entfernt werden
  • Sogar Hartböden lassen sich gut reinigen
Nachteile
  • Bei Staubsaugern mit Beutel müssen regelmäßig die Beutel nachgekauft werden
  • Akku könnte nicht lange halten/Kabel ist im Weg
  • Allergiker müssen auf spezielle Modelle oder gute Filter achten
Wichtig: So kannst du im Test der Staubsauger herausfinden, welcher Staubsauger Testsieger ist und welchen du dir kaufen solltest.

Darauf solltest du unbedingt achten

Hierauf solltest du beim Staubsauger Kauf auf jeden Fall achten.

Zubehör

Ein Staubsauger ist nur so gut, wie seine Bürsten und Düsen. Deswegen achte beim Kauf darauf, mit welchem Zubehör das Gerät ausgeliefert wird, für das du dich entschieden hast. Beispielsweise gibt es Bürsten speziell für Parkett und Laminat. Diese sind besonders schonend, damit sie den Boden nicht zerkratzen. Andere Aufsätze helfen dir dabei, die Ritzen des Sofas zu reinigen, Teleskop-Aufsätze erleichtern es dir, auch die Ecken an der Decke mal von Staub und Spinnweben zu befreien, ohne eine Leiter nutzen zu müssen.

Zubehör lässt sich in der Regel auch später nachkaufen. Ist es aber von Anfang an dabei, dann sparst du etwas Geld.

Staubsauger: 3.8 von 5 Punkten basierend auf 15 Bewertungen.

Kommentare

Sag auch was dazu

Noch keine Kommentare – sei doch der Erste.

Sag was dazu

Hey, schön, dass du deine Meinung mit uns und anderen Lesern teilen willst. Verfasse einfach deinen Kommentar oder stelle deine Frage. Lass uns jetzt drüber sprechen!