Bei Klarmobil telefoniert ihr für 9 Cent pro Minute in alle deutschen Netze. SMS kosten euch ebenfalls nur 9 Cent pro SMS. Wenn ihr eure alte Rufnummer mitnehmt, erhaltet ihr weitere 25 Euro obendrauf.

Ganze 15 Euro Startguthaben erhaltet ihr beim Handy-Spar-Tarif von Klarmobil. Damit sind die einmaligen Gebühren für die SIM-Karte in Höhe von 4,95 Euro mehr als ausgeglichen.

Der Handy-Spartarif von Klarmobil mit 15 Euro Startguthaben

Bei Klarmobil telefoniert ihr für 9 Cent pro Minute in alle deutschen Netze.Wenn ihr auf der Suche nach einem Prepaid-Tarif mit hohem Startguthaben seid, ist der Handy-Spar-Tarif von Klarmobil genau das Richtige für euch. Ihr zahlt zwar eine einmalige Gebühr von 4,95 Euro für eure SIM-Karte, erhaltet dafür aber ein Startguthaben von 15 Euro. Wenn ihr eure alte Rufnummer mitnehmt, könnt ihr diesen Bonus um weitere 25 Euro erhöhen.

Für Telefonate in alle deutschen Netze zahlt ihr 9 Cent pro Minute, für SMS ebenfalls 9 Cent pro Minute. Surfen kostet bei Klarmobil 49 Cent pro MB. MMS verschickt ihr für 39 Cent pro MMS. Die Abrechnung erfolgt minutengenau mit 60/60-Taktung. Ausgenommen sind Sonder- und Servicerufnummern. Das Abhören der Mailbox ist kostenlos. Bei Klarmobil habt ihr keine Vertragslaufzeit. Allerdings zahlt ihr ab dem vierten Monat 1 Euro monatliche Gebühr, wenn eure Rechnung weniger als 3 Euro im Monat beträgt. Ihr wollt noch günstiger surfen und telefonieren? Dann schaut gleich mal nach, ob es einen aktuellen Klarmobil-Gutschein gibt. 

Nano-, Micro- oder normale SIM-Karte – Bei Klarmobil kein Problem

Nano-, Micro- oder normale SIM-Karte – Bei Klarmobil kein Problem.Egal, ob ihr ein iPhone 4, ein iPhone 6 oder ein anderes Handy habt – bei Klarmobil gibt es für jedes Smartphone die passende SIM-Karte. Bei der Bestellung gebt ihr einfach an, welche SIM-Karte ihr haben möchtet. Wenn ihr Bestandskunde seid und für euer neues Handy eine andere SIM-Karte benötigt, könnt ihr diese jederzeit auf der Website anfordern. Das kostet einmalig 19,95 Euro. Wenn ihr von einer normalen zu einer Micro-SIM-Karte wechselt, wie ihr sie zum Beispiel für das iPhone 4 oder iPhone 4S benötigt, findet ihr auf der Website von Klarmobil eine Anleitung, um die Prepaid-Karte selbst zuzuschneiden.

Beste Netzqualität bei Klarmobil

Um euch hervorragende Netz- und Sprachqualität zu bieten, arbeitet Klarmobil gleich mit drei Partnern zusammen: Telekom, Vodafone und O2. Dadurch ist gewährleistet, dass ihr bei eurem Prepaid-Tarif immer die beste Übertragungsqualität habt. Auf der Klarmobil-Website könnt ihr jederzeit sehen, welches Netz ihr nutzt.

Bastelt euren eigenen Prepaid-Tarif mit Flatrates und Paketoptionen!

15 Euro Startguthaben erhaltet ihr beim Handy-Spar-Tarif von Klarmobil.Der Handy-Spar-Tarif von Klarmobil punktet mit günstigen 9 Cent pro Minute und pro SMS in alle deutschen Netze. Wenn euch das nicht reicht, könnt ihr jederzeit einzelne Optionen und Flatrates dazubuchen. Euch stehen folgende Zusatzpakete zur Verfügung:

  • SMS-Flatrates
  • Flatrates fürs Telefonieren
  • Internet-Flatrates
  • kombinierte Flatrates

Optionen und Flatrates könnt ihr ganz einfach in eurem persönlichen Online-Bereich aktivieren und deaktivieren. Aktivierte Zusatzpakete könnt ihr mit einer Frist von 14 Tagen zum Monatsende kündigen.

Aktivierung eurer Klarmobil-SIM-Karte

Ihr erhaltet eure Klarmobil-Prepaid-Karte bereits aktiviert. Ihr müsst die SIM-Karte nur in euer Handy legen und eure PIN eingeben, um danach gleich telefonieren zu können. Den PIN-Code erhaltet ihr per E-Mail oder per Brief.

Prepaid-Guthaben aufladen geht so

Ihr habt bei Klarmobil zwei Möglichkeiten, um euer Prepaid-Guthaben aufzuladen. Ihr könnt in eurem persönlichen Bereich auf der Klarmobil-Website jeweils 15 Euro auf eure Prepaidkarte laden. Das Geld wird per Lastschrift von eurem Girokonto eingezogen. Außerdem könnt ihr Guthabenkarten im Wert von 15 Euro, 30 Euro oder 50 Euro bei teilnehmenden Klarmobil-Partnern kaufen. Dazu gehören zum Beispiel mobilcom-debitel-Shops, real, MediaMarkt oder Saturn. Alle Mobilfunkanbieter, die Gratis-SIM-Karten anbieten, findet ihr übrigens auf unsere Übersichtseite.