Black Week 2020 bei SPARWELT

Black Week: alle Infos zum Shopping-Event

Es ist DAS Shopping-Event des Jahres und wird von Shoppingfreaks auf der ganzen Welt geliebt: der Black Friday! Seit 2013 feiern wir in Deutschland den amerikanischen Shoppingtag, der traditionell das Weihnachtsgeschäft einläutet. Inzwischen ist dieser so beliebt, dass wir nicht mehr nur freitags shoppen, sondern die gesamte Black Week (bis hin zum Cyber Monday) feiern. Und jedes Jahr werden die Rabatte höher und die Angebote unglaublicher! Egal, ob du nach Elektronik-, Fashion-, Beauty-, oder Wohnschnäppchen suchst, die Black Week hat den perfekten Deal für dich. Wir sagen dir alles, was du zu dem Super-Shoppingevent wissen musst.

Black Friday, Black Week, Cyber Moday – was ist das eigentlich?

Der Name "Black Friday" stammt aus den USA und bezeichnet den Freitag nach Thanksgiving, welches dort jährlich auf den letzten Donnerstag im November fällt.

Der sogenannte schwarze Freitag gilt als Auftakt für das Weihnachtsgeschäft und lockt mit unglaublichen Rabatten und Angeboten. Viele Amerikaner nehmen sich den Tag extra frei und begeben sich auf eine Extrem-Shoppingtour.

Dem Black Friday folgt traditionell der Cyber Monday. Ursprünglich war dieser Montag die Online-Antwort auf den schwarzen Freitag, der vorwiegend im stationären Handel stattfand. Der Cyber Monday spezialisierte sich – wie der Name schon sagt – auf den Onlinehandel.

Heutzutage sind die Grenzen verschwommen und du kannst an beiden Tagen on- sowie offline shoppen.

Und was verbindet die beiden Tage? Richtig, die Black Week. In den letzten paar Jahren starteten Shops immer früher mit ihren Angeboten und schaukelten sich zu einer regelrechten Rabattschlacht hoch.

Grob kann man sagen, dass die Black Week am Montag vor Black Friday startet und mit Cyber Monday endet. Jedoch lohnt es sich, die Augen auch schon ein paar Tage vorab offen zu halten.

Was bedeutet "Black Friday"?

Es gibt verschiedenste Theorien, warum das beliebte Event so heißt, wie es heißt. Der Begriff "Black Friday" tauchte erstmals mit dem Börsencrash von 1929 auf. Der Shoppingtag selbst hat damit allerdings nichts zu tun.

Die 3 beliebtesten Theorien zur Namensgebung des Shoppingtags sind diese:

  • Der Name wurde durch eine optische Täuschung geprägt: Der Shoppingtag zieht eine Menge Menschen in die Shops, welche aus der Ferne aus wie eine schwarze Masse wirken.
  • Der Name ergibt sich aus den Gewinnen: Am besagten Freitag werden schwarze Zahlen geschrieben.
  • Der Name wurde in den 1960er Jahren von der Philadelphia Police geprägt: Sie nutzten "Black Friday" um das Chaos in der Stadt zu beschreiben, welches durch die Shopaholics entstand.

Welches der Ereignisse den Namen wirklich geprägt hat – oder ob er vielleicht in Wirklichkeit doch auf etwas ganz anderes zurückgeht – steht bis heute zur Debatte und das Geheimnis wird vermutlich niemals vollständig geklärt.



Seit wann gibt es den Black Friday in Deutschland?

Die ersten Black-Friday-Angebote in Deutschland gab es 2006. Damals brachte Apple das bewährte Konzept über den großen Teich. Im darauffolgenden Jahr sprangen vor allem Elektronik-Shops wie Amazon auf den Zug auf, was dazu führte, dass Kunden den Black Friday anfangs als reinen Amazon-Tag wahrnahmen.

Seit 2013 nehmen auch zunehmend Shops aus anderen Bereichen wie Mode, Beauty, Sport oder sogar Reise an dem Shoppingevent teil.

Wann ist es soweit?

JahrBlack WeekBlack FridayCyber Monday
202023.11. - 30.11.27.11.30.11.
202122.11. - 29.11.26.11.29.11.
202221.11. - 28.11.25.11.28.11.
202320.11. - 27.11.24.11.27.11.
202425.11. - 02.12.29.11.02.12.
202524.11. - 01.12.28.11.01.12.
202623.11. - 30.11.27.11.30.11.
202722.11. - 29.11.26.11.29.11.

Black Friday – wer macht mit?

Viele glauben, dass Black Friday ein einziges großes Amazon-Event ist. Immerhin war Amazon einer der ersten Shops, die das Event nach Deutschland gebracht haben. Auch die Erweiterung des Black Friday zur Black Week kann Amazon zugeschrieben werden.

Bei Amazon finden User die gesamte Woche lang krasse Schnäppchen aus allen Kategorien. Besonders günstig sind dabei aber vor allem die eigenen Produkte, wie der Echo oder das Kindle. 2018 konnte man beim Kauf des Fire TV Sticks beispielsweise fast 40% sparen.

Inzwischen feiert aber vermutlich jeder Shop den Black Friday, den Cyber Monday oder gleich die gesamte Black Week – ganz unabhängig von seinem Angebot. Ob Mode, Kosmetik, Sportartikel oder sogar Reisen, (fast) jeder veranstaltet ein Riesen-Shoppingevent.

Auf diese Shops kannst du dich 2020 freuen:

  • Saturn
  • Amazon
  • MediaMarkt
  • notebooksbilliger.de
  • Apple
  • ALTERNATE
  • Mindfactory
  • Zalando
  • Zara
  • OTTO
  • Douglas
  • Flaconi
  • AIDA

Wird auch dein Lieblingsshop am Black Friday dabei sein? Das können wir dir nicht garantieren, aber die Chance steht hoch, denn die Gelegenheit zum Abverkauf lässt sich kein Shop entgehen. Einen kleinen Vorgeschmack auf Shops, die auf jeden Fall dabei sein werden, bekommst du hier.

Und weil auch wir es nicht mehr erwarten können, haben wir schon einmal die besten aktuellen Angebote dieser Top-Shops für dich zusammengestellt:

Interessante Zahlen zur Black Week

Nicht nur in den USA, sondern auch bei uns ist die Black Week längst eines der wichtigsten Shopping-Events des Jahres. Nach Weihnachten und Geburtstagen ist der Black Friday für viele der wichtigste Kaufanlass des Jahres.

2018 wurden satte 2,4 Milliarden Euro in der Black Week ausgegeben, der durchschnittliche Warenkorb lag bei 107€. Der Höhepunkt ist und bleibt dabei der Black Friday selbst, an dem die Warenkörbe ungefähr 12% höher sind als an den restlichen Tagen der Woche.

Meistgesuchte Shops 2018

  • Amazon
  • Saturn
  • MediaMarkt

Meistgefragte Produkte 2018

  • Xbox One
  • Nintendo Switch
  • Samsung Galaxy

Meistgefragte Marken 2018

  • Samsung
  • Apple
  • Microsoft

Lohnt sich der Black Friday?

Du weißt jetzt also, worum es sich bei der Black Week handelt und was dich erwartet. Aber du fragst dich bestimmt, ob sich die Black Week lohnt. Wir sagen: ja – aber mit Abstrichen!

Ja, weil es am Black Friday und in der Black Week wirklich hohe Rabatte gibt. Nein, weil es viele schwarze Schafe gibt, die den Tag nutzen um "Fake Rabatte" zu pushen. Sie weisen die unverbindliche Preisempfehlung aus, der in der Regel viel höher ist als der Normalpreis. So scheint es, als seien die Produkte stark reduziert – auch wenn sie es in Wahrheit nicht sind. Daher gilt: Nicht jedes Schnäppchen ist ein Schnäppchen.

Wie findest du also die besten Ersparnisse? Ganz einfach – mit unseren 10 Tipps:

Die SPARTWELT Shopping-Tipps

Wie du siehst, ist das A und O der gesamten Black Week die Recherche. Überlege vorab, was du brauchst und recherchiere aktuelle Preise. Vergleiche am Black Friday (oder in der Black Week) die Angbote und suche dir den größten Rabatt raus.

Auch versteckte Kosten wie Lieferkosten und Gebühren für Zahlungsmittel solltest du auf dem Schirm haben.

Und last but not least: Nutze Gutscheine. Die besten Gutscheine, Rabatte und Angebote findest du während der gesamten Black Week hier auf der Seite.

Dos and Don'ts – so wird die Woche zum vollen Erfolg

Während der gesamten Black Week ist der Handel voll von Angeboten und Prozentzeichen soweit das Auge reicht.

Mit unseren Tipps behältst du während der riesigen Rabattschlacht garantiert den Überblick und vermeidest Lock- und Scheinangebote.

In unseren "Dos" erfährst du, wie du den optimalen Rabatt rauschlagen kannst, unsere Don'ts sagen dir, was du vermeiden solltest.

Dos: So kannst du richtig sparen

Google-Alerts / Preis-Alarm nutzen

Wenn du bestimmte Produkte kaufen willst, lohnt es sich oft, Vorbereitungen zu treffen. Mit einem Google-Alert oder einem Preis-Alarm wirst du direkt per E-Mail benachrichtigt, wenn die Produkte günstig erhältlich sind.

Social Media im Auge behalten

Wenn du dich für Produkte eines bestimmten Anbieters interessiert, solltest du die Facebook-, Instagram- und Twitter-Accounts des Shops für exklusive Deals nutzen. Ansonsten kannst du in der Black Week auch bei Social Media nach Keywords suchen und relevante Treffer finden.

Tools zum Preisvergleich verwenden

Um die besten Black-Friday-Angebote zu finden, lohnt sich ein Blick auf Preisvergleichsseiten. Dort kannst du nach bestimmten Produkten suchen und dir den besten Preis anzeigen lassen. Wir empfehlen dir, bei einem Tool zu bleiben, um das beste Ergebnis zu erzielen.

Gutschein-Coupons finden lassen

Oftmals kannst du am Schwarzen Freitag gleich doppelt sparen, weil du Gutscheine auf die reduzierten Waren anwenden kannst. Damit du die Coupons nicht mühsam ausfindig machen musst, nutze Browser Add-ons wie zum Beispiel CouponFollow.

Nach dem Kauf: Preis-Alarm nutzen

Auch nach dem Black Friday kannst du noch Geld sparen, indem du Tracking-Tools sowie Preis-Alarme nutzt. Sobald ein gekauftes Produkt irgendwo im Preis sinkt und günstiger ist als dein Kaufpreis, wirst du benachrichtigt. Dann ist es möglich, auf die Händler zuzugehen und die preisliche Differenz ausgezahlt zu bekommen.

Don'ts: Lasse davon lieber die Finger

Verzichte auf Spielzeug

Zur Black Week werden zwar viele Spielsachen für Kinder angeboten, meistens lohnt sich der Kauf aber nicht. Wenn du deinen Knirpsen ein Geschenk machen möchtest, eignen sich die ersten 2 Dezemberwochen am besten, weil Spielzeug in der Zeit am günstigsten ist.

Finger weg von Elektronik-Accessoires

Willst du dir in der Black Week ein neues Ladekabel, eine Handyhülle oder einen Selfie-Stick zulegen? Dann raten wir dir, den Kauf zu verschieben. Diese Elektronik "Add-ons" und Accessoires sind permanent im Sale, du bekommst die Produkte also immer zu Top-Preisen.

Bloß keine Winterkleidung

Am größten Shopping-Tag gibt es natürlich auch auf Winterkleidung, wie zum Beispiel Jacken, Rabatte. Der Kauf lohnt sich meist aber trotzdem nicht. Kurz vor Saisonstart ist die Kleidung nämlich nicht viel günstiger, nutze also lieber den Winterschlussverkauf nach den Feiertagen.

Heimwerker-Tools im Regal lassen

Wenn du in der Black Week neues Werkzeug shoppen willst, solltest du dir das nochmal überlegen. Produkte rund ums Haus gibt's vor allem im Frühjahr und im späten Frühling – um den Vatertag – mit hohen Rabatten.

Keine Weihnachtsdeko kaufen

Nach der Black Week steht eigentlich schon fast wieder Weihnachten an. Wenn du für das Fest noch neue Weihnachtskugeln etc. besorgen willst, raten wir dir vom Kauf ab. Die Deko für die Feiertage bekommst du immer erst nach Weihnachten wieder günstig, wenn die Restposten ausverkauft werden.

Deine Lieblings-Kategorien & Top-Shops

Ob Elektronik, Fashion oder Home & Living – in der Black Week findest du Top-Angebote aus all deinen Lieblingskategorien.

Das Beste: Du kannst richtig kräftig sparen. Denn im letzten Jahr sind die Preise teilweise weit über 50% gefallen!

Wir spoilern schon einmal, auf welche Shops aus welchen Kategorien du dich ganz besonders freuen darfst.

Elektronik

Ob Smartphone, TV oder Heimkino – die Black Week eignet sich bestens, um sich elektronisch mal wieder auf den neuesten Stand zu bringen. Wir präsentieren dir die besten Black-Friday-Angebote von Saturn, OTTO, Amazon & Co.

Mode & Accessoires

Du brauchst mal wieder etwas frischen Wind im Kleiderschrank? Dann nutze die Black Week zum Power-Klamotten-Shopping. Die besten Shops dafür (und für die passenden Accessoires) wie ABOUT YOU oder CHRIST findest du hier:

Parfüm & Kosmetik

Wenn du während der Black Week shoppst, brauchst du dir keine Gedanken um Sorgenfalten machen. Denn mit unseren Deals pflegst du dich nicht nur schön, sondern (er)sparst dir – dank der vielzähligen Angebote – auch noch die Sorge ums Geld.

Wohnen & Haushalt

Im Winter verbringen wir viel Zeit in den eigenen 4 Wänden. Umso wichtiger, dass du dich zu Hause wohlfühlst. Bringe jetzt mit neuen Möbeln, Leuchten und Dekoartikeln frischen Schwung in die Bude. Wir suchen für dich die besten Black-Friday-Angebote heraus!

Sport & Freizeit

Während der Black Week findest du bei uns die besten Deals für Sport und Freizeit. Eine Kreuzfahrt mit Aida, neue Trainingsschuhe oder Motorradzubehör – wir sorgen dafür, dass bei dir keine Langeweile aufkommt. Lass dich von uns inspirieren!

Baby, Kind & Spielzeug

Auch die Kleinsten können von der Black Week profitieren. Zum Beispiel bei Kleidung oder Babyzubehör. Denn Shops wie myToys, LEGO, babywalz und ToysRUs sorgen mit ihren Black-Friday-Angeboten für strahlende Kinderaugen.