Cyber Monday 2017: Mit diesen Tipps spart ihr garantiert

Nach dem Black Friday ist Cyber Monday! Ihr habt den bekanntesten Shopping-Tag des Jahres verpasst und euch sind tolle Aktionen durch die Lappen gegangen? Kein Problem, denn der Cyber Monday im November bietet euch jährlich eine letzte Chance auf unglaubliche Rabatte! Wir zeigen euch Tipps und Tricks mit denen ihr jetzt schon optimal auf den Cyber Monday 2017 vorbereitet seid!

 

Sparen am Cyber Monday 2017

 

1.Cyber Monday – Was ist das?
2. Bis zu 70% Rabatt: Hier spart ihr am meisten
3. Cyber Monday Checkliste: 10 Tipps für die Schnäppchenjagd

 

Cyber Monday – was ist das?

Der Cyber Monday entwickelte sich in den USA als Antwort des Onlinehandels auf den Black Friday. Der "Schwarze Freitag" fand traditionell im stationären Handel Nordamerikas statt. Inzwischen ist der Shoppingtag jedoch nicht nur im Rest der Welt angekommen, sondern hat auch das Internet erobert. Die besten Black Friday-Angebote findet ihr heutzutage vorrangig online.

 

Von Amazon bis Ebay: Jetzt Elektronik Rabatte sichern

 

Der Cyber Monday findet jährlich am Montag nach Thanksgiving – also Ende November oder Anfang Dezember – statt und bildet gemeinsam mit dem Black Friday die sogenannte Cyber Week. Diese Woche gilt in den USA als Auftakt zum Weihnachtsgeschäft und zieht seit Jahren unglaubliche Menschenmassen in die Geschäfte und vor den Computer. Der Cyber Monday ist der Abschluss und Höhepunkt dieser Woche und daher für euch die letzte Chance auf einen außergewöhnlich hohen Rabatt, die ihr euch mit unseren Angeboten und Tipps bequem von eurem Sofa aus sichern könnt.

 

Bis zu 70% Rabatt: Hier spart ihr am meisten

Traditionell dreht sich am Cyber Monday alles um Technik Angebote, denn er startete bei Amazon. Wer einen neuen Computer, Fernseher, Spielekonsolen oder Elektrogeräte für die Küche braucht, wird im jedem Fall fündig und kann dank guter Recherche sogar bis zu 70 Prozent sparen.

Doch damit nicht genug – in den letzten Jahren passte sich der letzte Tag der Cyber Week immer mehr an seinen großen Bruder Black Friday an. Inzwischen finden Kaufwillige breitgefächerte Angebote und Deals in so ziemlich jeder Kategorie, von Fashion bis zum Wohnen. Der Internetriese Amazon fährt inzwischen zum Beispiel verstärkt mit Beauty-Produkten und Schäppchen wie Haarbürsten, Makeup oder Bodylotion auf und wird dafür jetzt schon von Damenzeitschriften gefeiert.

Wer sich die Zeit nimmt, unsere Tipps befolgt und intensiv sucht, wird wird also auch am Montag in jeder Sparte fündig.

 

 

Cyber Monday Checkliste – 10 Tipps für die Schnäppchenjagd

Mit unserer Checkliste könnt ihr bis zu 70% auf Angebote bei Onlineshops bekommen. Von Timing bis Teamwork - unsere Tipps zum Cyber Monday helfen Euch dabei, etwa beim Einkauf von Elektrogeräten zu sparen.

1. Cyber Wochenende und Cyber-Monday-Woche nutzen


Startet entspannt in den Cyber MondayBlack Friday verpasst? Kein Grund sich zu ärgern! Der Countdown für eure Schnäppchenjagd ist zwar schon in vollem Gange, aber eben auch noch lange nicht vorbei! Für echte Sparfüchse bleibt nicht nur der berühmte Cyber-Monday, sondern auch noch das Wochenende davor, um einen richtig guten Deal abzustauben. Viele Händler wie Zalando, Amazon oder eBay ziehen ihre Angebote die gesamte Cyber Week – vom Black Friday bis zum Cyber-Monday – durch oder beziehen zumindest das Wochenende zwischen den beiden Schnäppchentagen in ihre Rabatt-Aktionen ein. Legt los und besorgt euch preiswerte Geschenke für die kommende Weihnachtszeit. Die Cyber Woche ist noch zu lang hin? Dann stöbert jetzt schon durch unsere aktuellen Amazon-Gutscheine!

 

2. Einkaufsliste vs. Wunschliste


Unser Tipp: Geht gezielt auf Schnäppchenjagd! Das bedeutet: Vermeidet Impulskäufe und überlegt euch vorher genau, was ihr gern kaufen möchtet. Erstellt eine Prioritätenliste auf der ihr genau vermerkt, was ihr „braucht“ und was ihr zusätzlich gern „haben möchtet“.

Seid ihr auf der Suche nach Weihnachtsgeschenken, wollt ihr euch ein neues Smartphone kaufen oder habt ihr einfach Lust auf ein paar neue Jeans? Arbeitet beim Shopping erst die „Brauchen-Liste“ ab und kümmert euch erst anschließend um die andere. Setzt euch außerdem ein Budget-Limit für beide Listen, um nicht den Überblick zu verlieren.

 

3. Cyber Monday für Weihnachtseinkäufe nutzen


Auch wenn es viele Skeptiker gibt, der Cyber Monday bietet wirklich viele gute Preise und es lohnt sich diese Rabatte zu nutzen. Während der Fokus früher meist auf Technik lag, haben sich inzwischen auch Produkte aus allen anderen Kategorien dazugesellt. Ideal für euer Weihnachtsshopping! Ihr habt hier nicht nur die Möglichkeit eine Menge zu sparen, sondern könnt anschließend die Vorweihnachtszeit bei Plätzchen und Glühwein genießen, während alle anderen hektisch durch Shopping-Center jagen.

 

4. Preisvergleich und Recherche


Sparen Sie am Cyber MondayWollt ihr den Überblick behalten, ist eine sorgfältige Recherche unabdingbar. Diese Devise gilt auch für die besten Angebote zum Cyber Monday. Am besten eignen sich Preissuchmaschinen wie zum Beispiel Idealo, weil sie euch die komplette Bandbreite der Preisgestaltung  zeigen und so euren Blick für echte Cyberdeals schärfen. Vergesst dabei aber nicht, direkt bei Saturn, Media Markt und Co. zu forschen. Habt ihr einen genauen Plan, lohnt sich schon vor dem großen Tag eine kurze Preisrecherche, um ein schlechtes von einem guten Angebot unterscheiden zu können.

Wer nicht lange jeden Shop einzeln durchsuchen möchte, wird bei SPARWELT fündig! Wir werden euch eine Auswahl an richtig guten Cyber Monday Deals zusammenstellen.

 

5. Vorsicht Betrug!


Informiert euch vor dem Kauf über den Anbieter. Unter die große Masse an Deals und Angeboten mischen sich leider auch immer mehr unseriöse Händler. Gerade bei großen Verkaufsplattformen haben Betrüger leichtes Spiel. Deshalb gilt: Kauft beim Händler eures Vertrauens oder informiert euch ausführlich über den Anbieter, wenn ihr ihn nicht kennt. Qualitätssiegel wie „Trusted Shops“ sind ein gutes Anzeichen für einen vertrauenswürdigen Shop. Großen Shops wie Otto, Amazon oder Media Markt und deren Gutscheinen könnt ihr jederzeit vertrauen.

Eine weitere Vorsichtsmaßnahme ist die sorgfältige Auswahl der Zahlungsart. Von einer Bezahlung per Überweisung ist abzuraten. Denn wenn die erst einmal getätigt ist, lässt sich der Vorgang nur schwer rückgängig machen. Zahlt ihr mit Kreditkarte, per Rechnung oder Lastschrift, habt ihr mehr Kontrolle, falls sich Probleme mit dem Onlinehändler einstellen sollten. Bei einer Zahlung per Lastschrift könnt ihr innerhalb von 8 Wochen ohne Angabe von Gründen einen Widerspruch einlegen.

 

6. Ideales Timing


Auch beim Cyber Monday spielt das Timing eine überaus wichtige Rolle. Tatsächlich gab es in den vergangenen Jahren immer wieder bestimmte Stoßzeiten. So brachen die Shops der Online-Händler zwischendurch komplett zusammen, weil der Andrang auf die Super-Deals so groß war. Die meisten Schnäppchenfüchse nutzen die Zeit vor der Arbeit, um sich über die Angebote zu informieren. Eine Schnäppchenjagd zwischen 8 und 10 Uhr ist daher in vielen Shops eher zu vermeiden. Unser Tipp: Besser geeignet ist der Nachmittag zwischen 15 und 16 Uhr.

 

7. Lasst euch nicht von begrenzten Angeboten aus der Ruhe bringen


Nicht aus der Ruhe bringen lassenViele Händler nutzen inzwischen einen Countdown, der euch permanent sagt, dass nur noch wenige Exemplare des angeschauten Produktes verfügbar sind. Auch gerne genutzt ist eine heruntertickende Uhr, die euch zeigt wie zeitlich begrenzt dieses Angebot doch ist. Während es natürlich – gerade an Cyber Monday – gut möglich ist, dass Aktionen nur kurz laufen, sind dies oft nur Maschen des Online-Verkäufers, die euch verunsichern und zum Kaufen anregen sollen. Wir raten: Ruhe bewahren, gut überlegen, ob man das Produkt wirklich braucht und eine kurze Preisrecherche durchführen.

Trotzdem gilt: gefällt euch ein Angebot, dann wartet nicht zu lang. Ihr müsst euch zwar nicht von der tickenden Uhr unter Druck setzen lassen, solltet aber im Hinterkopf  behalten, dass viele Angebote limitiert sind oder schnell ausverkauft sein können. Bei einer schnellen Entscheidung hilft euch eure Prioritätenliste.

 

8. Teamwork lohnt sich


Ihr wollt unbedingt dieses eine Produkt kaufen oder unter keinen Umständen diesen einen Rabatt verpassen? Teamwork ist gefragt. Verabredet euch mit einer kleinen Gruppe Gleichgesinnter und tauscht eure Listen untereinander aus. Im Team habt ihr die Möglichkeit eine oder zwei Seiten – wie zum Beispiel Saturn, eBay oder Zalando – gleichzeitig zu besuchen und das jeder vom eigenen Laptop aus. Gemeinsam seid ihr stark!

Überlegte Fehlkäufe werden damit auch gleich seltener, denn die wird euch euer Shopping-Partner sicher ganz schnell ausreden.

 

9. Blickt über den Tellerrand

 

Bleibt unbedingt offen für die große Auswahl an Angeboten! Ihr wollt einen neuen Computer kaufen oder sucht gerade nach einem neuen Smartphone? Legt euch dabei jedoch möglichst nicht auf ein bestimmtes Modell fest, sondern eher auf Eigenschaften, die euer Wunschprodukt mitbringen soll. Es ist nicht unwahrscheinlich, dass ein Vergleichsmodell am Cyber Monday mehr Sparpotential mitbringt.


Habt ihr eine Liste für eure Weihnachtseinkäufe aufgesetzt? Versucht am besten vor dem Shopping mehrere Ideen für Alternativgeschenke zu finden, damit ihr die Rabatt-Aktionen erfolgreich für euer Weihnachts-Shopping nutzen könnt. Eure Oma freut sich sicher auch über ein paar schöne neue Handschuhe, wenn ihr Lieblingsduft leider nicht zu den Cyberdeals gehört. 

 

10. Behaltet die Kosten im Überblick


Behaltet die Kosten im ÜberblickBehaltet stets die Gesamtkosten im Blick. Bei einem spannenden Angebot gilt es herauszufinden, ob euch der gesamte Preis angezeigt wird. Sind die Lieferkosten bereits enthalten? Viele Shops werben mit starken Rabatten, kalkulieren auf der anderen Seite wieder mit hohen Versandkostenpauschalen.

Bei Käufen in ausländischen Onlineshops ist dieser Tipp besonderen zu beherzigen, denn hier kommen zu höheren Lieferkosten oftmals auch noch Zollgebühren dazu. Informiert euch vorher, denn ab einem bestimmten Bestellwert steigen die Gebühren automatisch an. Bittet Händler aus dem EU-Ausland am besten immer, dass sie die Rechnung gut sichtbar außen am Paket anbringen. So können Zollbeamte schnell und unkompliziert euren Einkauf prüfen.

 

Mit diesen Tipps zum Cyber Monday Schnäppchenkönig 2017

Schnäppchenjäger können an Cyber Monday durchaus außergewöhnlich hohe Rabatte einstreichen, ganz besonders im Bereich Elektronik. Ihr solltet jedoch vorab auf jeden Fall:

  • Gut recherchieren
  • Preise vergleichen
  • Auf versteckte Kosten wie Lieferpauschalen achten

So schützt ihr euch vor eventuellen Nepp-Angeboten und unseriösen Händlern. Besser aufgehoben seid ihr auf jeden Fall mit Gutscheinen von bekannten Shops wie eBay.

Wir empfehlen euch weiterhin, vorab eine Shoppingliste zu erstellen, damit ihr euch nicht zu sinnlosen Spontankäufen hinreißen lasst. Wer an Cyber Monday wirklich die Arme hochkrempeln und losshoppen will, teilt seine Einkaufsliste mit Freunden und nimmt sich an Cyber Monday 2017 oder gar bei der ganzen Cyber Week 2017 sogar frei.

Das A und O des Cyber Mondays ist jedoch alle Top-Angebote auf einen Blick im Auge zubehalten. Dies könnt ihr an dem Tag gleich hier bei SPARWELT, denn wir stellen euch tagesaktuelle die besten Rabatte und Aktionen zusammen!

 

SPARWELT wünscht euch viel Spaß beim jährlichen Shopping-Marathon!