Ostergeschenke basteln – tolle Ideen zum Selbermachen

Ostergeschenke basteln

Alle Jahre wieder nähert sich das Osterfest mit großen Schritten. Unser Motto lautet: Ostergeschenke DIY! Aus Tonpapier, Eierschalen und weiteren Kleinigkeiten, lassen sich im Handumdrehen originelle Ostergeschenke basteln. 

 

OSTEREIER BEPFLANZEN – in wenigen Schritten zum Frischetraum

Nach der langen Winterzeit beginnt nun endlich wieder alles zu sprießen. Warum nicht auch aus dem Ei? Die Schalen eignen sich prima als Gefäße für frisches und buntes Grün und sind zudem der absolute Hingucker in Sachen Osterdeko auf der Frühstückstafel.

Esst ihr morgens gerne ein Frühstücksei, dann achtet darauf sorgsam mit den Schalen umzugehen und löffelt das Ei gewissenhaft aus, so könnt ihr die Eierschale hervorragend weiterverwenden. Achtet darauf, vor dem Kochen die Eier anzupicken.

Variante 1:

Befüllt die Schalen mit Blumenerde. Seid hierbei vorsichtig und benutzt einen Teelöffel. Bestreut die Oberfläche anschließend mit den Samen (z.B. Kresse) und drückt diese leicht an.

Das Schöne dabei ist: Ihr kommt peu à peu in den Genuss zu sehen, wie sich das ehemals unscheinbare Ei in einen frühlingsfrischen Pflanzentraum verwandelt.

Ostereier bepflanzen

Variante 2:

Auch hier befüllt ihr das Ei vorsichtig mit Erde. Steckt das zurechtgeschnittene Schleierkraut oder andere Blumen eurer Wahl vorsichtig in die Erde.
Die Erde fixiert die Blumen, so dass diese nicht aus der Eierschale herausfallen.

Tipp: Bunt ist Trumpf! Obwohl die Farbe im wahrsten Sinne aus dem Ei sprießt, könnt ihr die Eierschalen natürlich vorher auch individuell verzieren und bemalen. Dies solltet ihr vor der Bepflanzung tun.

bepflanztes Osterei

Ihr könnt nun die bepflanzten Ostereier sehr schön als Hängevasen in einem Osterstrauch aufhängen. Dazu müsst ihr einfach nur Schnur, Garn oder Paketband mit ein bisschen Heißkleber seitlich am Ei befestigen.

Alternativ könnt ihr das Ei auch im Eierkarton aufstellen. Am besten schneidet ihr den Karton vorher auf die passende Größe zurecht und verziert ihn nach Lust und Laune.

Die dritte und einfachste Variante ist, das bepflanzte Ei einfach in einem Eierbecher aufzustellen.

 

OSTERKÖRBCHEN BASTELN – so einfach geht's:

Der Ostergeschenk-Klassiker: Der Osterkorb. In den Supermärkten finden sich zu Hauf prall gefüllte Osternester mit Schokoladen-Osterhasen und allerlei Süßem. Doch warum Geld ausgeben, wenn man das im Handumdrehen selber machen kann?! Mit selbstgebastelten Ostergeschenken bereitet man außerdem häufig mehr Freude als mit gekauften. Alles, was ihr für euer Osterkörbchen benötigt, solltet ihr bereits zu Hause haben. Einzig Tonpapier gehört nicht zwangsläufig zur Grundausstattung und müsste noch besorgt werden. 

Für euer Osterkörbchen braucht ihr:

  • Tonpapier
  • Bleistift und Radiergummi
  • Geodreieck
  • Zirkel, Geschenkband
  • Schere, Papierlocher

Und los geht's:

Osterkorb basteln

1. Zeichnet mit dem Zirkel einen Kreis ( Radius: 13 cm) auf euer Tonpapier.

2. Zeichnet drei  Linien durch den Mittelpunkt. (im 60-Grad-Winkel)

3. Messtvom Mittelpunkt aus an jeder Linie eine Länge von 7,5 cm ab und markiert die Stelle. Verbindet die Linien zu  einem Sechseck.

4. Das ist die Grundfläche eures Osterkörbchens. Ritzt die Linien des Sechsecks mit einer Schere vorsichtig an. (so faltet es sich leichter)

5. Zeichnet an den äußeren Linien noch Kerben ein und schneidet sie aus.

6. Macht mit einem Locher zwei Löcher an die Seiten der Laschen.

7. Faltet die Ränder an den bereits angeritzten Stellen hoch.

8. Nehmt ein Geschenkband und zieht es durch die Löcher.

9. Bindet eine Schleife – et voilà: Fertig ist das Osterkörbchen

 

EIERKERZEN SELBER MACHEN – ein Lichterfest am Ostertisch

Ein Highlight unserer Bastelideen sind die Eierkerzen, denn Kerzen dürfen auf keinem Ostergedeck fehlen. Auch hier dienen die Eierschalen als ideale Gefäße. Eure Gäste beim Osterbrunch werden stauen.

Auch hier gilt: Ganz nach Gusto könnt ihr die Eierschalen bemalen oder sie naturbelassen verwenden. Spült die Schalen – eventuell mit Wasser und etwas Spülmittel – gründlich aus.

Ihr braucht:

  • (alte) Kerzen oder Wachsreste
  • einen Docht zum Entzünden
  • ein feuerfestes Gefäß
  • ein paar Zahnstocher

In 4 Schritten zum Osterlicht – so geht's:

1. Macht ein Loch am Boden der Eierschalen und fädelt den Docht hindurch. Tipp: Fixiert den Docht an der Unterseite der Eierschale, so dass dieser nicht herausrutscht.

2. Fixiert den Docht mit Zahnstochern, dass er nicht ins Wachs fallen kann. Tipp: Nutzt den Eierkarton als praktischen Helfer und setzt die mit dem Docht versehenen Eierschalen hinein, so können diese nicht umfallen.

3. Erhitzt jetzt das Wachs in einem Wasserbad. Tipp: Schneidet euer festes Wachs in kleine Stücke, diese schmelzen schneller.

4. Gießt das flüssige Wachs vorsichtig in die Eierschalen und lasst es abkühlen. Und fertig ist eure Eierkerze!

Eierkerzen selber machen

 

OSTERCUPCAKES – Gaumenschmauß im Osterlook

Ostergebäck gehört auch zu beliebten selbstgemachten Ostergeschenken. Mit leckeren und originellen Ostercupcakes gewinnt ihr bestimmt viele Fans. Backt einfach eure Lieblings-Muffins und dekoriert die Minikuchen dann mit Fondant oder Zuckerguss. Ihr könnt entweder selber aus Fondant Häschen-Figuren oder Ostereier formen und auf die Cupcakes setzen, oder ihr kauft fertige Zuckerfiguren in Hasenform oder ähnlichem. Die Zuckerfiguren bekommt ihr ganz einfach in der Backabteilung beim Supermarkt.

Ostercupcake als Ostergeschenk
Ostercupcake mit Deko
Ostercupcake mit Osterhase

 

OSTER-CAKE-POPS – die hippen Osterplätzchen

Eine Alternative zu den Ostercupcakes sind Osterplätzchen. Der Superclou – und gerade total im Trend – ist, wenn ihr die Plätzchen als Cake-Pop-Variante backt.
Einfach den Plätzchenteig etwas dicker lassen und ein Holzspieß in das ausgestochene Teigstück stecken. Ab in den Ofen und anschließend die Plätzchen einfach ganz nach Belieben mit Zuckerguss verzieren. Super verpackt sind die Cakepops, wenn ihr sie in ein Glas stellt. Ideal ist, ein Stück Styropor, oder etwas Sand unten in das Glas zu geben. So könnt ihr die Oster-Cake-Pops einfach reinstecken und diese verrutschen nicht mehr.

Ihr braucht:

  • Plätzchenteig
  • Plätzchen-Ausstecher
  • Holzspieße
  • Zuckerguss
  • ein Glas
Oster-Cake-Pops

Extra-Tipp:

Falls ihr keine Plätzchen-Ausstecher in Osterformen zuhause habt, ist das kein Problem.

Schneidet euch ganz einfach eine Vorlage aus Pappe zurecht – eine Eier-Form ist das Einfachste – und legt diese auf den ausgerollten Plätzchenteig.

Mit einem Messer drum herum schneiden und schon habt ihr Plätzchen in eurer Wunschform.

Osterplätzchen

Die Oster-Cake-Pops sind auf jeden Fall ein absolutes Highlight-Ostermitbringsel. Die Alternativvariante ist natürlich einfach die Plätzchen ohne Holzspieß backen und verzieren. Auch die klassische Variante der Osterplätzchen ist ein sehr schönes Ostergeschenk.

 

BUNTE OSTEREIER – farbenfroh und originell

bunte und bemalte Ostereier

Bunte Ostereier – ob bemalt, gefärbt, glitzernd oder mit Garn umwickelt – sind       superschöne und kreative Ostergeschenke, die ihr ganz einfach selber basteln könnt. Welche verschiedene Arten des Eierfärben es gibt, wie ihr supereinfach ein Ei auspustet und zahlreiche Gestaltungsideen für ausgefallene Ostereier haben wir für euch in einem extra Beitrag zusammengestellt.

Schaut euch einfach unserem Beitrag " Ostereier bemalen – Gestaltungsideen für Kreative" an und legt los mit der wilden Eierbemalerei. 

Habt ihr doch keine Lust auf basteln? Dann lasst euch zum Thema Ostergeschenke inspirieren. Wir haben die beliebtesten Geschenke für Groß und Klein für euch zusammengestellt.  > Zu den Ostergeschenk-Ideen

Oder hat euch doch das Kreativfieber total gepackt und ihr wollt noch mehr Ideen in Sachen Osterbasteln bekomme? Dann schaut euch unserem Beitrag zum Thema Osterdeko basteln an. Hier findet ihr zum Beispiel eine Anleitung wie ihr einen Osterkranz selbermachen könnt. Aber auch viele weitere Anregungen und Bastelideen für Osterschmuck sind dort für euch aufbereitet.