Großartig Heiraten für kleines Geld

Günstige Brautkleider: dein Traumlook für 100€

Im Mai startet die große Hochzeitssaison und egal ob spontan oder von langer Hand geplant – das Hochzeitskleid ist wohl eines der wichtigsten Punkte bei der Hochzeit. Als Braut möchtest du dich wohlfühlen, aber auch auffallen. Die andere Seite ist jedoch, dass du dieses Traumkleid nur einmal trägst und ein Hochzeitskleid schnell mal über 1.000 Euro kosten kann – aber nicht muss. Wir zeigen dir, wo du günstige Brautkleider kaufen kannst, auf was du achten solltest und haben einige, zum Beispiel von About You, Zalando und Mango, für dich getestet.

Wo kann ich günstige Brautkleider kaufen?

Große Auswahl an günstigen Brautkleidern in Onlineshops

In großen und kleinen Onlineshops findest du immer mehr Brautkleider, die dich kein großes Vermögen kosten und eine große Bandbreite an Modellen und Stilen bieten. Von Spitzenkleidern über klassische Prinzessinnen-Schnitte und ausgefallene Modelle – hier wird jeder fündig. Was du allerdings brauchst ist Geduld. Die Anzahl der Shops und Kleider wird jedes Jahr größer und die Entscheidung sicherlich schwerer. Das Stöbern kann mit einer Freundin aber sehr viel Spaß machen.

Praktisch sind die Filterfunktionen, die die meisten Shops besitzen: Preis, Größe, weitere Farben etc. können wunderbar eingestellt werden. Du bist alleine und unentschlossen: Verschicke die Links einfach an deine Entscheidungs-Hilfen.

In diesen Onlineshops findest du eine große und auch gute Auswahl an günstigen Brautkleidern:

  • Zalando: günstigstes Kleid ab 30 Euro
  • About You: Brautkleider ab 40 Euro
  • Mango: Hochzeits(ähnliche)kleider ab 30 Euro
  • Kräftig sparen kannst du auch bei bonprix, OTTO und vielen weiteren

Und wenn du schon dabei bist, shoppe doch gleich die passenden Schuhe, Unterwäsche und Accessoires für deinen kompletten Brautlook!

Für Schnüffler: Second Hand-Brautkleider als günstige Alternative

Du möchtest lieber eine sehr gute Qualität und ein imposantes Kleid haben, aber nicht viel dafür ausgeben? Günstige Brautkleider bekommst du in Second-Hand-Geschäften. Die Kleider sind immer gereinigt und in einem guten Zustand. Zum Schneider müssen die meisten angehenden Bräute so oder so.

Suche am besten nach entsprechenden Geschäften in der Umgebung oder auch online. Zur Auswahl stehen dir da diverse Verkaufsplattformen wie ebay Kleinanzeigen, Kleiderkreisel oder Mädchenflohmarkt. Aber auch kleinere Onlineshops haben sich auf gebrauchte Brautkleider spezialisiert, zum Beispiel Wunsch-Brautkleid.de.

Hochzeitsmessen – Abzocke oder Schnäppchen?

Im Herbst bzw. Frühling finden in vielen großen und kleinen Städten Hochzeitsmessen statt. Das kann auch eine gute Möglichkeit sein, um an Brautkleider zu kommen – oder doch nicht? Meistens werden die neuesten Kollektionen ausgestellt, die per se teurer als die alten sind. Handeln geht hier aber besonders gut – wenn du es dir zutraust. Da aber auch die Konkurrenz um die Kleider groß ist, ist dein Geschick und die Sympathie der Verkäufer gefragt.

Aus den Erfahrungen vieler Freunde und Bekannte wissen wir, dass die Preise schon günstiger sind, als in den stationären Fachgeschäften, aber eine sehr großes Ersparnis nicht zu erwarten ist.

Der Kauf: günstige Brautkleider und die Qualität

Oft hat es einen Grund, dass sehr gute Brautkleider ihren Preis haben: wertvolle Stoffe, eine sehr gutes Tragegefühl und Handarbeit. Das heißt aber nicht, dass günstigere Brautkleider per se schlecht sind. Tatsächlich hängt das auch von der Preisklasse und den Herstellern ab. Du solltest dir deswegen unbedingt immer auch die Rezensionen durchlesen. Die helfen dir oft auch bei der Auswahl der Größe, weil du so erfährst, wie die Hochzeitskleider ausfallen.

Überlege dir vor deiner Bestellung auf jeden Fall was dir wichtig ist: dass es sich gut auf der Haut anfühlt? Den ganzen Tag oder doch nur die standesamtliche Trauung getragen wird? Und ob du selbst vielleicht gut nähen kannst, um kleine Makel selbst zu beheben (oder deine Mami).

In unserem Test haben alle Kleider Vor- und Nachteile, auch in der Qualität und der Passform. Da wir aber nicht pauschal sagen können, dass du dieses oder jenes Kleid kaufen sollst, solltest du immer mehrere Kleider bestellen, damit du eine Auswahl hast.

Der (fast) perfekte Zeitpunkt für den Kauf deines Brautkleides

Im Frühjahr kommen meistens die neuen Kollektionen der kommenden Hochzeitssaison heraus – und die Bräute rennen die Geschäfte ein. Das bedeutet aber auch immer, dass die Kleider aus der letzten Saison günstiger sind. Im November und Dezember hast du die größte Möglichkeit zu sparen und es sind meist noch mehr Modelle und Größen übrig.

Online hast du zudem oft die Möglichkeit mit Gutscheinen und Rabatten zu sparen, zum Beispiel bei OTTO oder ASOS.

Gehst du in ein Ladengeschäft, kannst du versuchen zu handeln oder den Nähservice, einen Unterrock etc. gratis auszuhandeln. Denn auch diese Kleinigkeiten können ganz schön teuer werden.

Günstige Brautkleider – unser Test

In unserem Test haben wir drei günstige Brautkleider aus unterschiedlichen Shops für je 100 Euro getestet. Hier nun endlich unser Ergebnis:

Spitzentraum: Hochzeitskleid von Zalando

Seit vielen Jahren im Trend: Wunderschöne Kleider mit Spitze und Rückenausschnitt. Dieses Brautkleid ist eine Mischung aus verspielter Spitze, Vintage-Ansätzen und süßen Details.

Das Kleid von Zalando für 99,95 Euro

Pro: Die Lieferung kam schnell und pünktlich an. Der Rock fällt sehr sanft, hat eine schöne Länge (Größe S bei einer Körpergröße von 172 cm bis knapp zum Boden) und ist nicht durchsichtig. Die Schleife in Taillenhöhe rundet den Look zudem perfekt ab.

Kontra: Das Oberteil war leicht kratzig und die Spitze zog einige Fäden. Das kann aber auch nur bei diesem Kleid der Fall gewesen sein. Mit ein bisschen Geduld und Nähzeug, könnte man das aber wieder richten.

Die Besonderheiten von Zalando: Zalando hat viele schöne, günstige Brautkleider im Sortiment. Auch Frauen, die große oder kleine Größen benötigen sowie Schwangere (Umstandsmode) werden hier fündig.

Hier findest du das Kleid: Das Kleid ist leider aktuell nicht mehr im Bestand und dient nur als Beispiel.
Weitere Brautmode findest du in der Rubrik „Hochzeitskleider“.

Eleganter Klassiker von About You

Unser Hochzeitskleid von About You ist ein sehr klassisches Kleid, mit dem du nichts falsch machen kannst. Ohne Träger kann es auch mit einem Bolero an frischeren Tagen wunderbar kombiniert werden.

Das Kleid von About You für 99,90 Euro

Pro: Das Kleid fühlte sich sehr schön und leicht an und sieht wie auf den Abbildungen im Shop aus. Das Material ist sehr gut verarbeitet: sauber genäht und keine Fäden. Auch dieses Kleid ist nicht durchsichtig. Die Schleife peppt das Kleid super auf. Das Oberteil ist stabil und hält. Du solltest aber unbedingt einen BH darunter anziehen.

Kontra: Obwohl wir das Kleid in der „gewohnten“ Größe bestellt haben, war es etwas zu klein, weil es am Brustkorb sehr eng geschnitten ist. Wenn du also nicht ersticken möchtest, bestelle (zumindest) dieses Kleid eine Nummer größer.

Die Besonderheiten von About You: In den Stories der Influencer kannst du dir tolle Inspirationen holen und die Hochzeitslooks direkt nachshoppen. Die Auswahl ist sehr breit gefächert und vor allem für den kleineren Geldbeutel lohnenswert. Jedoch gibt es keine Sondergrößen für große, kleine oder schwangere Bräute.

Hier findest du das Kleid: Du willst das Hochzeitskleid shoppen? Dann geht’s hier lang >
Weitere Kleider findest du in der Rubrik „Hochzeit“.

Hochzeitslook mal anders: Der Hochzeits-Overall von Mango

Hat man den eleganten Einteiler einmal an, möchte man ihn am liebsten nicht mehr ausziehen – so ging es mir zumindest. Durch die schneeweiße Farbe kann er super als Alternative zum Kleid getragen werden – wenn sich die Braut traut und kein Kleid tragen möchte.

Der Overall von Mango für 59,99 Euro

Pro: Der Overall fühlt sich sehr gut auf der Haut an – sehr weich, sanft und luftig und somit perfekt für heiße Sommertage. Auch hier ziert eine Schleife die Taille, die für eine sehr schöne Figur sorgt. Der Overall mag zwar sehr schlicht sein, aber mit tollen Accessoires – wie tollen Schuhen oder auffälligem Schmuck – sorgt das Outfit für deinen ganz individuellen Traumauftritt. Außerdem kannst du den Overall auch zu anderen Anlässen prima anziehen.

Kontra: Der Overall ist aus ziemlich empfindlichem Material. Sprich: Er muss unbedingt ordentlich gebügelt werden. Und nach langem Sitzen und gegebenenfalls Schwitzen können wieder Knitterfalten entstehen. Knallige oder dunkle Unterwäsche sollte unbedingt vermieden werden.

Die Besonderheiten von Mango: Besonderheiten von Mango: Mango hat seinen ganz eigenen Stil: mal knallig, mal schlicht, mal legere und mal elegant. Klassische Hochzeitsmode gibt es im Shop nicht. Aber definitiv viele schöne Kleider oder eben Overalls, die für alternative Bräute hochzeitstauglich sind. Für große Größen und Umstandsmode gibt es eine kleinere Auswahl.

Hier findest du den Overall: Du willst den Overall shoppen? Dann geht’s hier lang >
Weitere Kleider findest du in der Rubrik „Wedding & Parties“.

Unser Fazit zu günstigen Brautkleidern

Hochzeitskleider der großen Onlineshops sind eine günstige Alternative zu den teuren Kleidern aus Brautmodegeschäften. Jedoch muss dir bewusst sein, dass es kleine Abstriche in puncto Qualität und Passform geben kann. Dafür muss das Budget nicht durch den Kauf des Kleides leiden. Stattdessen haben du und dein Schatz umso mehr Spielraum bei den Ringen oder den Flitterwochen. Einen Blick in die Shops lohnt sich in jedem Fall.

Den großen Brautkleider-Test findest du auch hier im Video:

Unsere 6 Tipps beim Kauf deines günstigen Brautkleides

  • Schau dir Kleider in verschiedenen Onlineshops an und bestelle gleich mehrere, damit du vergleichen kannst. Das gilt auch für die Größen: Brautkleider fallen gern anders aus.
  • Wenn du Lieblings-Onlineshops hast, bestelle am besten dort. Meistens ist man mit den Größenangaben und Marken schon vertraut.
  • Bestelle günstige Brautkleider nur in bekannten Shops: Bei Billigshops aus Übersee kann nicht nur die Lieferung lange dauern, auch in Sachen Qualität bleibt viel Luft nach oben.
  • Erwäge bei einem fast perfekten Kleid eine kleine Anpassung durch einen Schneider durchführen zu lassen, denn eine gute Passform ist sehr wichtig, damit du dich rundum wohl an deinem Hochzeitstag fühlst.
  • Checke vor dem Kauf, ob der Onlineshop aktuell Gutscheincodes anbietet, zum Beispiel bei OTTO oder Bon Prix Eventuell kannst du noch mehr sparen.
  • Nimm das Kleid, in dem du dich am wohlsten fühlst und dich gut darin bewegen kannst. Du willst dich sicherlich im Nachhinein nicht traurig auf Bildern sehen (das gilt für jedes Kleid, egal ob günstig oder teuer).

Und zu guter Letzt: Ganz viel Spaß beim Shoppen und Heiraten!

Du bist auf einer Hochzeit eingeladen, weißt aber nicht, was du schenken sollst? Dann finde das richtige Präsent!