Am 24. März startet Disney+ auch in Deutschland

Der Disney Streamingdienst: ein Highlight nicht nur für Disney Fans

Auch Disney ist auf den Zug der lukrativen Streaming-Angebote aufgesprungen und sagt den Platzhirschen Netflix, Amazon und Co. den Kampf an. Beim Disney Streamingdienst bekommen Film- und Serienfans die ganze Disney-Welt und noch viel mehr. Neben den altbekannten Disney-Klassikern kündigt der Konzern viele neue Eigenproduktionen an und lockt Kunden mit Blockbustern und Serienhits erster Güte. Wir stellen dir den neuen Streaming-Dienst vor, zeigen dir, auf welche Inhalte du dich freuen kannst und versorgen dich mit vielen spannenden Infos und Fakten rund um den neuen Stern am Streaming-Himmel.

Der Disney Streamingdienst in Deutschland – Endlich wieder Kind sein

Der Start des Streamingdienstes von Disney war der 12. November 2019. Allerdings war das Disney-Plus-Angebot damals nur in den USA, in den Niederlanden sowie in einigen weiteren Ländern verfügbar. Film- und Serienfans in Deutschland mussten sich noch etwas gedulden. Aber seit dem 24. März 2020 ist das Angebote von Disney+ auch in Deutschland verfügbar. Seitdem können Kunden der Streamingplattform nicht nur die neuesten Disney-Filme anschauen, sondern auch die ganzen Klassiker der Kindheit. Und alle, die nicht in diesen kindlichen Genuss kamen, können dies nun endlich nachholen!

Disneyland

Fans von Mickey Mouse und Co. dürfen sich auf den 24. März 2020 freuen, denn dann startet Disney seinen Streamingdienst auch hier in Deutschland

Welche Filme bietet Disney+ in Deutschland an?

Disney hat schon lange nicht mehr nur Trickfilme im Angebot. So hat der Konzern angekündigt, im ersten Jahr 45 neu produzierte Filme und Serien anzubieten. Dazu kommen noch mehr als 400 Produktionen aus der Disney-Bibliothek. Zudem werden Abo-Kunden noch Filme und Serien streamen, bei denen Disney als Produktionsfirma tätig war. Dabei handelt es sich zum Beispiel um die „Fluch der Karibik“-Filme.

Zum Konzern gehören außerdemh Unternehmen wie Marvel Studios, Pixar Animation Studios, Lucasfilm sowie 20th Century Fox. Diesen Lizenzen verdanken Kunden von Disney+ zahlreiche Blockbuster und Serienhighlights:

  • Star-Wars-Filme: Alle Teile der heißgeliebten Filmreihe sind bei Disney+ bereits zum Start abrufbar. Du kannst dich somit auf lange Filmeabende mit deinen besten Freunden freuen.
  • The Mandalorian: Allein diese Serie aus dem Star Wars Universum wird für viele Menschen der Grund sein, sich anzumelden. Den Zuschauer erwarten fantastische Special Effects, spannende Abenteuer und vor allem Baby Yoda.
  • Simpsons: Als Disney-Abo-Kunde bekommst du Zugriff auf alle 30 Staffeln deiner liebsten gelben Familie.
  • Die Avengers-Filmreihe: Superhelden-Fans werden bei Disney+ so richtig glücklich, denn zur Streaming-Bibliothek gehören auch alle Teile dieser weltweit beliebten Filmreihe.
  • Eiskönigin 2: Der erste Teil der Eiskönigin schlug ein wie eine Bombe und eroberte die Herzen der Zuschauer jedes Alters. Die Fortsetzung, noch erfolgreicher und besser als der erste Teil, steht nun Disney-Kunden zur Verfügung.

Eigenproduktionen für den Disney Streamingdienst

So richtig freuen kannst du dich allerdings vor allem auf die angekündigten Eigenproduktionen des Streaming-Dienstes. So hat Disney zum Beispiel angekündigt, Marvel-Realserien mit Super- und Antihelden wie Vision & Scarlet Witch, She-Hulk & Moon Knight sowie Loki zu produzieren. Wenn das mal keine Gründe sind, sich auf den Deutschlandstart zu freuen.

Als besonderes Extra erhalten Abonnenten zu beinahe jedem Film der Video-on-Demand-Plattform von Disney reichlich Bonusmaterial, zum Beispiel gelöschte Szenen oder Audiokommentare.

Wie teuer ist ein Abo des Disney Streamingdienstes?

Der Preis, den zum Beispiel US-Kunden und Nutzer in den Niederlanden aktuell für den Disney Streamingdienst zahlen, ist eine klare Kampfansage an Netflix und Co. In den USA zahlen Kunden aktuell 6,99 US-Dollar im Monat und im Jahresabo werden 69,99 US-Dollar fällig. In Deutschland kostet Disney+ 6,99 Euro pro Monat bzw. 69,99 Euro im Jahr. Es wird also etwas teurer werden als in Übersee und wir können annehmen, dass die Abo-Kosten im Laufe der Zeit steigen, wenn das Streaming-Portal das eigene Angebot erweitert.

Streaming Dienst Mickey

Nun will Disney auch bei den Streaminganbietern vorne mitspielen

Wie viele Nutzer können auf ein Konto von Disney+ zugreifen?

Wenn du dich bei Disney+ anmeldest, kannst du deinen Account auf vier Geräten zugleich nutzen. Dies bedeutet, dass sich im Prinzip vier Nutzer einen Account und damit dann auch die Kosten teilen können. Da dürfte sich auch die eventuelle zukünftige Preiserhöhung nicht allzu sehr bemerkbar machen. Du kannst den Disney Streamingdienst nicht nur auf vier Geräten gleichzeitig nutzen, sondern mit deinem Account sieben verschiedene Profile anlegen. Downloads sind auf bis zu zehn Geräten möglich und die heruntergeladenen Inhalte kannst du dir dann auch im Offline-Modus ansehen.

Welche Geräte unterstützt der Disney Streamingdienst?

Bereits zum Start des Dienstes hat Disney dafür gesorgt, dass die Inhalte auf zahlreichen Geräten verfügbar sind. So sind im App Store von Apple sowie im Google Play Store bereits eine kostenlose App verfügbar, mit der sich die Inhalte abspielen lassen und Zahlungen abgewickelt werden.

Bei den Smart-TV-Geräten arbeitet Disney+ bereits mit den Herstellern Samsung, Sony und LG zusammen – weitere Hersteller sollen folgen. Auch auf der Xbox One oder auf der Playstation kannst du die Inhalte von Disney Plus abspielen. Diese Liste wird im Laufe der Zeit ganz sicher erweitert, sodass möglichst viele Nutzer Zugang zum Disney Streamingdienst bekommen.

Wie unterscheidet sich Disney+ von anderen Streaming-Anbietern?

  • Kosten: Auf die Preise bei Disney+ sind wir bereits zu sprechen gekommen. Im Vergleich zu den aktuell führenden Streaming-Diensten wäre Disney mit einem monatlichen Preis von 6,99 Euro nach Apple TV+ der zweitgünstigste Streaming-Anbieter. Am meisten kostet Netflix Premium mit einem Monatspreis von 15,99 Euro.
  • Inhalte: Bei den aktuell angebotenen Inhalten kann Disney mit den bisherigen Platzhirschen noch nicht mithalten. So hat bereits der Chef des Disney-Konzerns angekündigt, dass das Angebot der Streaming-Inhalte kleiner ausfällt als zum Beispiel bei Amazon Prime oder Netflix. Dies soll sich im Laufe der Zeit ändern – denn wie bereits erwähnt, sollen zahlreiche Eigenproduktionen hinzukommen.
  • Geräte: Mit vier gleichzeitig verwendbaren Geräten gehört Disney Plus zu den besten Streaming-Dienstleistern im Vergleich. Nur Netflix erlaubt bei seinem Premium-Abo mehr Geräte – nämlich sechs.
  • Auflösung: Sowohl in HD als auch in 4K kannst du dir die Inhalte von Disney anschauen. Dies ist allerdings etwas, das auch andere Streamingdienste anbieten. Einzig beim Basis-Abo von Netflix sind diese hohen Auflösungen nicht verfügbar.
  • Kostenloses Probe-Abo: Wenn du dich zunächst unverbindlich mit allen Möglichkeiten bei Disney+ auseinandersetzen möchtest, dann bekommst du dafür 7 Tage Zeit. Das ist vergleichsweise wenig – bei Netflix kannst du dich zum Beispiel einen Monat lang unverbindlich umschauen.
Walt Disney mit Mickey

Walt Disney mit der wohl bekanntesten Maus der Welt: Mickey Mouse