Oralverkehr mal anders

Sex-Podcasts made in Germany: Heute schon gef…reut?

Wir sind eine sexualisierte Gesellschaft. Wohin du nur blickst: eine Flut an erotischen Reizen. Man könnte meinen, wir wären mit unserer Sexualität im Reinen oder zumindest in der Lage, offen und direkt über Sex zu reden. Doch weit gefehlt. Viel zu selten sprechen wir mit unserem Partner über Dinge, die uns im Schlafzimmer stören oder die schlicht und einfach verbesserungswürdig sind. Oft möchtest du den anderen nicht verletzten, denn wir sind schnell gekränkt, wenn es um unsere Performance beim Liebesakt geht. Gut, dass es Menschen gibt, die ganz offen darüber sprechen. Denn jetzt werden die Bettgeschichten ausgepackt! Wir stellen euch 5 Sex-Podcasts vor, die euer Liebesleben in Schwung bringen.

Worum geht es eigentlich? Damit beschäftigen sich Sex-Podcasts

Wie lange haben andere Paare eigentlich Sex? Machen Vibratoren Spaß? Wie wichtig ist die Penisgröße beim Akt wirklich? Darüber und über noch viel mehr sprechen die Gastgeber der diversen Sex-Podcasts. Offen und direkt erfährst du, was es in anderen Schlafzimmern abgeht, welche Problemchen Dauerthema sind und wie du mit peinlichen Situation umgehst. Wenn deine Freunde dir also nicht mehr weiterhelfen können, du einfach eine neue Perspektive brauchst oder dich schlichtweg gern mit dem Thema Sex beschäftigst, ist ein bisschen Audio-Voyeurismus genau das richtige für dich. In diesen Podcasts geht es ans Höschen. Und unter die Gürtellinie!

Sex-Podcasts: Eine teilweise geschälte Banane umklammert eine andere Banane

Es gibt viele Sex-Podcasts auf Spotify oder iTunes. Wir zeigen dir eine bunte Auswahl davon

Poppcast – der Sex und Erotik-Podcast – Hol das Popcorn raus

Max und Anna heißen deine Gastgeber und entführen dich in ihre Welt aus Sex, Orgasmus und Zungenpiercing. Und damit du gleich von Beginn an weißt, worum es geht (wenn dir der Podcast-Namen noch nicht eindeutig genug ist), ertönen im Intro unterschiedliche Genuss-Stöhner. Es geht also von der ersten Sekunde an heiß her und du wirst dich etwas voyeuristisch fühlen – was aber durchaus beabsichtigt ist.

Der Podcast ist erfrischend offen, hält sich kein Blatt vor den Mund und beschäftigt sich mit allem, was es zum Thema Sex nur so gibt. Ein bis zwei Mal pro Monat kannst du dich mit Sexgeschichten beschallen lassen und so einiges Neues erfahren. Du findest den „Poppcast“ unter anderem auf Spotify.

Oh, Baby!…für besseren Sex – ؘEhrlich währt am längsten

Jeden Mittwoch erscheint eine neue Folge von „Oh, Baby“, in der Isabel und Maya über den ersten Analverkehr oder den perfekten Handjob diskutieren. Sie gehen den Fragen nach, ob Sperma geschluckt werden muss, welche Sportart das eigene Sexleben verbessert oder welche Stoßtechniken geileren Sex versprechen. „Oh, Baby“ gehört also zu den Sex-Podcasts, die verdammt ehrlich und offen über Sex sprechen. Dabei bleiben sie aber immer sympathisch, werden (in der Regel) nicht herablassend und sie sprechen ganz offen über ihre eigenen Beziehungen. Diese Nähe und Ehrlichkeit machen den Podcast so besonders.

Regelmäßig gibt es außerdem die Rubrik „Quickie“, in denen in rund 10 Minuten Themen und Fragen der Hörer-Community behandelt werden. Fragen und Themen, die Isabel und Maya als Sprachnachricht erhalten, werden dann auch im Podcast abgespielt, was dem Format eine weitere eigene, besondere Note gibt. Den Podcast findest du unter anderem bei iTunes.

Eine Stunde Liebe – Sex in Kunst und Kultur

Wer es durch und durch seriöser mag und über die Schlafzimmer-Geschichten hinaus mehr zum Thema Sex erfahren möchte, ist bei „Eine Stunde Liebe“ gut aufgehoben. Der Podcast ist nicht selten politisch und gesellschaftskritisch. So geht es um sexuelle Gewalt in Hilfsorganisationen, wie das Internet Sexarbeit beeinflusst oder um das Sex-Festival „Xplore“. Des Öfteren werden Experten wie Paartherapeuten oder Autorinnen eingeladen, die mit ihrem fundierten Wissen das Gespräch bereichern. Das Spektrum ist demnach sehr weitgefasst, verliert jedoch nie den Fokus. Es wird versucht, den Aspekt Sexualität in seiner Gesamtheit zu erfassen, denn Sexualität ist schließlich mehr als nur der körperliche Akt.

Immer ein anderer Moderator der Deutschlandfunk Nova-Redaktion begrüßt dich jeden Freitag aufs Neue und knallt dir einen neuen Sex-Podcast auf die Ohren. Du findest „Eine Stunde Liebe“ unter anderem auf iTunes.

Donut liegt neben einer Banane

Manchmal lustig und vulgär, ein anderes Mal seriös und ernst. Alle Aspekte zum Thema Sex werden in Sex-Podcasts beleuchtet

Beste Freundinnen – „Sie bleiben so scheiße, wie sie sind“

Die beiden Berliner Max und Jakob bringen eine rein männliche Perspektive in die deutsche Sex-Podcasts-Welt. In den Folgen, mit so klingenden Namen wie „Der Schornsteinfeger“ oder „Eierschaum“, geht es  um Fremdgehen, ONS, Zusammenziehen und vielem mehr. Die Devise der beiden: Wir bleiben so scheiße, wie wir sind!

Die Fragen und Kommentare der Zuhörer werden in jeder Folge aufgegriffen und sorgen nicht selten für schallendes Gelächter. Also du siehst schon jetzt, dass es immer lustig und locker zur Sache geht. Und obwohl sie sich nicht immer allzu ernst nehmen, sind neue Erkenntnisse in jeder Folge garantiert. Natürlich auch für Frauen höchst empfehlenswert!

Wöchentlich bekommst du für 45 bis 50 Minuten ihre neuesten Sex-Storys präsentiert – in unregelmäßigen Abständen von der ca. 10 minütigen Rubrik „Dick Deeper“ unterbrochen. Unter anderem bei Spotify kannst du dir den Sex-Podcast gönnen.

Ist das normal? – Dr. Sommer für digitale Nomaden

Über Sex zu quatschen fällt dir schwer, aber in deinem Kopf schwirren so einige Fragen herum? Genau dafür hat ZEIT ONLINE den Sex-Podcast „Ist das normal?“ ins Leben gerufen. Dort kannst du ganz anonym deine Anliegen äußern und mit etwas Glück erhältst du deine Antwort bereits in der nächsten Folge. „Kann eine Frau zu feucht sein?“, „Wie unkompliziert ist spontaner Sex?“ oder „Muss man beim Oralsex verhüten?“ sind nur einige der Themen, die umfassend behandelt werden. Auch ernste Themen wie Pädophilie, Geschlechtsidentität oder Misshandlung bekommen ihren Raum.

Das Team um die Sextherapeutin und Ärztin Melanie Büttner und dem stellvertretenden Ressortleiter Wissen und Digital bei ZEIT ONLINE Sven Stockrahm, räumt auf mit Mythen und zeigt, dass die meisten Ängste vollkommen unbegründet sind. Dabei bleibt der Ton stets sachlich, aber entspannt. Manche Dinge sind dir vielleicht einfach zu intim, um sie mit deinen Freunden zu teilen, dafür ist dieser Podcast genau die richtige Anlaufstelle. Du findest den Podcast zum Beispiel auf zeit.de.

Sex-Podcasts: Melone mit Finger drinnen

Dank Sex-Podcasts werden dir die unterschiedlichsten Aspekte der wohl schönsten Nebensächlichkeit aufgezeigt

Sex-Podcasts: So vielfältig ist die Liebe

Wie du siehst die Welt der Sex-Podcasts groß und strotzt nur so vor Vielfalt. Denn es gibt noch viel mehr. Du vermisst deinen Lieblings-Sex-Podcast? Dann schreib uns doch in den Kommentaren, welcher Podcast dich zum Verzücken bringt.

#LassUnsDrüberSprechen

Sag auch was dazu

Noch keine Kommentare - sei doch der Erste. :-)

Sag was dazu

Hey, schön, dass du deine Meinung mit uns und anderen Lesern teilen willst. Verfasse einfach deinen Kommentar oder stelle deine Frage. Lass uns jetzt drüber sprechen!