Comeback Vinyl

Tipps & Tricks für Schallplatten: Die richtige Pflege und Zubehör

Ein Tonträger erlebt gerade ein Revival: die Schallplatte. Am gesamten Musikmarkt ist die schwarze Scheibe zwar nach wie vor eher Nischenprodukt als Bestseller, jedoch wird sie immer populärer. Die Gründe dafür sind so vielfältig wie die Menschen, die darauf schwören: Romantiker und Nostalgiker gehören genauso dazu wie DJ’s und Soundpuristen. Wie aber sorgst du dafür, dass die Freude mit dem schwarzen Gold lange anhält? Wir zeigen dir, zusammen mit Philipp vom Musikblog herzmukke.de, wie du Schallplatten richtig pflegst und wie du auf dem Schallplattenmarkt die Übersicht behältst.

Der Plattenspieler – Wer billig kauft, kauft zweimal

Sie sehen nicht nur schön aus, sondern sind auch hochempfindliche Audiospieler: die Schallplattenspieler. Deswegen solltest du auch einiges beim Kauf beachten, denn wie so oft gilt: wer billig kauft, kauft zweimal. Auch Philipp von herzmukke.de begann mit einem sehr günstigen Modell. „Ich brauchte nur einen Knopf drücken und alles weitere erledigte der Plattenspieler. Aber je nach Pressung der Schallplatte hat der Tonarm allerdings nicht immer die richtige Stelle getroffen. Das Ergebnis war ein kaputter Tonarm nach ein paar Monaten.“

Unsere Tipps für dich:

  • Tonarm sollte manuell einstellbar sein (sorgt ja auch für das echte Nostalgie-Gefühl).
  • Verzichte lieber auf integrierte Verstärker: die Qualität ist in den seltensten Fällen gut und du kannst nichts mehr daran ändern.
  • Nadeln am Tonarm sollten austauschbar sein. Wenn die Nadel fest eingebaut ist, müssen zum Wechseln Profis ran oder gleich ein neuer Tonarm her. Zumal die Nadeln schnell abgenutzt sind. Das geht alles ins Geld.
  • Der Plattenspieler sollte einen Deckel haben. Warum? Verraten wir bei den Pflegetipps!

„Ein solides Einsteigersystem bekommst du schon für 300 Euro, also Plattenspieler und einen externen Verstärker. Ein solches System habe ich seit zweieinhalb Jahren und musste noch nicht einmal die Nadel wechseln. Vom Klangerlebnis ganz zu schweigen“, berichtet Philipp.

schallplattenspieler

Der richtige Schallplattenspieler für den perfekten Hörgenuss

Und wenn du gleich ein ganzes Heimkinosystem anschließen möchtest, solltest du dir unseren Test zu Heimkino-Anlagen durchlesen.

180 Gramm pures schwarzes Gold – Schallplatten kaufen

Egal ob im Plattenladen deines (kommenden) Vertrauens, online oder auf dem Flohmarkt –mittlerweile hast du vielfältige Möglichkeiten an Vinyl zu kommen. Oft ist es nicht nur eine Frage des Preises, sondern eine Gewissensfrage: „Es muss bewusst sein, dass kleine Plattenläden in Konkurrenz zu großen Unternehmen stehen, was finanziell auch spürbar ist. Im Laden können einfache Alben schon mal 20 bis 25 Euro kosten. Im Internet bekommt man dieselbe Schallplatte dann für die Hälfte. Es ist halt ein ständiges Abwägen, wen man unterstützen möchte“, erklärt Philipp.

Für mehr Plattenromantik: Schallplatten im Store nebenan kaufen

Auch wenn Plattenläden etwas teurer sind, haben sie dennoch viele Vorteile. Die romantische Vorstellung in den Plattenkisten zu stöbern ist nur einer davon. Im Plattenladen bekommst du hilfreiche Tipps und Musikempfehlungen. Wer weiß, vielleicht entdeckst du so deine neue Lieblingsband? Auch der Austausch mit anderen Vinyl-Liebhaber ist unersetzlich. Zudem kannst du die Schallplatte vor dem Kauf hören und die Sound-Qualität testen.

Achte vor allem auch auf das Gewicht: „Das standardmäßige Qualitätsmerkmal ist, dass Schallplatten auf 180 Gramm Vinyl gepresst werden. Bei diesen ist der Resonanzkörper größer, der Klang ist also voller“, führt Philipp aus. Gerade neue Pressungen halten diesen Standard nicht immer ein und kommen mit 80 bis 100 Gramm Vinyl daher. Diese sind auch für Deformierungen anfälliger und das führt zu einem Leiern der Schallplatte und Springen des Tonarms. Ergo: Dein Vinyl ist nicht mehr abspielbar.

romantik-im-plattenladen

Für’s Gefühl und Gewissen: Stöbern in Plattenläden

Für mehr Sparpotenzial: Vinyl online kaufen

Online gibt es wahnsinnig viele Anbieter für Schallplatten und Zubehör. Auch einige Plattenläden bieten ihr Sortiment online an. Bestelle nur auf seriösen Seiten, die alle nötigen Informationen zu den Platten, der jeweiligen Pressung etc. angeben. Spannend könnten Überraschungspakete sein, die vor allem in den USA sehr beliebt sind.

Größter Vorteil: Oftmals sind die Schallplatten günstiger als im stationären Handel. Allerdings bleibt das tolle Gefühl auf der Strecke.

Für mehr Hipstertum: Vinyl auf Flohmärkten und Schallplattenbörsen

Was sich total toll und hip anhört, ist in der Realität nicht immer zu raten: Schallplatten auf Flohmärkten kaufen. Denn die Platten sind häufig schon älter sowie abgehört und manchmal werden sie überteuert angeboten. „Ich habe schon öfter erlebt, dass klassische Alben von z.B. Led Zeppelin oder The Clash für 15 bis 20 Euro angeboten wurden, obwohl die heute weniger wert sind. Für den Preis kann ich mir die Platte auch neu kaufen“, kann der Musikblogger berichten.

Schallplattenbörsen sind sehr zweischneidig: Für alle, die Spaß am Entdecken haben, sind diese sehr empfehlenswert. Möchtest du allerdings eine bestimmte Schallplatte ergattern, kann deine Frustration am Ende groß sein. Etwas Glück gehört definitiv dazu, um eine Platte zu einem Schnäppchenpreis zu ergattern.

Tipp: Platte immer auspacken und auch die B-Seite begutachten. Und das Handeln natürlich nicht vergessen. Einige Schätze lassen sich mit viel Geduld aber sicherlich finden.

schallplatten-gebraucht-kaufen

Von Schätzen und Schrott: Schallplatten kaufen auf dem Flohmarkt

Für haute musique: „Exklusive“ Schallplatten beim Record Story Day

Der Grundgedanke des Record Store Days, der einmal im Jahr stattfindet, war es, unabhängige Plattenläden zu unterstützen. Dafür wurden und werden eigens Sondereditionen gepresst. Heute bekommst du häufig nur neu aufgelegte Alben von altbewährten Künstlern – und das oftmals wahnsinnig überteuert.

Tipp von Philipp: Ein paar Tage warten, dann werden nicht verkaufte Platten online eingestellt und günstiger verkauft.

Schallplatten richtig pflegen: Survival Guide für langen Hörgenuss

Damit du möglichst lange etwas von deinen Schallplatten hast, musst du sie richtig pflegen und lagern. Hier ist unser kleines 1×1.

1. Richtige Lagerung

Schön sieht es sie aus, wenn die Schallplatten im Wohnzimmer in Szene gesetzt werden. Die richtige Lagerung ist dabei besonders wichtig:

  • Platten niemals horizontal stapeln, da sich die Platten unter dem Gewicht wellen.
  • Der Tod für Vinyl: direktes Sonnenlicht. Durch die Hitze verformt sich die Schallplatte sehr schnell und ist unbrauchbar.
Sortierte Schallplatten für mehr Ordnung und Style

Sortierte Schallplatten für mehr Ordnung und Style

2. Du vs. der Staub

Eine Schallplatte ist ein wahre Staubfänger. Und die Platten einfach in Papierhüllen stecken, wo der Staub ungehindert eindringen kann, reicht wahrlich nicht aus. Je nach Pressung kann sich Vinyl zudem stark aufladen, was noch mehr Staub anzieht. Was kannst du also tun?

  • Deckel deines Schallplattenspielers immer zuklappen.
  • Schallplatten zusätzlich, mit der Papierhüllenöffnung voran, in Plastikhüllen schieben.
  • Level up: Plastikhüllen verwenden, die gefüttert und antistatisch sind.
  • Staub von Platten mit einer Carbon-Faserbürste entfernen. Dazu Platte ohne Tonarm abspielen lassen und Bürste auflegen.

3. Freund und Feind: Schwamm mit Wasser

Für starke Verschmutzungen gibt es sogar Schallplattenwaschmaschinen (P.S.: tolles Wort für Scharade oder Galgenbaum). Aber ein Schwamm, Wasser und Spülmittel reichen völlig aus. Philipp gibt den Tipp, dies zunächst bei einer Platte auszuprobieren, an der man nicht hängt. So ruinierst du im schlimmsten Fall nicht deine Lieblingsplatte. Denn Platten trocknen relativ schwer und es besteht die Gefahr, dass ein Film des Spülmittels zurückbleibt, was dann auch hörbar ist. Ein absolutes No-Go: die Schallplatten im Geschirrspüler waschen!

Nun kann nichts mehr schief gehen. Wir wünschen dir viel Hörvergnügen!

#LassUnsDrüberSprechen

Sag auch was dazu

Noch keine Kommentare - sei doch der Erste. :-)

Sag was dazu

Hey, schön, dass du deine Meinung mit uns und anderen Lesern teilen willst. Verfasse einfach deinen Kommentar oder stelle deine Frage. Lass uns jetzt drüber sprechen!