Für gute Tage & Nächte

Pflanzen im Schlafzimmer: Wohlige Träume sind garantiert

Pflanzen im Schlafzimmer sehen nicht nur schön aus, sondern können auch die Schlafqualität verbessern. Denn sie erhöhen die Luftfeuchtigkeit und können Schadstoffe filtern. Insbesondere im Winter, wenn aufgrund der Temperaturen nicht die ganze Nacht das Fenster aufstehen kann, sorgen Pflanzen für frische Luft. Aber nicht jede ist für das Schlafzimmer geeignet. Welche Pflanzen du in dein Schlafzimmer gehören, erfährst du hier.

Pflanzen – ideale Partner im Schlafzimmer

Frische Luft im Schlafzimmer schätzen viele – es ist ja auch gesund. Schläfst du aber bei geschlossenem Fenster, weil es draußen zu kalt ist oder du an einer vielbefahrenen Straße wohnst? Dann steigt der CO2-Gehalt in der Luft, der den Körper in eine Art Sparflammen-Modus versetzt. Dein Schlaf kann dadurch leichter und unruhiger werden. Pflanzen nehmen CO2 aus der Luft auf, wandeln ihn in Sauerstoff um und erfrischen die Luft.

Außerdem befinden sich in der Raumluft zahlreiche Schadstoffe wie Ammoniak, Benzol, Formaldehyd, Xylile und auch Schimmelsporen, die durch die Atmung in den Körper gelangen. Bestimmte Pflanzen haben die Fähigkeit, diese Schadstoffe aus der Raumluft zu absorbieren. Die Luft im Zimmer wird dadurch besser. Es gibt aber auch Pflanzen, die diese Eigenschaften nicht besitzen und deswegen nicht in dein Schlafzimmer gehören.

Expertentipp: Schlafforscher empfehlen, bei der Auswahl der Raumpflanzen auf die Optik zu achten. Pflanzen mit unterschiedlichen Blattformen sollten vermieden werden. Das wühlt unterbewusst auf und kann einen ruhigen Schlaf behindern.

No Go’s bei Pflanzen im Schlafzimmer: Diese sind Tabu

Pflanzen benötigen Licht für die Photosynthese. Da ihnen dies nachts fehlt, nehmen sie stattdessen Sauerstoff auf und geben Kohlendioxid ab. Wenn du zu viele von diesen Pflanzen aufstellst, verschlechtert sich die Luftqualität und du wachst am Morgen mit Kopfschmerzen auf. Derselbe Effekt stellt sich auch bei stark riechenden Pflanzen ein. Aus diesem Grund sind Pflanzen wie Lilien, Flieder, Hyazinthen oder Kamelien für das Schlafzimmer Tabu.

Pflanzen im Schlafzimmer

Nicht jede Pflanze eignet sich für das Schlafzimmer. Mit unseren Tipps kannst du aber nichts falsch machen

Sauerstoffreich, schadstoffarm: Die perfekten Pflanzen im Schlafzimmer

Das Schlafzimmer ist meistens kein geeigneter Ort für Pflanzen. Es ist dunkel, kalt und oft wird beim Gießen vergessen. Wähle deshalb Zimmerpflanzen, die mit wenig Licht auskommen und nicht viel Pflege benötigen.

Aloe Vera: Die Heilpflanze für dich und dein Schlafzimmer

Aloe Vera nimmt Kohlenstoffdioxid sowie andere Schadstoffe auf und filtert sie aus der Luft. Die Heilpflanze produziert auch Nachts viel Sauerstoff und erhöht dadurch die Luftqualität. Ein Platz im Hellen ist der perfekte Standort für sie. Vermeide allerdings direkte Sonneneinstrahlung: Besonders für junge Pflanzen ist dies häufig zu viel des Guten.

Pflegetipp: Hängen die Blätter flach über der Erde, heißt das für dich: mehr Licht für die Aloe Vera. Außerdem braucht die Aloe Vera wenig Wasser. Es reicht sie alle ein bis zwei Wochen zu gießen. Wenig Wasser ist besser als zu viel. Denn während sich die Pflanze bei Wassermangel rasch erholt, faulen bei zu viel Wasser die Wurzeln. Das Ergebnis: die Aloe Vera stirbt.

Aloe Vera

Die Heilpflanze Aloe Vera ist die perfekte Pflanze im Schlafzimmer, da sie die Luft reinigt und die Luftqualität erhöht

Gemeiner Efeu: Das nicht kleinzukriegende Rankwunder

Efeu ist dafür bekannt von Hauswänden zu wachsen. Efeu macht sich aber auch wunderbar im Schlafzimmer. Denn er filtert bis zu 94 Prozent der Verunreinigungen aus der Luft. Neben CO2 nimmt er beispielsweise auch Schimmelsporen auf und ist ideal für Asthmatiker und Allergiker. Efeu ist außerdem sehr pflegeleicht. Er braucht wenig Licht und wächst und gedeiht, egal ob du es willst oder nicht.

Wichtig: Da die Blätter und die Stängel vom Gemeinen Efeu giftig sind, muss die Pflanze für Kinder und Haustiere unerreichbar sein. Also ab in die Höhe mit ihm!

Gemeiner Efeu

Normalerweise rankt er sich Hauswänden hoch, doch auch im Schlafzimmer ist der Efeu die ideale Pflanze

Efeutute: Von Tuten und Blasen viel Ahnung

Diese Pflanze gehört zu den beliebtesten Pflanzen für das Schlafzimmer. Die Efeutute ist pflegeleicht und du kannst sie stiefmütterlich behandeln. Während der Dunkelheit reinigt sie die Luft von Schadstoffen und Pilzsporen. Ihre großen Blätter ziehen außerdem Staub an, der daran haften bleibt.

Wichtig: Wie der Gemeine Efeu darf die Efeutute nicht in die Nähe von Kindern oder Haustieren. Vergiftungsgefahr!

Pflanzen im Schlafzimmer Efeutute

Die Efeutute reinigt in der Dunkelheit die Luft. Ideal also für dein Schlafzimmer

Bogenhanf: Gut für Luft aber nicht zum Rauchen!

Der Bogenhanf steht gefühlt in vielen Schlafzimmern – aus gutem Grund. Diese Grünpflanze wächst überall, braucht wenig Licht und nimmt nachts Schadstoffe aus der Luft auf. Außerdem hilft er sogar gegen Kopfschmerzen und Bluthochdruck.

Diese Pflanze darf nur selten gegossen werden, da sie keine Staunässe verträgt, kommt dafür aber im Winter in kalten und ungeheizten Räumen zurecht. In NASA-Studien konnte die Filterung von Haushaltsgiften wie Formaldehyd, Trichlorethen sowie Benzol nachgewiesen werden.

Pflanzen im Schlafzimmer Bogenhanf

Der Bogenhanf gehört zu den beliebtesten Schlafzimmerpflanzen, da er wenig Licht braucht und die Luft reinigt.

Einblatt: Harry Potter hätte seine Freude an ihr

Das Einblatt ist eine sehr dekorative Pflanze. Sie filtert gesundheitsschädigende Gifte, die dadurch gar nicht erst in deine Atmung gelangen. Die Zimmerpflanze kann die Luftfeuchtigkeit im Raum um bis zu fünf Prozent erhöhen. Dadurch werden auch allergieauslösende Keime in der Luft unterdrückt, was dir eine trockene Nase und trockene Augen erspart.

Die Friedenslilie, wie das Einblatt auch genannt wird, braucht wenig Licht. Selbst ein Zimmer ohne Fenster machen ihr nichts aus. Die perfekte Zimmerpflanze, selbst für Harry Potter in seinem unter-der-Treppe-Zimmer.

Pflanzen im Schlafzimmer Einblatt

Das Einblatt braucht wenig Licht und ist pflegeleicht

Zitronengras: Nimm das, Mücke!

Der dezente Duft des Zitronengrases wird von vielen Menschen als angenehm empfunden. Stell sie aber nicht zu nah ans Bett, da der Geruch für die Nacht sonst zu intensiv wird.

Zitronengras ist außerdem die ideale Zimmerpflanze für den Sommer, da sie effektiv Mücken und andere Insekten vertreibt. Denn diese können den Geruch gar nicht leiden. Am besten du platzierst sie deshalb aufs Fensterbrett, damit die Plagegeister erst gar nicht ins Zimmer kommen.

Pflanzen im Schlafzimmer Zitronengras

Das Zitronengras riecht nicht nur angenehm, sondern vertreibt auch die lästigen Stechmücken im Sommer

Grünlilie: Sie liebt dich, egal was du tust

Die Grünlilie ist eine sehr pflegeleichte Zimmerpflanze. Wenn du sie vergisst zu gießen, ist sie nicht nachtragend. Und ob sonnig oder schattig: Der Grünlilie gefällt es überall.

Aber das Wichtigste ist, dass sie sowohl die Luft sauerstoffreich und gleichzeitig schadstofffrei hält. Aus NASA-Studien geht hervor, dass sie bis zu 90 Prozent von Formaldehyd aus der Raumluft zieht, das Bestandteil von Matratzen ist. Außerdem neutralisiert die Grünlilie Rauchgeruch.

Pflanzen im Schlafzimmer Grünlilie

Pflegeleicht und quasi unzerstörbar: die Grünlilie ist die ideale Pflanze im Schlafzimmer

Jasmin: Ruhige Nächte durch betörende Düfte

Jasmin hat einen sehr beruhigenden Effekt auf Körper, Geist und den Schlaf. Dies liegt am Duft, den er verbreitet. Am besten du stellst die Pflanze aufs Fensterbrett, direkt neben dem Einblatt. Denn einerseits braucht der Jasmin das Licht, andererseits ist die CO2-filternde Wirkung eher gering. Deshalb ist es wichtig, dass er pflanzliche Gesellschaft bekommt, die Sauerstoff produziert.

Pflanzen im Schlafzimmer Rosa Jasmin

Der betörende Duft des Jasmin sorgt für ruhige und entspannte Nächte.

Pflanzen für jedes Zimmer: Darf ich hier rein?

Du möchtest dich ja nicht nur in deinem Schlafzimmer wohlfühlen, sondern in deiner ganzen Wohnung. Gut, dass wir noch drei Pflanzentipps für das Wohnzimmer, das Bad und die Küche für dich haben:

Der Nestfarn: Die perfekte Pflanze für dein Badezimmer

Der Nestfarn begeistert optisch durch seine leicht gewellten Blätter und seine Blütenlosigkeit. Er fühlt sich pudelwohl in einem halbschattigen Raum mit hoher Luftfeuchtigkeit. Ideal also für dein Badezimmerfenster.

Nestfarn

Der Nestfarn fühlt sich im feuchten Badezimmer pudelwohl

Die Mexikanische Bergpalme: Tropisches Flair für dein Wohnzimmer

Diese Pflanze ist der perfekte Hingucker für dein Wohnzimmer. Die mexikanische Bergpalme ist anspruchslos, braucht wenig Licht und verzeiht viele Pflegefehler. Beachte allerdings, dass das Wohnzimmer nicht zu warm ist. Ist dies der Fall droht Schädlingsbefall. Das Gute aber: Mehr musst du nicht beachten.

Mexikanische Bergpalme

Ein absoluter Hingucker im Wohnzimmer ist die mexikanische Bergpalme

Der Weiße Jasmin: Aromatherapie für deine Küche

Manchmal müssen es einfach Blümchen sein, vor allen in der Küche. Der Weiße Jasmin sieht nicht nur edel aus, sondern verströmt einen angenehmen, wenn auch intensiven Duft. Für ihn sind sowhol Feuchtigkeit als auch Wärme kein Problem.

Weißer Jasmin

Der Weiße Jasmin ist die ideale Küchenpflanze, da sie Feuchtigkeit und Wärme gut verträgt.

Pflanzen im Schlafzimmer für ein gesundes Raumklima

Grüne Pflanzen tragen nachweislich zu einer besseren Luftqualität bei. Wie wir dir gezeigt haben eignen sich aber nicht alle Pflanzen für dein Schlafzimmer. Aber jetzt, wo du weißt worauf es ankommt, kannst du dir deine Schlafzimmerpflanzen nach Hause holen. Deinem grünen Schlafzimmerparadies steht somit nichts mehr im Weg.