Herbstzeit ist Erkältungszeit

Immunsystem mit Hausmitteln stärken: 9 Tipps fürs Gesundbleiben!

Die Erkältungszeit ist da! Willst du dir in diesem Jahr die Triefnase und den kratzenden Hals ersparen, dann bist du hier genau richtig! Wir zeigen dir, wie du dein Immunsystem mit Hausmitteln stärken kannst und die kalten Monate bei bester Gesundheit überstehst.

Darum musst du dein Immunsystem stärken

Ohne das Immunsystem wäre unser Körper Schädlingen wie Bakterien, Viren, Pilzen und entarteten Zellen schutzlos ausgeliefert. Die Immunabwehr ist ein komplexes Zusammenspiel von Antikörpern, Hormonen, Immunzellen und Spurenelementen.

Ist das Immunsystem nicht im Lot, sind häufige und langandauernde Infekte die Folge. Allergien, Wundheilungsstörungen und sogar Tumorerkrankungen sind weitere Auswirkungen eines gestörten Abwehrsystems. Gut, dass du dein Immunsystem mit Hausmitteln stärken kannst – und das in kurzer Zeit.

1. Hoch von der Couch!

Der wohl wichtigste Ratschlag bei deinem Vorhaben, das Immunsystem zu stärken, ist Bewegung. Ja, so einfach ist das. Es müssen nicht einmal ausgiebige Trainingseinheiten sein. Selbst täglich an der frischen Luft spazieren zu gehen, ist viel besser als nichts. Körperliche Betätigung wird dein Abwehrsystem stärken, das Herz-Kreislauf-System kräftigen, die Muskeln wachsen lassen und das allgemeine Wohlbefinden steigern.

Willst du es richtig angehen, dann eignen sich Ausdauersportarten wie Joggen, Schwimmen und Radfahren am besten. Steige langsam ein, bewege dich regelmäßig und mache es der Erkältung ganz besonders schwer. Alles, was du für dein sportliches Ich benötigst, findest du zu Beispiel bei Decathlon.

2. Lass dich bloß nicht stressen

Diverse Studien haben gezeigt, dass dauerhafter Stress das Immunsystem gravierend schwächen kann. Es wird immer deutlicher, dass die psychische und die körperliche Verfassung untrennbar miteinander verbunden sind. Chronisch Gestresste sind anfälliger für Infektionen und haben eine längere Genesungszeit. Für dich heißt es also: ganz schnell weg mit allen Stressfaktoren deines Alltags!

Manches, wie einen stressigen Job, kannst du natürlich nicht einfach so loswerden. Befasse dich daher mit Meditation oder melde dich für einen Online-Yogakurs an: Gymondo kannst du zum Beispiel einen Monat lang kostenlos testen. Wenn du den Stress schon nicht voll und ganz beseitigen kannst, so kannst du zumindest dafür sorgen, dass er dir nichts mehr anhaben kann.

Starkes Immunsystem durch Yoga und Meditation

Gut für Körper & Seele: Yoga und Meditation halten deinen Körper fit und entschleunigen.

3. Rauchen und Alkohol? Nicht mit dir!

Dass Alkohol und Zigaretten nicht besonders gut für deinen Körper sind, ist hinlänglich bekannt. Sie machen es deinem Körper schwer, sich gegen Schädlinge zu wehren und beeinträchtigen wichtige Funktionen des Abwehrsystems. Lass diese schlechten Angewohnheiten sein bzw. halte sie in Grenzen. So kannst du dein Immunsystem ganz ohne Hausmittel stärken und sparst auf Dauer außerdem eine ganze Menge Geld.

4. Du bist, was du isst

Deine Ernährung ist im Grunde der Treibstoff für dein Abwehrsystem. Sorge also dafür, dass es nur den allerbesten Treibstoff bekommt. Setze bei der Ernährung auf viel frisches Obst und Gemüse, welches du dir auch bei schlechtem Wetter von REWE nach Hause liefern lassen kannst. Peppe deinen Speiseplan mit Hülsenfrüchten und Vollkornprodukten auf. Wähle mageres Fleisch und denke daran, fleischfreie Tage einzuführen. Frischer Fisch ist ein Lieferant für das wichtige Vitamin D und sollte daher regelmäßig auf deinem Teller landen.

Zu den weiteren Bähr- und Vitalstoffen fürs Abwehrsystem gehören die Vitamine B, C und E sowie Eisen, Zink und Selen. Achte bei deiner Ernährung auf Abwechslung und darauf, genügend zu essen. Reduziere außerdem deinen Zuckerkonsum, denn dieser Schwächt das Immunsystem und raubt dem Körper Vitamine.

Tipp der Redaktion: Gerade in der dunklen Jahreszeit fehlt es uns an Vitaminen. Auch an Eisen- oder Magnesium-Mangel leiden viele – ohne es zu wissen. Frag deinen Arzt oder Apotheker nach Vitaminen und Mineralien in Tablettenform oder auch als Pulver. Die sind meist auch höher dosiert, als die in der Drogerie.

Immunsystem stärken durch gesunde Ernährung

Viel frische Nahrungsmittel, Obst und Gemüse helfen dir, um gesund und fit zu bleiben – und das nachhaltig! PS.: Ist auch gut für die Haut, deine Psyche und hilft gegen sehr viel Krankheiten und den Alterungsprozess.

5. Vergiss das Trinken nicht

Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung empfiehlt, täglich mindestens 1,5 Liter Wasser zu trinken. Klingt viel, ist auf den Tag verteilt aber nicht schwer umzusetzen. Nimmst du immer genügend Flüssigkeit zu dir, funktionieren alle Abläufe in deinem Körper wie sie sollen und dein Abwehrsystem kann seine volle Wirkung entfalten.

Nimm zum Beispiel morgens eine entsprechend große Trinkflasche mit (günstige gibt es bei Real) und setze dir das Ziel, sie bis zum Abend zu leeren. Oder gewöhne dir feste Zeiten und Rituale an, zu denen du ein Glas Wasser trinkst. Übrigens: Es muss nicht immer Wasser sein. Auch mit Kräutertees und Saftschorlen kannst du dafür sorgen, dass du immer gut hydriert bist.

Für die nötige Unterstützung: natürlich gibt es auch für dieses „Problem“ zahlreiche Apps. Die App von Gerolsteiner ist komplett kostenlos (andere bieten In-App-Käufe an) und für Android und iOS erhältlich – auch ohne deren Wasser zu trinken.

6. Schwitze, was das Zeug hält

Willst du dein Immunsystem nachhaltig stärken, gehe ein Mal pro Woche in die Sauna! Einige Minuten pro Besuch reichen aus, um deine Abwehrkräfte topfit zu machen. Das Wechselspiel zwischen Hitze und Abkühlung tut deinem ganzen Körper gut und hat vielseitige positive Auswirkungen. Mit einem kuscheligen Saunahandtuch hast es du es beim Schwitzen auch noch richtig gemütlich.

Tipp der Redaktion: Bei Galeria bekommst du alles für einen perfekten Sauna-Besuch: Saunatücher, Bademäntel und die Peelings und Körperlotions von Rituals (besonders empfehlenswert ist die Serie Rituals of Hammam). Galeria punktet auch mit regelmäßigen Aktionen und Rabatten.

7. Halte dein Abwehrsystem auf Trab

Wechselduschen sind wahrlich nicht nach jedermanns Geschmack. Du solltest ihnen trotzdem eine Chance geben. Abwechselnd mit warmem und kaltem Wasser zu duschen, stärkt nämlich nicht nur dein Abwehrsystem. Es regt außerdem die Durchblutung an, kann bei Kopfschmerzen helfen und ist ein fantastischer Muntermacher am Morgen.

8. Lass frische Luft hinein

Lüfte deine Wohnung mindestens zwei Mal am Tag richtig gut durch. Am besten ist Stoßlüften, wobei du alle Fenster für etwa fünf Minuten sperrweit öffnest. So kann sich nicht zu viel Kohlendioxid bilden und Schädlinge sammeln sich nicht in der Wohnung an. Seltenes Lüften kann nicht nur dein Immunsystem beeinträchtigen, sondern auch Kopfschmerzen verursachen, deine Atemwege angreifen und die Konzentrationsfähigkeit verringern. Also auf mit den Fenstern und die besten Voraussetzungen fürs Gesundbleiben schaffen!

Frische Luft fürs Immunsystem

Auch wenn es draußen kalt ist: Lüften ist auf si vielen Ebenen notwendig und gut für dein Immunsystem!

9. Dein Immunsystem im Schlaf stärken

Bei der Stärkung deines Immunsystems ist Schlaf dein bester Freund. Ein ausgeruhter Körper ist leistungsstark und widerstandsfähig. Im Schlaf erholt sich dein Organismus, um es mit den Herausforderungen des Alltags aufzunehmen. Ausgiebiger Schlaf ist unerlässlich, wobei nicht nur die Dauer, sondern auch die Qualität des Schlafs wichtig ist.
Sorge für perfekte Rahmenbedingungen für den erholsamen Schlaf. Entferne möglichst alle elektronischen Geräte aus dem Schlafzimmer, schaffe dir Verdunkelungsrollos an und stelle sicher, dass Kissen, Decke und Matratze gesunden Schlaf ermöglichen. Eine große Auswahl an Matratzen, Decken und Kissen hat IKEA – die sogar extra Kampagnen für gesünderen Schlaf entwickelt haben. IKEA hat auch immer wieder tolle Angebote. Gesunder Schlaf muss nicht teuer sein.

Long story short – Tipps im Überblick

Es ist eigentlich sehr einfach, das Immunsystem zu stärken. Damit du von unseren Tipps nichts vergisst, liefern wir dir eine kurze Checkliste:

  • Täglich an die frische Luft und mindestens 10.000 Schritte gehen, besser noch Joggen. Schwimmen oder Radfahren.
  • Vermeide Stress oder wirke mit Meditation sowie Yoga entgegen.
  • Alkohol und Zigaretten sind große Feinde fürs Immunsystem: Verzichte ganz oder größtenteils darauf.
  • Esse gesund und frisch: Obst, Gemüse, frischer Fisch, wenig Fleisch und nimm viel Vitamine und Mineralien auf (Nahrung und Ergänzungsmittel).
  • Viel und ausreichen Trinken: mindestens 1,5 Liter am Tag.
  • Schwitzen: regelmäßige Saunagänge stärken dich.
  • Wechselduschen: gut für die Abwehrkräfte und den Powerkick am Morgen.
  • Lüften: macht dich fit, gesund, munter und beugt Kopfschmerzen vor.
  • Gesunder und bequemer Schlaf – ist immer wichtig!

Mit Hausmitteln das Immunsystem stärken – viel einfacher als du dachtest

Wie du sehen kannst, brauchst du keine teuren Sportgeräte und keine Keto-, Paleo- und Low-Carb-Diäten, um dein Immunsystem auf Vordermann zu bringen. Einige kleine Umstellungen im Alltag reichen und die Schnupfensaison wird dir nicht mehr so schnell etwas anhaben können. Also auf geht’s zum bärenstarken Abwehrsystem – fange noch heute damit an, deinem Körper etwas richtig Gutes zu tun!

#LassUnsDrüberSprechen

Sag auch was dazu

Noch keine Kommentare - sei doch der Erste. :-)

Sag was dazu

Hey, schön, dass du deine Meinung mit uns und anderen Lesern teilen willst. Verfasse einfach deinen Kommentar oder stelle deine Frage. Lass uns jetzt drüber sprechen!