Der Body Boost für jeden Typ: fit durch das ganze Jahr

Fit durch das ganze Jahr

Sie sind die modernen Superhelden: Die Menschen, die es schaffen, sich das ganze Jahr über fit zu halten ohne gleich in der zweiten Januarwoche die guten Vorsätze über Bord und die Sporttasche in die Ecke zu schmeißen. Doch wie schaffen sie es bloß so motiviert zu bleiben und ihre Ziele zu erreichen? Indem sie Spaß haben an dem, was sie tun – und die richtigen Fitness-Boost-Tricks kennen. Entdeckt auch ihr, welcher Fitnesstyp ihr seid – oder werden wollt – und startet durch in ein gesundes Jahr 2018!

Entscheide selbst: Welcher Fitness-Typ bist du?

Max Muskeltier

"Ohne Schweiß kein Preis", weiß der muskulöse Max und sein gestählter Body dankt ihm dafür. Wollt auch ihr dieses Jahr lieber Gewichte anstatt Bierkästen stemmen? Mit Max‘ Tipps seid ihr auf dem besten Weg zu eurem besseren Ich.

Max Muskeltier: so geht der Body Boost

Body-Boost: so geht's

Fitness-Studio, Fitness-Studio und nochmal Fitness-Studio!

Tools & Clothes

  • Tanktops, Workout-T-Shirts & Hoodies
  • Trainings-Shorts & -Hosen
  • Fitnesshandschuhe zum Gewichtestemmen
  • Sporttasche und Trinkflasche

Außerdem

Kraftgeräte fürs Zuhause zum Training einzelner Muskelgruppen:

  • Expander-Bänder
  • Türreck-Klimmzugstange
  • Wheel-Roller

Max' beste Tipps für Einsteiger:

1. Trainiert regelmäßig: mindestens 2-, besser 3-mal die Woche mit 30 bis 60 Minuten pro Einheit.

2. Wählt die Gewichte so, dass ihr nicht weniger als 8 und nicht mehr als 12 Wiederholungen schafft.

3. Setzt auf ein ausgeglichenes Ganzkörper-Workout, bei dem alle Muskelgruppen trainiert werden.

4. Legt ausreichende Erholungspausen ein: Um sich zu regenerieren und zu wachsen, brauchen Muskeln zwischen 24 und 48 Stunden.

Mit den Tipps von Max zum Traumkörper

"Alles unter 200 Gramm ist Aufschnitt"

Das Food-Konzept

Was beim Muskelaufbau hilft? Natürlich eiweißreiche Ernährung. Wenn ihr also Max nacheifern wollt, sollten diese Nahrungsmittel besonders oft auf eurem Teller landen:

  • Fleisch: Hähnchen, Putenbrust, Rind
  • Fisch: Thunfisch und Lachs
  • Eier & Milch
  • Meeresfrüchte: Garnelen, Muscheln, Krebse
  • Käse: Parmesan, Emmentaler, Greyerzer
  • Nüsse: Erd- und Haselnüsse, Pinienkerne
  • Hülsenrüchte: Erbsen, Linsen, Sojabohnen

Eiweißreiche Lebensmittel

Supplements

Natürlich setzt Max auch auf Supplements, also Nahrungsergänzungsmittel für Sportler. Diese bevorzugt er besonders:

  • Whey-Proteinpulver (Molkeprotein)
  • Kreatin

Während Whey-Pulver sich als hochqualitatives Protein besonders gut für Pre- und Post-Workout-Shakes eignet, ermöglicht Kreatin eine höhere Trainingsleistung und langfristig mehr Muskelaufbau. Günstiger bekommt ihr beides u.a. bei Bodylab24 (mit 18% Rabatt).

Susi Shape

Susi ist schlank, sportlich, selbstbewusst und fällt gern auf. Ihr gutes Aussehen ist ihr sehr wichtig, genauso wie immer eine Top-Leistung zu zeigen – im Sport wie im Alltag. Dafür arbeitet sie viel und gern. Wie sie es schafft, so toll auszusehen und sich immer wieder zu motivieren, ist ihren Neidern und Bewunderern ein Rätsel. Doch für euch lüftet Susi ihre Geheimnisse.

Susi Shape: so geht ihr Body Boost

Body Boost: so geht's

  • Joggen & Fitnessstudio
  • Boxing Yoga (Mischung aus Yoga und Box-Techniken)
  • HIIT (Hochintensives Intervall Training)
  • Pole-Fitness (Fitness an der Tanzstange. Achtung: eher für sehr Fitte geeignet!)

Tools & Clothes

Susis beste Tipps

1. Seid clever und setzt auf Abwechslung! Lasst euren Körper nicht an immer dieselben Übungen gewöhnen, sondern fordert ihn mit veränderten Abläufen und neuen Sportarten immer wieder neu!

2. Wer gut aussieht, fühlt sich gut: Investiert in Outfits, die cool & sexy sind, dann macht das Training gleich doppelt Spaß.

3. Haltet eure Erfolge fest: Mit Fitness-Tracker und -Apps wisst ihr genau, wo ihr steht und könnt eure Leistung immer weiter steigern.

4. Unterstützt den Körper gezielt: Supplements & Superfood liefern Nährstoffe, die euch beim Training unterstützen und euch toll aussehen lassen!

"Auch Frauen können Muskeln haben!"

Das Food-Konzept

Nicht nur ihr Fitnessprogramm, sondern auch ihre Ernährung plant Susi bis ins kleinste Detail. Hungern kommt für sie jedoch nicht in Frage. Stattdessen setzt sie auf smarte Küchenhelfer, mit denen sie am liebsten Superfood verarbeitet!

Im Kokosöl gebratener Fisch, knackiges Gemüse, frische Shakes und Vollkornprodukte: Auf Susis Teller landet ausschließlich healthy food.

      Liebste Helfer

  • Mixer
  • Dampfgarer
  • Entsafter

Lieblingsessen

Açai-Bowls sind bei Susi immer noch hoch im Kurs. Ihr neues Lieblingstopping: Basilikumsamen.

Das Chiasamen-Pendant ist reich an Ballaststoffen, Omega-3-Fettsäuren, Vitaminen und Mineralstoffen.

Viel Obst und Gemüse: das Essen für die schlanke Linie

Sven Sportskanone

Sport ist Spiel und neue Herausforderungen sind bei ihm immer willkommen. Als Allrounder und Naturbursche ist Sven Sportskanone dabei besonders gern draußen unterwegs. Erfolg bedeutet für ihn mehr Ausdauer, ein besseres Lebensgefühl, Gesundheit und vielleicht eine bessere Pace. Er macht es nicht für andere, sondern für sich selbst, ist aber trotzdem gern im Team unterwegs und feiert gern gemeinsame Erfolge.

Sven Sportskanone: so geht sein Body Boost

"Sport ist für mich Freiheit"

Body Boost: so geht's

  • Outdoor-Trainings wie Running-Gruppen und Bootcamps
  • Rad- und Skifahren
  • Wandern & Klettern
  • Iron Man

Tools & Clothes

Svens beste Tipps

1. Geht raus an die frische Luft – das macht glücklich und gesund! Außerdem entdeckt ihr eure Stadt oder die Umgebung ganz neu.

2. Werdet Teamplayer! Ob Laufgruppe oder Bootcamp: Als Teil einer Community macht Sport einfach mehr Spaß. Weiterer Vorteil: So trifft man Freunde noch öfter.

3. Teure Mitgliedschaften und platzfressende Geräte? Braucht man nicht wirklich. Freeletics ist das Zauberwort: Das Training mit dem Eigengewicht ist effektiv und ist für Anfänger genauso geeignet wie für Fortgeschrittene. Einfach App runterladen und loslegen!

Das Food-Konzept

Svens Rezept für eine gesunde Ernährung? Jeden Tag ein anderes!

Wechselnde Gerichte mit gesunden Zutaten und minimalem Aufwand bieten ihm verschiedene Kochboxen-Lieferanten.

Kochboxen: tolle Möglichkeit für Vielbeschäftige

Für gesunde Snacks legt er aber auch selbst Hand an, indem er sich z.B. ballaststoffreiche Energyballs zubereitet. Sie sind nicht nur eine gesündere Alternative zu den Müsliriegeln, sondern schmecken auch noch sehr gut. Probiert doch einfach mal sein Lieblingsrezept aus!

Vermischt die unten aufgeführten Zutaten im starken Mixer und formt aus der homogenen Masse 12-14 Bällchen. Wälzt sie anschließend im Kakao oder Kokosraspeln. Nach einer Stunde im Kühlschrank sind sie durchgezogen und halten im luftdichten Glas mehrere Tage.

  • 50 g getrocknete Feigen
  • 50 g getrocknete Aprikosen
  • 50 g Kokosraspeln
  • 30 g Nüsse (z.B. Cashew)
  • 2 EL Tahin (Sesammus)
  • 50 ml Orangensaft
  • 1 EL Leinsamen
  • ½ TL Zimt

Energyballs: lecker und gesund

Kati Kursmaus

Kati macht gern Kurse, denn sie braucht die Bewegung und das motivierende Wir-Gefühl. Sportlicher Erfolg bedeutet für sie, den Kurs mit erschöpftem Lächeln zu verlassen. Und für ein paar Übungen zwischendurch breitet sie einfach ihre Fitnessmatte im Wohnzimmer aus. Sie will kein Fitness-Instagram-Model sein, aber sich fit- und wohlfühlen. Kati achtet auf eine gesunde und vielseitige Ernährung, möchte aber als Genussmensch nicht auf alles verzichten.

                                                                 "Lieber gemeinsam schwitzen!"

Kati Kursmaus: so geht ihr Body Boost

Body Boost: so geht's

  • Zumba
  • Pilates
  • Aerobic & Dance
  • Spinning

Tools & Clothes

 

Katis beste Tipps

1. Packt eure Sporttasche abends und verabredet euch mit Freunden. Dann gibt’s auch keine spontanen Ausreden, den Sport ausfallen zu lassen.

2. Mit Musik beim Sport schwitzt es sich leichter: Sucht euch entsprechende Kurse und erstellt euch auch für zu Hause die motivierendste Playlist ever!

3. Kein Bock von der Couch aufzustehen? Reißt die Fenster auf und lüftet! Frische Luft macht nicht nur wach, sondern Lust auf Bewegung.

4. Belohnt euch zwischendurch: Wer trainiert, darf auch sündigen!

Das Food-Konzept

Schlemmen im Restaurant, Abstecher in eine Pâtisserie: Den bewussten Genuss verkneift sich Kati nicht. Wohl aber die fettige Tiefkühlpizza zwischendurch. Stattdessen setzt sie voll auf den Meal-Prep-Trend und kocht schon am Wochenende für die kommende Woche vor.

Portionsweise in Einmachdosen und Gläser verpackt, hat sie so leckere und gesunde Mahlzeiten für jeden Tag. Damit die Vorbereitung nicht zu viel Zeit einnimmt, bestellt Kati ihre Lebensmittel online und lässt sich diese bequem nach Hause liefern.

Und so können die Prep-Mahlzeiten zusammengesetzt werden:

  • eine Proteinquelle (Fisch, Fleisch oder Tofu)
  • eine Kohlenhydratquelle (besonders gesund: Vollkornreis oder -nudeln, Quinoa, Hirse, Buchweizen, Kichererbsen oder Haferflocken)
  • Gemüse oder Obst (z.B. Salat, Tomaten, Paprika, Avocado, Granatkerne)

Guten Appetit!

Der Food-Trend "Prep Mahlzeiten"