Sticker, Bonuskarten, Coupons & Co

Lohnt sich das Sammeln von Treuepunkten?

„Sammeln Sie Treuepunkte?“ – Diesen Satz hast du bestimmt schon öfter beim Einkaufen gehört. Egal, ob REWE, Kaufland oder Penny: fast jeder Supermarkt oder Discounter bietet mittlerweile Treue-Aktionen an. Ein WMF-Messerset für nur 19,90€ statt 59,90€ – Wie sollst du da nur wiederstehen? Das Einzige, was du dafür tun musst, ist: einkaufen, Klebesticker sammeln und das Sammelhelft füllen. Doch ist dein neu errungenes Messerset wirklich das versprochene Schnäppchen? Oder greift hier doch eher das Motto „Mehr Schein als Sein“? Wir klären dich in diesem Artikel zu den wichtigsten Fragen rund um Treueprämien auf.

Teure Marke = super Qualität?

Wie so oft im Leben gibt es auch auf diese Frage keine einfache Antwort. Dies unterscheidet sich je nach Supermarkt und der jeweiligen Aktion.

Teilweise bekommst du tatsächlich hochwertige Prämien zum Schnäppchen-Preis. Es kann aber auch passieren, dass die Prämien-Aktion ein Abverkauf von minderwertigen Editionen oder Vorjahresmodellen ist. Bevor du dich also in den Treuepunkte-Sammel-Wahnsinn stürzt, überprüfe, ob du genau diese Prämie nicht auch im Online-Shop oder in anderen Geschäften günstiger kaufen kannst. Dafür ermittelst du einfach die Modellbezeichnung bzw. Artikelnummer auf der Herstellerseite und suchst sie dann auf Preisvergleichsseiten bzw. in Geschäften raus. Wenn du das identische Produkt gefunden hast, kannst du von einer ordentlichen Produkt-Qualität ausgehen oder diese selbst nachprüfen.

Auch bei Vorjahresmodellen der Original-Hersteller wird die Qualität gewährleistet. Bei Messern, Pfannen und Co wirst du schließlich auch keine Schwierigkeiten wegen neuer Technik-Entwicklungen bekommen.

Das Schlupfloch der Hersteller: Sondereditionen

Teilweise gibt es allerdings auch den Fall, dass es genau DAS Wunschprodukt aus der Treueaktion nirgendwo anders gibt. Das bedeutet, der Hersteller hat das Produkt exklusiv für diese Treueaktion hergestellt. Es wird eine Artikelnummer haben, die du auch nach stundenlangem Googlen nirgendwo auf der Anbieterseite finden wirst. Bei diesen speziellen Produkten kann es der Fall sein, dass die Ware eine schlechtere Qualität aufweist, als die Produkte, die der Hersteller regulär im Handel verkauft. Dieser Trick wurde in der Vergangenheit schon beobachtet.

Durch die Sondereditionen der Hersteller wird dir der direkte Preisvergleich erschwert. Es handelt sich natürlich auch um Marken-Produkte, dennoch ist ein Vergleich mit „Original-Produkten“ schwierig, da die Artikelnummern und Bezeichnungen anders sind, als beim herkömmlichen Sortiment. Viele Verbraucher vertrauen aber oftmals blind auf namhafte Marken (z.B. Tupper, WMF oder Jamie Oliver) und beginnen damit, fleißig Punkte zu sammeln.

Sind Treueprämien wirklich Schnäppchen?

Je nach Treueaktion wirst du 10 bis 70 Aufkleber benötigen, die je einem Warenwert von 5€ bis 10€ entsprechen können, um ein Treueheft zu füllen. Über den Daumen gepeilt, entspricht das Einkäufen im Wert von 50€ bis 700€.

Sobald dein Heft durch die zahlreichen Einkäufe gefüllt ist, bist du berechtigt, die Treueprämie zum geringeren Preis zu kaufen. Zusätzlich zu deinem befüllten Heft musst du natürlich noch eine Zuzahlung leisten, die ebenfalls je nach Treueaktion variiert. Nur, wenn die Zuzahlung im Supermarkt schlussendlich niedriger ist, als der Online-Preis, lohnt sich das Sammeln überhaupt für dich.

Rechnest du jetzt all diese Faktoren zusammen, wirst du vermutlich feststellen, dass die für dich entstehenden Kosten deutlich höher sein können, als das Produkt im „normalen Online-Einkauf“ kosten würde. Im Schnitt wirkt es zwar so, als ob du durch die Treueaktion grundsätzlich sparen würdest, doch durch die Ausgaben, die du ohnehin hast, um dein Treueheft zu füllen, relativiert sich diese Ersparnis oftmals wieder.

Interessierst du dich für eine bestimmte Treueprämie, beachte folgende Schritte:

  1. Recherchiere im Internet, ob sie dort erhältlich ist.
  2. Ermittle zuerst auf der Herstellerseite die korrekte Produkt-Bezeichnung der Prämie, schaue dann auf Preisvergleichsseiten nach dem günstigsten Preis.
  3. Reduziere den Online-Preis mit verfügbaren Rabatt-Gutscheinen von Plattformen wie Sparwelt.de noch weiter.
  4. Die Zuzahlung in deinem Stamm-Supermarkt ist jetzt immer noch günstiger als der Onlinepreis? Dann wünschen wir dir erfolgreiches Sammeln!

Wieso sind die Prämien-Aktionen trotzdem erfolgreich?

Traurig, aber wahr: Supermärkte rechnen mit der Faulheit der Konsumenten. Sie gehen davon aus, dass nicht jeder die Preise im Internet vergleicht.
Das Erfolgsrezept ist ganz einfach: Beim abendlichen Einkauf kommst du unweigerlich an dem gut platzierten Aufsteller vorbei. Die Treueprämien sind hochwertig inszeniert, der günstige Preis und die bekannte Marke des Produkts stechen dir direkt ins Auge. Dazu ist es auch noch eine nützliche Sachprämie, wie zum Beispiel eine Tupperdose, ein Messerset oder irgendetwas anderes für den alltäglichen Gebrauch.
Die Ersparnis, die dir versprochen wird, hört sich so gut an, du kannst einfach nicht anders: du musst mit sammeln anfangen! Dabei bezieht sich diese „Ersparnis“ auf den überteuerten Herstellerpreis zum Marktstart (UVP). Für welche Summe du letztendlich einkaufen musst, um alle Punkte beisammen zu haben, wird natürlich nicht angegeben, nur die Anzahl der Treuepunkte, die du sammeln musst.

Lohnt sich das Treuepunkte-System für dich?

Die Teilnahme an Treueaktionen lohnt sich nur für dich, wenn du mit deinem gewohnten Einkaufsverhalten genügend Treuepunkte sammelst.
Du kaufst jeden Abend bei Penny um die Ecke die Zutaten für dein Abendessen ein und die Kassierer kennen dich schon mit Namen? Dann ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass du als Stammkunde, der regelmäßig im gleichen Supermarkt einkaufen gehst, auch genügend Treuepunkte sammelst.

Oder steht die nächste Hausparty in deiner 5er-WG an? Auch als Vielkäufer, der mit wenigen Großeinkäufen ausreichend Treuepunkte sammelt, lohnen sich Treueaktionen – vor allem, da du in einer WG nie genug Pfannen oder Schüsseln haben kannst.

Wenn beides nicht auf dich zutrifft, du nur für dich allein oder für zwei Personen einkaufen gehst und den Einkauf jedes Mal in einem anderen Supermarkt erledigst, sind Treue-Aktionen eher nichts für dich. Auf keinen Fall solltest du dein Einkaufsverhalten ändern! Mehr einzukaufen oder teurere Produkte in deinen Einkaufskorb wandern zu lassen, hebt den Spareffekt der Treueaktionen komplett auf.

Und der letzte Punkt: Brauchst du die Prämie überhaupt? Wenn du schon drei vollwertige Messersets hast, ist es vielleicht nicht mehr nötig, das große Sammeln anzufangen.

Drei generelle Tipps an dich:

  1. Kaufe nicht häufiger oder teurer als gewohnt ein, um weitere Treuepunkte zu erhalten.
  2. Kaufe nicht in einem anderen, möglicherweise teureren Supermarkt ein, nur weil es dort deine Wunsch-Prämie gibt.
  3. Sammle nicht zeitgleich bei verschiedenen Supermärkten Treuepunkte.

Die Retter in der Treuepunkte-Sammel-Not: Unsere Tipps für dich!

Du hast den Artikel bis hierher gelesen? Bist dir über alle Fakten im Klaren? Und trotzdem willst du immer noch die neue Jamie-Olive-Pfanne als Treue-Prämie erhalten, weil du entweder beratungsresistent bist oder dir das Einkleben von Treupunkten persönliches Vergnügen bereitet? Wie du willst, wir haben natürlich auch dafür ein paar Tipps für dich parat. Und die bekommst du ganz ohne Treuepunkte zu sammeln.

Dass nicht alles schwarz oder weiß ist, beweist dir der erste Tipp: Auf Aktionsplattformen wie Ebay werden prallgefüllte Prämienhefte zum Verkauf angeboten. So kannst du für kleines Geld ein volles Heft kaufen. Diese Praxis ist übrigens nicht verboten – in vielen Aktionen wird sogar ausdrücklich darauf hingewiesen, dass die Punkte übertragbar sind. Dennoch bleibt es eine Grauzone. Sollte das Heft zum Beispiel eine Fälschung sein, könnte dir Betrugsversuch vorgeworfen werden.

Dann setze doch lieber auf „Schwarmsammeln“. Frage Freunde, Verwandte oder auch Kollegen, ob sie für dich die Treuepunkte mitsammeln. Viele Leute bekommen beim Einkauf die Punkte zugesteckt, möchten sie aber vielleicht gar nicht verwenden. Perfekt für dich! So kommst du der neuen Pfanne auch mit deinem normalen Einkaufsverhalten Klebepunkt für Klebepunkt näher. Solltest du deine Prämie auf diesem Weg erhalten, lade doch einfach anschließend alle Helfer zu einem gemütlichen Essen ein. So kannst du dein neues Küchenutensil einweihen und bedankst dich gleichzeitig für die Unterstützung.