So ist das Nike Logo entstanden

Das Nike Logo wird auch Swoosh genannt
Es ist neben dem gelben M von McDonalds, dem angebissenen Apfel von Apple sowie den Schriftzügen von Walt Disney und Coca Cola eines der bekanntesten Markenlogos der Welt: das Logo des Sportartikelherstellers Nike. Jeder kennt den geschwungenen Haken, der auf Millionen von Produkten wie Bekleidung, Caps, Schuhen und Sportbedarf auf der ganzen Welt prangt. 

Viele bekannte Sportler und Athleten aus den Sportarten Basketball, Fußball, Tennis, Golf und vielen mehr präsentieren das Logo. Aber wie entstand das Nike Logo? Und wer hat das Nike Logo erfunden?

Die Anfänge von Nike

Bill Bowerman (ein damaliger Trainer an der Universität von Oregon) und Philip Knight (ein damaliger Student an der Universität von Oregon und ein von Bowerman trainierter Mittelstreckenläufer) gründeten im Jahr 1962 das Unternehmen Blue Ribbon Sport und vertrieben importierte Sportschuhe des japanischen Sportschuhherstellers Onitsuka Tiger. Im Jahr 1971 erfolgte die Umbenennung in den heutigen Firmennamen „Nike“. 

Im Folgejahr brachten sie die erste eigene Schuhkollektion auf den Markt. Das Unternehmen sollte ein voller Erfolg werden...

Wer hat das Nike Logo erfunden?

Siegesgöttin mit dem Namen Nike

Dieses wurde von der damals 28-jährigen Grafikdesign-Studentin Carolyn Davidson von der Portland State University entwickelt. Die Auftragsvergabe erfolgte aber eher zufällig. Gründer Philip Knight unterrichtete damals als Dozent für Buchhaltung an der Universität von Portland. Er sprach die Studentin spontan an, nachdem er zufällig ein Gespräch zwischen ihr und einer befreundeten Kommilitonin mithörte. In diesem ging es darum, dass Carolyn Davidson gerne weitere Kurse besuchen würde, es ihr aber an dem nötigen Geld fehlte.

Also bot Philip Knight ihr den Job an, ein Logo für seinen neuen Markennamen zu gestalten. Die Vorgabe war, dass dieses Bewegung vermittelt. Carolyn Davidson unterbreitete daraufhin einige Entwürfe, die allerdings allesamt nicht wirklich begeistern wollten. Aus Zeitdruck, da die Schuhkartons für die neuen Schuhe so schnell wie möglich in den Druck gehen sollten, entschied sich Knight letztendlich für den noch heute verwendeten Haken: „Ich kann nicht sagen, dass ich das Logo liebe, aber vielleicht wächst es mir ans Herz.“

Später Lohn für die Grafikerin

Damals erhielt Carolyn Davidson für Ihre Arbeit 35 US-Dollar als Entlohnung und erhielt zudem für einen Stundenlohn von 2 US-Dollar einen Job als Designerin in der Firma. In den folgenden Jahren entwickelte sich die Marke rasant und der „ Swoosh“, so wird das Logo genannt, wurde weltbekannt. Aber erst nach 12 Jahren, im September 1983, konnte auch Carolyn Davidson angemessen an dem Erfolg partizipieren. Sie wurde zu einem Mitarbeitertreffen eingeladen, bei dem Sie mit einem großen Empfang begrüßt wurde und neben einer Urkunde und Aktien der Firma Nike auch einen goldenen Ring mit einem Diamanten in Form des „Swoosh“ erhielt. Die Aktien hatten damals einen Marktwert von rund 150 US-Dollar. Heute beläuft sich dieser auf mehr als 600.000 US-Dollar. Gut, dass Carolyn Davidson bis heute keine der Aktien verkauft hat. Nach 29 Jahren Arbeit in der Design-Branche hat sich Carolyn Davidson aus dem Berufsleben zurückgezogen. Sie lebt heute in Portland, Oregon, und hat zwei Kinder.

Das Logo im Zeitwandel

Das Nike Logo mit Schirftzug

Das Nike Logo, der „Swoosh“, steht für die Flügel der griechischen Siegesgöttin Nike. Diese war auch die Vorlage für die Umbenennung des Unternehmens in den neuen Namen „Nike“. Zunächst wurde es zusammen mit dem Unternehmensnamen verwendet, wobei der Haken durch den schräg stehenden Schriftzug ging.

 

Im Jahr 1978 wurde der Namenszug dann über dem „Swoosh“ positioniert, seit 1985 wird es vor allem vor rotem Hintergrund verwendet. Heute steht der „ Swoosh“ in der Regel alleine als Firmenlogo, da dieses quasi jedem bekannt ist. Der dynamisch wirkende Haken ist aber nicht nur eines der bekanntesten Firmenlogos weltweit, sondern der Name „Swoosh“ hat es auch in den fachspezifischen Sprachgebrauch der Grafik-/Designbranche geschafft. In dieser spricht man allgemein bei geometrischen Formen wie Kreisen oder geschwungenen Linien, welche z. B. im Hintergrund einer Bildkomposition den Eindruck von Bewegung oder Geschwindigkeit hervorrufen sollen, von einem „Swoosh“.

5 spannende Fakten über das Nike Logo

Das Nike Logo ist nicht nur eines der bekanntesten Markenlogos sondern birgt auch viele spannende Fakten und Geschichten:

1. Das geht unter die Haut!

Wusstest du, dass der „Swoosh“ einige Zeit das meist getragene Tattoomotiv in den USA war…

2. Hebt richtig ab

Wusstest du, dass der Name „Swoosh“ aus dem Englischen übersetzt „durch die Luft sausen“ bedeutet…

3. Wenig begeistert

Wusstest du, dass der Firmengründer Philip Knight war anfangs wenig begeistert von dem Logoentwurf und sich nur aus Zeitdruck hierfür entschied …

4. Erst Hungerlohn, dann Diamantring

Wusstest du, dass die Designerin Carolyn Davidson damals nur 35 US-Dollar für ihre Arbeit erhielt. Erst nach Jahren legte Nike ein Aktienpaket sowie einem Diamantring in Form des Logos nach…

5. Göttlich

Wusstest du, dass das Logo symbolisch für die Flügel der griechischen Siegesgöttin Nike steht …

Du möchtest den „Swoosh“ selbst auf deiner Sportbekleidung und Co tragen? Ordere jetzt Produkte von Nike zum besonders günstigen Vorzugspreis, indem du einen Nike-Gutschein bei deiner Bestellung im Onlineshop von Nike einlöst.

 

Zu den Nike Gutscheinen

 

Bildquelle: Nike.de & wikipedia.de