Das richtige Backzubehör für süße Weihnachtsfreuden

In der Weihnachtsbäckerei… Backgadgets für Plätzchen & Co

Ohne köstliches Gebäck, dessen Duft uns zu Hause umgibt, wäre das Weihnachtsfest nur halb so schön. Und so binden sich Millionen Frauen und Männer in der Vorweihnachtszeit ihre Schürze um und stellen sich an den heimischen Herd, um die delikatesten Kreationen zu zaubern. Wenn auch du Weihnachtsgebäck liebst und es gar nicht erwarten kannst, leckere Plätzchen, Stollen und Spekulatiusgebäck zu backen, dann brauchst du dafür die richtigen Arbeitsutensilien. Wir zeigen dir, welche Backgadgets unverzichtbar sind und welches coole Backzubehör besonders viel Spaß macht. Also pack schonmal die Schürze aus und mach den Backofen startklar. Schon bald ächzt auch dein Küchentisch unter der Plätzchenlast und die Küche wird zum neuen Lieblingsort für die ganze Familie.

Auf die Plätzchen, fertig, los: Backgadgets für selbstgemachte Köstlichkeiten

Beim Plätzchenbacken kannst du deiner Kreativität freien Lauf lassen. Zimtsterne, Vanillekipferl, Makronen oder Spritzgebäck – für jede Naschkatze gibt es die perfekten Plätzchenkreationen. Zu den vielen schönen Dingen beim Plätzchenbacken gehört die Tatsache, dass nachdem der Teig fertig ist, der Spaß erst so richtig losgeht. Für das Stechen der Plätzchen gibt es da draußen eine ganze Menge Backgadgets aller Art. Die Klassiker sind dabei Ausstechförmchen. Schöne Förmchen mit weihnachtlichen Motiven findest du zum Beispiel bei Butlers.

Doch auch mit Plätzchenstempeln kreierst du schnell und einfach bildschönes Gebäck. Eine weihnachtliche Auswahl an Keksstempeln, wie etwa dieses putzige Lebkuchenmännlein, gibt es zum Beispiel bei OTTO. Sparen kannst du bei deiner Shopping-Tour bei OTTO mit dem passenden Sparwelt-Gutschein.

Kreative und originelle Backgadgets sind Nudelhölzer mit Prägung. So wird der Teig bereits beim Ausrollen verziert und du brauchst die Plätzchen dann nur noch auszustechen. Weihnachtliche Nudelhölzer, wie diesen Teigroller mit Rentier, Weihnachtsmann und Co., wirst du zum Beispiel bei Etsy entdecken.

Kekse Teigroller

Teigroller sind das A und O beim Kekse backen

Dekorieren, bis der Arzt kommt

Nicht nur in puncto Formen sind deiner Fantasie keine Grenzen gesetzt – auch bei der Dekoration der kleinen Delikatessen kannst du dich austoben. Ob Zuckerschrift, Icing, Topping, geschmolzene Schokolade oder Schlagsahne – erlaubt ist, was schmeckt. Mit den richtigen Backgadgets beförderst du deine Deko-Skills auf das nächste Level.

Für fortgeschrittenes Gestalten und Verzieren der Plätzchen wird eine Gebäckpresse mit verschiedenen Aufsätzen ungemein praktisch sein. Eine solche Presse befüllst du mit Icing, Frosting oder Buttercreme und bringst an der Spitze einen der Aufsätze an. Dann Hebel drücken und schon zauberst du die schönsten Muster und Formen. Eine Gebäckpresse eignet sich aber auch für die Zubereitung von Spritzgebäck, denn sie nimmt es auch mit zäherem Teig auf. Ein wahres Multitalent also. Ein solches Prachtstück bekommst du zum Beispiel bei GALERIA.

Doch auch ganz schlichte Spritzbeutel leisten gute Dienste – und auch sie gibt es mit unterschiedlichen Aufsätzen und zum Wiederverwenden. Im Onlineshop von REWE wirst du dabei das Richtige finden.

Christstollen backen: Weihnachtsklassiker für jedermann

Auch Stollen dürfen an Weihnachten nicht fehlen. Sie gehören zu den unverzichtbaren Klassikern des Weihnachtsgebäcks – und schmecken selbstgemacht um Welten besser als aus dem Supermarkt. Das Grundrezept für Christstollen wird bereits seit vielen Jahrhunderten überliefert und enthält unter anderem Rosinen sowie Orangen- und Zitronenaroma. Im Laufe der Zeit entstanden allerdings die vielseitigsten Stollenrezepte – und heutzutage werden Christstollen zum Beispiel mit Marzipan, Kakao und sogar weißer Schokolade zubereitet. Viele Backutensilien brauchst du zum Backen nicht. Praktisch wäre ein elektrisches Rührgerät, das du zum Beispiel für einen kleinen Preis bei Lidl bekommst. Auch Rührschüsseln für den Teig sowie Backpinsel und Co. kannst du im Lidl-Onlineshop einkaufen. Deinen Einkauf kannst du dir anschließend bequem nach Hause liefern lassen – und mit einem Sparwelt-Gutschein sparst du dir sogar die Versandkosten dafür!

Gestaltungsidee für deinen Christstollen

Wer sagt denn, dass ein Stollen nicht auch ein wenig Farbe vertragen kann? Um deinen Christstollen zu dekorieren, kannst du zum Beispiel ganz wunderbar spezielle Kuchenschablonen verwenden. Schablone auflegen, mit Icing, Glasur oder Lebensmittelfarbe überziehen und kurz trocknen lassen. Tolle Schablonen mit Weihnachtsmotiven und in vielen Farben findest du zum Beispiel bei Amazon.

Christstollen

Selbstgemacht schmeckt er einfach besser: der Christstollen

Spekulatius-Pralinen: mit den richtigen Backgadgets im Nu zum Konditor werden

Spekulatius zu Weihnachten kennst du sicherlich. Spekulatius in Pralinenform vielleicht noch nicht. Die kleinen Naschereien verbinden das Beste aus zwei Welten und wer sie einmal probiert hat, wird nie wieder genug davon bekommen. Pralinenherstellung hört sich nach viel Arbeit an? Nicht, wenn du das richtige Backzubehör zur Hand hast.

So gibt es zum Beispiel bei MediaMarkt ein ganzes Pralinen- und Konfekt-Set, mit dem sich die Spekulatius-Pralinen fast wie von selbst zubereiten. Zum Set gehören drei verschiedene Pralinengabeln, vier verschiedene Ausstechformen für die Pralinen sowie ein Abtropfgitter. Ein praktisches und kreatives Rezeptheft bekommst du ebenfalls dazu. Die passenden Rezepte für den Spekulatius-Teig sowie die richtige Schokolade für den Pralinenüberzug wirst du schnell online entdecken.

Tipp für die schnelle Pralinenzubereitung

Wenn du dir die Mühe beim Backen des Spekulatius‘ sparen möchtest, dann kaufe einfach fertigen Spekulatius im Supermarkt und zerkleinere diesen anschließend, bis du nur noch Krümel vor dir hast. Diese kannst du dann in geschmolzene Schokolade tauchen und das Ganze gründlich vermischen. Dann ein wenig abkühlen lassen und kleine Kügelchen formen. Et voilà – deine leckeren Spekulatius-Pralinen sind fertig!

Weihnachtskekse Spekulatius

Um nicht selbst den Spekulatiusteig zuzubereiten, kannst du auch auf fertigen Spekulatius zurückgreifen

Muffins: Kinderleicht und superlecker

Muffins schmecken das ganze Jahr über ausgezeichnet und sind in ihrer Vielfalt selbst für die verwöhntesten Gaumen eine gerngesehene Nascherei. Auch zur Weihnachtszeit wird jeder selbstgemachte Muffins zu schätzen wissen. Um deinen Muffins einen weihnachtlichen Touch zu verleihen, könntest du beim Backen ein wenig Zimt hinzugeben, mit Orangenaroma arbeiten oder Mandeln verwenden. Natürlich verleihst du deinen Muffins auch mit der richtigen Dekoration einen festlichen Touch.

Mit einer Gebäckpresse und Icing-Utensilien hast du dich ja bereits beim Plätzchenbacken ausgestattet. Für deine Muffins benötigst du somit noch ein Backblech und Muffintütchen. In beiden Fällen wirst du in der riesengroßen Einkaufswelt von Amazon fündig. Tütchen in allen erdenklichen Größen und Ausführungen gibt es dort zu entdecken. Auch die Bleche, die übrigens längst nicht nur aus Blech bestehen, gibt es dort in vielen Variationen. Wenn deine Muffins fertig sind, dann bewahrst du sie am besten in einer schönen Dose auf, von denen du viele bei Depot findest. Schöne und praktische Backgadgets gibt es in diesem Onlineshop ebenfalls zu entdecken.

Weihnachten Muffins

Verwandle deine Muffins in wahre Weihnachtswunder – mit dem passenden Topping erhalten sie einen festlichen Touch

Weihnachtliche Cake Pops: Backgadgets für einen Strauß Naschereien

Wenn es um klassisches Weihnachtsgebäck geht, so sind Cake Pops nicht unbedingt das Erste, das in den Sinn kommt. Doch natürlich schmecken die runden Kuchen am Stiel auch zur Weihnachtszeit ganz wunderbar. Zur Grundausstattung gehören dabei zunächst einmal ein Rührgerät und eine ausreichend große Schüssel. Den fertigen Teig kannst du natürlich auch mit der Hand formen, aber viel einfacher und gleichmäßiger gelingen die Cake Pops mit einer speziellen Backform, in die du auch direkt die Holzstäbchen hineinstechen kannst.

Bei OTTO findest du ein solches praktisches Cake Pop-Set, bestehend aus 48 Cake Pop-Stäbchen aus Papier, einer Silikonform für 12 Cake Pops sowie ein Cake Pop-Butler, in welchem du die Stäbchen anschließend reinstecken kannst. Ein Backpinsel ist ebenfalls richtig praktisch, wenn es ums Verzieren und Dekorieren geht.

Das Rezept für das süße Gebäck ist kinderleicht umzusetzen – und selbst ohne viel Erfahrung werden die Mini-Kuchen gelingen. Cake Post kannst du auf die vielseitigste Weise dekorieren. Statte dich mit Zuckerperlen, Kuvertüre und Guss aus – und gestalte die schönsten Weihnachtsmotive. Schon fast zu schade, sie anschließend wegzuessen – wobei dem natürlich niemand widerstehen kann.

Cake Pops

Für Cake Pops braucht es hauptsächlich die richtigen Stäbchen als Backgadget. Es gibt aber auch ganze Sets dafür

#LassUnsDrüberSprechen

Sag auch was dazu

Noch keine Kommentare - sei doch der Erste. :-)

Sag was dazu

Hey, schön, dass du deine Meinung mit uns und anderen Lesern teilen willst. Verfasse einfach deinen Kommentar oder stelle deine Frage. Lass uns jetzt drüber sprechen!